Eure Admins

~Jürgen Klopp~
~Helena de Chevallier~
Termine
Mittagessen:
Start: So, 04.01.2015

Das Wetter am 20.06.2016

Morgens 12°/15°,

Regen

Mittags 20°/25°,

Regen

Abends 22°/24°,

Wolken

SeitTest-Zertifikat

Das Tor

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Das Tor

Beitrag von Per Mertesacker am Mo 25 Aug 2014 - 21:07

Cf Sporthalle

"Alter Mann ist schließlich kein D-Zug. Fragt Miro mal, der weiß, wovon ich rede.", ließ Manu verlauten, ehe er später neben dem Per und Andy stand und Per hinaus schob. "Ja Miro kann das sagen, aber du, du bist noch etliche Jahre jünger.", meinte Per grinsend. Irgendwie war er voll aufgeregt, aber eher aufgrund der ungewohnten Anspannung, die sich in ihm breit machte. Irgendwie musste er ja auch noch diese Handschuhe anbekommen, eine Hand ging ja noch aber im Winter tat er sich ja schon schwer, den zweiten anzuziehen, aber ohne wollte er es einfach auch nicht probieren, nicht, dass Manu ihm versehentlich die Finger brechen würde. Also schlüpfte er in den ersten Handschuh und zog den Klettverschluss fest. Das fühlte sich einfach total fremd an. Bei dem zweiten Handschuh war es durchaus schwerer und er versuchte sich darin den Handschuh mit den Zähnen zu schließen. "Nimm' Per ruhig hart 'ran, Andy. Tu' einfach so, als würdest du mich trainieren.", flötete Manu grinsend. Als Per dem Handschuh endlich zu hatte, stiefelte er ins Tor. Von da aus sah er André. Per seufzte leise, das konnte durchaus interessant werden und Gesprächsthema für die nächsten Tage.

_________________
PER-fect? - Just Per-fect - Per Kopf, Per Fuß...Per Mertesacker!!!! Very Happy 



Knuffiger Anstifter

http://this-is-life.forumieren.com/

Per Mertesacker
Abwehr

Anzahl der Beiträge : 2201
Anmeldedatum : 31.08.13
Alter : 32
Ort : London

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Tor

Beitrag von André Schürrle am Mo 25 Aug 2014 - 21:10

André hatte die drei fast erreicht, als Manu plötzlich den Ball, dem der 25-Jährige sehnsuchtsvoll nachstarrte, nach draußen kickte und ihm dann selbst hinterher lief. Was war jetzt den los? Gerade bei Manus letzten Worten kam der gebürtige Pfälzer schließlich zum Stehen und konnte tatsächlich ein Lachen nicht unterdrücken. Ein Rollenwechsel? Wenn das nicht einmal ein Spaß zu werden verstand. „Oh man, Per, was hast du dir denn da eingebrockt?“ Es war nicht gerade Mitleid, was in seiner Stimme mitschwang, auch wenn er den Abwehrriesen eigentlich sehr gut leiden konnte. Aber alleine wie er sich den zweiten Handschuh überzog versprach gleich jede Menge Spaß.
Irgendwie war klar, dass er jetzt genau hier bleiben würde, nicht wahr? Wer sah seinen Kapitän schließlich nicht gerne leiden?! „Captain, oh captain! Da bin ich ja jetzt mal gespannt!“ Während André einen Ausfallschritt machte, um seine Muskeln weiterhin Partie für Partie zu dehnen, wandte er seinen Blick keine Sekunde von dem Geschehen vor ihm ab. Genauso wenig wie das Grinsen aus seinem Gesicht verschwand, das dem von ihrer Nummer Eins auf jeden Fall Konkurrenz machte. „Ey, Manu, blamier dich jetzt aber nicht! Du weißt schon, so vierter Mann in der Abwehr und so! Bei Per muss das Ding jetzt reingehen!“


Zuletzt von André Schürrle am So 31 Aug 2014 - 12:05 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

André Schürrle
Mittelfeld

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 24.08.14
Alter : 26
Ort : London

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Tor

Beitrag von Andreas Köpke am Mo 25 Aug 2014 - 21:56

cf Sporthalle

Manu hatte es sehr eilig, um draußen weiter zu trainiern. "Nimm' Per ruhig hart 'ran, Andy. Tu' einfach so, als würdest du mich trainieren.", flötete Manu grinsend.
Andy lachte und sah zu Per, der nun im Tor stand. "Oh Per, du tust mir jetzt schon leid. Aber, wenn du gut hälst, werde ich dich bei Jürgen lobend erwähnen. Vielleicht macht er dich dann zur neuen Nummer 1. Seid ihr bereit?" Er sah zu Manu und André, der noch dazu gekommen ist.

Andreas Köpke
Trainer

Anzahl der Beiträge : 298
Anmeldedatum : 05.10.13
Alter : 54
Ort : Herzogenaurach

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Tor

Beitrag von Manuel Neuer am Mo 25 Aug 2014 - 22:33

Er stand bereits am Elfmeterpunkt, als er erst André bemerkte, der nach dem unbeliebten Zirkeltraining wohl noch ein paar Runden um den Platz gedreht hatte und nun lachend in Manus Nähe zum stehen kam. Der Torhüter kannte den jüngeren Mittelfeldspieler schon lange genug, um die leichte Gier, die sich in seinen Blick gelegt hatte, halbwegs richtig zu deuten. Offensichtlich war Manu nicht der einzige gewesen, der eine Trainingseinheit mit Ball vermisst hatte. "Oh, das is' nur ... 'ne kleine Wette zwischen dem Langen und mir.", beantwortete er die Frage, die eigentlich an Per gerichtet war. Dieser schien gerade nicht wirklich dazu in der Lage, kompetente Antworten zu formulieren, wurde seine ganze Aufmerksamkeit davon in Anspruch genommen, den zweiten Torwarthandschuh anzuziehen. Aufmerksam, aber zunehmend amüsiert beobachtete der Gelsenkirchener den Mannschaftskapitän, der nicht unbedingt allzu glücklich aussah, als er ins Tor stiefelte. Aber immerhin, an Entschlossenheit schien es ihm gerade nicht zu mangeln. "Hoffentlich stellste dich gleich besser an, als beim Handschuhe anziehen.", fuhr Manu breit grinsend damit fort, den Londoner aufzuziehen.
Natürlich bot Per als Torwartanfänger ein leichtes Ziel für seine Späße, andererseits hatte André, der jetzt zu Dehnübungen übergegangen war, nicht ganz unrecht. Schließlich hatte er einen Ruf zu verlieren. Wenn Per seinen Schuss jetzt hielt, dann bekam er mit Sicherheit beim nächsten Spiel weniger Bälle aus der Abwehr zugespielt. Wie auf Knopfdruck verschwand sein breites Grinsen und machte einem ernsten Pokerface Platz. Emotionslos nickte er Andy zu, zuckte nur einmal mit den Schultern und raunte seinem Teamkollegen leise "Den schieß ich flach, damit rechnet er sowieso nicht." zu, bevor er kurz anlief und den Ball hart und platziert, aber so gefühlvoll wie möglich in die von ihm aus rechts unten gelegene Ecke trat.

Manuel Neuer
Tor

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 24.06.14
Alter : 30

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Tor

Beitrag von Per Mertesacker am Di 26 Aug 2014 - 6:23

In seinem 'neuen' Wirkungskreis fühlte sich Per durchaus unwohl, vor allem wo jetzt drei Augenpaare auf ihn gerichtet waren. Auch wenn André so tat, als wäre er mit aktivem Dehnen beschäftigt. "Hoffentlich stellste dich gleich besser an, als beim Handschuhe anziehen.", stichelte Manu weiter. Per hätte ihn gerade erwürgen können. Es war ja klar, dass Manu sowas gewohnt war, aber er selber kannte das nicht und er war definitiv noch nicht soweit. Jedoch nahm Manuel darauf keine Rücksicht und schoss den ersten Ball. Per hatte keine Ahnung gehabt, wo der Gelsenkirchener hinschießen würde und so reagierte er viel zu spät. Der Ball war bereits im Tor, als er mit seinem Körper eher unelegant wie ein nasser Sack, als leicht und elegant, Bekanntschaft mit dem Boden machte. 'Ich muss versuchen vorab zu erkennen, wo er hinschießen würde. Sein Körper muss doch auch irgendwelche Signale zeigen.', überlegte Per, während er aufstand und den Ball zurück zur Nummer Eins spielte. "André ein blöder Spruch und du stehst im Tor und darfst es selber probieren.", rief er vorsorglich über den Platz. Per klatschte in die Hände und machte sich für den nächsten Ball bereit.

_________________
PER-fect? - Just Per-fect - Per Kopf, Per Fuß...Per Mertesacker!!!! Very Happy 



Knuffiger Anstifter

http://this-is-life.forumieren.com/

Per Mertesacker
Abwehr

Anzahl der Beiträge : 2201
Anmeldedatum : 31.08.13
Alter : 32
Ort : London

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Tor

Beitrag von André Schürrle am Di 26 Aug 2014 - 9:08

Nur eine verlorene Wette also? Dafür, dass das hier vermutlich unter Spaß laufen sollte, stellten sowohl Per, als auch Manu eine Entschlossenheit an den Tag, die ein wenig über das Ziel hinausschoss. Aber genau so kannte er die beiden. Und mal ehrlich, wäre er ins Tor gezwungen worden, er hätte vermutlich auch jeden Funken Ballgefühl hervorgekramt, um da drinnen bloß nicht zu versagen, auch wenn er sich vor dem Kasten wesentlich woher fühlte. Also besser erst gar nicht in eine solche Situation kommen. „Oh man, sollte ich jemals mit dir wetten wollen, erinnere mich daran es nicht zu tun!“
André wechselte seine Dehn-Position und blieb mit seinem Blick an Manu hängen, der auf einmal sein Pokerface auspackte. Als er das sah, taten ihm seine Worte fast schon wieder Leid. Gerade wollte der Mittelfeldspieler seine Worte etwas abwiegeln, als Manuel sich auch schon schussbereit machte und ihm zuraunte, wohin der Schuss gehen sollte. André zeigte ihm nur seinen gedrückten Daumen, als Zeichen dafür, dass er ihm Glück wünschte und heftete dann seinen Blick auf Per. Würde ihr Kapitän den Ball wirklich halten können?
NEIN, DER BALL WAR DRINNEN! Und auch wenn es nur eine dumme Wette war, begann André zu jubeln und klatschte Manu ab. „Nicht schlecht, Nummer eins! Auch wenn du weißt, dass es keinerlei Unterschied gemacht hätte, wenn du den versemmelt hättest, richtig? Das vorher war ein Scherz!“ Er konnte nicht anders, als das richtig zu stellen, wer wusste schon, ob der andere sonst nicht auf dumme Gedanken kam.

Letztendlich war es aber er, der auf dumme Gedanken kam, gab ihm Per doch eigentlich die perfekte Vorlage dafür. Das war der typische Zwiespalt. Man wusste, jetzt war es besser die Klappe zu halten. Und man konnte einfach nicht anders, als genau das Gegenteil zu tun! „Aber nein, Kapt’n, würde ich doch nie machen! Vor allem nicht, wo du so eine elegante Figur im Tor machst!“ Vermutlich hätte man ihm das Grinsen jetzt nichtmal aus dem Gesicht prügeln können. Um aber nicht ganz so parteiisch zu sein, schickte er ein „Komm schon, Per, der nächste gehört dir!“ vorsorglich hinterher.

André Schürrle
Mittelfeld

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 24.08.14
Alter : 26
Ort : London

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Tor

Beitrag von Per Mertesacker am Di 26 Aug 2014 - 19:20

Per sah grummelnd zu André der fröhlich mit Manu abklatschte. Er knurrte unzufrieden und hörte dann wie André versuchte sich aus der Affäre zu ziehen. „Aber nein, Kapt’n, würde ich doch nie machen! Vor allem nicht, wo du so eine elegante Figur im Tor machst. Per brummte vor sich hin 'Verarschen kann ich mich alleine.' Aber André machte es mit einem "Komm schon, Per, der nächste gehört dir!“, wieder wett. Und Per wusste ja, dass sie alle erst in London diese ruppige Art gelernt hatten. Er hob den Arm und zeigte mit dem Daumen nach oben. "Ich probier es zumindest, du kannst ja Manu ablenken.", rief er rüber.


Zuletzt von Per Mertesacker am Di 26 Aug 2014 - 21:02 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

_________________
PER-fect? - Just Per-fect - Per Kopf, Per Fuß...Per Mertesacker!!!! Very Happy 



Knuffiger Anstifter

http://this-is-life.forumieren.com/

Per Mertesacker
Abwehr

Anzahl der Beiträge : 2201
Anmeldedatum : 31.08.13
Alter : 32
Ort : London

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Tor

Beitrag von Andreas Köpke am Di 26 Aug 2014 - 19:30

Andy kam sich im Moment etwas überflüssig vor. Amüsiert nahm er sich einen Ball und setzte sich darauf. Er beobachtete die Jungs, die ihren Spaß hatten.
"Per, ich finde du machst eine Sache ganz gut", lachte er udn sah auf die Uhr. das Abendbrot rückte immer näher, aber er wollte die Jungs nicht stören. Es freute ihn, das sie ihren Spaß hatten und kamen super miteinander aus. Er wünschte sich, das sich der Rest ebenfalls so gut zusammenrauft.

Andreas Köpke
Trainer

Anzahl der Beiträge : 298
Anmeldedatum : 05.10.13
Alter : 54
Ort : Herzogenaurach

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Tor

Beitrag von André Schürrle am Di 26 Aug 2014 - 19:42

André lachte bei Pers Gebrummel auf, allerdings schien der Abwehrspieler ihm seinen Scherz nicht übel zu nehmen schien, immerhin stand er noch nicht selbst im Tor. Und das war auch ganz gut so. Die Stimmung war angenehm gelöst und gerade nach der gestrigen Niederlage genoss André das. Es tat gut, wenn die Gedanken nicht ständig darum kreisten, was er falsch gemacht hatte und was sie jetzt erreichen mussten, um nicht schon wieder frühzeitig nach Hause zu fahren.
Der 25-Jährige war gerade zur letzten Dehnübung übergegangen, um auch das Restrisiko eines Krampfes vorzubeugen, als Per meinte, er könnte doch Manu stören. Dazu schüttelte André jedoch nur gut gelaunt den Kopf. „Komm schon, wirklich? Erstens frisst mich unsere Nummer eins, wenn ich das tu und zweitens willst du doch ehrlich gewinnen! Ich meine als Vorbild und so…“ Vermutlich wog die Vorstellung, was Manu mit ihm machen würde, wenn er ihn tatsächlich ablenkte, allerdings schwerer. Stattdessen beschloss André sich anderweitig nützlich zu machen, oder was auch immer er selbst darunter verstand. „Andy, kannst du unserem Riesen nicht ein paar Tipps geben, dass es nicht mehr ganz so aussieht, als würde der schiefe Turm von Pisa in Zeitlupe umkippen?!“


Zuletzt von André Schürrle am So 31 Aug 2014 - 12:06 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

André Schürrle
Mittelfeld

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 24.08.14
Alter : 26
Ort : London

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Tor

Beitrag von Manuel Neuer am Di 26 Aug 2014 - 20:50

Eher unbewusst hatte Manu, nachdem er den Ball auf Reisen geschickt hatte, den Atem angehalten, während er gespannt beobachtete, wie der Ball Richtung Tor flog. Er musste im Hinterkopf behalten, André, Miro oder Marco mal zu fragen, wie sie mit den Millisekunden umgingen, die zwischen einem Elfmeterschuss und der Ankunft bei Torlinie lagen. Er selbst kannte ja schließlich nur die Nervosität, wenn man zwischen den Pfosten stand und einen Elfer abwehren musste, wobei sich die meisten Torhüter sowieso bemühten, so locker und entspannt wie möglich zu wirken. Dass es den Schützen beinahe noch schlimmer zu gehen schien, begriff er praktisch erst jetzt. Schließlich war die Schmach nach einem verschossenen Strafstoß deutlich größer, als nach einem nicht gehaltenen Elfmeter.
Per plumpste zwar halbwegs energisch auf den Boden und hatte sogar die richtige Ecke ... nun, geahnt, reagierte aber erst, nachdem der Ball hinter ihm im Netz zappelte. Instinktiv ballte der Gelsenkirchener die rechte Hand zur Faust, die er in die Luft reckte, vollführte eine nicht besonders ansehnliche halbe Pirouette und erwiderte Andrés High Five. "JA!", jubelte er, wahrscheinlich etwas zu laut für einen solchen Rahmen und blickte den Mittelfeldspieler aus Chelsea etwas überrascht an. "Scherz? Hier steht die Ehre aller Torhüter auf dem Spiel!", erwiderte er breit grinsend und zwinkerte dem Jüngeren zu. Nicht, dass noch jemand behauptete, er wäre nicht locker genug. Schließlich blieb die ganze Nummer nach wie vor ein kleiner Spaß unter Teamkollegen.
Kaum hatte er fertig gejubelt, kickte Per den Ball zu ihm zurück - noch so ein untrügliches Anzeichen dafür, dass kein klassischer Torhüter im Tor stand, der hätte ihn nämlich geworfen. Manu hielt irgendwo in der Nähe der punktförmigen Markierung den Fuß hin und blickte ruckartig auf, als er André hörte, wie er sich mit dem unfreiwilligen Keeper unterhielt. "Ey, hier wird nicht abgelenkt!", stellte er entschlossen, aber dennoch schmunzelnd fest. Dass André schon längst eine konspirative Zusammenarbeit abgelehnt hatte, ignorierte er dabei konsequent. "Der da...", wobei er mit dem rechten Zeigefinger zu Per deutete, "...hat schon beim Grund für diese Wette nicht besonders fair gespielt. Der soll bloß froh sein, dass ihm so wenig Leute zugucken."
Er ging dazu über, sich den Ball auf dem Rasen zurechtzulegen, und musste sich beherrschen nicht prustend vornüber zu fallen. Schiefer Turm von Pisa... Nur mühsam kämpfte er sich wieder in eine aufrechte Standposition, immer noch lachend, wobei er sich fragte, ob er jemals wieder normal mit dem Teamkapitän würde reden können, wenn er in Zukunft immer an das monumental schräge italienische Bauwerk denken musste, sobald er Per zu Gesicht bekam. "Gute Idee, gib' ihm mal ein paar Ratschläge, Trainer!", schaffte er es irgendwie halbwegs artikuliert von sich zu geben, bevor er dazu ansetzte, den nächsten Ball zu treten.
Er lief mit einer leichten Rechtskurve an, spürte aber bereits, als sein rechter Fuß in Kontakt mit dem Leder kam, dass er leicht wegrutschte und den Ball nicht richtig traf. "Verdammt...!", fluchte er leise und beobachtete gespannt wie das Spielgerät torkelnd und flatternd, als hätte es zu viel Alkohol getrunken, halbhoch aufs Tor zuflog.

Manuel Neuer
Tor

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 24.06.14
Alter : 30

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Tor

Beitrag von Per Mertesacker am Mi 27 Aug 2014 - 6:30

Irgendwie konnten sie es nie lassen, sich gegenseitig aufzuziehen und anzustacheln. Auch wenn es manchmal kurzzeitig echt fies war. Per hörte André irgendwas zu Andy sagen, auch wenn er nicht alles verstand, zumindest „... als würde der schiefe Turm von Pisa in Zeitlupe umkippen?!“, konnte er hören und er konnte sich zusammen reimen, dass er vermutlich damit gemeint war und auch die Reaktion von Manu ließ darauf schließen. "Ganz dünnes Eis Schürrle, ganz dünnes Eis." Er positionierte sich wieder im Tor und wartete auf den nächsten Ball. Der kam dann auch und Per merkte, dass dieser Ball anders geschossen war, wie der vorherige nicht nur, dass er viel langsamer unterwegs war, sonder auch irgendwie un-koordiniert in seiner Bewegung. Per war sich sicher, dass er diesen Ball halten würde, und er musste sich nicht einmal wirklich dafür anstrengen. Er hielt den Ball, reckte die Faust in die Luft und rief "Year, got him." Er wusste, wenn er sich noch mehr freuen, würde Manu ihm die nächsten Bälle gnadenlos um die Ohren hauen und womöglich mit der Unterstützung von André und da hatte er nicht wirklich Lust drauf. Aber es war ein tolles Gefühl, einen Ball gehalten zu haben. Im Vergleich zu dem Zirkeltraining vorher, war das wirklich eine entspannende Beschäftigung, auch wenn sie etwas mit einer Frage der Ehre zu tun hatte. Grinsend begutachtete er den Ball und überlegte, ob er wohl noch mehrere halten könnte.

_________________
PER-fect? - Just Per-fect - Per Kopf, Per Fuß...Per Mertesacker!!!! Very Happy 



Knuffiger Anstifter

http://this-is-life.forumieren.com/

Per Mertesacker
Abwehr

Anzahl der Beiträge : 2201
Anmeldedatum : 31.08.13
Alter : 32
Ort : London

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Tor

Beitrag von André Schürrle am Mi 27 Aug 2014 - 17:10


„Die Ehre ALLER Torhüter?“ André zog übertrieben eine Augenbraue nach oben und schüttelte nur den Kopf. „Ihr habt doch alle einen Sockenschuss!“ Aber schon an seinem Tonfall bemerkte man, dass er das alles andere als Ernst meinte. Er hoffte, dass Manuel trotz seiner vielleicht halb scherzhaften Antwort wusste, was er gemeint hatte. Als ob irgendjemand von ihnen zu irgendeiner Zeit auch nur an ihrem weltklasse Torhüter gezweifelt hätte. Ganz gleich, ob er den Ball im Tor versenkt oder auf den Mond geschossen hätte.
Nach seiner letzten Dehnübung ließ der Mittelfeldspieler sich mit einem Seufzer ins Gras fallen, während er das Spektakel weiter beobachtete. Bei Manus Worten musste er dann aber doch auflachen. „Da schon? Ihr wisst, dass ihr mir spätestens jetzt die ganze Geschichte beim Abendessen schuldig seid, richtig? Ihr könnt nicht Andeutungen machen und dann nichts sagen!“

Auch wenn André tatsächlich nicht vorgehabt hatte sich aktiv einzumischen, tat sein Kommentar anscheinend sein Übriges, denn Manu imitierte beinahe Pers Performanz vor lauter lachen. Klar, dass das ihr Kapitän nicht stehen lassen konnte. Seine Drohung wischte der Blondhaarige aber nur mit einer wegwerfenden Handbewegung weg. Jetzt, wo er einmal saß, merkte er erst recht, wie anstrengend das Training gewesen war. Wenn Per ihn im Tor sehen wollte, dann musste er ihn schon dort hintragen. Das tat aber glücklicherweise keiner der beiden, sondern sie vertieften sich wieder in ihr ‚Spiel’ und dieses Mal schaffte es der Abwehrriese tatsächlich den Ball zu halten. Auch das wurde selbstverständlich von André bejubelt und der 25-Jährige gab sich alle Mühe, dass es genauso enthusiastisch klang wie vorher bei Manu, auch wenn er es nicht einsah, dafür extra aufzustehen. „Versuch flüssiger anzulaufen, Manu. Du hast gestockt.“ Gab er dann aber doch wieder ihrem eigentlichen Torhüter Tipps. „Und lauf nicht an, als wolltest du die komplette rechte Seite des Stadions noch abklatschen bevor du schießt!“ Alles Dinge, die man ihm auch schon mehr als einmal gesagt hatte...

André Schürrle
Mittelfeld

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 24.08.14
Alter : 26
Ort : London

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Tor

Beitrag von Per Mertesacker am So 31 Aug 2014 - 22:27

Per grinste, als André im Sitzen jubelte. "Na mein Lieber du warst aber auch schon mal aktiver beim Jubeln.", rief er dem Mittelfeldmann von Chelsea zu. "Deine Tipps für Manu kann er ein ander mal umsetzen, wenn wir das hier fortsetzen. Ich finde das Unentschieden grad ist definitiv gerechtfertigt, nachdem wir so ein heftiges Training hinter uns haben. Was meinste Schnapper, kannste damit leben?", wollte er wissen, als er zum Torhüter ging.

Denn wenn Per ehrlich war, konnte er es nicht erwarten, aus diesen Handschuhen zu kommen. Wie Manu das so lange darin aushielt war ihm nicht klar. Vor allem nicht, dass Manus Hände immer so gepflegt aussahen. Und wenn er ehrlich war, dann würde er schon gerne vorher mal richtig fallen lernen. Denn nochmal so zu Gespött machen, wollte er sich nicht mehr.

_________________
PER-fect? - Just Per-fect - Per Kopf, Per Fuß...Per Mertesacker!!!! Very Happy 



Knuffiger Anstifter

http://this-is-life.forumieren.com/

Per Mertesacker
Abwehr

Anzahl der Beiträge : 2201
Anmeldedatum : 31.08.13
Alter : 32
Ort : London

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Tor

Beitrag von André Schürrle am Do 4 Sep 2014 - 11:20

„Ich und aktiver?“ André schenkte Per ein breites Grinsen, ehe er den Kopf schüttelte. „Da musst du dich irren, ich hab mich schon immer meiner Umgebung angepasst!“ Trotzdem kam auch er langsam auf die Beine, als sich ihr Kapitän aus dem Tor entfernte und auf Manuel zuging. Pers Forderung, es beim Gleichstand zu belassen, war nicht wirklich überraschend und André konnte ihr nur zustimmen. Zum einen hatten sie wirklich ein anstrengendes Training hinter sich, zum anderen musste es fast schon Essenszeit sein, zu der sie vermutlich auch nicht unbedingt zu spät kommen sollten. Und schließlich waren sie noch nicht einmal geduscht.

„Ja, Manu, was sagst du? Lass das wann anders wiederholen, wenn irgendjemand sein Handy in der Nähe hat. Das sollte doch für die Nachwelt erhalten bleiben.“ feixte er ein wenig, als auch er sich auf ihren Keeper zubewegte. „Außerdem will ich wissen, worum es bei dieser Wette ging!“ Und Per hatte sich schließlich das Unentschieden auch ein wenig verdient. Hilfsbereit hielt er dem Arsenal-Spieler die Hände hin, um ihm aus den Handschuhen zu helfen, sollte das nötig sein, ehe er sich kurz zu dem Torwarttrainer und dann Manu umwandte. „Ihr müsst zugeben, er hat seine Sache nicht ganz schlecht gemacht!“ Auch wenn man in London eindeutig lernte, nicht so zimperlich miteinander umzugehen, hatte es André nie abgelegt, wenigstens zu versuchen, die Harmonie zwischen allen herzustellen.

Sein Blick blieb letztlich an Manu hängen. „Und, wie fühlt man sich auf der anderen Seite? Wechselst du jetzt?“ Er konnte sich ein Grinsen nicht verkneifen, zu gut kannte er selbst die Situation eines Elfmeters: die Nervosität, die Spannung, vielleicht sogar die Angst, aber auch die Euphorie, wenn der Ball dann wirklich im Netz zappelte.

André Schürrle
Mittelfeld

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 24.08.14
Alter : 26
Ort : London

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Tor

Beitrag von Manuel Neuer am Mo 8 Sep 2014 - 20:20

Missmutig hatte er seinem verkorkst getretenen Ball hinterher geschaut. Die Vermutung, dass selbst ein Torwartnovize wie Per scheinbar absolut keine Probleme damit zu haben schien, den flatterigen, dennoch langsam fliegenden Ball, die sich bereits beim Schuss manifestierte, bestätigte sich im darauffolgenden Moment, als der Abwehrspieler instinktiv richtig zupackte und eine Faust in den bewölkten Himmel reckte. Manu verzog das Gesicht zu einem zweifelnden, missmutigen Ausdruck und betrachtete dann eine Weile den im Sitzen jubelnden André, der sich, trotz aller Londoner Mannschaftsrivalitäten, ernsthaft für Per zu freuen schien. "Hamwa die Seiten gewechselt, was?", fragte der hochgewachsene Gelsenkirchener zunächst ungläubig und mit gespielter Entrüstung, ehe dann doch ein schmales Grinsen auf sein Gesicht schlicht und er abwertend mit den Schultern zuckte. Wobei ihm das Lächeln sogleich wieder gefror, als er Schürrles Tipps hörte. War das so offensichtlich gewesen, an welchen Stellen er mit der hohen Kunst des Elfmeterschießens haderte?

Gerade, als er noch einen bissigen Spruch zu Andrés bestimmt durchaus treffenden Beobachtungen zum Besten geben wollte, sah er, wie Per bereits wieder aus dem Tor stakste, gleichsam bemüht, die Handschuhe loszuwerden, die ihn sichtlich störten. Abermals hob und senkte Manu die Schultern, stemmte anschließend die Hände in die Hüften und nickte knapp. "Na schön, ausnahmsweise.", stimmte er dem ausgeglichenen Endergebnis zu und warf André einen Blick zu. "Das mit dem Handy ist'n brauchbares Argument." Er lachte leise und trat dann ebenso wie Deutschlands beste Offensivkraft zum Torhüter wider Willen. "Absolut!", bestätigte er anschließend Andrés überschwängliches Lob und nickte mit ernster Miene. "Von mir aus könnte er morgen schon ins Torwarttraining einsteigen. Oder, Andy?" Nun war es an ihm, dem DFP-Trainer einen Seitenblick zuzuwerfen. "Ich mein, dann würde ich wenigstens nie meinen Stammplatz verlieren..." Mit einem amüsierten Funkeln in den Augen musterte er Per, der neben ihm stand, grinste ihn dann breit an, nur um ihm anschließend freundschaftlich gegen den Bizeps zu boxen und ihm einen Arm um die Schultern zu legen.

"Ich glaub nich', ne...", beantwortete er schließlich Andrés Frage. "Die kurzen Ausflüge als falsche Fünf reichen mir, denke ich. Schließlich hab ich da genug Nervenkitzel." Nur zu gern erinnerte er sich damals an den Elfmeter, den er gegen Petr Cech bei einem Champions League-Spiel getreten und sogar verwandelt hatte. Natürlich hatte er damals nach außen hin den Coolen gegeben, aber innerlich hatte es ihn förmlich zerrissen, gegen sein großes Idol Cech anzutreten. Und dann direkt in einem so wichtigen Spiel. Umso glücklicher war dann die Stimmung, als sie durch seinen Treffer gegen Chelsea gewannen. "Per und ich bleiben lieber da auf'm Platz, wo wir's schon kennen.", fügte er noch hinzu, ehe er sich aus der halben Umarmung mit Per löste, seine Sachen zusammensammelt und sich in Richtung ihrer Unterkunft aufmachten. "Essen wär jetzt wirklich gut...", murmelte er eher zu sich selbst, als sein Magen wie zur Bestätigung laut knurrte. Er hatte doch beim Mittagessen erst reingehauen, es konnte doch eigentlich nicht sein, dass ihn jetzt bereits wieder der Hunger plagte...!

Manuel Neuer
Tor

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 24.06.14
Alter : 30

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Tor

Beitrag von Per Mertesacker am Mi 10 Sep 2014 - 7:10

Per ließ sich nur zu gerne aus den Handschuhen befreien. Er würde nie verstehen, wie man sich in den Dingern wohl fühlen könnte. Da hatte er eindeutig lieber die Hände frei. Nur gut, dass Andy mit seinen Gedanken woanders zu sein schien, als Manu den Vorschlag machte und gar nicht reagierte. Und noch bevor er Manu zurückboxen konnte, hatte der zweitgrößte im Team in schon versöhnlich umarmt gehabt und André die Antwort gegeben, die auch von ihm hätte sein können, grinsend nickte er.

Als Manu sich mit seinen Sachen auf den Weg machte, packte der Londoner die Torwarthandschuhe, die zuvor noch an seinen Händen waren auf die anderen Sachen. "Eigentlich müsste ich die Dinger noch unterschreiben und dann für meine Stiftung versteigern. Wetten dass die nen guten Preis erzielen würden. Obwohl, ... Wenn du sie auch noch unterschreibst, wird es noch mehr Geld.", überlegte er beim Laufen.

"Essen ist ein gutes Stichwort, aber ich wäre dafür, dass wir erstmal unser Sachen packen und umziehen und uns dann aus der Küche was zu Essen besorgen, schließlich sollen wir ja heute schon die erste Nacht mit unseren neuen Mitbewohnern verbringen." Der Abwehrriese hoffte, dass er der erste seiner neuen WG war, denn er brauchte ein gutes neues Versteck für seinen Schokoladenvorrat. Und das musste er finden, bevor sein Zimmerpartner dabei war. Was seine Schokolade betraf, war Per einfach total eigen. Er schmunzelte leicht vor sich hin, als er an den Vorrat dachte.

_________________
PER-fect? - Just Per-fect - Per Kopf, Per Fuß...Per Mertesacker!!!! Very Happy 



Knuffiger Anstifter

http://this-is-life.forumieren.com/

Per Mertesacker
Abwehr

Anzahl der Beiträge : 2201
Anmeldedatum : 31.08.13
Alter : 32
Ort : London

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Tor

Beitrag von André Schürrle am Fr 12 Sep 2014 - 1:09

Dieser eine verkorkste Ball schien Manuel wirklich zu verstimmen und so richtig erstaunte André das nicht. Ihre Nummer Eins war ehrgeizig, wie die meisten von ihnen. Manchmal war man in diesem Geschäft aber vielleicht auch einfach ein wenig zu ehrgeizig. Aber wenn Manu das schon frustrierte, dann sollte er besser wirklich nicht die Seiten wechseln. Fast wurde sein Lächeln grimmig als er an dieses unglaublich bescheidene Gefühl dachte, wenn man schon beim Abschuss wusste, dass dieser Ball nicht reingehen würde, dann aber doch noch die paar Sekunden, die es in der Schwebe hing, zu hoffen begann, nur um dann festzustellen, dass man von Anfang an Recht gehabt hatte. Und dann war es nicht nur eine blöde Wette, dann stand nicht nur der eigene Stolz auf dem Spiel, sondern eventuell ein Sieg, Punkte, ein Titel. Und vielleicht das Schlimmste dabei: Man vergaß dieses Gefühl nie wieder in seinem Leben.

Sein Lächeln wurde wieder entspannter, als er erkannte, dass die Empörung in Manus Stimme gespielt war und das Gefrotzel schließlich weiterging, als Per zu ihnen trat. Während die beiden ihren Afterglow auslebten, konnte der Blonde nicht anders, als wenigstens einmal gegen den Ball zu treten und den im Tor zu versenken. War schließlich auch eine gute Mission, immerhin war das Ding so wenigstens leicht aufzuräumen. Er kam zu seinen beiden Kollegen gerade wieder zurück, als Manuel inbrünstig erklärte, warum jeder der beiden Riesen besser auf seiner Position blieb und dem konnte André nur aus vollem Herzen zustimmen. „Besser so, wir wollen es den anderen ja auch nicht unbedingt leicht machen!“ ergänzte er noch lachend. Diese EM sollte ihnen gehören, bis zum Ende, bis zum Pokal.

Auch der Londoner packte jetzt seine Sachen und warf einen hastigen Blick auf die nächstbeste Uhr. Pers Vorschlag machte zwar Sinn, allerdings waren sie jetzt schon spät dran. „Ich würde vorschlagen erst duschen, dann essen, dann packen. Essenszeit ist bald vorbei, nicht dass uns unser Keeper noch verhungert. Als Skelett verteidigt es sich schlecht, da hat er jetzt eindeutig die bessere Figur!“ Genau in dem Moment begann auch sein Magen zu grummeln und spätestens jetzt hätten ihn keine zehn Pferde mehr dazugebracht erst zu packen und dann zu essen. Zumal Packen eh etwas war, das der Chelsea-Spieler nicht so wirklich gerne tat. „Ich bin ja mal echt auf die neue Zimmerordnung gespannt. Ob das gut geht? Ich hoffe ja wirklich, dass dein Zimmerpartner Oropax dabei hat, Per!“ Da hatte er es mit Ilkay mit Sicherheit nicht am Schlechtesten getroffen, auch wenn er den Dortmunder jetzt nicht wirklich gut kannte.
TBC » SPEISESAAL


Zuletzt von André Schürrle am Mo 15 Sep 2014 - 19:16 bearbeitet, insgesamt 2 mal bearbeitet

André Schürrle
Mittelfeld

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 24.08.14
Alter : 26
Ort : London

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Tor

Beitrag von Per Mertesacker am Fr 12 Sep 2014 - 19:04

Per holte aus und verpasste André einen leichten Schlag auf den Hinterkopf. "Ey Metze war Schnarch, ich war Schleich.", beschwerte er sich. "Dann lasst uns mal beeilen, damit wir schnell noch ne Mütze Schlaf bekommen, nach dem Essen und umziehen." Er drehte sich nochmal um "Andy, los komm, es wird Zeit.", rief er über den Platz und als Andy ihnen folgte, machte sich die Viererbande auf den Weg zurück ins Hotel.



tbc Hotel alle vier

_________________
PER-fect? - Just Per-fect - Per Kopf, Per Fuß...Per Mertesacker!!!! Very Happy 



Knuffiger Anstifter

http://this-is-life.forumieren.com/

Per Mertesacker
Abwehr

Anzahl der Beiträge : 2201
Anmeldedatum : 31.08.13
Alter : 32
Ort : London

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Tor

Beitrag von Manuel Neuer am Fr 12 Sep 2014 - 19:54

Schmunzelnd beobachtete Manu, wie Per André wegen der Spitznamen zurechtwies und kicherte leise, die kleine Gruppe der drei Feldspieler und des Torwarttrainers, der sich ihnen anschloss, anführend. "Is' doch auch offensichtlich!", kommentierte er schließlich trocken und wies anschließend stumm mit dem Kopf auf den größeren Abwehrspieler. "Bei dem Tempo, mit dem der hier rumläuft, wären wir bis zum Hotel schon längst verhungert und verdurstet." Die bösen Blicke, die er anschließend zugeworfen bekam, ignorierte er halbwegs gekonnt, begann unschuldig die Marseillaise zu pfeifen, nahm allerdings dann doch laufend Reißaus, als Per brüllend und lachend hinter ihm hergelaufen kam...

tbc: im Hotel

Manuel Neuer
Tor

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 24.06.14
Alter : 30

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Tor

Beitrag von Gesponserte Inhalte Heute um 14:38


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten