Eure Admins

~Jürgen Klopp~
~Helena de Chevallier~
Termine
Mittagessen:
Start: So, 04.01.2015

Das Wetter am 20.06.2016

Morgens 12°/15°,

Regen

Mittags 20°/25°,

Regen

Abends 22°/24°,

Wolken

SeitTest-Zertifikat

Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Seite 4 von 16 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 10 ... 16  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von José Charlen am Di 18 Feb 2014 - 22:39

Er hatte das Gefühl, dass Hansi mehr als erleichtert war, als die Sitzung beendet wurde. Und auch er war etwas froh, weil die Gefahr so etwas gebannt war. Trotzdem würde er ihn jetzt nicht einfach so gehen lassen. Da war zu viel Spannung zwischen ihnen gewesen und auch über letzte Woche wollte er noch sprechen. Er verabschiedete sich lächelnd von den anderen und ging Hansi dann hinterher auf die Toilette. Als er ihn da am Waschbecken lehnen sah, musste er doch lächeln. Die Rückenansicht war nicht zu verachten. Er stellte sich dicht hinter ihn und stützte seine Hände neben Hansis ab. „Und jetzt erklär mir bitte, warum du einfach gegangen bist. Du kannst mir nicht erzählen, dass da...nichts...ist. Nicht nach letzten Samstag und auch nicht nach dem, was da gerade war.“

José Charlen
OC

Anzahl der Beiträge : 747
Anmeldedatum : 18.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von Hansi Flick am Di 18 Feb 2014 - 22:53

Er hörte, wie jemand den Raum betrat. José. Durfte er nicht einen Moment durchatmen? Dass er ihm so nah war, ließ er ihn unweigerlich spüren. Zwar berührten sie sich nicht, aber das hier war viel intensiver. Diese Spannung war quasi greifbar. „Und jetzt erklär mir bitte, warum du einfach gegangen bist. Du kannst mir nicht erzählen, dass da...nichts...ist. Nicht nach letzten Samstag und auch nicht nach dem, was da gerade war.“ Seine Stimme an seinem Ohr ließ ihn erschaudern. Er sollte nicht so eine Wirkung auf ihn haben. „Ich bin verheiratet.“ Das war nun mal Fakt. Auch wenn er eine Beziehungspause eingelegt hatte. Eigentlich liebte er seine Frau doch noch. Bloß wenn er bei ihm war, dann wusste er gar nichts mehr. „Wir dürfen das nicht. Es...ich...“ Ihm fiel gerade nichts mehr ein, was er hätte sagen können. Fakt war, dass José so eine wahnsinnige Anziehung auf ihn hatte, dass er ihm nicht mehr lange widerstehen konnte.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von José Charlen am Di 18 Feb 2014 - 23:23

„Ich bin verheiratet.“ Er verdrehte die Augen. Das war wohl das schlechteste Argument. Er hatte ihm doch direkt erzählt, dass seine Frau sich von ihm scheiden lassen wollte. „Wir dürfen das nicht. Es…ich…“ Er stieß ein abfälliges Schnauben aus und brachte Abstand zwischen sie beide. Kopfschüttelnd lehnte er sich gegen die Wand. „Das hat dich aber nicht daran gestört, mitzumachen“, widersprach er ihm und starrte aus dem Fenster. „Aber gut…wenn du nicht willst. Ich halte mich von nun an aus Ihrem Leben raus, Herr Flick.“ Diese Worte auszusprechen, tat ihm selbst unwahrscheinlich weh. Als hätte es nie irgendeine nähere Beziehung zwischen ihnen gegeben. Er ging zur Tür und drehte sich nicht um. Er würde ihn nicht darum bitten, an diese Nacht anzuknüpfen. Das hatte er nun wirklich nicht nötig.

José Charlen
OC

Anzahl der Beiträge : 747
Anmeldedatum : 18.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von Hansi Flick am Mi 19 Feb 2014 - 17:28

Er zuckte zusammen, als er schnaubte und sich wieder von ihm entfernte. Wann war er denn so schreckhaft geworden? „Das hat dich aber nicht daran gestört, mitzumachen. Aber gut...wenn du nicht willst. Ich halte mich von nun an aus Ihrem Leben raus, Herr Flick.“ Seine Worte taten weh. Sehr sogar. Aber er konnte ihm gerade einfach nicht nachgehen. Es wäre falsch und er müsste ein schlechtes Gewissen haben. Doch schon als die Tür ins Schloss fiel, sehnte er sich wieder nach ihm. Er drehte den Wasserhahn auf und spritzte sich kaltes Wasser ins Gesicht, aber klarer wurde dadurch auch nichts. Deswegen entschied er sich dazu, wieder ins Auto zu steigen und nach Hause zu fahren. Er machte erst in Frankfurt eine Pause, nachdem er viel zu viele Liebeslieder gehört hatte, war er fast krank geworden. Wie konnte etwas so falsch sein, wenn er sich doch so danach sehnte? Vielleicht sollte er es drauf anlegen. Er kramte sein Handy hervor und schrieb ihm einen SMS.

Wo bist du?
Hansi

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von José Charlen am Mi 19 Feb 2014 - 18:13

Er wartete. Ließ sich Zeit, bis er die Tür öffnete und noch mehr Zeit, bis er hindurchging. Doch Hansi reagierte nicht. Er schloss die Tür bereits und sah sich noch einmal um. Aber er lehnte immer noch am Waschbecken und deshalb ließ er die Tür leise ins Schloss fallen. Es sollte also nicht sein. Seine Gefühle schob er beiseite. Er musste es schaffen, sie zu verdrängen, bis er zuhause war. Wie in Trance stieg er in sein Auto und fuhr nach Frankfurt. Es war viel Verkehr auf der Autobahn und das erste Mal war er dafür dankbar. Denn so musste er nicht nachdenken.
Aber als er wenige Stunden später in seinem Haus stand, brachen die verletzten Gefühle über ihn herein und er hielt sich keuchend an der Wand fest. Er hatte sich in etwas reingesteigert, was nicht da war. Hansi hatte ihn als Ablenkung von seiner Frau benutzt. Wenn überhaupt. Bei dem Gedanken zog sich sein Herz unangenehm zusammen. Er hatte ihn verloren. Alles, was jemals hätte sein können, war weg. Sein Handy klingelte, aber er ignorierte es. Wer auch immer da etwas wollte, würde sich später noch einmal melden. Er konnte nicht hier bleiben. Das wurde ihm klar. Deshalb rief er einen seiner Freunde an und verabredete sich mit ihm in der Stadt. Da würde er wohl hoffentlich abgelenkt werden.
Die Blicke, die er ihm in der Bar zuwarf, ignorierte er. Er wollte nicht reden und er wollte auch bestimmt kein Mitleid. Irgendwann sah er doch auf sein Handy. Eine Nachricht. Von einem Unbekannten. Als er den Text las, wünschte er sich, er hätte sie einfach gelöscht.

Da, wo ich Sie nicht weiter belästigen kann.
J.Charlen


José Charlen
OC

Anzahl der Beiträge : 747
Anmeldedatum : 18.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von Hansi Flick am Mi 19 Feb 2014 - 22:21

Er irrte durch die Stadt und wusste doch nicht wohin. Alles war so verwirrend. Aber er musste mit José sprechen. Da war mehr, als er sich jetzt eingestehen wollte. Leider hatte er das erst verstanden, als er gegangen war. Immer wieder sah er auf sein Handy und bekam doch keine Antwort. Dieses Spiel machte ihn wahnsinnig. Erst diese Konferenz, die sich als viel mehr entpuppt hatte, als sie eigentlich sollte und jetzt das. Als er dann allerdings eine SMS bekam, war er noch viel angespannter.

Da, wo ich Sie nicht weiter belästigen kann.
J.Charlen


Er blieb schockiert stehen und fasste sich an die Brust. Es tat so weh. Alles nur wegen einer einzigen Nacht. Er setzte sich in irgendein Café und bestellte irgendwas. Es war ihm egal. Die SMS hatte ihn so sehr verletzt. Er wollte noch nicht einmal antworten. Traurig rührte er in seinem Kaffee. Nach Hause wollte er jetzt auch nicht mehr. Er wollte einfach nur dieses unangenehme Stechen in seiner Brust loswerden.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von José Charlen am Do 20 Feb 2014 - 17:45

„Lass uns gehen“, murmelte er. Er ertrug die vielen Menschen gerade nicht mehr. Und vor allem hatte er ständig das Gefühl, Hansi zu sehen. Doch das war absurd. Der wäre noch im Hotel oder schon längst zuhause. Und dann lief im Radio auch noch dieses Lied aus Dirty Dancing. Als wäre er nicht schon gestraft genug. Er bezahlte und stand dann auf. Sein Freund war bereits draußen, da entdeckte er einen Hinterkopf, der ihm bekannt vorkam. Viel zu bekannt. „Nein“, stieß er leise aus und erntete dafür einen verwirrten Blick eines Kellners. Doch es war ihm egal. Da saß Hansi. Und dieses Mal täuschte er sich nicht. So wie sein Herz sich bei dem Anblick zusammenzog, konnte das auch gar nicht möglich sein. Aber er musste diese Gefühle unterbinden. Hansi wollte das nicht und er musste damit leben. Viel zu spät merkte er, dass sich seine Finger selbständig gemacht und eine SMS geschrieben hatten.

I feel the magic between you and I

Schmerzerfüllt starrte er auf die Zeile. Wieso er den Text aus Hungry Eyes zitiert hatte, wusste er nicht. Oder er verdrängte den Grund, warum er es tat. Sollte er ihm das wirklich schicken? Er zögerte. Doch dann änderte er das Verb kurzentschlossen in die Vergangenheit und schickte sie ab. Ohne auf eine Reaktion zu warten, verließ er das Cafe.

José Charlen
OC

Anzahl der Beiträge : 747
Anmeldedatum : 18.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von Hansi Flick am Do 20 Feb 2014 - 17:59

Er wusste nicht, was er tun sollte. José antworten, war keine Option. Aber was sollte er sonst tun? Es gab keine andere Möglichkeit. Sollte es denn wirklich so schnell wieder vorbei sein? Er nahm einen Schluck von seinem Kaffee und sah wieder auf sein Handy. Eine SMS.

I felt the magic between you and I.

Er kniff für einen Moment die Augen zusammen. Das war böse. Wenn er schon so etwas schrieb, dann sollten sie doch auch miteinander reden können. Doch als er genau hinhörte, erkannte er das Lied im Hintergrund. Er hatte Hungry Eyes zitiert? Schnell sah er sich um, aber es war niemand hier. Vielleicht war er ja hier gewesen und gegangen. Er bezahlte den Kaffee und verließ dann den Laden. Es war wirklich verdammt kalt geworden. Schnee würde es sicher auch bald geben. Aber das war gerade nicht wichtig. Als er schwarze Haare unter den Menschen erkannte, rannte er los und drängelte sich durch die Leute. Und dann hielt er ihn einfach am Arm fest. Er sah die Überraschung in seinem Blick und ebenfalls, dass er ihn verletzt hatte. „Es tut mir leid“, murmelte er leise.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von José Charlen am Do 20 Feb 2014 - 20:06

Er achtete nicht auf seine Umwelt. Auch seinen Freund schickte er mit wenigen Worten weg. Zu sehr stand er durch die Begegnung gerade neben sich. Wieso musste Hansi in diesem Cafe sein? Warum konnte er nicht einfach zuhause sein und sich mit seiner Frau wieder versöhnen? Die Treffen wegen des anstehenden Turniers würden so schon schwer genug. Das hatte er auch vor der Sitzung heute gedacht. Aber da war es immer eine angespannte Vorfreude gewesen. Jetzt tat es nur noch weh. Er zuckte zusammen, als ihn plötzlich jemand am Arm fasste. Konnte sein Freund ihn nicht einfach… „Es tut mir leid.“ Er schluckte. Hansi war ihm so nah. Fast hatte er das Gefühl, die Wärme seines Körpers zu spüren. Aber das war Quatsch. „Was tut dir leid? Dass du mir noch geschrieben hast, obwohl wir uns nicht mehr sehen sollten? Oder das, was letzte Woche passiert ist?“ Er konnte nicht verbergen, wie verletzt er war, als er ihm in die Augen sah.

José Charlen
OC

Anzahl der Beiträge : 747
Anmeldedatum : 18.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von Hansi Flick am Do 20 Feb 2014 - 21:43

„Was tut dir leid? Dass du mir noch geschrieben hast, obwohl wir uns nicht mehr sehen sollten? Oder das, was letzte Woche passiert ist?“ Es zog wieder unangenehm in seiner Brust. Wegen seiner Worte, aber vor allem wegen seinem Blick. „Man“, fluchte er leise und ließ seinen Arm los. Aber wenigstens siezte José ihn nicht mehr. „Ich bin so verwirrt. Du weißt, was du willst. Glaubst du es ist einfach das für sich herauszufinden? Hast du auch mal daran gedacht?“ Es schien ihm nicht so gewesen zu sein. „Es tut mir leid, dass ich dich viel zu sehr mag und dir das heute nicht so zeigen konnte, wie du das wolltest.“ Er verschränkt die Arme und wandte den Blick ab. Der letzte Satz hatte es wohl auf den Punkt gebracht. Mehr konnte er sich gerade noch nicht eingestehen. Aber daran könnte er arbeiten.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von José Charlen am Do 20 Feb 2014 - 22:21

„Man. Ich bin so verwirrt. Du weißt, was du willst. Glaubst du, es ist einfach, das für sich herauszufinden? Hast du auch mal daran gedacht? Es tut mir leid, dass ich dich viel zu sehr mag und dir das heute nicht so zeigen konnte, wie du das wolltest.“ Er zuckte zusammen und sah sich panisch um, als Hansi den Blick abwandte. Er hatte doch ziemlich laut gesprochen und das war bei diesem Thema eher ungünstig. „Komm mit“, zischte er und griff ihn am Arm. Ein paar Meter weiter drängte er ihn in eine kleine Seitenstraße. Hier waren wenigstens keine Geschäfte mehr und somit auch nicht so viele Leute. Erst dann sah er ihn wieder an. „Nein, ich glaube nicht, dass es einfach ist und nein, ich habe nicht daran gedacht“, gestand er leise. Das hatte er wirklich nicht. Ihm war es doch nicht anders gegangen. „Und können wir den Rest bitte bei mir besprechen?“, bat er ihn leise, als schon wieder ein Mann an ihnen vorbeiging.

José Charlen
OC

Anzahl der Beiträge : 747
Anmeldedatum : 18.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von Hansi Flick am Do 20 Feb 2014 - 22:30

„Komm mit.“ Er packte ihn grob am Arm und zog ihn mit sich in eine Seitenstraße. „Nein, ich glaube nicht, dass es einfach ist und nein, ich habe nicht daran gedacht. Und können wir den Rest bitte bei mir besprechen?“ Auch wenn er so grob gewesen war und ihn seine Worte auch nicht besänftigten, stimmte er zu und eine halbe Stunde später waren sie bei ihm. Seine Wohnung war wirklich sehr stilvoll eingerichtet und hatte doch Persönlichkeit. Er fühlte sich sofort wohl. Aber deswegen war er ja eigentlich gar nicht hier. „Also“, begann er und verschränkte die Arme. „Ich weiß nicht mehr, was ich sagen soll. Ich habe dir eben alles gesagt, was ich dir sagen kann. Mehr weiß ich gerade einfach nicht.“

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von José Charlen am Do 20 Feb 2014 - 23:04

„Also. Ich weiß nicht mehr, was ich sagen soll. Ich habe dir eben alles gesagt, was ich dir sagen kann. Mehr weiß ich gerade einfach nicht.“ Er lehnte sich gegen die Fensterbank und sah nach draußen. Er wusste nicht, was er hören wollte. Aber das, was Hansi getan und gesagt hatte, hatte ihn verletzt. Und das musste er ihm sagen. So schwer es ihm auch fiel, diese Schwäche zuzugeben. „Du bist einfach gegangen“, murmelte er und schloss die Augen. Sofort sah er wieder Hansis blaue Augen, als er an diese Nacht dachte. „Und deine Worte…das hat weh getan…verdammt weh sogar“, hauchte er. Er schluckte. Wenn sie das klären wollten, musste auch er sich entschuldigen. Dann könnten sie vielleicht wenigstens bei den Sitzungen normal miteinander umgehen. „Es tut mir leid, dass ich nicht darüber nachgedacht habe, was in dir vorgeht. Du hast Recht, für mich ist das alles schon viel länger klar. Aber ich werde es akzeptieren. Wir müssen es doch hinkriegen, professionell miteinander umzugehen. Ich meine, wir sind doch beide erwachsen.“ Da musste das einfach möglich sein. Auch wenn sich sein Herz unangenehm zusammenzog, als er hörte, was er da von sich gab.

José Charlen
OC

Anzahl der Beiträge : 747
Anmeldedatum : 18.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von Hansi Flick am Fr 21 Feb 2014 - 21:34

Er wandte sich von ihm ab. So langsam wusste er nicht mehr, ob sie das hier wieder hinbekamen. Er hatte wirklich nicht richtig gehandelt. „Du bist einfach gegangen. Und deine Worte…das hat weh getan…verdammt weh sogar.“ Er spürte trotz des Abstandes, wie sehr er darunter litt, dass er gegangen war. „Es tut mir leid, dass ich nicht darüber nachgedacht habe, was in dir vorgeht. Du hast Recht, für mich ist das alles schon viel länger klar. Aber ich werde es akzeptieren. Wir müssen es doch hinkriegen, professionell miteinander umzugehen. Ich meine, wir sind doch beide erwachsen.“ Erschrocken sah er ihn an? Wie meinte er das denn? Professionell? Aber er wollte doch gar nicht, dass sie so miteinander umgingen. „Wenn du es willst“, murmelte er leise und wandte sich dann ebenfalls von ihm ab. Wenn er ihm den Rücken zudrehte, konnte er nicht sehen, wie sehr ihm diese Worte weh taten. Er war nicht zurückgekommen, damit sie professionell miteinander umgingen. Aber er hatte sich wohl so dermaßen daneben benommen, dass José das nicht mehr wollte.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von José Charlen am Fr 21 Feb 2014 - 22:23

„Wenn du es willst.“ Er zuckte zusammen. Was sagte Hansi denn da? So hatte er das doch ganz und gar nicht gemeint. Und davon musste er ihn so schnell wie möglich überzeugen. Sonst hätten sie dieselbe Situation wie auf der Toilette vor wenigen Stunden. Er drehte sich um und sah, dass Hansi sich ebenfalls abgewandt hatte. „Wie kannst du glauben, dass ich das will?“, fragte er leise und ging langsam näher. Dicht hinter ihm blieb er stehen und legte nach kurzem Zögern seine Hand an Hansis Seite. Seine Nähe und die Wärme seines Körpers wieder zu spüren. Er schloss für einen Moment die Augen. „Wie kannst du glauben, dass ich das nach allem, was zwischen uns passiert ist, nicht will?“ Langsam drehte er ihn zu sich herum und sah ihn einfach nur an.

José Charlen
OC

Anzahl der Beiträge : 747
Anmeldedatum : 18.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von Hansi Flick am Sa 22 Feb 2014 - 21:16

„Wie kannst du glauben, dass ich das will?“ Er schloss kurz die Augen. Es war alles so durcheinander und verwirrend. Wenn er solche Worte sagte, wie sollte er das dann nicht glauben? Er konnte gerade nun mal nicht zwischen den Zeilen lesen. Als er spürte, wie José sich ihm näherte, spannte er sich automatisch an. Keine Nähe nach allem, was passiert war. Doch José hörte seine Bitte nicht und berührte ihn an seiner Seite. Sofort fuhr eine undefinierbare Wärme durch seinen Körper. „Wie kannst du glauben, dass ich das nach allem, was zwischen uns passiert ist, nicht will?“ Als er ihn zu sich umdrehte, ließ er José einfach machen. Er könnte sich nicht mehr gegen ihn wehren, wenn das so weiter ging. Traurig erwiderte er seinen Blick. Er wusste nicht, was er tun sollte. Aber er sehnte sich so wahnsinnig nach ihm, dass er sich einfach zu ihm hoch streckte und seine Lippen vorsichtig auf seine legte.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von José Charlen am Sa 22 Feb 2014 - 22:58

Erwartungsvoll sah er Hansi an. Und der Blick ließ ihn zusammenzucken. Genau so fühlte er sich. Oder hatte er sich gefühlt, bevor sie beide sich wieder so nah waren. Wenn auch nur körperlich. Und er erwartete auch nichts von ihm. Diesen Fehler hatte er bereits gemacht. Umso größer wurden seine Augen, als Hansi ihm immer näher kam und er plötzlich seine Lippen spürte. Er konnte ein leises Seufzen nicht verhindern. Es war verrückt, aber er hatte diese Berührung vermisst. Er sollte das nicht fühlen ihrer beruflichen Zukunft zuliebe. „Wir sollten das nicht“, hauchte er. Aber er konnte sich auch nicht dagegen wehren. Hilflos hielt er sich an Hansis Seiten fest und erwiderte den Kuss sehnsüchtig.

José Charlen
OC

Anzahl der Beiträge : 747
Anmeldedatum : 18.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von Hansi Flick am Sa 22 Feb 2014 - 23:21

Er hörte das Seufzen und konnte nur schwach lächeln. Es fühlte sich so gut an, ihn zu küssen. „Wir sollten das nicht.“ Wieder zuckte ein unangenehmer Schmerz durch seine Brust. Das wusste er auch, aber er konnte sich trotzdem nicht von ihm fernhalten. Als er auch noch die andere Hand an seine Seite legte, kribbelte es angenehm in seinem Körper. Es war richtig, was er fühlte. Auch wenn es so seltsam war, dass er solche Gefühle für einen Mann hatte. José erwiderte den Kuss und ihm wurde noch wärmer. „Aber ich kann nicht anders“, nuschelte er gegen seine Lippen, griff nach seinem Revers und zog ihn noch näher zu sich. Er wusste nicht, woher es kam, dass er plötzlich so direkt wurde, aber er spürte, dass es ihm gut tat. Dass ER ihm gut tat.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von José Charlen am So 23 Feb 2014 - 0:07

Erneut seufzte er leise. „Aber ich kann nicht anders.“ Als Hansi ihn plötzlich noch näher zu sich zog, keuchte er überrascht. „Sorry“, murmelte er sofort, weil er wusste, dass es mehr als diesen Kuss nicht geben würde. Aber er hatte seinen Körper nicht unter Kontrolle. Seine Hände schoben sich unter Hansis Hemd und streichelten sanft über seine Haut. „Nein, eigentlich tut es mir nicht leid.“ Er schob ihn weiter bis zum Sofa und hielt kurz inne. Er wollte und musste wissen, was Hansi wollte.

José Charlen
OC

Anzahl der Beiträge : 747
Anmeldedatum : 18.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von Hansi Flick am So 23 Feb 2014 - 0:27

Als er Josés Keuchen hörte, lief ihm ein überraschend heißer Schauer über den Rücken. Da war wieder diese unglaubliche Anziehung. „Sorry.“ Er brauchte sich nicht entschuldigen. Nicht dafür. Er selbst hatte einfach viel zu überstürzt gehandelt. Als er plötzlich Josés Hände unter seinem Hemd spürte, keuchte er selbst überrascht. José konnte von seiner abweisenden Haltung wirklich schnell zur offensiven Handlungen übergehen. „Nein, eigentlich tut es mir nicht leid.“ Er lacht leise. Das hätte ihn auch mehr als gewundert. Als er plötzlich an die Kante des Sofas stieß, löste er sich aus dem Kuss und sah ihn an. Doch er wollte das und so landeten sie auf dem Sofa. Später verschoben sie ihre Küsse und Berührungen ins Schlafzimmer und verbrachten eine wundervolle Nacht miteinander. Jetzt, wo er wusste, dass da viel mehr Gefühle im Spiel waren, konnte er das auch richtig genießen. Am nächsten Morgen war er schon relativ früh wach, obwohl es doch spät geworden war. Lächelnd hauchte er José einen Kuss auf die Wange. Dieses Mal würde er nicht gehen. Langsam ließ er seinen Kopf wieder auf seine Brust sinken und schloss erneut die Augen.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von José Charlen am So 23 Feb 2014 - 0:37

Die Nacht war unbeschreiblich. Sie wussten beide, dass da etwas zwischen ihnen war und auch, wenn es immer noch neu war, hatte er das Gefühl, sie kannten sich schon seit Ewigkeiten. Als er am nächsten Morgen aufwachte, schlug sein Herz sofort schneller. Wenn Hansi wieder gegangen war. Noch einmal könnte er ihm das wohl nicht verzeihen. Doch genau in diesem Moment spürte er, wie es sich jemand auf seiner Brust bequem machte und er hob lächelnd die Hand. Ohne ein Wort zu sagen, strich er durch Hansis kurze Haare und malte danach kleine Muster auf seinem Rücken. Das war eindeutig schöner als beim letzten Mal. Unweigerlich legte sich sein anderer Arm fester um den warmen Körper des Trainers. Er würde ihn nicht gehen lassen.

José Charlen
OC

Anzahl der Beiträge : 747
Anmeldedatum : 18.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von Hansi Flick am So 23 Feb 2014 - 11:02

Er seufzte leise, als er eine Berührung in seinen Haaren spürte. Da er diese immer relativ kurz trug, fühlte sich das alles noch viel intensiver und schöner an. Als seine Hand tiefer wanderte, konnte er nur leise schmunzeln. José brauchte wirklich viel Nähe. Er konnte nicht sagen, dass es ihm da anders ging, aber da ihre 'Beziehung' noch so frisch war...Am besten hörte er einfach mal auf zu denken. Als er ihn noch näher zu sich zog, lachte er leise. Besitzergreifend war er also auch. Doch er konnte nicht mal sagen, dass er das schlecht fand. Die Beziehungspause mit seiner Frau, die für ihn einer Trennung gleichkam, hatte ihm den Boden unter den Füßen weggerissen und José gab ihm wieder den Halt, den er brauchte. „José“, murmelte er leise und hauchte einen Kuss auf seine Brust. Er würde jetzt nicht gehen. Da brauchte er wirklich keine Angst haben.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von José Charlen am So 23 Feb 2014 - 14:50

„José.“ Er lachte leise. Hansi schien noch halb zu schlafen. Zumindest hörte sich seine Stimme so an. Gefühlte Ewigkeiten später standen sie doch auf. Sie wussten beide, dass sie Zeit brauchten. Und so schwer es ihm auch fiel, er akzeptierte diese Entscheidung. Was blieb ihm auch anderes übrig?
Die nächsten Tage hörte er ziemlich wenig von Hansi. Und dass er nicht wusste, was er tat oder zu welchem Entschluss er gekommen war, machte ihn fast wahnsinnig. Wenn er sich wieder seiner Frau zuwenden würde…Das wäre ein Albtraum.
Als die nächste Sitzung anstand, hatte er sich jedoch endgültig mit der Situation abgefunden. Hansi wollte es langsam angehen lassen und er musste das akzeptieren. So schwer es ihm auch manchmal immer noch fiel. Umso überraschter war er, als er merkte, wie ruhig er blieb, als Hansi den Raum betrat. „Schön, dass Sie es auch einrichten konnten, Herr Flick“, lächelte er. Und er meinte es völlig ohne Hintergedanken.
Als alle anderen ebenfalls an ihren Plätzen saßen, begann er mit seinem Vortrag. Und anders als beim letzten Mal legte er es jetzt nicht darauf an, Hansi mit Worten oder Blicken zu provozieren. Er machte einfach seinen Job und informierte die Funktionäre über den neuesten Stand zur WM.

José Charlen
OC

Anzahl der Beiträge : 747
Anmeldedatum : 18.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von Hansi Flick am So 23 Feb 2014 - 16:02

Er hatte irgendwann gehen müssen und auch wenn es ihm schwerfiel, war es besser so. Zuhause in Bammental saß er abends noch lange auf dem Sofa. Es war alles nicht einfach. Wenn er an José dachte, schlug sein Herz schneller und musste immer wieder an ihre wundervollen Nächte denken. Sie waren sich viel näher, als sie es sein sollten. Er seufzte leise und entschloss sich dann noch ein wenig zu arbeiten. Das würde ihn vielleicht ablenken.
Die nächsten Tage vergingen wie im Flug. Er hatte so viel zu tun und auch ein Gespräch mit seiner Frau hatte stattgefunden. Es war ihm nicht leicht gefallen. Aber sie hatten sich entschlossen weiterhin getrennt zu leben. Er konnte das seit José sowieso nicht mehr. Durch das Gespräch war ihm noch deutlicher geworden, wie viel er für José empfand.
„Schön, dass Sie es auch einrichten konnten, Herr Flick“, begrüßte José ihn auf der nächsten Sitzung. „Ich freue mich hier zu sein.“ Das tat er wirklich. Er müsste mit José reden, denn er wusste, dass er ihn wollte. Während seines ganzen Vortrags sah er ihn vermutlich viel zu intensiv an. Aber er konnte das irgendwie nicht abstellen. José allerdings schon. Er arbeitete lediglich seine Punkte ab und setzte sich dann neben ihm. Als der Raum etwas abgedunkelt wurde, weil eine Präsentation per Projektor gehalten wurde, ließ er seine Hand vorsichtig auf Josés Oberschenkel wandern. Nachdem er sich sicher war, dass alle nach vorne sahen, beugte er sich ein Stück näher zu ihm. „Ich hab dich vermisst“, flüsterte er leise.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von José Charlen am So 23 Feb 2014 - 18:05

Je länger er sprach, desto mehr fielen ihm Hansis Blicke auf. Doch er sah nicht zu ihm. Dann würde seine Konzentration vermutlich wirklich an ihre Grenzen stoßen. „Um Ihnen einen Überblick über den Fortschritt zu geben, haben wir einen kurzen Film zusammengestellt.“ Er nickte seinem Assistenten zu, der den Raum verdunkelte und den Beamer zum Laufen brachte.
Kaum hatte er sich auf seinen Platz neben Hansi gesetzt, spürte er eine Berührung an seinem Oberschenkel. Ruckartig drehte er seinen Kopf und biss sich auf die Zunge. Diese Hand auf seinem Bein erinnerte ihn viel zu sehr an das letzte Treffen. Und gleichzeitig schoss bei seiner Bewegung ein stechender Schmerz durch seinen Nacken. Das war eindeutig zu schnell gewesen. Bewusst langsam drehte er sich wieder um und konzentrierte sich auf die Bilder. Aber dann lenkte ihn etwas ab. „Ich hab dich vermisst.“ Er hielt die Luft an, als er Hansis Stimme so nah an seinem Ohr hörte. Aber er konnte nicht antworten. Denn einer der Anwesenden sah gerade zu ihnen herüber. Deshalb griff er nach seinem Stift und schrieb auf, was er eigentlich sagen wollte.

Ich dich auch.
Aber hast du nicht das Gefühl, dass das gerade ziemlich ungünstig ist?


Er wusste noch nicht einmal, welche Antwort er hören wollte. Denn er selbst war letztes Mal ja nicht anders gewesen. Wenn auch aus ganz anderen Gründen.

José Charlen
OC

Anzahl der Beiträge : 747
Anmeldedatum : 18.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ohne dich schlaf' ich heut' Nacht nicht ein

Beitrag von Gesponserte Inhalte Heute um 20:20


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 16 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 10 ... 16  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten