Eure Admins

~Jürgen Klopp~
~Helena de Chevallier~
Termine
Mittagessen:
Start: So, 04.01.2015

Das Wetter am 20.06.2016

Morgens 12°/15°,

Regen

Mittags 20°/25°,

Regen

Abends 22°/24°,

Wolken

SeitTest-Zertifikat

Remember me

Seite 4 von 13 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 11, 12, 13  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Dr. Müller-Wohlfahrt am Mi 2 Apr 2014 - 21:53

„Dann komme ich eben mit. Aber sag mal erkennt man dich denn gar nicht in München? Und was ist, wenn man uns zusammen sieht?“ MüWo strich ihr beruhigend über den Kopf. "Mach dir keine Gedanken. Den Leuten ist es ziemlich egal, was ich treibe. Spannender für die Medien ist, was die Spieler des FC Bayern München machen. Ich bin in meinem Alter viel zu uninteressant für die geworden." Er sah sie an. "Ich bin auch nicht glücklich dass wir noch mal in die Praxis müssen. Aber Kilian und auch die Patienten vertrauen mir. Dafür steh ich mit meinem Namen." Er küsste sie sanft. "Lass mich nur schnell ins Bad und dann frühstücken wir, bevor wir losfahren." schlug er vor.

Dr. Müller-Wohlfahrt
Mannschaftsarzt

Anzahl der Beiträge : 353
Anmeldedatum : 29.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Helena de Chevallier am Mi 2 Apr 2014 - 22:13

„Mach dir keine Gedanken. Den Leuten ist es ziemlich egal, was ich treibe. Spannender für die Medien ist, was die Spieler des FC Bayern München machen. Ich bin in meinem Alter viel zu uninteressant für die geworden.“ Sie nickte. Die Tatsache, dass die Medien sich nicht für ihn interessierten, beruhigte sie ungemein. „Ich bin auch nicht glücklich, dass wir noch mal in die Praxis müssen. Aber Kilian und auch die Patienten vertrauen mir. Dafür steh ich mit meinem Namen.“ Sie seufzte leise und wurde dann durch einen sanften Kuss daran gehindert, ihm zu antworten. Nachdem er sich wieder von ihr gelöst hatte, blieb sie weiterhin nah bei ihm. „Lass mich nur schnell ins Bad und dann frühstücken wir, bevor wir losfahren.“ Zustimmend hauchte sie ihm einen Kuss auf die Lippen. „Dann bis gleich.“ Sie ging nach unten in die Küche und nahm sich ein Glas Wasser. Hunger hatte sie morgens überhaupt nicht. Das hatte sie sich einfach abgewöhnt. Sie setzte sich auf die Anrichte und wartete darauf, dass MüWo wiederkam.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Dr. Müller-Wohlfahrt am Mi 2 Apr 2014 - 22:26

Mit einem Kuss entließ sie ihn ins Bad „Dann bis gleich.“ Hans-Wilhelm beeilte sich im Bad und zog sich dann an. Jeans und ein Pullover waren es heute, schließlich hatte er nicht vor, länger als nötig in der Praxis zu bleiben. Er ging hinunter in die Küche und fand Helena auf der Anrichte sitzend mit einem Glas Wasser in der Hand. "Setz dich hin, ich mach uns Frühstück. Wir haben heute viel vor." Er hob sie von der Anrichte und gab ihr einen Kuss und schob sie zur gemütlichen Essecke in der Küche. Als er merkte, dass sie protestieren wollte, küsste er sie noch einmal. "Keine Widerrede, wir werden jetzt ganz gemütlich frühstücken, mit Saft, Obst und allem was dazu gehört." stellte er sanft klar und begann das Geschirr aus dem Schrank zu räumen und alles vorzubereiten. "Croissant oder Toast?" fragte er bevor ihm noch etwas einfiel "gekochtes Ei, Rührei oder Spiegelei?"

Dr. Müller-Wohlfahrt
Mannschaftsarzt

Anzahl der Beiträge : 353
Anmeldedatum : 29.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Helena de Chevallier am Mi 2 Apr 2014 - 23:22

„Setz dich hin, ich mach uns Frühstück. Wir haben heute viel vor.“ Sie sah ihn bittend an. Jetzt zu frühstücken war wirklich keine Idee. Dann würde ihr nur schlecht werden. Doch er ließ sie nicht und beantwortete ihren Blick, indem er sie von der Anrichte hob und sie küsste. „Keine Widerrede, wir werden jetzt ganz gemütlich frühstücken, mit Saft, Obst und allem was dazu gehört. Croissant oder Toast? Gekochtes Ei, Rührei oder Spiegelei?“ Sie ging zu ihm und schloss die Schranktür wieder. „Erstens, will ich nichts essen und zweitens, kannst du mich auch nicht dazu zwingen.“ Er meinte es vermutlich nur gut, aber das war gerade ein bisschen zu viel. Mit großen Augen sah sie zu ihm auf. „Nicht so viel auf einmal.“

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Dr. Müller-Wohlfahrt am Do 3 Apr 2014 - 7:20

„Erstens, will ich nichts essen und zweitens, kannst du mich auch nicht dazu zwingen.“ protestierte sie. „Nicht so viel auf einmal.“ Hans-Wilhelm verdrehte die Augen und zog sie näher an sich. "Kätzchen, ich will doch nur, dass du nachher nicht schlapp machst, wenn wir unterwegs sind. "Versprich mir, dass du wenigstens ein Croissant isst und einen Orangensaft trinkst." bat er sie während er die Eier zurück in den Kühlschrank stellte, statt dessen den Käse und die Weintrauben holte und den Käse in Würfel schnitt. Er stellte die Kaffeemaschine an und Marmelade, Nutella und Honig auf den Tisch ehe er den Käse und die Weintrauben dazu stellte. Die Croissants waren zeitgleich mit dem Kaffee fertig, so dass er mehr als zwei Hände gebraucht hatte und so stand er etwas unschlüssig zwischen Ofen und Kaffeemaschine und wusste nicht, was er zuerst ausmachen sollte.

Dr. Müller-Wohlfahrt
Mannschaftsarzt

Anzahl der Beiträge : 353
Anmeldedatum : 29.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Helena de Chevallier am Do 3 Apr 2014 - 17:43


_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Dr. Müller-Wohlfahrt am Mi 9 Apr 2014 - 18:09

MüWo lächelte freudig, als Helena zumindest ein bisschen was aß. Als ihr Telefon klingelte sah er überrascht auf. Helena kam nach einem Moment zurück in die Küche und verdrehte die Augen. Grinsend nahm er ihren Kommentar zur Kenntnis und zog sie auf seinen Schoß. Sanft küsste er sie leise in den Nacken und massierte ihre Schultern. "Mein armes Helenchen." flüsterte er in ihr Ohr und überlegte, wie er sie von dem Anruf befreien könnte.

Dr. Müller-Wohlfahrt
Mannschaftsarzt

Anzahl der Beiträge : 353
Anmeldedatum : 29.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Helena de Chevallier am Mi 9 Apr 2014 - 19:08

Ihre Mutter war wirklich anstrengend und deswegen war sie ziemlich froh, dass MüWo sie ablenkte. Er zog sie auf seinen Schoß und hielt sie einen Moment einfach nur fest. Sie lächelte verliebt und lehnte sich weiter gegen ihn. Als er ihren Nacken küsste, schloss sie genüsslich die Augen. Auch seine Berührungen nahm sie nur allzu gerne hin und gab ein genüssliches Seufzen von sich. "Mein armes Helenchen." Sie drehte ihren Kopf so, dass sie ihn ansehen konnte und hauchte ihm einen Kuss auf die Lippen. "Helena, was tust du da?", kam von der anderen Seite ihres Handys. Erschrocken ließ sie von seinen Lippen ab und beendete den Anruf. "Ich glaube, das war nicht gut.../

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Dr. Müller-Wohlfahrt am Sa 12 Apr 2014 - 15:33

Hans lachte leise und zog Helena näher an sich heran. Er strich ihr eine Haarsträhne aus dem Gesicht. "So schlimm?" fragte er leise und machte dort weiter wo sie vor dem abrupten Ende des Telefonates stehen geblieben waren. Sanft küsste er sie wieder und streichelte sie zärtlich. "Wenn sie will, dass du glücklich wirst, muss sie lernen damit klar zu kommen." ergänzte er und intensivierte den Kuss wieder.

Dr. Müller-Wohlfahrt
Mannschaftsarzt

Anzahl der Beiträge : 353
Anmeldedatum : 29.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Helena de Chevallier am Sa 12 Apr 2014 - 15:45

Dass er lachte, fand sie im ersten Moment gar nicht witzig. Er wusste ja nicht, wie ihre Mutter sein konnte. Sie fand eigentlich jedes Mal einen Grund, warum sie den Mann ablehnte, in den sie sich verliebt hatte. „So schlimm?“ Sie nickte nur knapp und steckte dann ihr Handy weg. Doch als er sie dann einfach küsste, drängte sie das Gespräch in den Hintergrund. Das hier war viel schöner. „Wenn sie will, dass du glücklich wirst, muss sie lernen damit klar zu kommen.“ Sie erwiderte den Kuss nur langsam. Seine Worte gingen ihr einfach nicht aus dem Kopf. Vorsichtig löste sie sich wieder und sah ihn an. Sie wollte ehrlich zu ihm sein. „Meine Mutter ist ziemlich schwierig.“ Das war noch nett ausgedrückt. „Sie hatte etwas gegen jeden Freund, den ich jemals hatte und da wir...“ Sie brach ab und wusste nicht, wie sie das sagen sollte. Sie wollte ihn nicht kränken. „Wir sind eben nicht unbedingt normal.“ Unsicher wandte sie den Blick ab. Hoffentlich war er ihr nicht böse.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Dr. Müller-Wohlfahrt am Sa 12 Apr 2014 - 15:52

„Meine Mutter ist ziemlich schwierig. Sie hatte etwas gegen jeden Freund, den ich jemals hatte und da wir...“ Sie brach ab „Wir sind eben nicht unbedingt normal.“ Unsicher wandte sie den Blick ab. Der Arzt drehte ihren Kopf wieder sanft zu seinem Gesicht. "Engelchen, das hat nichts mit normal oder unnormal zu tun. Gegen Liebe und Gefühle ist man machtlos. Sie kommen und gehen und man kann sich nur schwer gegen sie wehren. Und ich weiß, dass ich unglaublich viel Liebe für dich empfinde. Und wenn mich deine Mutter nicht ausstehen kann, dann werde ich damit leben. So lange du nur glücklich bist." sagte er sanft und küsste sie zärtlich.

Dr. Müller-Wohlfahrt
Mannschaftsarzt

Anzahl der Beiträge : 353
Anmeldedatum : 29.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Helena de Chevallier am Sa 12 Apr 2014 - 16:02

Sie schluckte schwer, als er ihr Gesicht wieder zu sich drehte. Aber in seinen Augen fand sie keine Wut oder andere negative Gefühle. „Engelchen, das hat nichts mit normal oder unnormal zu tun. Gegen Liebe und Gefühle ist man machtlos. Sie kommen und gehen und man kann sich nur schwer gegen sie wehren.“ Irgendwie hatte er wieder einmal Recht und sie spürte deutlich, wie viel Lebenserfahrung er schon gesammelt hatte. Aber gerade das ließ sie sich noch wohler in seiner Nähe fühlen. „Und ich weiß, dass ich unglaublich viel Liebe für dich empfinde. Und wenn mich deine Mutter nicht ausstehen kann, dann werde ich damit leben. So lange du nur glücklich bist.“ Sie lächelte ihn glücklich an. Er hatte ja keine Ahnung, was ihr diese Worte bedeuteten. Selbst als er sie küsste, hatte sie dabei immer noch ein Lächeln auf den Lippen. Sanft legte sie ihren Hände an seinen Hals und erwiderte den Kuss. Dieser Moment könnte ruhig niemals enden, aber sie wusste ja, dass er gleich nochmal in die Praxis musste. „Du wolltest noch einen Patienten untersuchen“, wies sie ihn freundlich daraufhin. Sie wollte ihn nicht loswerden, aber dann hätten sie das hinter sich.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Dr. Müller-Wohlfahrt am Sa 12 Apr 2014 - 16:10

„Du wolltest noch einen Patienten untersuchen“, unterbrach sie den Kuss. Nur widerwillig trennte er sich von ihr. "Aber du kommst mit, du kannst mir assistieren." sagte er lächelnd und nahm ihr Gesicht in seine Hände und küsste sie wieder. Er kam sich vor, wie ein verliebter Teenager, der nicht genug von seiner Freundin bekommen konnte. Er hatte noch keine Ahnung wie sie die Zeit in der Praxis überstehen sollten, wo sie unter Beobachtung standen. Er hatte Kilian ja davon erzählt, aber er wusste wie neugierig sein Sohn sein konnte. Er hoffte, Kilian würde sich beherrschen können und Helena nicht ausquetschen.

Dr. Müller-Wohlfahrt
Mannschaftsarzt

Anzahl der Beiträge : 353
Anmeldedatum : 29.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Helena de Chevallier am Sa 12 Apr 2014 - 16:33

„Aber du kommst mit. Du kannst mir assistieren.“ Sie nickte. „Ja, habe ich doch...“ Er unterbrach sie, indem er sie wieder küsste. Überrascht lächelte sie in den Kuss. MüWo war so verrückt und manchmal überraschend stürmisch, aber gerade diese Art mochte sie so an ihm. Sie konnte sich wieder nur mit Mühe von ihm lösen. „Komm“, lächelte sie und hatte schon wieder seine Lippen auf ihren. Irgendwie hatten sie es in den Flur geschafft und sie hatte sich ihre Jacke übergezogen. Lächelnd sah sie zu ihm und wurde direkt nochmal geküsst. Die Fahrt zur Praxis kam ihr ungewöhnlich lang vor. Sie konnten sich einfach nicht so nah sein. Als sie erneut das Gebäude betraten, hielt sie sich im Hintergrund. Eigentlich gehörte sie hier ja gar nicht hin.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Dr. Müller-Wohlfahrt am Sa 12 Apr 2014 - 19:06

MüWo drückte Helena sanft die Hand "Kein Grund nervös zu sein. Du wirst dich gut machen." murmelte er beruhigend. "Und außerdem bin ich ja auch noch da." Er schob sie vor sich her. "Guten Tag Frau Grassl. Kilian hatte mich angerufen und gebeten herzukommen." erklärte er der überraschten Frau an der Anmeldung. "War Post für mich dabei?" fragte er. Als Frau Grassl ihn immer noch überrascht an sah, lächelte er. "Das ist Helena de Chevallier, sie ist Studentin im Erasmus-Programm und wird mir heute über die Schulter schauen und eventuell auch assistieren, wenn nötig." stellte er Helena vor. "Und Helena, das ist Frau Grassl, die gute Seele der Anmeldung der Praxis von Kilian, meinen Kollegen und mir." machte er die beiden miteinander bekannt.

Dr. Müller-Wohlfahrt
Mannschaftsarzt

Anzahl der Beiträge : 353
Anmeldedatum : 29.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Helena de Chevallier am Sa 12 Apr 2014 - 19:43

„Kein Grund nervös zu sein. Du wirst dich gut machen. Und außerdem bin ich ja auch noch da.“ Sie nickte nur zögerlich. Das war ihr alles gar nicht geheuer. Sie war bei ihrem Studium noch nicht mal ansatzweise soweit, wie MüWo es bereits war. „Guten Tag Frau Grassl. Kilian hatte mich angerufen und gebeten herzukommen. War Post für mich dabei?“ Die Frau antwortete ihnen nicht, sondern sah sie bloß verblüfft an. Sie wurde nur noch nervöser und trat einen Schritt näher zu MüWo. „Das ist Helena de Chevallier, sie ist Studentin im Erasmus-Programm und wird mir heute über die Schulter schauen und eventuell auch assistieren, wenn nötig. Und Helena, das ist Frau Grassl, die gute Seele der Anmeldung der Praxis von Kilian, meinen Kollegen und mir.“ Die Frau fasste sich, stand auf und reichte ihr die Hand. „Freut mich, Sie kennenzulernen“, antwortete sie freundlich und ließ MüWo dann nach dem Patienten sehen. Sie hatte sich mit einer kurzen gemurmelten Entschuldigung in das nächste Bad verzogen. Das war gerade alles zu viel für sie. MüWo stand nicht zu ihr und sie wusste nicht, ob sie das gut oder schlecht fand. Es war früh, aber er liebte sie doch. Leise seufzend trat sie wieder ins Wartezimmer und entdeckte dann eine der Frauenzeitschriften. Neugierig nahm sie sich die Zeitung und las einen Artikel über zu viel Gewicht. Unsicher sah sie an sich herunter. War sie zu schwer? Frau Grassl war gerade am telefonieren und deswegen verschwand sie im nächsten Behandlungszimmer. Dort stand eine Waage. Schnell stellte sie sich darauf und seufzte leise. Nein, das galt nicht. Sie hatte ja noch was an. Nach und nach zog sie sich bis auf die Unterwäsche aus und sah dann immer noch frustriert auf die Waage. Das war nicht fair.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Kilian Müller-Wohlfahrt am Sa 12 Apr 2014 - 19:55

Kilian war froh, dass sein Vater gekommen war, er hatte ihn begrüßt und wollte ihm gerade die Röntgenbilder zeigen, als er feststellte, dass er sie im anderen Behandlungszimmer liegen gelassen hatte. Er fand die Tür angelehnt, stieß sie auf und griff nach der Akte, als sein Blick auf eine junge Frau in Unterwäsche fiel. Er mussterte sie ausgiebig und verließ mit einem Grinsen das Behandlungszimmer und warf gut gelaunt die Tür ins Schloss und ging zurück zu seinem Vater. "Da bin ich wieder Vater. Das hier sind die Bilder von dem Fall, den ich am Telefon erwähnte." erklärte er und klippte die Bilder an den Leuchtmonitor. Er umriss das Gebiet, welches ihm unklar erschien und wartete auf die Reaktion seines Vaters.

Kilian Müller-Wohlfahrt

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 12.04.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Helena de Chevallier am Sa 12 Apr 2014 - 20:05

Sie war völlig fixiert auf das Ergebnis vor sich. Das war wirklich überhaupt nicht gut. Sie hatte zwar nicht zugenommen, aber das Gegenteil eben auch nicht. Plötzlich fiel hinter ihr die Tür ins Schloss. Erschrocken drehte sie sich um. Aber der Raum war leer. Es hatte sie jemand so gesehen. Hoffentlich MüWo. Trotzdem zog sie sich wieder an und ging ins Behandlungszimmer. Schnell stellte sie sich vor und nannte nur ihren Nachnamen. Lächelnd sah sie zu MüWo, aber der war wie fixiert auf seinen Patienten. Den anderen Mann im Raum kannte sie nicht und sie wusste auch nicht, wer das sein konnte. Neugierig beobachtete sie ihn.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Kilian Müller-Wohlfahrt am Sa 12 Apr 2014 - 20:33

Kilian sah die junge Frau interessiert an und trat auf sie zu. "Je m'appelle Kilian." sagte er lächelnd "Tu as de très beaux yeux !" erklärte er ihr direkt und grinste sie unverholen an. Sie war es also, die er gerade halbnackt gesehen hatte. "T'es très séduisant !"





* Mein Name ist Kilian.
** Du hast wunderschöne Augen!
*** Du siehst hinreißend aus!

Kilian Müller-Wohlfahrt

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 12.04.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Helena de Chevallier am Sa 12 Apr 2014 - 20:42

Als er näher zu ihr kam, sah sie ihn mit großen Augen. Was hatte er vor? „Je m'appelle Kilian. Tu as de très beaux yeux !“ Sie wusste nicht, was sie sagen sollte. MüWo wusste vermutlich gar nicht worüber sie sprachen und dieser Kerl flirtete mit ihr. „T'es très séduisant !“ Plötzlich kam ihr ein schrecklicher Gedanke. Hatte er sie vorher gesehen? „Un nombre très jolie“, begann sie höflich und ging aber auf seine restlichen Komplimente gar nicht ein. „Avez-vous été m'observaient?“, fragte sie ihn ganz direkt. Sie musste wissen, ob er sie zuvor gesehen hatte. Ihr wäre das so peinlich. Kaum war sie alleine, sah sie ein anderer Mann halbnackt. Sie musste einfach hoffen, dass es wirklich ihr Arzt gewesen war und nicht der, der sie gerade so offensichtlich anflirtete.

*Ein sehr schöner Name
**Haben Sie mich beobachtet?


Zuletzt von Helena de Chevallier am Sa 12 Apr 2014 - 21:03 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Kilian Müller-Wohlfahrt am Sa 12 Apr 2014 - 21:02

"Oui! Tu veux dîner avec moi un de ces jours ?" machte Kilian da weiter, wo er aufgehört hatte. Wenn sich schon so eine hübsche junge Frau in die Praxis verirrte und nicht direkt von der Grassl weggeschickt worden war, dann musste er seine Chance nutzen. Besonders da er im Moment zu viel Zeit über seiner Doktorarbeit verbracht hatte. "Cette blouse et blue-jeans te va très bien ! Seulement en sous-vêtements vous regardez mieux!"




* Würdest Du mit mir mal Abendessen gehen?
** Du siehst wunderschön in der Bluse und Jeans aus!
*** Nur in Unterwäsche siehst du noch besser aus!

Kilian Müller-Wohlfahrt

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 12.04.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Helena de Chevallier am Sa 12 Apr 2014 - 21:15

„Oui! Tu veux dîner avec moi un de ces jours ?“ Sie war vollkommen durcheinander von so viel Selbstbewusstsein. Vor allem schien MüWo das gar nicht zu bemerken. Gerade wollte sie dankend ablehnen, da machte er schon weiter. „Cette blouse et blue-jeans te va très bien ! Seulement en sous-vêtements vous regardez mieux!“ Ihre Gesichtszüge entglitten ihr. Er war es doch gewesen. Sie hatte sich so erschrocken, dass sie sich an ihrer eigenen Spucke verschluckte und einen heftigen Hustenanfall bekam. Wenigstens darauf wurde MüWo aufmerksam. Sie ging in das Behandlungszimmer, in dem sie zuvor gewesen war und bekam sich erst da wieder unter Kontrolle. MüWo war ihr zum Glück gefolgt. „Hast du verstanden, was dein Sohn da gerade zu mir gesagt hat?“ Als er nur den Kopf schüttelte, atmete sie tief durch. „Weiß er überhaupt, wer ich bin? Denn sonst will ich deinem Sohn wirklich nichts vorwerfen, aber...“ Als sie MüWos Blick sah, wurde sie unsicher. Sollte sie seinen Sohn so ins offene Messer rennen lassen? Sie müsste das auf jeden Fall klären. „Er...er...flirtet...mit...mir“, stammelte sie leise und wandte im nächsten Moment beschämt den Blick ab. Wenn er jetzt sauer wäre auf seinen Sohn oder am Ende sie, weil er ihr nicht glaubte...

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Dr. Müller-Wohlfahrt am Sa 12 Apr 2014 - 21:44

„Weiß er überhaupt, wer ich bin? Denn sonst will ich deinem Sohn wirklich nichts vorwerfen, aber... Er...er...flirtet...mit...mir“, stammelte sie leise und wandte im nächsten Moment beschämt den Blick ab. MüWo senior sah sie überrascht an, "Er hat was? Nein, er kann es nicht wissen. Ich habe bisher nur deinen Vornamen genannt." Er nahm Helenas Hand. "Du kannst nichts dafür, dass du so süß bist." sagte er liebevoll und nahm ihr Gesicht in seine Hände und küsste sie. "Ich muss es ihm erklären." Er nahm sie bei der Hand und zog sie zurück in den Behandlungsraum. "Kilian, wir müssen reden, gehst du bitte schon mal nach neben an." sagte er ernst. Als Kilian den Raum verlassen hatte, wandte er sich leise wieder an Helena. "Bleibst du bitte hier und kümmerst dich bitte um den Patienten. Du kannst derweil auch schon mal die Krankenakte studieren." bat er liebevoll. Als Helena nickte, folgte er Kilian nach nebenan.

Dr. Müller-Wohlfahrt
Mannschaftsarzt

Anzahl der Beiträge : 353
Anmeldedatum : 29.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Helena de Chevallier am Sa 12 Apr 2014 - 22:03

„Er hat was? Nein, er kann es nicht wissen. Ich habe bisher nur deinen Vornamen genannt. Du kannst nichts dafür, dass du so süß bist.“ Sie lächelte verlegen und erwiderte den Kuss sanft. Er war ihr nicht böse und das erleichterte sie doch. „Ich muss es ihm erklären.“ Sie folgte ihm wieder in den Raum, ließ aber kurz vorher seine Hand los. „Kilian, wir müssen reden, gehst du bitte schon mal nach neben an. Bleibst du bitte hier und kümmerst dich bitte um den Patienten. Du kannst derweil auch schon mal die Krankenakte studieren.“ Sie nickte. „Ich gebe mir Mühe.“ Sie ging zu dem Patienten und begrüßte ihn nochmal freundlich. „Tut mir leid, dass es gerade ein paar Unannehmlichkeiten gibt. Dr. Müller-Wohlfahrt wird gleich wieder hier sein.“ Der Patient lächelte bloß und sie unterhielten sich ein wenig, während sie die Akte durchlas. Verwirrt runzelte die Stirn und sah sich das Röntgenbild an. Irgendwas stimmte da nicht. Der Bericht in der Akte und das Röntgenbild stimmten gar nicht überein. „Kleinen Moment bitte.“ Sie nahm das Bild herunter und ging zu Frau Grassl. „Kümmern Sie sich um die Röntgenbilder?“ Sie nickte bloß kurz. „Sind Sie sicher, dass das zu dem Patienten gehört.“ Sie nahm das Bild entgegen und sah sich das genauer an. Das konnte einfach nicht passen. Schließlich gab sie ihr Recht und überreichte ihr das richtige Bild. Kaum war sie wieder im Raum kamen auch Kilian und MüWo dazu. „Ich wunder mich nicht, dass du den Fall schwer fandest“, sprach sie Kilian direkt an. „Das hier“, sie brachte das Bild auf dem Lichtschirm an , „ist das richtige Röntgenbild. Der Bericht in der Akte passte nicht ganz zu dem Bild. Wenn man sich die Sehne anguckt“, sie deutete auf eine Stelle auf dem Abzug, „hat er sich genau dort einen Riss zugezogen. Das steht jetzt auch in dem Bericht, aber auf dem Bild davor, war eine Tendinitis zu erkennen. Was das ist, brauche ich vermutlich nicht zu erklären.“ Sie fühlte sich gerade richtig gut. Obwohl sie keine Sportmedizin studiert hatte, wusste sie das und konnte zeigen, das auch sie schon einiges drauf hatte. Triumphierend sah sie zwischen MüWo und Kilian hin und her.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Kilian Müller-Wohlfahrt am Sa 12 Apr 2014 - 22:16

Kilian hatte nur widerwillig den Raum verlassen gehabt und war nach nebenan gegangen. Kurz darauf war sein Vater gekommen. "Kilian, würdest du es bitte umgehend unterlassen mit meiner Helena zu flirten." sagte MüWo senior ihm ernst. Kilian verschlug es die Sprache. "Wie deine Helena? Ich dachte, sie wäre eher in deinem Alter oder etwas jünger, aber so jung." stammelte er irritiert. "Das, mein lieber Kilian, ist meine Angelegenheit. Ich bitte dich einfach nur, dass du dich zurückhältst." stellte Hans-Wilhelm klar. "Und jetzt gehen wir nach nebenan und kümmern und um deinen Patienten." MüWo senior war vorgegangen und Kilian ihm gefolgt. Als er nun wieder im Behandlungsraum stand und Helena ihn vor dem Patienten bloßstellte starrte er sie fassungslos an. Wie hatte so schnell das Problem lösen können? Er starrte auf das Bild und den Bericht, legte beides auf den Tisch "Vater, kannst du das bitte beenden. Ich muss an die frische Luft." Er verließ das Behandlungszimmer und ging nach hinten auf den Hof. Irgendwie war ihm Helena so schnell sehr unsympathisch geworden.

Kilian Müller-Wohlfahrt

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 12.04.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Gesponserte Inhalte Heute um 8:58


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 13 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 11, 12, 13  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten