Eure Admins

~Jürgen Klopp~
~Helena de Chevallier~
Termine
Mittagessen:
Start: So, 04.01.2015

Das Wetter am 20.06.2016

Morgens 12°/15°,

Regen

Mittags 20°/25°,

Regen

Abends 22°/24°,

Wolken

SeitTest-Zertifikat

Remember me

Seite 12 von 13 Zurück  1, 2, 3 ... , 11, 12, 13  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Helena de Chevallier am Do 5 Jun 2014 - 21:39

„Nur damit du es weißt, aber das solltest du eigentlich auch wissen, als du angefangen hast Medizin zu studieren. Als Arzt leistet man den Hippokratischen Eid. Soll ich es dir vielleicht nochmal runter beten...“ Ihr Blick wurde immer finsterer, als er ihr diesen ganzen bescheuerten Eid noch einmal erzählte. „Und ich hab wegen Basti im OP gestanden. Es ist ja nicht so, dass ich nicht aus Spaß weggeblieben bin.“ Sie stand von dem Bett auf und stellte sich vor ihn. Zwar war sie nicht größer als er, aber deswegen mangelte es ihr nicht an Selbstbewusstsein, wenn es wirklich darauf ankam. „Erzähl du mir nichts von meinem Medizinstudium. Ich habe diesen ganzen Scheiß gelernt, obwohl es mich nicht mal ansatzweise interessiert. Wenn ich daran denke, dass ich jemals so einen Dreck schwören sollte, wird mir übel.“ Sie schluckte. Das hatte sie sich noch nie getraut zu sagen. Ihre Mutter zwang sie ja quasi zu ihrem Studium. „Und abgesehen davon, dass du nicht der einzige Arzt dieser gottverdammten Welt bist und auch zig andere Ärzte diese OP hätten durchführen können, hast du kein Recht mein Studium zu bewerten.“ Sie sah ihren Koffer in der Ecke stehen. Es schien die einzige Wahl zu sein. „Und Pep hatte eine Sache an sich, an der es dir wirklich mangelt. Du kannst vielleicht Menschen behandeln, aber...“ Sie atmete tief durch. „Er hat mich innerhalb eines Tages mehr verstanden, als du in zwei Monaten.“ Und damit war sie fertig und schmiss ihre Sachen in den Koffer.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Dr. Müller-Wohlfahrt am Do 5 Jun 2014 - 21:52

Sie stand von dem Bett auf und stellte sich vor ihn. „Erzähl du mir nichts von meinem Medizinstudium. Ich habe diesen ganzen Scheiß gelernt, obwohl es mich nicht mal ansatzweise interessiert. Wenn ich daran denke, dass ich jemals so einen Dreck schwören sollte, wird mir übel. Und abgesehen davon, dass du nicht der einzige Arzt dieser gottverdammten Welt bist und auch zig andere Ärzte diese OP hätten durchführen können, hast du kein Recht mein Studium zu bewerten. Und Pep hatte eine Sache an sich, an der es dir wirklich mangelt. Du kannst vielleicht Menschen behandeln, aber...“ Sie atmete tief durch. „Er hat mich innerhalb eines Tages mehr verstanden, als du in zwei Monaten.“ Und damit war sie fertig und schmiss ihre Sachen in den Koffer. MüWo war platt und er hatte echt kaum noch Worte. "Dann geh doch. Wenn du die zwei Monate einfach so ignorieren willst. Hau doch ab." Er drehte sich um und warf die Schlafzimmertür ins Schloss und verließ das Haus und ging in den Garten. Es war ihm egal, dass es eigentlich jetzt Ruhezeit war und er warf den Rasenmäher an.

Dr. Müller-Wohlfahrt
Mannschaftsarzt

Anzahl der Beiträge : 353
Anmeldedatum : 29.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Helena de Chevallier am Do 5 Jun 2014 - 22:13

„Dann geh doch. Wenn du die zwei Monate einfach so ignorieren willst. Hau doch ab.“ Als er ging, ließ sie das so stehen. Dann trennten sie sich eben. Er konnte ja noch nicht mal richtig mit ihr diskutieren. Sie warf ihm keinen Blick mehr zu, als sie an ihm vorbei lief und die Straße hinunter zur Bushaltestelle ging. Jetzt musste sie den Weg zurück nach Frankreich antreten. Schon im Bus kamen ihr die ersten kleinen Tränen. Es sollte wohl nicht sein zwischen ihnen. Sie bekamen es nicht hin und das tat weh, aber sie würde darüber hinwegkommen. Die Zugfahrt war unglaublich anstrengend uns sie war froh, als sie vor der Haustür ihrer Mutter stand. Ihr tat alles weh, vor allem die Wunden des Unfalls. Aber sie wurde Zuhause nicht freundlich begrüßt. Stattdessen warf ihre Mutter ihr dieses Bild mit Pep vor die Nase. Keine halbe Stunde später stand sie wieder vor verschlossenen Türen mit der Nachricht, dass sie ebenfalls keine Wohnung mehr hatte. Sie ging hinunter zum Strand und wusste nicht mehr weiter. Niemand stand mehr zu ihr. An wen sollte sie sich wenden? Lange fiel ihr niemand ein. Doch dann wusste sie nur noch eine Möglichkeit. Also nahm sie den Zug zurück nach München. MüWo könnte sie jetzt nicht besuchen, aber zu Kilian hatte sie ein noch halbwegs intaktes Verhältnis. In der Praxis angekommen, wurde sie sofort darüber informiert, dass der Chef nicht da war. Aber das störte sie nicht. „Ich möchte zu Kilian.“

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Kilian Müller-Wohlfahrt am Fr 6 Jun 2014 - 12:38

Kilian verabschiedete gerade einen Patienten und brachte ihn zur Tür als er eine bekannte Stimme „Ich möchte zu Kilian.“ sagen hörte. Er ging zum Empfangstresen und da stand sie. "Helena wie schön." begrüßte er sie freundschaftlich und nahm sie zur Begrüßung kurz in den Arm. "Frau Grassl, bitte keine Störungen in der nächsten halben Stunde oder Stunde. Bitten sie die anderen Patienten bei dem Wetter noch etwas draußen Spazieren zu gehen." erteilte er Anordnungen. Er zog Helena ins Behandlungszimmer, schloss die Tür hinter ihnen und drückte sie auf den Stuhl. "Du siehst furchtbar aus, was ist passiert?"

Kilian Müller-Wohlfahrt

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 12.04.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Helena de Chevallier am Fr 6 Jun 2014 - 12:51

„Helena wie schön.“ Sie freute sich gerade wirklich darüber, dass Kilian so nett zu ihr war. „Frau Grassl, bitte keine Störungen in der nächsten halben Stunde oder Stunde. Bitten sie die anderen Patienten bei dem Wetter noch etwas draußen Spazieren zu gehen.“ Sie schmunzelte. Er war wirklich wie sein Vater. „Du siehst furchtbar aus, was ist passiert?“ Sie wurde wieder ernst. Wie sollte sie ihm das bloß sagen? Ihr Blick richtete auf die Hände in ihrem Schoß. „Ich bin nicht mehr mit deinem Vater zusammen.“ Sie wunderte sich wirklich, dass er das nicht wusste. „Ich bin zurück nach Hause gefahren und meine Mutter hat mich rausgeworfen wegen den Schlagzeilen.“ Von denen musste er aber sicher etwas gehört haben.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Kilian Müller-Wohlfahrt am Fr 6 Jun 2014 - 13:29

Ihr Blick richtete auf die Hände in ihrem Schoß. „Ich bin nicht mehr mit deinem Vater zusammen. Ich bin zurück nach Hause gefahren und meine Mutter hat mich rausgeworfen wegen den Schlagzeilen.“ Kilian sah sie irritiert an. "Wie, du bist nicht mehr mit meinem Vater zusammen? Als ich euch das letzte Mal zusammen gesehen hab, saht ihr doch verdammt glücklich aus. Und von welchen Schlagzeilen sprichst du bitte?" Er war wirklich nicht auf dem Laufenden wie er feststellte. "Ich hab die letzten Tage Doppelschichten gefahren, hier und im Krankenhaus. Ich habe weder Zeitung gelesen, noch Radio gehört, geschweige denn fern gesehen. Mit meinem Vater habe ich auch nicht telefoniert, weil ich euch nicht stören wollte." Kilian hatte sich nun auch hingesetzt und versuchte seine Gedanken zu sortieren.

Kilian Müller-Wohlfahrt

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 12.04.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Helena de Chevallier am Fr 6 Jun 2014 - 13:39

„Wie, du bist nicht mehr mit meinem Vater zusammen? Als ich euch das letzte Mal zusammen gesehen hab, saht ihr doch verdammt glücklich aus. Und von welchen Schlagzeilen sprichst du bitte?“ Sie seufzte leise. Also hatte er tatsächlich keine Ahnung. „Ich hab die letzten Tage Doppelschichten gefahren, hier und im Krankenhaus. Ich habe weder Zeitung gelesen, noch Radio gehört, geschweige denn fern gesehen. Mit meinem Vater habe ich auch nicht telefoniert, weil ich euch nicht stören wollte.“ Sie kramte in ihrer Tasche und fand die Zeitschrift von letzter Woche. Unsicher reichte sie ihm das Papier. „Ich weiß auch nicht, wie das passieren konnte“, fügte sie leise hinzu. „Natürlich war er sauer, aber er hat auch Dinge von sich gegeben, die nichts mit der Sache an sich zu tun hatten und dann bin ich gefahren.“

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Kilian Müller-Wohlfahrt am Sa 7 Jun 2014 - 7:46

„Ich weiß auch nicht, wie das passieren konnte“, fügte sie leise hinzu als sie die Zeitschrift an Kilian gab. "Natürlich war er sauer, aber er hat auch Dinge von sich gegeben, die nichts mit der Sache an sich zu tun hatten und dann bin ich gefahren.“ Er sah den Artikel und das Bild. "Scheiße." entfuhr es ihm und er legte die Zeitung auf den Tisch. "Ich weiß zwar aus Erzählungen, dass Pep jedem Rock hinterher schaut, aber dass er so..." Kilian atmete durch "...ich mein, ihr habt euch doch an dem Tag vermutlich den ersten Tag gesehen." Kilian überlegte kurz "ich kann es verstehen, dass er sauer war." seufzte er. "Vermutlich war er einfach so enttäuscht. Nach dem was ihr beide schon gemeinsame durchgestanden habt. Fühlst du noch was für meinen Vater?" wollte er von ihr wissen.

Kilian Müller-Wohlfahrt

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 12.04.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Helena de Chevallier am Sa 7 Jun 2014 - 11:12

„Scheiße. Ich weiß zwar aus Erzählungen, dass Pep jedem Rock hinterher schaut, aber dass er so...ich mein, ihr habt euch doch an dem Tag vermutlich den ersten Tag gesehen. Ich kann es verstehen, dass er sauer war. Vermutlich war er einfach so enttäuscht. Nach dem was ihr beide schon gemeinsame durchgestanden habt. Fühlst du noch was für meinen Vater?“ Sie steckte die Zeitung wieder in ihre Tasche. „Würde ich hier sitzen, wenn ich nichts für ihm empfinden würde?“ Wohl kaum. „Er war immer mein Zufluchtsort und ich weiß, dass du das über deinen Vater vermutlich gar nicht hören willst. Aber ich weiß nicht, was ich tun soll. Bitte hilf mir.“ Sie sah ihn fast schon verzweifelt an. Er war die einzige Möglichkeit überhaupt noch mit MüWo reden zu können.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Kilian Müller-Wohlfahrt am Sa 7 Jun 2014 - 11:23

„Würde ich hier sitzen, wenn ich nichts für ihm empfinden würde? Er war immer mein Zufluchtsort und ich weiß, dass du das über deinen Vater vermutlich gar nicht hören willst. Aber ich weiß nicht, was ich tun soll. Bitte hilf mir.“ Kilian hockte sich vor Helena "Komm her." Er breitete die Arme aus, um Helena in den Arm zu nehmen. "Wir bekommen das hin. Irgendwie bekommen wir es hin." sanft streichelte er ihr über den Rücken. "Ich hab eine Idee, du nimmst meinen Zweitschlüssel und fährst zu mir in die Wohnung, da machst du dich frisch und ruhst dich aus. Wenn ich Schluss hab, treffe ich mich mit meinem Vater in einem Restaurant und erkunde mal die Lage. Und dann geb ich dir per SMS Bescheid. Und dann gucken wir, wie sich das Gespräch entwickelt. Aber so wie ich ihn kenne, braucht es vermutlich nur die richtigen Denkanstöße, ehe er seinen Schutzpanzer wieder öffnet. Weißt du, er hatte schon so oft das Problem gehabt, dass die Frau, die er liebte plötzlich mit anderen Männern eine Affäre hatte. Vermutlich hatte er einfach nur wahnsinnig Angst gehabt."

Kilian Müller-Wohlfahrt

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 12.04.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Helena de Chevallier am Sa 7 Jun 2014 - 11:39

„Komm her.“ Sie warf sich schon fast in seine Arme. Wieso war er so nett zu ihr? Sie verstand es einfach nicht. Aber sie war froh, dass er gerade einfach nur da war. „Wir bekommen das hin. Irgendwie bekommen wir es hin.“ Sie schloss ihre Augen und legte ihren Kopf auf seiner Schulter ab. Er streichelte sanft über ihren Rücken und ließ sie ein bisschen runterkommen. Das hatte er definitiv von seinem Vater. „Ich hab eine Idee, du nimmst meinen Zweitschlüssel und fährst zu mir in die Wohnung, da machst du dich frisch und ruhst dich aus. Wenn ich Schluss hab, treffe ich mich mit meinem Vater in einem Restaurant und erkunde mal die Lage. Und dann geb ich dir per SMS Bescheid. Und dann gucken wir, wie sich das Gespräch entwickelt. Aber so wie ich ihn kenne, braucht es vermutlich nur die richtigen Denkanstöße, ehe er seinen Schutzpanzer wieder öffnet. Weißt du, er hatte schon so oft das Problem gehabt, dass die Frau, die er liebte plötzlich mit anderen Männern eine Affäre hatte. Vermutlich hatte er einfach nur wahnsinnig Angst gehabt.“ Sie lehnte sich ein Stück zurück. „Das klingt gut. Aber warte kurz“, sie suchte in ihrer Tasche und hatte den Schlüssel gefunden. „Gib den bitte deinem Vater. Es ist seiner.“ Dann würde er auch gleich wissen, dass sie hier war und mit Kilian gesprochen hatte. „Danke, dass du mir hilfst.“

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Kilian Müller-Wohlfahrt am Mi 11 Jun 2014 - 18:41

Sie lehnte sich ein Stück zurück. „Das klingt gut. Aber warte kurz“. Er beobachtete sie, wie sie in ihrer Tasche wühlte. Frauenhandtaschen waren für ihn ein großes Mysterium. Ihm kam es immer so vor, als wären die bodenlos. „Gib den bitte deinem Vater. Es ist seiner." erklärte Helena und gab ihm den Schlüssel zu seinem Elternhaus. „Danke, dass du mir hilfst.“ Kilian musterte Helena. "Meinst du nicht, er könnte es falsch auffassen, wenn ich ihm den Schlüssel gebe? Also ich würde es zumindest so auffassen, dass es endgültig wäre. Behalte ihn ruhig, denn irgendwie ist das auch der Schlüssel zu seinem Herzen." schlug Kilian ruhig vor.

Kilian Müller-Wohlfahrt

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 12.04.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Helena de Chevallier am Mi 11 Jun 2014 - 18:52

„Meinst du nicht, er könnte es falsch auffassen, wenn ich ihm den Schlüssel gebe? Also ich würde es zumindest so auffassen, dass es endgültig wäre. Behalte ihn ruhig, denn irgendwie ist das auch der Schlüssel zu seinem Herzen.“ Sie nahm den Schlüssel wieder an sich. „Oh“, gab sie bestürzt von sich. „Daran habe ich gar nicht gedacht.“ So sollte das natürlich nicht wirken. „Dann werde ich gleich zu dir fahren und du redest mit MüWo?“ Das klang für sie eindeutig vielversprechend. Vielleicht würde er zumindest noch einmal mit ihr reden. Dann könnten sie es nochmal miteinander versuchen. An Pep würde sie definitiv nicht mehr denken.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Kilian Müller-Wohlfahrt am Sa 14 Jun 2014 - 16:10

„Oh“, gab sie bestürzt von sich. „Daran habe ich gar nicht gedacht. Dann werde ich gleich zu dir fahren und du redest mit MüWo?“ Kilian nickte lächelnd und reichte ihr seinen Schlüssel. Er erklärte ihr kurz wie sie zu seiner Wohnung kam und wo er sich mit seinem Vater zum Essen immer traf. Beides lag auf der gleichen U-Bahn-Strecke und war daher gut erreichbar. "Und jetzt lass den Kopf nicht mehr hängen, wir bekommen es hin. Ich arbeite hier noch zwei Stunden und dann treffe ich mich mit ihm." sagte er, während er aufstand, Helena nochmal in den Arm nahm und zur Tür brachte.

Kilian Müller-Wohlfahrt

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 12.04.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Helena de Chevallier am Sa 14 Jun 2014 - 22:29

„Und jetzt lass den Kopf nicht mehr hängen, wir bekommen es hin. Ich arbeite hier noch zwei Stunden und dann treffe ich mich mit ihm.“ Sie hatte aber allen Grund dazu. Zuvor hatten sie sich noch nie gestritten und dann passierte gleich so etwas. Aber sie war ja auch zu einem Großteil Schuld. Doch das war jetzt egal. Sie mussten das doch irgendwie hinkriegen. „Wir sehen uns gleich.“ Schnell hatte sie die Praxis verlassen und war zu Kilian gefahren. Die Wohnung gefiel ihr wirklich ziemlich gut. Sie hatte Stil. Doch kaum hatte sie das gemütliche Sofa gefunden, ließ sie sich darauf fallen und schlief viel zu schnell ein.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Kilian Müller-Wohlfahrt am So 15 Jun 2014 - 14:50

Kilian hatte die letzten zwei Stunden eher schlecht als recht hinter sich gebracht. Er hatte sich in der Praxis umgezogen und hatte sich von Frau Grassl verabschiedet. Normalerweise hatten er und sein Vater sich im Tinello getroffen gehabt, doch das Restaurant hatte vor einiger Zeit leider zugemacht. Und so trafen sie sich inzwischen immer in einem anderen Restaurant. Diesmal hatten sie das Tantris gewählt. Als er ankam, war sein Vater bereits da. Kilian hatte die Möglichkeit, ihn schon mal zu mustern ehe er von ihm gesehen wurde. Sein Vater, so fand er, sah nicht gut aus. Die Trennung von Helena schien ihm mehr auszumachen, als er gedacht hatte. Er ging nun zu ihm und begrüßte ihn. "Nabend Vater. Wenn man dich so anschaut, könnte man meinen, du hattest statt Urlaub Doppelschichten als Rettungssanitäter." fiel er mit der Tür ins Haus. Er wusste ja, dass sein Vater kein Freund von vielen Worten war.

Kilian Müller-Wohlfahrt

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 12.04.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Dr. Müller-Wohlfahrt am So 15 Jun 2014 - 15:03

"Nabend Vater. Wenn man dich so anschaut, könnte man meinen, du hattest statt Urlaub Doppelschichten als Rettungssanitäter." wurde er von Kilian begrüßt. "Du warst auch schon mal höflicher zu deinem alten Herrn." grummelte Hans. "Setz dich, ich hab Hunger." knurrte er.

Dr. Müller-Wohlfahrt
Mannschaftsarzt

Anzahl der Beiträge : 353
Anmeldedatum : 29.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Kilian Müller-Wohlfahrt am So 15 Jun 2014 - 15:06

"Du warst auch schon mal höflicher zu deinem alten Herrn. Setz dich, ich hab Hunger." Kilian stöhnte "Himmel Vater, du bist unausstehlich heute. Was ist denn passiert?" wollte Kilian wissen, als er sich setzte. Eigentlich wusste er es ja, aber er stellte sich dumm.

Kilian Müller-Wohlfahrt

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 12.04.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Helena de Chevallier am So 15 Jun 2014 - 15:07

Als sie aufwachte, war es schon wieder viel zu spät. Schnell war sie im Bad und duschte. Ihre Haare steckte sie hoch, weil sie gerade keinen Föhn fand und sowieso keine Zeit mehr hatte. Das mit den U-Bahn Linien war ein kleines Problem, weil sie gar nicht wusste in welche Richtung. Aber dann war sie doch richtig und ging unsicher die Straße hinauf. Sie bekam doch ziemlich weiche Knie. Wenn das alles schief gehen würde, wusste sie nicht, was sie tun sollte. Vielleicht würde Kilian ihr helfen. Aber darauf konnte man sich kaum verlassen. Da sie noch zehn Minuten zu früh war, setzte sie sich draußen auf eine Bank. Man konnte sie nicht sehen und das war auch besser so.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Dr. Müller-Wohlfahrt am So 15 Jun 2014 - 15:14

"Himmel Vater, du bist unausstehlich heute. Was ist denn passiert?" Hans sah seinen Sohn überrascht an. "Bin ich so schlimm?" Als Kilian genickt hatte, schlug er die Hände vors Gesicht. "Helena und ich sind nicht mehr zusammen. Du hattest recht, mit den Doppelschichten. Ich hab mich in die Arbeit gestürzt. Ich wollte soweit weg wie möglich vom Trainingsgelände und den Spielern sein. Aber alle voran, weit weg von Pep. Der Kerl ist schuld daran, dass Helena und ich getrennt sind." erklärte Hans seinem Sohn nun das ganze Unglück. "Aber ich weiß nicht, in wie weit Helena das wollte." fügte er hinzu.

Dr. Müller-Wohlfahrt
Mannschaftsarzt

Anzahl der Beiträge : 353
Anmeldedatum : 29.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Kilian Müller-Wohlfahrt am So 15 Jun 2014 - 15:23

"Helena und ich sind nicht mehr zusammen. Du hattest recht, mit den Doppelschichten. Ich hab mich in die Arbeit gestürzt. Ich wollte soweit weg wie möglich vom Trainingsgelände und den Spielern sein. Aber alle voran, weit weg von Pep. Der Kerl ist schuld daran, dass Helena und ich getrennt sind. Aber ich weiß nicht, in wie weit Helena das wollte." Kilian hatte schweigend zugehört. "Du willst mir jetzt nicht erzählen, dass du ihr nicht mal die Chance gegeben hast, es zu erklären?" fragte Kilian seinen Vater vorwurfsvoll. Als dieser zerknirscht nickte, musste Kilian sich zusammenreißen nicht zu grinsen. "Vater, also wirklich, das geht so nicht. Wie oft hast du mir früher gesagt, dass ich den anderen zumindest eine Chance geben soll, ihren Standpunkt darlegen zu können. Weißt du denn wo Helena ist?" fragte er scheinheilig.

Kilian Müller-Wohlfahrt

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 12.04.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Dr. Müller-Wohlfahrt am So 15 Jun 2014 - 15:27

"Vater, also wirklich, das geht so nicht. Wie oft hast du mir früher gesagt, dass ich den anderen zumindest eine Chance geben soll, ihren Standpunkt darlegen zu können. Weißt du denn wo Helena ist?" Hans wusste, dass Kilian recht hatte, aber er wusste nicht, wie er es gerade biegen konnte. "Nein, weiß ich nicht. Ich denke mal sie ist in Marseille. Was sollte sie hier schon noch wollen. Es sei denn sie ist bei Pep, der Gladiole." überlegte er.

Dr. Müller-Wohlfahrt
Mannschaftsarzt

Anzahl der Beiträge : 353
Anmeldedatum : 29.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Kilian Müller-Wohlfahrt am So 15 Jun 2014 - 15:41

"Nein, weiß ich nicht. Ich denke mal sie ist in Marseille. Was sollte sie hier schon noch wollen. Es sei denn sie ist bei Pep, der Gladiole." Manchmal war sein Vater echt schwierig. Kilian schüttelte den Kopf. "Ich mag Pep auch nicht, aber in der Öffentlichkeit solltest du vielleicht nicht unbedingt den Namen so verunstalten. Vor allem nicht als Teamarzt." tadelte er seinen Vater. "Aber ich kann dir sagen, dass sie nicht in Marseille ist, sondern hier. Und ich werde sie jetzt herholen und dann redet ihr." bestimmte Kilian. "Und hör ihr bitte erstmal zu. Sie ist wirklich unglücklich mit der jetzigen Situation." Als Hans abwehrend die Hände hob, schüttelte Kilian den Kopf. "Nein, du wirst jetzt nicht abhauen, du wirst, dir anhören, was sie zu sagen hat." Kilian hatte unterdessen eine SMS an Helena geschrieben.

Du kannst jetzt herkommen. Ich denke, er wird dir jetzt zuhören. Komm her.

Kilian hatte inzwischen was zu trinken bestellt. Das viele reden war er nicht gewohnt.

Kilian Müller-Wohlfahrt

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 12.04.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Helena de Chevallier am So 15 Jun 2014 - 15:51

Sie atmete tief durch, nachdem sie Kilians SMS gelesen hatte. Wenn er ihr nicht zuhörte, dann hätte sie wirklich ein Problem. Aber sie wusste auch nicht, was sie überhaupt sagen sollte. Nur langsam ging sie zu dem Restaurant und entdeckte sie ziemlich schnell. Sofort wurde sie von einem Kellner begrüßt, aber sie winkte ab. Kilian hatte sie mittlerweile auch schon entdeckt. Unsicher ging sie näher und stellte sich neben Kilian. „Hallo“, sagte sie leise und traute sich kaum MüWo in die Augen zu schauen. Am liebsten hätte sie sich in die letzte Ecke verzogen und geweint.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Kilian Müller-Wohlfahrt am So 15 Jun 2014 - 16:09

„Hallo“ sagte sie ganz leise. Kilian stöhnte in Gedanken auf. "Setz dich," sagte er und rückte Helena den Stuhl zurecht. Als sie sich gesetzt hatte, flüsterte er ihr ins Ohr. "Sprich einfach aus was du denkst. Trau dich. Er wird dich nicht auffressen." Er sah seinen Vater ernst an und bat ihn mit Blicken, zuzuhören. Als er sah, dass sein Vater nickte, drückte er Helenas Hand.

Kilian Müller-Wohlfahrt

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 12.04.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Gesponserte Inhalte Heute um 18:18


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 12 von 13 Zurück  1, 2, 3 ... , 11, 12, 13  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten