Eure Admins

~Jürgen Klopp~
~Helena de Chevallier~
Termine
Mittagessen:
Start: So, 04.01.2015

Das Wetter am 20.06.2016

Morgens 12°/15°,

Regen

Mittags 20°/25°,

Regen

Abends 22°/24°,

Wolken

SeitTest-Zertifikat

Remember me

Seite 10 von 13 Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11, 12, 13  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Helena de Chevallier am Mo 2 Jun 2014 - 20:15

„Sí. Ich liebe schnelle Autos.“ Irgendwie imponierte es ihr, dass er so offen damit umging und schnelle Autos waren ja wirklich eine schöne Sache. Sie fuhr allerdings lieber nur mit. Während der Fahrt dachte sie darüber nach, warum sie das alles hier überhaupt. Als sich ihre Blicke trafen, lächelte sie bloß schüchtern. Deswegen. Es dauerte nicht lange und sie waren bei der Feier angekommen. Nur unter strenger Aufsicht kam man hinein, aber Pep regelte das für sie und so kam es zu keinen Komplikationen. Er führte sie direkt zu einer kleinen Theke. „Für dich auch nur das Beste.“ Überrascht sah sie auf das Glas in ihrer Hand. Er hatte sie zitiert und war dabei so charmant gewesen, dass sie gar nicht ablehnen konnte, als er plötzlich ihre Arme überkreuzte. „Ich hatte gesagt, wir zelebrieren das noch richtig.“ Als er ihr einen Kuss auf die Wange hauchte, lächelte sie bloß. Das fühlte sich schön an und trotz seines Bartes nicht angenehm. Es stand ihm wirklich gut. Der Anzug war wirklich schick. Das fiel ihr erst jetzt auf. Doch als sie sich nach dem Wangenkuss wieder so nah waren, überspielte sie die Situation und stellte ihr Glas auf die Theke. „Komm.“ Sie griff nach seiner Hand und zog ihn weiter in das Gebäude hinein. Es war wirklich groß hier und sie wollte einfach nicht, dass wieder so ein komischer Moment entstand.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Pep Guardiola am Mo 2 Jun 2014 - 22:01

Er lächelte und blieb auch nach dem Kuss nah bei ihr. Ihr Duft nahm ihn gefangen und er drohte, in ihren Augen zu versinken. „Komm.“ Überrascht fiel sein Blick auf seine Hand. Dass sie so direkt sein würde, hatte er nicht erwartet. Aber es störte ihn überhaupt nicht. Vielmehr ließ er seine Finger sanft über ihre Hand gleiten und folgte ihr weiter ins Innere des Gebäudes. Kurz begrüßte er die bereits Anwesenden Vorstandsmitglieder und führte Helena dann zur Tanzfläche. „Du hattest es versprochen“, lächelte er und legte seinen Arm vorsichtig auf ihren Rücken. Die Musik würde spätestens dann umschlagen, wenn die Spieler ankamen, aber noch war es genau die Musik, die er für einen solchen Tanz mit Helena haben wollte. Dass die Tanzfläche noch relativ leer war, machte ihm nichts aus. Er wusste, dass er keine schlechte Figur machen würde und Helena schätzte er auch nicht so ein.

Pep Guardiola
Trainer

Anzahl der Beiträge : 928
Anmeldedatum : 01.06.14
Alter : 47

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Helena de Chevallier am Mo 2 Jun 2014 - 22:15

Als sie die Tanzfläche entdeckte und wie Pep zielstrebig darauf zuging, wurde sie etwas nervös. Wenn sie sich vertanzte, würde das richtig peinlich werden. „Du hattest es versprochen.“ Ihr Herz machte einen kleinen Sprung, als er seinen Arm auf ihren Rücken legte und ihre andere Hand ergriff. Einen Discofox würde sie doch noch hinkriegen. Das konnte wirklich jeder. Am Anfang setzte sie ihre Füße noch vorsichtig voreinander, aber irgendwann ließ sie sich nur noch von ihm führen und sie hatte richtig Spaß. Dass sich auch nach und nach die anderen Spieler mit ihren Freundinnen dazu gesellten, machte sie einfach nur froh. Jetzt standen sie nicht mehr ganz so im Mittelpunkt. Sie tanzten einige Lieder miteinander und sie wollte gar nicht mehr aufhören. Diese Nähe zwischen ihnen war so herrlich leicht. Aber sie wollte auch nicht jetzt schon komplett müde sein und deswegen bat sie ihn um eine Pause. „Das war schön“, sagte sie und strahlte ihn an. Gerade war sie einfach glücklich.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Pep Guardiola am Mo 2 Jun 2014 - 22:25

Er hatte sich nicht getäuscht. Helena war eine ausgezeichnete Tänzerin und die Zeit verging wie im Flug. Die Spieler stürmten irgendwann die Tanzfläche und Helena und er zogen sich langsam zurück. Er merkte, dass sie doch etwas außer Atem war und deshalb setzten sie sich an einen der Tische. „Magst du noch etwas…trinken?“ Ehe er die Frage hatte zuende stellen können, war schon ein Kellner bei ihnen und er nahm zwei Gläser von dem Tablett. „Auf einen schönen Abend“, lächelte er und sah ihr tief in die Augen, während er mit ihr anstieß. „Ich hoffe, du hast Hunger mitgebracht. Das Essen später ist ein Traum“, verriet er ihr.

Pep Guardiola
Trainer

Anzahl der Beiträge : 928
Anmeldedatum : 01.06.14
Alter : 47

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Helena de Chevallier am Mo 2 Jun 2014 - 22:47

„Magst du noch etwas…trinken?“ Sie konnte nicht antworten, da war schon wieder jemand bei ihnen. „Die lesen einem ja jeden Wunsch von den Augen ab.“ Und seine Augen zogen sie auch schon wieder an. „Auf einen schönen Abend.“ Sie wusste, dass er hier ganz klar mit ihr flirtete, aber wenn sie das auch tat, würde schon nichts passieren. „Ich hoffe, du hast Hunger mitgebracht. Das Essen später ist ein Traum.“ Neugierig sah sie ihn an. „Das klingt ja spannend.“ Dann wurde es wieder ruhig zwischen ihnen. Es war nicht unangenehm. Im Gegenteil. Doch dann wurden sie von einem der Spieler unterbrochen, der etwas von dem Trainer wollte. Er musste wohl mit und entschuldigte sich wirklich dafür. Lächelnd sah sie ihm nach. Das war etwas anderes. Doch sie war nicht lang und wurde von Thomas und Dante angesprochen. Sie witzelten ein wenig herum und drehten ihr schließlich einen von den kleinen Snacks an, die verteilt wurden. Die beiden aßen jeweils ein Brot mit irgendeiner roten Creme. Sie dachte, dass das ganz normal wäre. Doch kaum hatte sie das Zeug heruntergeschluckt, spürte sie die Schärfe aufsteigen. Kurz rang sie nach Luft und musste husten. Das war eine Ladung zu viel Chili oder was auch immer gewesen. Sie lehnte sich gegen einen Stuhl und spürte, wie ihr die Tränen in die Augen stiegen. Die beiden Männer sprangen wie wild um sie herum und entschuldigten sich. Aber sie winkte ab. Das sollte bloß verschwinden. Als kurze Zeit später Pep zurückkam, sah er die Spieler tadelnd an. Mittlerweile brannten nur noch ihre Lippen. Als der Trainer sich nach ihrem Befinden erkundigte. „Meine Lippen brennen von diesem Zeugs“, gab sie als Antwort und deutete darauf.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Pep Guardiola am Mo 2 Jun 2014 - 23:01

Sie wurden unterbrochen, als Philipp zu ihnen kam. Entschuldigend sah er Helena an und ging mit dem Kapitän ein paar Schritte zur Seite. Als er merkte, dass Helena von zwei Spielern belagert wurde und sich plötzlich gegen den Stuhl lehnte, runzelte er die Stirn. „Lass dich morgen durchchecken, dann sehen wir weiter“, beruhigte er Philipp und ging wieder zurück. „Was ist denn hier los?“, fragte er leise und scheuchte die Spieler mit einem einzigen Blick weg. „Was ist los?“, fragte er Helena und hockte sich vor sie. „Meine Lippen brennen von diesem Zeugs.“ Er legte den Kopf schief und sah sie mit einem leichten Grinsen an. Langsam lehnte er sich vor und streckte seinen Zeigefinger aus. „Die armen Lippen“, flüsterte er und berührte sie vorsichtig. Als er sah, wie sie er schauderte, beugte er sich noch weiter zu ihr. „Ich glaube, ich weiß, wie man das Brennen lindern kann.“ Er sah ihr noch einmal in die Augen und küsste sie dann sanft. Das hatte er schon den gesamten Abend über tun wollen.

Pep Guardiola
Trainer

Anzahl der Beiträge : 928
Anmeldedatum : 01.06.14
Alter : 47

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Helena de Chevallier am Mo 2 Jun 2014 - 23:14

Er hatte sich vor sie gehockt und sie hatte dieses blöde Brennen wirklich unterdrücken wollen. Sein Lächeln kam ihr eher vor, als wollte er sich über sie lustig machen. „Die armen Lippen.“ Ein Schauer fuhr über ihren Rücken, als er tatsächlich ihre Lippen berührte. Das fühlte sich viel zu gut an. Sie wusste ja, dass das jetzt wirklich zu weit ging. „Ich glaube, ich weiß, wie man das Brennen lindern kann.“ Er hatte sich zu ihr gebeugt und sie geküsst. Ein angenehmes Kribbeln hatte sich in ihrem Bauch breit gemacht. Trotzdem löste sie sich von ihm und stand auf. Als er dann allerdings wieder vor ihr stand und seine braunen Augen sie musterten, konnte sie ihm nicht noch einmal widerstehen. Vorsichtig trat sie näher zu ihm und erwiderte den Kuss.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Pep Guardiola am Mo 2 Jun 2014 - 23:20

Er ließ den Kopf seufzend in den Nacken fallen, als Helena aufstand und sich ein paar Schritte von ihm entfernte. Sie hatte ihn doch dazu aufgefordert. Ihre Worte und Geste konnte er nicht falsch verstanden haben. Doch jetzt musste er sich wohl entschuldigen. Deshalb stand er ebenfalls auf und ging zu ihr. „Helena“, sprach er sie vorsichtig an. Doch sie reagierte nicht, sondern sah ihn nur an. Und diese Augen ließen ihn nervöser werden als jedes Spiel. Verwundert sah er mit an, wie sie näher kam und ihn einfach küsste. Überrascht hielt er erst einen Moment inne, bis er realisierte, was gerade geschah. Sanft erwiderte er den Kuss und legte seine Hand an ihre Hüfte. Für einige Zeit waren sie in ihrer eigenen Welt. Es war verrückt, was sie hier taten, aber es fühlte sich gut an und deshalb würde er es auch nicht abbrechen. Erst ein helles Blitzlicht neben ihm ließ ihn zusammenzucken und er beendete den Kuss.

Pep Guardiola
Trainer

Anzahl der Beiträge : 928
Anmeldedatum : 01.06.14
Alter : 47

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Helena de Chevallier am Mo 2 Jun 2014 - 23:42

Er zog sie vorsichtig näher zu sich und ließ sie erschaudern. Dieser Kuss war so wunderschön. Doch dann schob Pep sie von sich und auch jetzt erkannte sie die Kameras, die wie wild ihre Bilder schossen. Unsicher wich sie zurück und flüchtete schließlich. Das war ihr zu viel. Niemand hatte ihr gesagt, dass dieser Preis für den Kuss so hoch sein würde. Jetzt würde man sie überall sehen und MüWo musste es ebenfalls erfahren. Niemals könnte sie ihm das erklären. Ihre Gedanken rasten, als sie das Gebäude verließ und sie achtete gar nicht auf den Weg. Da war viel zu viel in ihrem Kopf. MüWo hatte sie überfordert mit dieser ganzen Universitätsgeschichte und sie hatte sich in Peps Arme geflüchtet. Er war für sie da und bedrängte sie nicht. Er wusste irgendwie, wie sie tickte und das hatte sie beeindruckt. Plötzlich war da wieder ein helles Licht und lautes Quietschen von Reifen. Sie spürte nur noch, wie sie etwas an den Beinen trafen und sie den Halt verlor. Sie flog über etwas Hartes und schlitterte dann ein Stück über den Boden. Einen Moment blieb sie einfach nur liegen und suchte nach Orientierung. Das Licht war wieder verschwunden. Mit letzter Kraft schleppte sie sich von der Straße und versuchte dann aufzustehen. Immer wieder fiel sie hin und es dauerte eine Ewigkeit. Als sie stand, sah sie an sich herunter. Sie zitterte und ihr kamen die Tränen. So richtig verstand sie nicht, was passiert war und deswegen ging sie wieder zurück zu dem Gebäude. Ihr tat alles weh und sie brach auf dem Weg immer wieder zusammen. Aber irgendwie schaffte sie es dann doch. Im Eingangsbereich entdeckte sie einen Spiegel und zuckte zusammen. Erschrocken sah sie das Blut an ihren Armen und Beinen. Das Zittern wurde noch schlimmer. Vorsichtig ging sie weiter und entdeckte den Trainer mit jemandem reden. Sie hielt sich am Türrahmen fest und hoffte, dass er sie sehen würde.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Pep Guardiola am Mo 2 Jun 2014 - 23:53

Wie kamen die Reporter hierher? Die Veranstaltung war nur für den Verein. Doch das alles interessierte ihn nicht mehr, als Helena an ihm vorbeistürzte. „Warte“, rief er noch und doch konnte er sie nicht aufhalten. Die Security nahm sich der Reporter an und es herrschte wieder Ruhe. Trotzdem raste sein Herz immer noch. Erst schenkte Helena ihm diesen atemberaubenden Kuss und dann wurde der Moment einfach so zerstört. Der Vorstand wollte mit ihm sprechen und er nickte. Das duldete wohl keinen Aufschub. Doch plötzlich merkte er, wie immer mehr Menschen zur Tür sahen und auch er wandte den Blick dorthin. „Oh Gott“, stieß er hervor und bahnte sich einen Weg durch die Menge. „Helena“, murmelte er bestürzt und fing sie gerade noch auf, ehe sie zusammenbrach. Ihr Körper war mit Schürfwunden übersäht und das einst so schöne Kleid war vollkommen verdreckt. „Hey“, sprach er sie an und schlug ihr sanft gegen die Wange. Als sie ihn ansah, lächelte er erleichtert. „Was machst du denn?“ Er erwartete keine Antwort und trug sie zu seinem Auto. Er würde sie jetzt selbst ins Krankenhaus bringen. Denn der Mannschaftsarzt war ja nicht da, wenn man ihn brauchte. Vorsichtig setzte er sie auf den Beifahrersitz und war froh, dass die Straßen so leer waren. Er hielt einfach vor dem Eingang und hob Helena erneut auf seine Arme. „Hab keine Angst“, murmelte er. „Dir wird hier geholfen.“ Schnell erklärte er einer Krankenschwester die Situation, die auch sofort nach einem Arzt rief und er musste Helena in einem Schockraum alleine lassen. Unruhig tigerte er vor der Tür auf und ab. Was war nur passiert?

Pep Guardiola
Trainer

Anzahl der Beiträge : 928
Anmeldedatum : 01.06.14
Alter : 47

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Helena de Chevallier am Di 3 Jun 2014 - 0:07

Sie konnte sich irgendwann nicht mehr auf den Beinen halten und brach einfach zusammen. Pep war da und schlug ihr gegen die Wange. „Hey.“ Müde sah sie ihn an. „Was machst du denn?“ Sie konnte nicht antworten. Dafür war sie viel zu aufgelöst. Sie bekam nur noch mit, wie er sie ins Auto trug und konzentrierte sich dann darauf, dass sie nicht zu viel zitterte. „Hab keine Angst.“ Sie wollte nicht von ihm weg. „Dir wird hier geholfen.“ Jemand riss sie aus den Armen des Trainers und brachte sie in einen kalten Raum. Man fragte sie irgendwelche Dinge, aber sie war schon wieder bei dem Licht, das auf sie zukam. Der Arzt versorgte ihre Wunde, stellte aber zum Glück keine schlimmeren inneren Verletzungen fest. Er ging nach draußen zu dem Ersthelfer. In diesem Fall war das notwendig. Kaum hatte er das Zimmer verlassen, war der Mann bei ihm. „Herr Guardiola, es war sehr gut, dass sie die junge Frau zu uns gebracht haben. Außer ein paar Schürfwunden, die wir behandeln konnten, geht es ihr dementsprechend.“ Er seufzte leise. „Allerdings leidet sie unter einem schlimmen Schockzustand. Sie redet kaum und ich würde sie gerne über Nacht hier behalten, aber ich befürchte, dass ihr das nicht hilft. Kennen Sie jemanden, der ihr sehr nah steht? Wir würden ihn oder sie benachrichtigen.“

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Pep Guardiola am Di 3 Jun 2014 - 0:18

Er wurde fast wahnsinnig. Wieso dauerte das denn so lange? Aber auch die Schwestern, die er immer wieder ansprach, lieferten ihm keine zufriedenstellende Antwort. Endlich kam der Arzt, der ihm Helena zuvor abgenommen hatte. „Herr Guardiola, es war sehr gut, dass sie die junge Frau zu uns gebracht haben. Außer ein paar Schürfwunden, die wir behandeln konnten, geht es ihr dementsprechend. Allerdings leidet sie unter einem schlimmen Schockzustand. Sie redet kaum und ich würde sie gerne über Nacht hier behalten, aber ich befürchte, dass ihr das nicht hilft. Kennen Sie jemanden, der ihr sehr nah steht? Wir würden ihn oder sie benachrichtigen.“ Er war erleichtert und besorgt zugleich. Helena hatte keine größeren Verletzungen, aber den Schock würde sie wohl nicht so schnell überwinden. „Ich werde mich um sie kümmern“, erklärte er, ehe er überhaupt darüber nachdenken konnte. Aber wen sollte er sonst verständigen. Soweit er wusste, kannte Helena nur MüWo und der operierte irgendwo einen Spieler. Der Arzt sah ihn überrascht an, kümmerte sich dann aber doch um die Unterlagen. Außerdem drückte er ihm noch einige Salben und Medikamente in die Hand. „Das Wichtigste ist, dass Sie sie nicht alleine lassen. Auch wenn sie schläft. Unter Umständen hat sie Albträume, weil sie sich an den Unfallhergang erinnert und reagiert panisch“, warnte er ihn. Er atmete tief durch, nickte aber trotzdem. Als der Arzt ihn zu Helena ließ, sah er sie besorgt an. „Kleine Mademoiselle“, murmelte er und strich ihr vorsichtig über die Wange. Er merkte, dass sie zu schwach zum Laufen war, deshalb trug er sie zu seinem Auto und fuhr so langsam wie noch nie. Er wollte Erschütterungen vermeiden, weil er nicht wusste, wie sehr sie Helena weh tun würden. Als sie endlich vor seiner Wohnung standen, half er ihr aus dem Auto und trug sie nach oben. Er hatte sich das alles anders vorgestellt, als er sie sanft auf seinem Bett ablegte und sich neben sie setzte. „Kann ich irgendetwas für dich tun?“

Pep Guardiola
Trainer

Anzahl der Beiträge : 928
Anmeldedatum : 01.06.14
Alter : 47

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Helena de Chevallier am Di 3 Jun 2014 - 0:29

„Kleine Mademoiselle.“ Die Stimme erkannte sie sofort und sie war froh, dass er bei ihr war. Dann war sie hier nicht alleine. Sie wollte überhaupt nicht hier sein. Schließlich war hier niemand, den sie auch nur ansatzweise kannte. Als er über ihre Wange strich, schloss sie die Augen. Sie wollte nur noch hier weg und das alles vergessen. Tatsächlich hob er sie wieder auf seine Arme und nahm sie mit sich zum Auto. Schutzsuchend hatte sie sich an ihm festgehalten. Er war für sie da, obwohl sie sich kaum kannten und sie vor ihm geflüchtet war. Auf der Autofahrt zuckte sie immer wieder zusammen, weil sie die hellen Lichter sah. Ein Auto hatte sie angefahren. So musste es gewesen sein. Dann waren sie allerdings schon da und er trug sie in sein Schlafzimmer. Die Umgebung war fremd, aber trotzdem gefiel es ihr hier. Der Raum strahlte eine angenehme Wärme aus. Deswegen hatte sie auch keine Angst. „Kann ich irgendetwas für dich tun?“ Sie versuchte sich die Schuhe auszuziehen, aber es klappte irgendwie nicht so schnell und deswegen half er ihr. Wieder flüchtete sie sich in seine Arme. „Geh nicht weg“, murmelte leise und spürte dann, dass sie so langsam wirklich schlafen musste. Sie kam an den Rand ihrer Kräfte.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Pep Guardiola am Di 3 Jun 2014 - 0:37

Helena antwortete ihm nicht, sondern richtete sich auf und kämpfte mit ihren Schuhen. Wie sie mit diesen Absätzen so schnell hatte laufen können, war ihm ein Rätsel. „Lass“, murmelte er und schob ihre Finger zur Seite, um die Schnallen vorsichtig zu öffnen. Er wollte sich danach wieder richtig hinsetzen, da warf sie sich in seine Arme. „Geh nicht weg.“ Er hielt sie automatisch fest. „Ich werde nicht gehen“, gab er ebenso leise zurück und brachte sie dazu, sich hinzulegen. „Ich ziehe mich um und komme wieder her, ja?“ Als er sah, dass sie nickte, nahm er sich einfach eine Trainingshose und ein Shirt und verschwand im Bad. Würde Helena nicht verletzt in seinem Bett liegen, wäre er ihr wohl anders gegenüber getreten. Aber jetzt konnte er nicht einfach mit ihr flirten. Als er zurückkam, sah er, dass sie den Blick starr auf die Tür gerichtet hatte. Und ihm fiel das Kleid auf, das sie immer noch trug. „Ich bin wieder da“, machte er mit leiser Stimme auf sich aufmerksam. Er nahm ein weiteres Shirt und trat damit an ihre Seite. „Hab keine Angst“, flüsterte er und zog ihr das Kleid aus und das Shirt an. Auch wenn es ihm schwer fiel, er behielt den Blick auf ihre Augen gerichtet. Diese Situation würde er nicht ausnutzen. Was auch immer er mit ihr bei dem Training angestellt hatte…Vielleicht würden sie es wiederholen, aber nicht jetzt und diese Sicherheit wollte er ihr geben. Vorsichtig deckte er sie zu und setzte sich auf die andere Bettseite. „Schlaf“, lächelte er und streichelte sanft über ihren Kopf.

Pep Guardiola
Trainer

Anzahl der Beiträge : 928
Anmeldedatum : 01.06.14
Alter : 47

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Dr. Müller-Wohlfahrt am Di 3 Jun 2014 - 8:56

Die OP von Basti war kompliziert, da die Schwellung im Knie die Sicht erschwerte. Etwa zwei Stunden später, war die OP endlich beendetet. MüWo duschte in Krankenhaus und zog sich wieder um, ehe er sich mit dem anderen Arzt die Bilder ansah. Bastian würde jetzt eine lange Zeit der Reha bevorstehen und beide Ärzte hofften, dass es keine Komplikationen gab und sie nochmal operieren müssten. Hans ging zu Basti ins Zimmer und wartete, dass er das erste Mal aufwachte. Es dauerte noch eine Weile, doch dann wurde der Mittelfeldspieler langsam wach. "MüWo, wie lange?" fragte Basti. Hans schüttelte den Kopf, "Das ist noch zu früh, um etwas genaues zu sagen, aber 3 bis 6 Monate wird es dauern. Wenn es alles glatt läuft." Basti schlug mit der Faust auf das Bett. Stumme Wut und Trauer. "Es ist okay Basti, lass es raus." Beide saßen noch eine Weile stumm nebeneinander, bis Bastian wieder einschlief. Das nächste Mal würde er erst am nächsten Morgen aufwachen. Hans beschloss nach Hause zu fahren. Er freute sich darauf mit Helena den Abend zu verbringen, denn für die Feier war es eh schon zu spät. Er schloss die Tür auf, das ganze Haus lag im Dunkeln und er begann nach Helena zu suchen. Doch ohne Erfolg. Er setzte sich aufs Sofa und überlegte wo sie sein könnte. Die einzige für ihn logische Erklärung war, dass irgendeiner der Spieler sie zur Party mitgenommen hatte. Er hoffte nur, dass sie heil bei ihm abgeliefert wurde. Er legte sich auf die Couch und zappte durch das Fernsehprogramm und schlief darüber ein.

Dr. Müller-Wohlfahrt
Mannschaftsarzt

Anzahl der Beiträge : 353
Anmeldedatum : 29.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Helena de Chevallier am Di 3 Jun 2014 - 16:22

„Ich werde nicht gehen.“ Sanft half er ihr, sich hinzulegen. „Ich ziehe mich um und komme wieder her, ja?“ Sie nickte und hatte doch einen Moment Angst, dass jetzt alles komisch zwischen ihnen werden würde. Auch wenn der Unfall noch wirkte, wollte sie hier nicht so vor ihm liegen. Ihr Kleid sah schrecklich aus und sie gleich mit. „Ich bin wieder da.“ Als er noch ein Shirt aus dem Schrank holte, sah sie ihn fragend an. Was wollte er damit? Doch als er näher zu ihr kam, hatte sie schon eine leise Vorahnung. „Hab keine Angst.“ Sie schluckte, als er sich näher zu ihr beugte und den Verschluss ihres Kleides öffnete. So wirklich wusste sie nicht, ob er sie musterte oder nicht. Aber da er sie schon einmal so gesehen hatte, war es ihr nicht ganz so peinlich. Kaum hatte sie das Shirt an, deckte er sie zu und sie beobachtete ihn. „Schlaf.“ Als er durch ihre Haare strich, schloss sie die Augen und lächelte schwach. Er war hier und würde auch hier bleiben. Trotzdem hielt er so viel Abstand von ihr. Dabei wollte sie seine Nähe doch. Sie setzte sich erneut auf und rutschte vorsichtig zu ihm. Unsicher sah sie ihn an und krabbelte dann mit unter seine Decke. Sie schloss die Augen und hoffte, dass es für ihn in Ordnung war.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Pep Guardiola am Di 3 Jun 2014 - 22:43

Er lehnte den Kopf gegen die Wand und starrte an die Decke. Was passierte hier nur? Am Morgen flirtete er mit einer wunderschönen Frau, nach dem Training war er ihr so nah, wie er es nie hätte sein dürfen und am Abend lagen sie in einem Bett. Aber die Situation war vollkommen anders, als er sich das am Morgen noch vorgestellt hätte. Gerade war er einfach nur besorgt und hoffte, dass es Helena bald wieder besser ging. Er drehte den Kopf zur Seite, als er Bewegungen spürte. Bei ihrem Blick lächelte er sanft und als er verstand, was sie vorhatte, hob er die Decke an und legte sich ebenfalls hin. Wie könnte er ihr diese Nähe verweigern? Vorsichtig streichelte er immer wieder durch ihre Haare, als sie sich an ihn kuschelte. „Schlaf, Mademoiselle“, flüsterte er.

Pep Guardiola
Trainer

Anzahl der Beiträge : 928
Anmeldedatum : 01.06.14
Alter : 47

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Helena de Chevallier am Di 3 Jun 2014 - 22:57

Er schloss sie in seine Arme und sie rutschte noch weiter zu ihm. Sie fühlte sich sehr wohl bei ihm. Woher das kam, wusste sie nicht. Aber er war so völlig anders als MüWo. Er nahm sich, was er wollte und war wenn es darauf ankam doch besorgt. Aber vielleicht tat er das hier ja auch mit Hintergedanken, doch das verdrängte sie. Daran wollte sie wirklich nicht denken. Sie schnurrte leise, als er durch ihre Haare strich. Das war so angenehm im Gegensatz zu den schrecklichen Erlebnissen zuvor. „Schlaf, Mademoiselle.“ Sie öffnete noch einmal die Augen und sah ihn dankbar an. Sanft strich sie ihm über die Wange und zog ihre Hand dann wieder zurück. „Danke.“ Dieses eine Wort musste reichen, damit er sie verstand. Aber das würde er und das wusste sie. Erschöpft schloss sie die Augen und war kurz darauf eingeschlafen. Am nächsten Morgen lag er auf dem Rücken und sie hatte ihren Kopf auf seiner Brust abgelegt. Träume hatten sie zum Glück nicht verfolgt. Aber erst jetzt spürte sie, wie weh die ganzen Wunden taten.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Pep Guardiola am Di 3 Jun 2014 - 23:06

Er schmiegte sich in die Berührung ihrer Hand und drehte den Kopf, um einen Kuss auf die Innenseite zu hauchen. „Danke.“ Er schüttelte den Kopf. Dafür brauchte sie sich nicht bedanken. Seine Streicheleinheiten behielt er bei, bis er ihren ruhigen Atem hörte. Erst jetzt legte er sich etwas bequemer hin und schlief selbst ein. Dass er eigentlich noch auf der Feier sein sollte, hatte er durch Helenas Unfall vollkommen vergessen.
Am nächsten Morgen wurde er wach, als er Bewegungen auf seiner Brust spürte. Leise grummelnd öffnete er die Augen und blinzelte. Es war eindeutig zu hell. Aber es war Helena gewesen, die ihn geweckt hatte und er setzte sich vorsichtig auf. „Guten Morgen“, sprach er leise und strich ihr eine Haarsträhne aus dem Gesicht. Doch als er sie ansah, merkte er, wie schmerzverzerrt ihr Gesicht war. „Warte“, murmelte er und stand kurz auf. Der Arzt hatte ihm nicht ohne Grund Medikamente mitgegeben. Mit einem Glas Wasser und den Verpackungen kam er wieder. „Du sollst jetzt die hier nehmen…und die…und die“, erklärte er und überflog den Zettel, der auf einer Packung klebte. Und die Wunden sollen mit der Salbe hier eingecremt werden. Schaffst du das alleine?“

Pep Guardiola
Trainer

Anzahl der Beiträge : 928
Anmeldedatum : 01.06.14
Alter : 47

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Helena de Chevallier am Di 3 Jun 2014 - 23:17

„Guten Morgen.“ Dass er sich aufsetzte, war definitiv nicht gut gewesen. Denn so hatte er die Wunde an ihrem Arm berührt. Sie verzog das Gesicht. „Warte.“ Während er aufstand, setzte sie sich aufrecht hin und sah ihn dann mit vielen Verpackungen wiederkommen. „Du sollst jetzt die hier nehmen…und die…und die. Und die Wunden sollen mit der Salbe hier eingecremt werden. Schaffst du das alleine?“ Sie sah sich die Verpackungen an. Aus ihrem Studium wusste sie, was ihr wirklich helfen würde und was nicht. „Das hier brauche ich nicht und das hier auch nicht und wieso hat er das aufgeschrieben?“ Sie nahm ein paar der Tabletten und schlug dann die Decke zur Seite. Die Wunden verheilten gut, aber taten jetzt trotzdem weh. Sie nahm die Creme und schmierte vorsichtig etwas auf ihre Beine. Es brannte höllisch und so musste sie zwischendurch aufhören. Als sie fertig war, blieb sie einfach so sitzen und sah ihn an. Sie klopfte neben sich und er setzte sich tatsächlich dazu. Doch als er sie wieder musterte, wurde sie unsicher. „Du bist mich bald wieder los. Keine Sorge.“ Auch wenn ihr das gar nicht gefiel.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Pep Guardiola am Di 3 Jun 2014 - 23:25

„Das hier brauche ich nicht und das hier auch nicht und wieso hat er das aufgeschrieben?“ Irritiert sah er ihr bei ihrem Auswahlverfahren aus. „Ich glaube, es hatte schon seinen Sinn, warum der Arzt mir das mitgegeben hat“, widersprach er ihr vorsichtig. Auch wenn sie Medizin studierte, wusste der Arzt doch sicher am besten, was sie brauchte. Trotzdem ließ Helena sich nicht umstimmen und kümmerte sich stattdessen um ihre Wunden. Er sah ihr an, dass es schmerzte und vermutlich hatte man ihm auch genau deshalb die Schmerztabletten mitgegeben. Aber er konnte sie nicht dazu zwingen, sie zu nehmen. Helena war erwachsen und musste wissen, was sie tat. Als sie ihn aufforderte, setzte er sich wieder zu ihr. Aus der Nähe sahen ihre Verletzungen noch schlimmer aus. Deshalb ließ er den Blick weiter über ihren Körper wandern. Selbst sein viel zu großes Shirt stand ihr noch ausgezeichnet. Auch wenn es mit ihrem Kleid von gestern Abend nie mithalten konnte. „Du bist mich bald wieder los. Keine Sorge.“ Ruckartig sah er sie an. „Wie kommst du denn auf so etwas?“, fragte er ungläubig und schüttelte den Kopf. „Du wirst erstmal wieder gesund“, bestimmte er. „Und wenn du schon keine Schmerzmittel nehmen willst…“ Mit einem leichten Grinsen beugte er sich vor. „…dann lenkt dich vielleicht das ab“, murmelte er und legte seine Lippen für einen vorsichtigen Kuss auf ihre. Es war eine spontane Aktion und er hoffte, dass er sie nicht zu sehr überforderte.

Pep Guardiola
Trainer

Anzahl der Beiträge : 928
Anmeldedatum : 01.06.14
Alter : 47

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Helena de Chevallier am Di 3 Jun 2014 - 23:39

„Wie kommst du denn auf so etwas?“ Er hatte sie doch so angesehen... Aber sein Blick sagte ihr jetzt etwas anderes. Vielleicht hatte sie da etwas falsch gedeutet. „Du wirst erstmal wieder gesund. Und wenn du schon keine Schmerzmittel nehmen willst…“ Ihre Augen wurden immer größer, als er ihr immer näher kam. „…dann lenkt dich vielleicht das ab.“ Sie war überrascht, als er sie küsste. Aber es fühlte sich genauso gut an wie am Abend zuvor. Sanft erwiderte sie den Kuss und spürte wieder das angenehme Kribbeln in ihrem Bauch. Behutsam legte sie eine Hand an seine Wange. Erst nach einer gefühlten Ewigkeit löste sie sich von ihm. Sie hatte nicht erwartet, dass sie sich in dieser Situation küssen würden. Vorsichtig lehnte sie sich an ihn. „Es lenkt ab“, murmelte sie ein wenig verlegen und suchte dann wieder seinen Blick. Seine Augen zogen sie wirklich an.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Pep Guardiola am Di 3 Jun 2014 - 23:45

Er war froh, dass sie den Kuss nicht abbrach. Vermutlich hätte das seinen Stolz wirklich verletzt. Deshalb konnte er nicht anders, als sie charmant anzulächeln, als sie eine Hand an seine Wange legte. „Es lenkt ab.“ Sanft zeichnete er die Konturen ihres Gesichts nach. „Dann sollte man diese Art der Behandlung wiederholen“, murmelte er, als sie ihn ansah. Auch er verlor sich in den ihren und lehnte sich nur ein Stück vor. Dieses Mal würde er ihr die Entscheidung überlassen. Erst jetzt fiel ihm ein, dass sie vielleicht einen Freund hatte. Doch würde sie ihn dann küssen? Vermutlich nicht. Deshalb ließ er einfach weiter seinen Charme spielen und der größere Teil in seinem Inneren wollte, dass sie ihm erliegen würde. Doch noch verdrängte er diesen Teil. Solange sie nicht gesund war, würde er sich zurückhalten.

Pep Guardiola
Trainer

Anzahl der Beiträge : 928
Anmeldedatum : 01.06.14
Alter : 47

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Helena de Chevallier am Mi 4 Jun 2014 - 14:14

Sie schloss die Augen, als er ihr Gesicht streichelte. „Dann sollte man diese Art der Behandlung wiederholen.“ Mit einem leichten Lächeln auf den Lippen sah sie ihn an und merkte, dass er sich ihr wieder näherte. Er sollte sie ruhig wieder küssen. Dieses angenehme Kribbeln in ihrem Bauch linderte die Schmerzen deutlich. Aber dann hielt er inne und sah sie einfach nur an. Sanft erwiderte sie seinen Blick. Er würde sie um den Verstand bringen mit seinen dunklen Augen. „Wir sollten das hier nicht tun“, flüsterte sie leise und ihr Blick wurde unsicher. Pep wusste nichts von MüWo, aber wenn sie ihm etwas davon erzählte, würde er sie sicher von sich stoßen. „Aber...“, hängte sie dann schnell daran an und malte mit einem Finger seine Lippen nach. Dabei kribbelte ihre Haut so unglaublich schön, dass sie wollte, dass er sie wieder küsste. Er sollte sie verführen. Als sie bemerkte, was sie da gerade gedacht hatte, hätte sie sich am liebsten selbst geohrfeigt.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Pep Guardiola am Mi 4 Jun 2014 - 15:53

Er versank in ihren dunklen Augen. Er wusste, dass er sie ihre Situation ein Stück weit ausnutzte, aber wie könnte er es auch nicht? „Wir sollten das hier nicht tun.“ Das wollte er nicht hören und er ließ seinen Blick noch intensiver werden. Er wusste, welche Wirkung er gerade auf Frauen hatte und wie er seinen Charme einsetzen musste. „Aber…“ Ein Lächeln breitete sich auf seinen Lippen aus. Also konnte auch Helena ihm nicht widerstehen. Und genau so sollte es in seinen Augen auch sein. Als sie ihm über die Lippen strich, erschauderte er. Sie wusste diese Spielchen ebenfalls zu spielen. Er beugte sich weiter zu ihr und legte seine Hand auf ihre Finger, die immer noch an seinem Gesicht lagen. „Aber“, antwortete er entschlossener als sie zuvor und legte seine Lippen auf ihre. Dieser Kuss war inniger als der vorherige und sofort breitete sich ein Kribbeln in seinem Körper aus.

Pep Guardiola
Trainer

Anzahl der Beiträge : 928
Anmeldedatum : 01.06.14
Alter : 47

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Gesponserte Inhalte Heute um 20:20


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 10 von 13 Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11, 12, 13  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten