Eure Admins

~Jürgen Klopp~
~Helena de Chevallier~
Termine
Mittagessen:
Start: So, 04.01.2015

Das Wetter am 20.06.2016

Morgens 12°/15°,

Regen

Mittags 20°/25°,

Regen

Abends 22°/24°,

Wolken

SeitTest-Zertifikat

Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Seite 3 von 16 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 9 ... 16  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von Hansi Flick am Mo 17 Feb 2014 - 13:28

Er spürte die warmen Hände auf seinem Oberkörper und konnte nur immer wieder leise keuchen. Das hier war so unglaublich intensiv. So etwas hatte er noch nie erlebt. Als er den Atem seines Chefs an seinem Hals spürte, ging sein eigener noch schneller. Dass er in seine Haut biss, überraschte ihn und doch konnte er nur erregt keuchen. „Vertrau mir.“ Das tat er doch. Was meinte er...? Seine Gedanken wurden durch sein eigenes Stöhnen übertönt. Wie konnte er mit einer einzigen Berührung solche Gefühle in ihm toben lassen? Seine Hände fielen schlaff neben seinen Körper und seine Brust hob und senkte sich immer noch viel zu schnell. „Bitte“, keuchte er heiser. Er wusste gerade nicht mehr, wie er sich bewegen konnte oder was er denken sollte. Seine Körpermitte schien ihn vollkommen unter Kontrolle zu haben.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von José Charlen am Mo 17 Feb 2014 - 19:20

Er lachte ihm leise ins Ohr, als er das Stöhnen hörte. Doch er lachte ihn nicht aus. Eher war er ein bisschen erleichtert, dass Hansi diese Gefühle zuließ und sich nicht wieder dafür schämte und sie verstecken wollte. Als seine Hände dann aber kraftlos neben seinen Körper fielen, sah er ihn einen Moment besorgt an. Doch ihm schien es gut zu gehen. „Bitte.“ Dieses Wort beruhigte ihn und ließ sein Herz doch noch einmal schneller schlagen. Hansis heisere Stimme klang so unwiderstehlich, dass er ihn fordernd küsste, während er seine Finger langsam über seine Erregung streifen ließ.

José Charlen
OC

Anzahl der Beiträge : 747
Anmeldedatum : 18.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von Hansi Flick am Mo 17 Feb 2014 - 19:38

Der Kuss ließ ihm noch heißer werden und die kleine Berührung an seiner Erregung trieb ihn jetzt schon viel zu weit. Er musste sich wieder besser unter Kontrolle kriegen, sonst wäre das alles zu schnell vorbei. Aber er wusste nicht mehr, wie er seine Hände benutzen konnte. Es war, als hätte er es plötzlich vergessen. Deswegen erwiderte er den Kuss genauso fordernd und stöhnte immer wieder leise, als er besonders empfindliche Stellen berührte. Es fühlte sich so anders an, wenn ein Mann ihn dort berührte. Beunruhigend fand er dabei eher, dass es besser war.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von José Charlen am Mo 17 Feb 2014 - 20:11

Auch wenn Hansi nichts tat und sich seinen Berührungen einfach hingab, ließ er es ihm doch durch seine Reaktionen noch heißer werden. Sein Kopf schaltete sich langsam, aber sich aus und er hatte nichts dagegen. Denn dann konnte er nicht darüber nachdenken, was sie hier taten und in welchem Verhältnis sie eigentlich zueinander standen. Atemlos löste er sich aus dem Kuss und vergrub das Gesicht an Hansis Brust. Kurz zögerte er und legte seine Hand dann doch leicht um seine Erregung, während er begann, kleine Küsse auf seinem Oberkörper zu verteilen. Es war für Hansi ungewohnt und deshalb würde er versuchen, nichts zu überstürzen. Aber als Hansi sich unter ihm bewegte und ihn dabei streifte, konnte auch er ein Stöhnen nicht verhindern.

José Charlen
OC

Anzahl der Beiträge : 747
Anmeldedatum : 18.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von Hansi Flick am Mo 17 Feb 2014 - 20:28

Als José sein Gesicht an seiner Brust vergrub, kam langsam wieder Leben in seinen Körper und er strich ihm behutsam durch die Haare. Doch dann wurde er wieder abgelenkt, als er seine Hand um seine Erregung legte. Lustvoll stöhnte er auf. Die Aktion war einfach zu plötzlich gekommen. Als er ihn dann auch noch küsste, wandte er sich ein wenig unter ihm. Seine Erregung schien sich immer weiter zu steigern. Er konnte nichts dagegen tun. Aber José sollte es genauso gehen und deswegen ließ er seine Hand zuerst über seine Brust und dann ebenfalls tiefer wandern. Es fühlte sich seltsam an seine Erregung zu berühren, aber wenn er dadurch dieselben Gefühle empfand, war das richtig. Ein paar Mal fuhr er mit seinen Fingern daran auf und ab und umfasste sie dann ebenfalls. Doch er ging noch einen Schritt weiter und begann seine Hand langsam auf und ab zu bewegen.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von José Charlen am Mo 17 Feb 2014 - 21:50

Er stöhnte heiser auf, als Hansi seine Erregung plötzlich ziemlich gezielt berührte. Das kam so überraschend, dass er seine Hand in das Laken krallte. Gerade konnte er sich einfach nicht mehr konzentrieren. „Mach…weiter“, keuchte er und presste seine Lippen verlangend auf Hansis. Die Spannung im Raum war wirklich zum Zerreißen gespannt. Ihre Nähe, der ziemlich erhitzte Körper unter ihm und dann diese Berührungen trieben ihn weiter, bis er sein Stöhnen an Hansis Hals erstickte und anschließend seine Stirn atemlos auf seine Brust sinken ließ. Viel zu lange hatte er das alles nicht mehr spüren dürfen. Und so gerne er gerade auch einfach einmal durchgeatmet hätte, er nahm die Berührungen wieder auf und reizte Hansi weiter.

José Charlen
OC

Anzahl der Beiträge : 747
Anmeldedatum : 18.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von Hansi Flick am Mo 17 Feb 2014 - 22:03

José krallte seine Hand in das Bettlaken und ihm lief ebenfalls ein heißer Schauer über den Rücken. „Mach...weiter.“ Er hatte nichts anderes vorgehabt. Der Kuss wurde immer intensiver und irgendwann spürte er, wie José über die Klippe gestoßen würde. Ein wenig überfordert zog er seine Hand und nahm lächelnd zur Kenntnis, wie er sein Gesicht an seiner Brust vergrub. Kaum hatte sie beide einen Moment durchgeatmet, spürte er schon, wie José ihn ebenfalls weitertrieb. Lange würde auch er das nicht mehr durchhalten. Keinen Moment später bäumte er sich auf und kam ziemlich heftig. Schwer atmend blieb er unter ihm liegen und schloss kurz die Augen. Das war wirklich heftig gewesen und er war froh, dass sein Gewissen sich nicht sofort wieder einschaltete.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von José Charlen am Mo 17 Feb 2014 - 22:26

Als Hansi ebenfalls Erlösung fand, zog er seine Hand zurück und legte seinen Kopf auf seiner Brust ab. Der rasende Herzschlag unter ihm war dem seinen mehr als ähnlich. Und doch verlieh ihm diese Tatsache ein gutes Gefühl. Sie waren sich so nah gewesen und er wollte nicht über die Folgen nachdenken. „Das war…unglaublich“, hauchte er und malte mit seinem Finger kleine Muster auf Hansis Oberkörper. Nie hätte er gedacht, dass seine kleine Rettungstat gestern bei dem Spiel so enden würde.

José Charlen
OC

Anzahl der Beiträge : 747
Anmeldedatum : 18.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von Hansi Flick am Mo 17 Feb 2014 - 22:40

Lächelnd sah er auf José herab, als der seinen Kopf auf seiner Brust ablegte. Er war froh, dass er seine Nähe suchte. Denn sonst wäre das hier irgendwie seltsam. „Das war...unglaublich.“ Er lachte leise. „Das war es.“ Sanft hauchte er ihm einen Kuss in die Haare und strich anschließend sanft hindurch. Den anderen Arm legte er locker um ihn. Als er so auf ihm herabsah, wurde ihm ganz warm ums Herz. Er war gerne bei ihm und die Berührungen auf seinem Oberkörper, lösten ein angenehmes Kribbeln in ihm aus. Kurz suchte er nach der Decke und legte sie dann über sie beide. Ruhe würde sie jetzt beide wieder runterbringen.
Als er am nächsten Morgen aufwachte, wurde ihm schnell bewusst, was er gestern Nacht getan hatte. Er hatte seine Frau mit einem Mann betrogen. Nur widerwillig löste er sich aus den Armen von José und zog sich schnell an. Sie würden sich nicht wiedersehen und das tat doch ungewöhnlich weh. Ein letztes Mal beugte er sich über ihn und küsste ihn. Dass er dabei wach wurde, konnte er nicht verhindern. Traurig sah er ihn an. „Leb wohl“, hauchte er kaum hörbar. Schon draußen auf dem Gang merkte er, wie schwer ihm der Abschied fiel. Es war nur Sex. Das musste er sich einreden. Irgendwie war er nach Hause gekommen. Er hatte ein Donnerwetter erlebt, aber das war ihm gerade vollkommen egal. Da war sowieso so viel Distanz zwischen ihm und seiner Frau. Abends saß er auf dem Sofa und spielte mit seinem Handy rum. Da bekam er eine SMS von Jogi. Spontane Sitzung in einer Woche mit der Fifa. Das war doch ein böser Scherz.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von José Charlen am Mo 17 Feb 2014 - 23:11

„Leb wohl.“ Er zuckte zusammen, als er eine Berührung an seinen Lippen spürte. Blinzelnd öffnete er die Augen und sah, wie Hansis blaue Augen sich immer weiter von ihm entfernten. Erst dachte er, es wäre ein Traum gewesen. Doch dann wurde ihm klar, dass Hansi wirklich gegangen war. Einfach so. Und das noch quasi mitten in der Nacht.
Seine Laune war im Keller. Das hätte er wirklich nicht erwartet. Nicht einmal vernünftig verabschieden konnte er sich von ihm. Stattdessen flüchtete der Trainer einfach so und ließ ihn hier buchstäblich liegen. Wütend drehte er sich auf die Seite und zog die Decke bis zum Kinn. Doch das war auch nicht gut. Das Kissen roch nach Hansi. Und allein dieser Geruch schickte einen Schauer durch seinen Körper. Er drehte das Kissen um und schloss die Augen. Er musste schlafen. Vielleicht würde er dann all das vergessen.

Als er wieder aufwachte, war seine Wut tatsächlich verraucht. Und zurück blieben nur verletzte Gefühle. Sie waren sich so nah gewesen. Hatte Hansi das wirklich überhaupt nichts bedeutet? Den ganzen Tag über hatte er nachgedacht und war froh, als er sich ins Auto setzen und nach Hause fahren konnte. Doch auch da lief er nur von einem Raum in den nächsten. Er musste das klären. Er musste mit Hansi reden, sonst könnte er damit nicht abschließen. Aber er bezweifelte, dass Hansi sich auf ein Gespräch einlassen würde. Also musste er zu anderen Mitteln greifen. Er schnappte sein Handy und tippte eine SMS an den Bundestrainer. Eigentlich war diese Versammlung noch nicht nötig, weil die WM noch in weiter Ferne lag, aber anders ging es jetzt nicht.

Die Woche verging nur langsam. Doch irgendwann war sein persönlicher Tag X gekommen und er fuhr zum Kongresszentrum. Lächelnd begrüßte er die ersten Funktionäre und wartete eigentlich doch nur auf eine ganz bestimmte Person.

José Charlen
OC

Anzahl der Beiträge : 747
Anmeldedatum : 18.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von Hansi Flick am Mo 17 Feb 2014 - 23:21

Er hatte sich viel mit seiner Frau gestritten und sie hatten sich entschlossen eine Pause zu machen. Wieder einmal war er völlig fertig gewesen, aber etwas anderes nahm ihn viel mehr mit. Auch wenn er sich das nicht eingestehen wollte. Er war nicht schwul. Das war ein Ausrutscher gewesen. Mit dem Gedanken stand er auch am Tag der Versammlung vor seinem Spiegel und richtete den Kragen seines blauen Hemds. Eigentlich hatte er das gar nicht anziehen wollen. Seine Frau hatte es nur nicht an ihm gemocht, deswegen hatte er es angezogen. Er griff noch schnell nach dem ebenfalls blauen Jackett und setzte sich dann ins Auto.
Das Kongresszentrum war ein ganzes Stück entfernt gewesen und dementsprechend war er auch schon wieder ein wenig müde. In letzter Zeit war er viel zu schnell wegen allem erschöpft gewesen. Er musste sich da wirklich mehr zusammenreißen. Als er den Raum betrat, schluckte er schwer. Natürlich war er auch hier. Er hatte ihn schon nur noch als er abgestempelt. Schnell hatte er seinen Platz gefunden. Mit großen Augen sah er auf seinen Sitznachbarn. Nein. Kurz sah er sich um, aber die Leute schienen ihre Gespräche wichtiger zu finden. Unschuldig lehnte er sich gegen den Tisch und tauschte hinter seinem Rücken schnell die Namen aus. Dann entdeckte er Jogi und verwickelte ihn in ein Gespräch.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von José Charlen am Mo 17 Feb 2014 - 23:43

Er war in ein Gespräch vertieft und hatte so nicht mitbekommen, dass Hansi den Raum betrat. Doch als sein Blick zu seinem Platz schweifte, zuckte er unmerklich zusammen. Er stand direkt dahinter und sprach mit dem Bundestrainer. „Entschuldigen Sie mich“, lächelte er und ging um den Tisch herum. Als er sah, dass an seinem Platz nicht mehr sein Name stand, runzelte er die Stirn. Das war doch eben noch…Sein Blick huschte zu Hansi und wieder zu dem Schild. So einfach würde er es ihm nicht machen. Er griff nach dem Schild auf dem sein Name stand und nach dem, das an seinem Platz stand und tauschte sie wieder zurück. „Alles muss man selber machen“, murmelte er und drehte sich lächelnd zu Joachim. „Das Personal schien nicht ganz bei der Sache gewesen zu sein. Vielleicht war es eine lange Nacht.“ Es war eine bewusste Anspielung und er sah Hansi einen Moment direkt in die Augen.

José Charlen
OC

Anzahl der Beiträge : 747
Anmeldedatum : 18.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von Hansi Flick am Mo 17 Feb 2014 - 23:52

Er hatte versucht José so weit es ging zu ignorieren. Aber es fiel ihm dadurch nur noch schwerer. Vor allem kam er dann auch noch zu ihnen. „Das Personal schien nicht ganz bei der Sache gewesen zu sein. Vielleicht war es eine lange Nacht.“ Er ballte seine Hand zur Faust. Warum machte er es ihm so schwer? Konnten sie nicht professionell damit umgehen? Für ihn schien das wirklich unmöglich zu sein. Dem Blick wich er so gut es ging aus. „Sie sollten besser mit ihrem Vortrag beginnen. Es gibt noch Leute, die heute noch etwas zu tun haben.“ Er wollte nicht so böse sein, aber er forderte es heraus.
Tatsächlich begann kurze Zeit später die Sitzung. Joachim hatte versucht ihn zu fragen, was los war, aber darauf ging er gar nicht ein. Es würde nur Fragen aufwerfen, die er nicht beantworten konnte. Nervös spielte er mit seinem Stift herum und legte ihn irgendwann doch zur Seite. Er musste zumindest aufmerksam wirken. Unsicher sah er immer mal wieder nach vorne, bis er schließlich gar nicht mehr wegsehen konnte. Jede noch so kleine Regung seines Körpers fiel ihm auf. Gleichzeitig wusste er, dass das hier mehr als verboten war.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von José Charlen am Di 18 Feb 2014 - 0:20

„Sie sollten besser mit Ihrem Vortrag beginnen. Es gibt noch Leute, die heute noch etwas zu tun haben.“ Überrascht hob er die Augenbrauen und sah ihn an. Dass Hansi so beleidigt war, konnte er nicht wirklich verstehen. Er hatte ihn vor einer Woche verlassen. Nicht andersherum.
Trotzdem warf er einen Blick auf die Uhr und begann kurz darauf den Vortrag. „Ich weiß, dass Sie sich mit Sicherheit wundern. Eine Sitzung zu einem so frühen Zeitpunkt. Aber es gibt immer wieder unvorhersehbare Geschehnisse.“ Seine Augen suchten Hansis Blick. Und er unterdrückte ein Grinsen, als er dessen Reaktion sah. „Und deshalb würde ich gerne ein paar Dinge besprechen.“ Er drehte sich um und schrieb ein paar Stichworte an eine Tafel.

José Charlen
OC

Anzahl der Beiträge : 747
Anmeldedatum : 18.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von Hansi Flick am Di 18 Feb 2014 - 18:34

„Ich weiß, dass Sie sich mit Sicherheit wundern. Eine Sitzung zu einem so frühen Zeitpunkt. Aber es gibt immer wieder unvorhersehbare Geschehnisse.“ Seine Augen weiteten sich überrascht. War er der Grund für all das hier? Nein. Das konnte nicht sein. Er war ihm nicht so wichtig. „Und deshalb würde ich gerne ein paar Dinge besprechen.“ Er versuchte sich wirklich auf die Punkte zu konzentrieren, über die er sprach. Aber seine Gedanken schweiften immer wieder ab. Seine Lippen auf seiner Haut. An seinem Hals. Auf seinen Lippen. Er wandte den Blick ab und nahm einen Schluck aus seinem Glas. Bei der nächsten Andeutung hatte er sich fast verschluckt und konnte sich gerade noch so beherrschen.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von José Charlen am Di 18 Feb 2014 - 19:16

Während er mit seinem Vortrag fortfuhr, warf er immer wieder amüsante Blicke zum Co-Trainer der Nationalmannschaft. Wenn den anderen nicht auffiel, wie der ihn regelrecht anstarrte, waren sie blind. Und auch wenn er dem eigentlich kritisch gegenüberstehen verletzt sein müsste, fühlte er sich doch auf eine gewisse Art und Weise auch geschmeichelt. Bei Hansis Blicken konnte es gar nicht sein, dass er so ohne weiteres hatte gehen können. Dass er das alles denken konnte, während er weiter über die Spiele sprach, wunderte ihn selbst ein wenig. Aber er froh, dass er das gerade so hinbekam. „Wie gesagt. Die Fans einiger Mannschaften haben schon des Öfteren Aufsehen erregt und deshalb behalten wir sie seit längerem im Auge.“ Dieses Mal sah er Hansi bewusst an. Er sollte genau sehen, dass ihm seine Blicke nicht entgangen waren. Und genauso wenig sollte er vergessen, was vor einer Woche passiert war. „Die FIFA und der DFB müssen in Zukunft enger zusammenarbeiten…“, er zog eine dicke Linie zwischen den beiden Verbänden, die an der Tafel standen. Eine weitere Andeutung, die Hansi wohl verstehen würde. „…wenn wir verhindern wollen, dass die Fans beim nächsten Spiel aneinandergeraten und es erneut zu einer Auseinandersetzung kommt.“ Er legte den Stift zur Seite und lächelte dann in die Runde. „Das war es von meiner Seite. Wenn Sie Vorschläge haben, wie man diese Situation…entschärfen kann, dürfen Sie die uns jetzt gerne mitteilen.“ Damit zog er seinen Stuhl zurück und setzte sich neben Hansi. Und sofort spürte er wieder eine gewisse Spannung zwischen ihnen.

José Charlen
OC

Anzahl der Beiträge : 747
Anmeldedatum : 18.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von Hansi Flick am Di 18 Feb 2014 - 19:45

„Wie gesagt. Die Fans einiger Mannschaften haben schon des Öfteren Aufsehen erregt und deshalb behalten wir sie seit längerem im Auge.“ Er schluckte schwer, als er Josés Blick sah. Schon wieder so eine Anspielung. Er spielte mit ihm und er hasste das. „Die FIFA und der DFB müssen in Zukunft enger zusammenarbeiten…“ Natürlich musste er für eine engere Zusammenarbeit plädieren. Sein Atem ging schon wieder viel zu schnell und er nahm noch einen Schluck von dem Wasser. „…wenn wir verhindern wollen, dass die Fans beim nächsten Spiel aneinandergeraten und es erneut zu einer Auseinandersetzung kommt. Das war es von meiner Seite. Wenn Sie Vorschläge haben, wie man diese Situation…entschärfen kann, dürfen Sie die uns jetzt gerne mitteilen.“ Er hatte angefangen wieder mit dem Bleistift zu spielen. Bei dem Wort 'entschärfen' hatte er diesen vor lauter Überraschung in zwei Teile zerbrochen und eine Hälfte war ihm doch tatsächlich runtergefallen. Er wollte sich danach bücken, aber als José wieder neben ihm saß, ließ er das lieber. Der nächste Fifa-Vorsitzende begann mit einem weiteren Vortrag und er versuchte sich zu konzentrieren. Aber dieser Mann neben ihm trieb ihn in den Wahnsinn.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von José Charlen am Di 18 Feb 2014 - 20:10

Ein leises Lachen entwich ihm, als er sah, wie Hansi den Stift zerbrach und eine Hälfte auf dem Boden landete. Der Mann links neben ihm hatte glücklicherweise nichts gehört, weil jemand das Wort ergriffen hatte. Und er würde noch einen Schritt weitergehen. Hansi hatte ihn verletzt, als er einfach gegangen war. Und auch wenn er nicht mehr wütend war, wollte er sich doch revanchieren. Ohne den Vortrag zu unterbrechen, rutschte er ein kleines Stück mit seinem Stuhl zurück und bückte sich. Er griff nach dem kleinen Überbleibsel des Stiftes und richtete sich dann wieder auf. Während er den Stuhl wieder zurecht rückte, ließ er seine Hand unbemerkt über Hansis Oberschenkel streichen. „Mir scheint, Sie haben da etwas fallen gelassen, Herr Flick“, sprach er dann leise. Es war wieder eine Anspielung und doch ließ er ihn für einen Moment erkennen, wie sehr es ihn getroffen hatte, als er einfach gegangen war.

José Charlen
OC

Anzahl der Beiträge : 747
Anmeldedatum : 18.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von Hansi Flick am Di 18 Feb 2014 - 20:58

Als José nach dem Bleistift bückte, wurde er noch nervöser. Er schien wirklich alles zu bemerken. Wie konnte man so aufmerksam sein? Er wusste es nicht und ihm wurde immer deutlicher, dass das zwischen ihnen ein riesiger Fehler gewesen war. José würde ihn nicht in Ruhe lassen und er konnte nicht mal sagen, dass er das schlecht fand. Eine Berührung auf seinem Oberschenkel, ließ ihn zusammenzucken. Das durfte er nicht. „Mir scheint, Sie haben da etwas fallen gelassen, Herr Flick.“ Diese leise Stimme ließ ihn für einen ganz kleinen Moment die Augen schließen. Da waren keine Menschen um sie herum, die sie belästigten. Nur sie beide und sie würden sich küssen und berühren und...Die Worte des Fifa-Vorsitzenden riefen ihn wieder in die Realität zurück. Als er zu José sah, traf ihn sein Blick mit voller Wucht. Er spürte, wie sehr er ihm wehgetan hatte und bekam selbst kurz ein kleines Stechen in seiner Brust. „Manchmal ist es besser Dinge zu beenden, bevor sie ein zu großes Ausmaß nach sich ziehen.“

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von José Charlen am Di 18 Feb 2014 - 21:11

„Manchmal ist es besser, Dinge zu beenden, bevor sie ein zu großes Ausmaß nach sich ziehen.“ Er schüttelte den Kopf. „Ich hätte nicht gedacht, dass Sie immer vor allen Dingen davonlaufen.“ Doch er würde ihn nicht einfach wieder so gehen lassen. Dafür hatte er letzte Woche zu viele Dinge gespürt. „Und dass Sie nicht einmal wissen wollen, wie sich Dinge entwickeln…Also ich wäre ja schon neugierig“, murmelte er und ließ seine Hand abermals über seinen Oberschenkel wandern. Als einer der Anwesenden ihn direkt ansprach, zuckte er nur einen Moment zusammen. „Ich finde, das ist eine sehr gute Idee“, lächelte er dann und nickte dem Mann bestätigend zu. Auch während sie weiter diskutierten, zog er seine Hand nicht zurück.

José Charlen
OC

Anzahl der Beiträge : 747
Anmeldedatum : 18.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von Hansi Flick am Di 18 Feb 2014 - 21:21

„Ich hätte nicht gedacht, dass Sie immer vor allen Dingen davonlaufen.“ Er trieb ihn noch in den Wahnsinn. Das Wort nein schien in seinem Wortschatz gar nicht zu existieren. Aber durfte das hier nicht. Er war immer noch verheiratet, auch wenn er den Ring nicht mehr trug. „Und dass Sie nicht einmal wissen wollen, wie sich Dinge entwickeln...Also ich wäre ja neugierig.“ Er ballte seine Hand zur Faust, als er seine Hand wieder auf seinem Oberschenkel spürte. Schon diese kleine Berührung löste viel mehr in ihm aus, als er sich eingestehen wollte. Selbst als ihn jemand anderes ansprach, ließ er seine Hand dort. Wusste er nicht, wie gefährlich das hier war? Er wollte Josés Hand wegschieben, aber irgendwie landete sie dann doch eher auf seiner. Eine angenehme Wärme machte sich in ihm breit. „José, das ist Wahnsinn“; hauchte er so leise wie möglich.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von José Charlen am Di 18 Feb 2014 - 21:38

Er sah Hansi nicht an, als er seine Hand spürte. Es war ein schwacher Versuch, den Kontakt zwischen ihnen zu unterbrechen. Und das wussten sie beide. Als Hansis Hand auf seiner lag, spreizte er seine Finger ein wenig. „José, das ist Wahnsinn.“ Er lächelte und hielt seine Finger zwischen seinen fest. „Ich weiß“, gab er ebenso leise zurück. „Aber ohne wäre das Leben langweilig.“ Erst jetzt sah er ihn kurz an. „Oder?“, flüsterte er und schob ihre Hände für einen Moment weiter zur Innenseite seines Oberschenkels. Natürlich wusste er, wie gefährlich das hier war. Ein zu lautes Wort und alles würde auffliegen.

José Charlen
OC

Anzahl der Beiträge : 747
Anmeldedatum : 18.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von Hansi Flick am Di 18 Feb 2014 - 21:49

Natürlich würde er das alles nicht so auf sich beruhen lassen und schob seine Finger wieder zwischen seine eigenen. „Ich weiß. Aber ohne wäre das Leben langweilig. Oder?“ Er biss sich auf die Zunge, als er spürte, wo er seine Hand da hin schob. Bestimmt brachte er ihre Hände wieder in sicherere Regionen. Alles andere wäre hier mehr als unangebracht. „Du bist ein Draufgänger“, flüsterte er und sah ihn kurz an. „Das würde niemals...“ Er wurde von Jogi unterbrochen. „Ja, das sehe ich auch so“, lächelte er knapp und wandte sich dann wieder José zu. „Bitte sei vernünftig“, hauchte er leise. „Du machst mich sonst noch wahnsinnig.“ Er wusste, was er sich und ihm damit eingestanden hatte. Aber vielleicht würde er so verstehen, was er da mit ihm anstellte und dass das nicht sein durfte.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von José Charlen am Di 18 Feb 2014 - 21:59

„Du bist ein Draufgänger.“ Er biss sich auf die Lippe. Diesen Vorwurf konnte er nicht ernstnehmen. So sehr Hansi das vielleicht auch wollte, er konnte ihm gerade nicht abkaufen, dass er das wirklich so meinte. „Das würde niemals…“ Der Bundestrainer unterbrach Hansi und auch er wandte sich wieder dem Geschehen am Tisch zu. Aber niemand schien sich wirklich um sie zu kümmern. War gerade vielleicht auch besser so. „Bitte sei vernünftig. Du machst mich sonst noch wahnsinnig.“ Seine Mundwinkel zuckten und er sah Hansi wieder an. „So? Mache ich das?“, fragte er ebenso leise und schob ihre Hände wieder zurück. Auch er spürte dieses Prickeln zwischen ihnen. Sie wussten beide, wie riskant das hier war und doch ließ ihn genau diese Tatsache nicht aufhören.

José Charlen
OC

Anzahl der Beiträge : 747
Anmeldedatum : 18.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von Hansi Flick am Di 18 Feb 2014 - 22:11

Es war ein Fehler ihm das zu sagen, denn José wurde dadurch nur noch sicherer und er knickte immer mehr ein. Als sich ihre Blicke trafen, lief ihm ein Schauer über die Augen. Diese dunklen, braunen Augen, die jedes Mal wild funkelten, wenn er wieder eine Andeutung machte. Wie konnte er ihm widerstehen? „So? Mache ich das?“ Er antwortete nicht. Sein Blick musste reichen. Als er ihre Hände wieder auf der Innenseite seiner Schenkel spürte, keuchte er leise und sah sich sofort danach um. Niemand hatte ihn gehört. Sie spielten hier mit dem Feuer. Wenn das so weiterging...Sie mussten das beenden, solange es noch ging. Doch zurückschieben konnte er ihre Hände jetzt auch nicht mehr. Die Fifa-Angestellten halfen ihm diesmal, indem sie die Sitzung beendeten. Er zog seine Hand zurück und packte seine Sachen zusammen. José konnte tun und lassen, was er wollte, aber er würde gehen. Schnell war er in der nächsten Toilette verschwunden und stützte sich auf dem Waschbecken ab. Was hatte er da bloß wieder gespürt?

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von Gesponserte Inhalte Heute um 13:10


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 16 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 9 ... 16  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten