Eure Admins

~Jürgen Klopp~
~Helena de Chevallier~
Termine
Mittagessen:
Start: So, 04.01.2015

Das Wetter am 20.06.2016

Morgens 12°/15°,

Regen

Mittags 20°/25°,

Regen

Abends 22°/24°,

Wolken

SeitTest-Zertifikat

Coming Home

Seite 5 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Helena de Chevallier am Sa 7 Jun 2014 - 11:08

„Manchmal habe ich das Gefühl, ich kann hier besser Urlaub machen als auf irgendeiner Ferieninsel.“ Das konnte sie sich wirklich vorstellen. Man braucht ja nicht immer Strand und Meer, um das Gefühl von Urlaub vermittelt zu bekommen. Als er seinen Arm um sie legte und ihr einen Kuss auf die Wange hauchte, lächelte sie verliebt. Sie gehörten einfach zusammen. „Und du bist auch immer herzlich willkommen im Urlaubshotel Klopp.“ Ihr Lächeln wurde liebevoll. Sie würde wirklich gerne zu ihm kommen und das auch für längere Zeit. Gut, dass sie sich insgeheim schon einmal damit beschäftigt hatte. Aber damit wollte sie ihn nicht sofort überfallen. „Ich liebe dich.“ Sanft erwiderte sie den Kuss und zog ihn dann doch mit sich. „Ich muss dir was zeigen.“ Zurück in seinem Haus kramte sie die Unterlagen aus ihrem Koffer. Sie sah ihm seine Verwirrung förmlich an. „Komm.“ Sie führte ihn zu der Hollywoodschaukel und setzte sich gleich auf seinem Schoß. Dann zeigte sie ihm ihre Aufnahmebestätigung für ein Wintersemester in Bochum. Das war anscheinend nur zehn Minuten von hier, also durchaus machbar.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Jürgen Klopp am Sa 7 Jun 2014 - 12:41

Er lächelte in den Kuss und zog sie noch enger zu sich. Sanft fuhren seine Hände über ihren Rücken und irgendwann vergrub er sie in ihren Haaren. Seit sie sich das letzte Mal gesehen hatten, waren sie noch länger geworden. Und er würde Helena die Hölle heißmachen, wenn sie sie abschneiden würde. „Ich muss dir was zeigen.“ Überrascht, aber neugierig folgte er ihr. Mit verschränkten Armen stand er an der Terrassentür, während Helena in ihrem Koffer wühlte. Mehrere Kleidungsstücke flogen umher und er schüttelte nur den Kopf. „Kleine Chaotin“, murmelte er und musste doch grinsen. Ob sie es gehört hatte, wusste er nicht. Aber es wäre auch nicht schlimm, denn er meinte es nicht wirklich böse. Doch auch als sie aufstand, zeigte sie ihm nicht, was sie in der Hand hielt, sondern zog ihn wieder nach draußen. Automatisch legte er seine Arme um sie. Dass sie sich direkt auf seinen Schoß setzte, ließ ihn sich ihr gleich noch viel verbundener fühlen. Fragend schaute er sie an, doch sie hielt ihm nur einen Zettel entgegen. „Sehr geehrte Frau Chevallier, wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass Sie…“ Entgeistert huschte sein Blick von dem Zettel zu Helenas Gesicht und wieder zurück. Das konnte nicht sein. „Das ist keine Fälschung? Du hast dich in Bochum beworben? Aber…ich…wie…“ Er wusste gerade gar nichts mehr. „Wehe, du nimmst nicht an“, hauchte er, ehe er sie stürmisch küsste.

_________________


Jürgen Klopp
Admin

Anzahl der Beiträge : 1778
Anmeldedatum : 29.08.13
Alter : 52
Ort : Dortmund

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Helena de Chevallier am Sa 7 Jun 2014 - 12:56

„Kleine Chaotin.“ Sie grinste und warf gleich ein Kleidungsstück in seine Richtung. Ihr Koffer war wirklich ordentlich gepackt. Nur jetzt suchte sie eben etwas und das war wichtig. Da durfte alles durcheinander fliegen. Draußen im Garten hatte Jürgen sofort seine Arme um sie gelegt und sie beobachtete seinen Blick genaustens. Vielleicht wäre es ihm zu viel, aber so wie er eben im Wald über sie gesprochen hatte, musste er sich einfach freuen. „Sehr geehrte Frau Chevallier, wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass Sie…“ Er freute sich gar nicht und sah sie beinahe schon fassungslos an. So sollte das aber nicht sein.. „Das ist keine Fälschung? Du hast dich in Bochum beworben? Aber…ich…wie…Wehe, du nimmst nicht an.“ Der letzte Satz und dazu dieser Kuss, sie war völlig verwirrt. Es passte alles irgendwie nicht zusammen. Trotzdem erwiderte sie den Kuss sanft und lehnte sich dann zurück. „Freust du dich?“, fragte sie immer noch leicht verunsichert.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Jürgen Klopp am Sa 7 Jun 2014 - 13:02

„Freust du dich?“ Irritiert legte er den Kopf schief und musterte sie mit großen Augen. War das nicht deutlich gewesen? „Nein, ich find das ganz schrecklich“, erklärte er ironisch und nahm ihr Gesicht in seine Hände. „Natürlich freue mich“, lächelte er und streichelte sanft über ihre Wangen. Wenn er sich vorstellte, dass sie hier studierte, wurde ihm ganz warm. Sie wäre mindestens ein halbes Jahr hier, sie könnten zusammen wohnen. Die Gedankenkette setzte sich in seinem Kopf von alleine fort. „Du ahnst gar nicht, wie sehr ich mich freue“, murmelte er und küsste sie wesentlich sanfter als zuvor. „Aber warum hast du denn nichts gesagt?“, fragte er leise und lehnte seine Stirn gegen ihre.

_________________


Jürgen Klopp
Admin

Anzahl der Beiträge : 1778
Anmeldedatum : 29.08.13
Alter : 52
Ort : Dortmund

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Helena de Chevallier am Sa 7 Jun 2014 - 13:25

„Nein, ich find das ganz schrecklich.“ Irgendwie verstand sie ihn gerade nicht. Auch als er ihr Gesicht in seine Hände nahm, war sie verwirrt. „Natürlich freue mich.“ Allmählich erwiderte sie sein Lächeln und sie hauchte ihm einen flüchtigen Kuss auf die Lippen. Sie war unglaublich erleichtert, dass er ihr diese Antwort gab. „Du ahnst gar nicht, wie sehr ich mich freue.“ Lächelnd erwiderte sie den Kuss. „Aber warum hast du denn nichts gesagt?“ Dass sie sich so nah waren, passte perfekt zu dieser Situation. „Ich wollte dich überraschen. Außerdem wusste ich ja gar nicht, ob du das überhaupt willst. Das ist eine wichtige Entscheidung.“ Und das musste er doch auch verstehen.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Jürgen Klopp am Sa 7 Jun 2014 - 13:28

„Ich wollte dich überraschen. Außerdem wusste ich ja gar nicht, ob du das auch überhaupt willst. Das ist eine wichtige Entscheidung.“ Er konnte nicht anders. Er musste sie einfach dicht an sich ziehen. „Mein Mädchen hat Angst, dass es mir nicht gefällt, wenn sie bei mir ist.“ Er schüttelte den Kopf und lächelte. „Wie kann man dich denn vom Gegenteil überzeugen?“, fragte er leise und hauchte einen Kuss auf ihren Kopf. Natürlich war es eine wichtige Entscheidung und vielleicht sollte er ihr auch nicht direkt vorschlagen, bei ihm zu wohnen, wenn sie schon Zweifel gehabt hatte, es ihm überhaupt zu sagen.

_________________


Jürgen Klopp
Admin

Anzahl der Beiträge : 1778
Anmeldedatum : 29.08.13
Alter : 52
Ort : Dortmund

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Helena de Chevallier am Sa 7 Jun 2014 - 14:29

„Mein Mädchen hat Angst, dass es mir nicht gefällt, wenn sie bei mir ist.“ Sie strich sich eine Strähne aus dem Gesicht. Es tat ihr doch auch leid. Aber irgendwie konnte sie sich doch nicht einfach für ein halbes Jahr selbst einladen. „Wie kann man dich denn vom Gegenteil überzeugen?“ Sie lehnte sich ein Stück zurück und sah ihn an. „Es geht doch nicht um das Generelle. Aber ich kann doch nicht einfach sagen, dass ich für ein halbes Jahr vorbeikomme. Kannst du das verstehen?“

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Jürgen Klopp am So 8 Jun 2014 - 12:13

„Es geht doch nicht um das Generelle. Aber ich kann doch nicht einfach sagen, dass ich für ein halbes Jahr vorbeikomme. Kannst du das verstehen?“ Er lächelte und küsste sie sanft auf die Wange. „Ich weiß, was du meinst. Aber deshalb sollst du doch trotzdem ein Semester in Bochum studieren, wenn du das möchtest.“ Natürlich kam diese Information überraschend, aber er würde ihr das bestimmt nicht ausreden. „Und wenn du in einer WG in Bochum leben möchtest, ist das vollkommen in Ordnung. Aber trotzdem würde ich mich freuen, wenn du vielleicht zumindest darüber nachdenken würdest, hier zu wohnen. Ich weiß, dass das schnell geht und trotzdem fühlt es sich einfach richtig an.“ Jetzt war er es, der sich soweit zurücklehnte, dass er ihr in die Augen schauen konnte. „Kannst du das verstehen?“

_________________


Jürgen Klopp
Admin

Anzahl der Beiträge : 1778
Anmeldedatum : 29.08.13
Alter : 52
Ort : Dortmund

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Helena de Chevallier am So 8 Jun 2014 - 12:52

„Ich weiß, was du meinst. Aber deshalb sollst du doch trotzdem ein Semester in Bochum studieren, wenn du das möchtest.“ Aber nur aus diesem Grund hätte sie sich niemals in Bochum beworben. Sie wollte in seiner Nähe sein. „Und wenn du in einer WG in Bochum leben möchtest, ist das vollkommen in Ordnung. Aber trotzdem würde ich mich freuen, wenn du vielleicht zumindest darüber nachdenken würdest, hier zu wohnen. Ich weiß, dass das schnell geht und trotzdem fühlt es sich einfach richtig an.“ Lächelnd erwiderte sie seinen Blick. Dieses Angebot war so schön. Aber trotzdem würde sie sich schlecht fühlen, wenn sie es einfach so annehmen würde. „Kannst du das verstehen?“ Sie nickte und hauchte ihm einen kurzen Kuss auf die Lippen. „Ich habe mich nur hier beworben, weil ich bei dir sein wollte.“ Es fiel ihr schwer ihm dabei in die Augen zu sehen, deswegen vergrub sie ihr Gesicht an seiner Schulter. Es war die Wahrheit. Ihre Beziehung könnte gar nicht richtig funktionieren, wenn sie so weit weg voneinander wären.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Jürgen Klopp am So 8 Jun 2014 - 13:25

Er war froh, dass sie nickte. Natürlich würde ihnen jeder sagen, dass sie das völlig überstürzten und es als falsche Entscheidung betiteln, aber das war ihm egal. Solange es sich für ihn richtig anfühlte, würde er immer machen, was er wollte. „Ich habe mich nur hier beworben, weil ich bei dir sein wollte.“ Er merkte ihr ihre Verlegenheit an. Sanft strich er durch ihre Haare und hauchte einen Kuss auf ihre Schläfe. „Das ist auch süß, aber...“ Grinsend legte er seine Arme fester um sie und hob sie hoch. Ihren verwirrten Blick ignorierte er. Ein bisschen Spaß könnten sie immer vertragen. Hinter der Hollywoodwoodschaukel und ein paar Büschen war ein verhältnismäßig großer Pool. Das war der einzige Luxus, den er sich wirklich gegönnt hatte, als er hergezogen war. „...dann musst du aber auch mit den Konsequenzen leben“, lachte er. Ohne auf ihre Proteste zu achten, warf er sie ins Wasser und sprang dann direkt hinterher.

_________________


Jürgen Klopp
Admin

Anzahl der Beiträge : 1778
Anmeldedatum : 29.08.13
Alter : 52
Ort : Dortmund

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Helena de Chevallier am So 8 Jun 2014 - 13:42

„Das ist süß, aber...“ Verwirrt sah sie ihn an, als er sie plötzlich hochhob und durch den halben Garten trug. Doch dann tauchte plötzlich ein Pool in ihrer Reichweite auf und sie ahnte, was er vorhatte. „...dann musst du aber auch mit den Konsequenzen leben.“ Sie schüttelte den Kopf. „Jürgen. Nein.“ Doch dann war sie schon in dem kalten Wasser gelandet. Prustend kam sie wieder an die Wasseroberfläche und war froh, dass er auch zu ihr in den Pool gesprungen war. Lachend begannen sie eine Wasserschlacht und irgendwie endete diese dann doch in seinen Armen. „Mit den Konsequenzen kann ich leben“, hauchte sie leise und küsste ihn dann einfach.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Jürgen Klopp am So 8 Jun 2014 - 14:15

„Jürgen. Nein.“ Auf diese Anweisung hörte er bestimmt nicht. Außerdem war es so warm, dass niemandem das Wasser schadete. Doch als er selbst in das Wasser eintauchte, spürte er, dass es doch noch recht frisch war. Das schien Helena aber nicht daran zu hindern, eine Wasserschlacht zu starten. „Hey“, rief er empört und musste husten. Reden, während man Wasser ins Gesicht bekam, war unklug. Doch er setzte sich zur Wehr und schaffte es, ihr immer näher zu kommen, bis er ihre Arme schließlich festhielt. „Mit den Konsequenzen kann ich leben.“ Lächelnd erwiderte er den Kuss und hob sie schließlich hoch, damit sie sich nicht so strecken musste. „Dann gilt die Aufnahmeprüfung für das Ferienhotel Klopp hiermit als bestanden“, erklärte er offiziell und sah sie strahlend an. Aber dann fielen ihm ihre Lippen auf, die sich blau färbten und er trug sie kurzerhand auf die Wiese. „Nicht weglaufen“, erklärte er und verschwand kurz im Haus. Die nassen Fußabdrücke würden niemanden stören. Mit zwei großen Handtüchern kam er zurück und legte eines Helena um die Schultern. Grinsend stellte er fest, dass es bis zum Boden reichte. „Süß“, kommentierte er den Anblick.

_________________


Jürgen Klopp
Admin

Anzahl der Beiträge : 1778
Anmeldedatum : 29.08.13
Alter : 52
Ort : Dortmund

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Helena de Chevallier am Mi 11 Jun 2014 - 22:25

„Dann gilt die Aufnahmeprüfung für das Ferienhotel Klopp hiermit als bestanden.“ Sie strahlten sich gegenseitig an, obwohl das eigentlich komplett kindisch war. Irgendwann zog er sie einfach mit sich aus dem Wasser. „Nicht weglaufen.“ Sie war klatschnass und der Wind nicht unbedingt angenehm, da würde sie sicher nirgendwohin laufen. Kurze Zeit später kam Jürgen mit zwei Handtüchern wieder und sie atmete erleichtert auf, als sie das warme Tuch um ihre Schultern hatte. „Süß.“ Sie folgte seinem Blick und sah an sich herunter. Das Handtuch war vielleicht etwas groß, aber es erfüllte seinen Zweck. „Man“, beschwerte sie sich und lächelte dann doch. Sie konnte ihm einfach nicht böse sein. Trotzdem wollte sie ihm weiterhin nah sein und deswegen ging sie zu ihm und ließ ihr Handtuch sinken. Vorsichtig schob sie seines ein Stück zur Seite und verschwand dann mit in seinem.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Jürgen Klopp am Do 12 Jun 2014 - 8:37

„Man.“ Er grinste nur weiter vor sich hin. Seine Meinung würde er nicht ändern. Helena war immer bezaubernd, aber mit dem riesigen Handtuch um den Schultern wurde dieser Eindruck noch verstärkt. Als sie zu ihm kam, schloss er sie fest in seine Arme. Selbst ihm war noch kalt nach dem eher unfreiwilligen Bad. Deshalb wusste er, wie es ihr ging. „Wir sollten uns umziehen“, überlegte er und ging kurz darauf mit ihr zurück ins Haus. Wieder schüttelte er den Kopf, als er die Sachen sah, die alle auf dem Boden lagen. „Ich bin kein Modeexperte, aber du könntest das hier anziehen…und das hier…und vielleicht die Schuhe da“, lachte er, während er nacheinander einen Rock und ein Top aufhob und es Helena reichte. Auch wenn sie es nicht anzog, war es so zumindest schon wieder aufgeräumter. Er selbst griff nach einem BVB-Trikot, das über dem Sessel lag, nachdem er sich das nasse T-Shirt ausgezogen hatte. „Du kannst auch duschen, wenn du möchtest“, bot er ihr an. Ihm war schon wieder warm, deshalb zog er sich einfach das Trikot über den Kopf.

_________________


Jürgen Klopp
Admin

Anzahl der Beiträge : 1778
Anmeldedatum : 29.08.13
Alter : 52
Ort : Dortmund

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Helena de Chevallier am Do 12 Jun 2014 - 9:35

„Wir sollten uns umziehen.“ Sie seufzte leise und drängte sich im ersten Moment nur näher an ihn. Es war so schön hier bei ihm zu sein. Doch dann wurde es doch langsam unangenehm und sie folgte ihm bereitwillig ins Haus. „Ich bin kein Modeexperte, aber du könntest das hier anziehen…und das hier…und vielleicht die Schuhe da.“ Lächelnd sah sie ihm dabei zu, wie er ihr die Sachen gab. Kaum hatte sie diese in der Hand, räumte sie ihre anderen Klamotten zumindest wieder in den Koffer. Alles andere sähe furchtbar aus. Jürgen schien ein trockenes Shirt vom BVB zu reichen. „Du kannst auch duschen, wenn du möchtest.“ Sie schüttelte den Kopf. „Ich ziehe mich nur um.“ Nachdem er ihr das Bad gezeigt hatte, beeilte sie sich und stand zehn Minuten später wieder vor ihm. Er hatte sich auf die Couch gesetzt und sie krabbelte zu ihm. Lächelnd kuschelte sie sich an ihn und strich über die Buchstaben auf seinem Shirt. „Steht dir sehr gut.“

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Jürgen Klopp am Do 12 Jun 2014 - 10:11

Während Helena im Bad verschwand, hatte er aus der Küche etwas zu trinken organisiert. Zum Glück lagen Helenas Sachen wieder im Koffer, sonst wäre der Weg ins Wohnzimmer wohl ein Hindernislauf geworden. Als alles auf dem Tisch stand, ließ er sich auf das Sofa fallen. Wirklich glauben, dass sie hier war, könnte er wohl erst, wenn sie am Abend nebeneinander im Bett lagen. Oder wenn Helena in der Tür auftauchte. „Hey“, lächelte er und zog sie zu sich. Als sie über sein Shirt strich, schloss er leise seufzend die Augen. Wenn sie ihn berührte, kribbelte grundsätzlich sein ganzer Körper. „Steht dir sehr gut.“ Er lachte und sah an sich herab. „Schwarzgelb steht jedem. Und deshalb weiß ich auch, was wir morgen holen“, grinste er. Sie musste einfach ein Dortmund-Trikot haben, wenn sie schon in der Stadt war. Er dachte daran, wie er ihr in Marseille versprochen hatte, sie mit ins Stadion zu nehmen. Sie würde diesen Moment nicht vergessen. Und er nahm sich vor, die Meisterschaft zu gewinnen, damit sie anschließend auf dem Feld sein könnte und die Atmosphäre vor der Südtribüne hautnah miterleben konnte. Sein Handy unterbrach seine Gedanken. Seufzend richtete er sich auf und warf einen Blick auf das Display. Doch es war nicht wichtig, deshalb drückte er den Anrufer einfach weg. Heute galt seine volle Aufmerksamkeit Helena. „Ich liebe dich“, hauchte er und legte seine Lippen sanft auf ihre.

_________________


Jürgen Klopp
Admin

Anzahl der Beiträge : 1778
Anmeldedatum : 29.08.13
Alter : 52
Ort : Dortmund

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Helena de Chevallier am Do 12 Jun 2014 - 10:58

Sein Lachen war so herzlich, dass ihr dabei beinahe das Herz aufging und sie selber lächeln musste. Jürgens Emotionen waren immer ehrlich. Darauf konnte sie sich verlassen. „Schwarzgelb steht jedem. Und deshalb weiß ich auch, was wir morgen holen.“ Fragend sah sie ihn an. Was holten sie denn morgen? Doch bevor sie ihn fragen konnte, klingelte sein Handy. Sie zog sich ein Stück zurück. Er könnte den Anruf ruhig entgegennehmen. Das würde sie nicht stören. Jürgen sah das allerdings anders und drückte den Anrufer einfach weg. „Jürgen, du musst nicht...“ Wieder wurde sie von ihm unterbrochen. „Ich liebe dich.“ So dürfte er sie immer unterbrechen. Lächelnd kam sie ihm entgegen, als er sich zu ihr beugte und erwiderte den Kuss sanft. „Ich dich auch“, nuschelte sie gegen seine Lippen. Eine Ewigkeit saßen sie hier und küssten sich einfach. So langsam dämmerte es draußen, aber müde war sie überhaupt nicht. „Wollen wir noch irgendwas unternehmen?“, fragte sie neugierig. Sie wollte so viele Seiten von Dortmund kennenlernen, bevor sie das nächste halbe Jahr selbst hier wohnen würde.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Jürgen Klopp am Do 12 Jun 2014 - 14:36

„Wollen wir noch irgendwas unternehmen?“ Er überlegte kurz. Mit Blick auf die Uhr stellte er fest, dass es für große Sehenswürdigkeiten zu spät war. Aber ihm kam eine andere Idee. „Du gehst jetzt an dein Kofferchaos und suchst dir was zum Anziehen. Wir gehen essen.“ Schnell machten sie sich fertig und saßen kurz darauf im Auto. Auf dem Parkplatz vor dem Florianturm drehte er sich zu ihr. „Ich hoffe, du hast keine Höhenangst“, grinste er und deutete nach oben.

_________________


Jürgen Klopp
Admin

Anzahl der Beiträge : 1778
Anmeldedatum : 29.08.13
Alter : 52
Ort : Dortmund

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Helena de Chevallier am Fr 13 Jun 2014 - 20:39

„Du gehst jetzt an dein Kofferchaos und suchst dir was zum Anziehen. Wir gehen essen.“ Sie nickte lächelnd. Das klang wirklich schön. Lange brauchte sie nicht, um ein weißes Kleid rauszusuchen. Es war vielleicht ziemlich brav mit der Spitze, aber dafür zeigte es viel Haut am Rücken, den Beinen und im Ausschnitt. Sie sah neugierig aus dem Fenster, als sie ihm Auto saßen. Dortmund war wirklich völlig anders als Marseille. Vor allem die Sprache war komplett anders. Sie hoffte, dass sie das im Studium auch bewältigen konnte. „Ich hoffe, du hast keine Höhenangst.“ Kaum hatte sie die Autotür zugeschlagen und sich umgedreht, sah sie einen wirklich großen Turm. „Da essen wir?“, fragte sie mehr als überrascht.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Jürgen Klopp am Fr 13 Jun 2014 - 20:51

„Da essen wir?“ Er nickte und griff lachend nach ihrer Hand. Dass sie sich nicht vor den Medien fürchten mussten, war mehr als befreiend. Während sie näher an den Turm gingen, lehnte er sich immer wieder ein Stück zurück. „Gib es zu, du hast dieses Kleid mit Absicht gewählt“, flüsterte er ihr zu und ließ seine Finger über die nackte Haut an ihrem Rücken streifen. Das sollte eindeutig verboten werden. Lächelnd nahm er zur Kenntnis, dass sie die einzigen im Fahrstuhl waren. Deshalb trat er nah zu ihr und küsste sie gefühlvoll. Erst ein heller Ton verkündete ihnen, dass sie angekommen waren. Schnell hatten sie einen Tisch am Fenster und während sie auf die Getränke warteten, griff er nach Helenas Hand. „Meine Stadt“, lächelte er und sah hinaus auf die Silhouette Dortmunds.

_________________


Jürgen Klopp
Admin

Anzahl der Beiträge : 1778
Anmeldedatum : 29.08.13
Alter : 52
Ort : Dortmund

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Helena de Chevallier am Fr 13 Jun 2014 - 21:32

„Gib es zu, du hast dieses Kleid mit Absicht gewählt.“ Sie erschauderte leicht, als er über die Haut an ihrem Rücken strich. „Monsieur, eine Frau muss ihre Reize doch einzusetzen wissen.“ Ein verlegenes Lächeln zeichnete sich auf ihren Lippen ab und ging dann weiter. Im Fahrstuhl war sie über seinen Kuss überrascht, aber sie ging nur zu gerne darauf ein. Das Restaurant war wirklich romantisch und als sie an einem Tisch saßen, griffen sie gleichzeitig nach der Hand des Anderen. Glücklich erwiderte sie seinen Blick. „Meine Stadt.“ Sie folgte seinem Blick. Die Lichter der Stadt erhellten die Dunkelheit. Es war wirklich herrlich hier. „Vielleicht bald unsere“, sagte sie deutlich leiser. Er sollte das schließlich nicht falsch verstehen.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Jürgen Klopp am Fr 13 Jun 2014 - 21:40

Sanft streichelten seine Finger über ihre Hand. Helena wollte etwas von Dortmund und das für den heutigen Abend einfach die perfekte Lösung gewesen. „Vielleicht bald unsere.“ Er drehte den Kopf und sah sie an. „Nicht vielleicht“, erklärte er genauso leise. „Dortmund liegt dir zu Füßen“, lächelte er und nickte aus dem Fenster. „Und ich sowieso“, flüsterte er und hob ihre Hand zu seinen Lippen, um einen sanften Kuss darauf zu drücken. Als der Kellner um die Ecke bog, ließ er ihre Hand wieder los. Das war jetzt doch unpraktisch. Doch nachdem der mit ihrer Bestellung wieder verschwand, griff er erneut über den Tisch und hielt ihr mit der anderen ihr Glas hin. „Auf dich und mich und uns und überhaupt“, lächelte er.

_________________


Jürgen Klopp
Admin

Anzahl der Beiträge : 1778
Anmeldedatum : 29.08.13
Alter : 52
Ort : Dortmund

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Helena de Chevallier am Fr 13 Jun 2014 - 22:03

„Nicht vielleicht. Dortmund liegt dir zu Füßen.“ Sie lächelte. Das Wortspiel war wirklich passend. „Und ich sowieso.“ Sie wandte verlegen den Blick ab, als er ihr einen Kuss auf die Hand drückte. Mit solchen Schmeicheleien konnte man bei ihr wirklich landen. Kaum kam der Kellner war da allerdings wieder Abstand zwischen ihnen. Aber man wusste doch von ihnen, auch in der Öffentlichkeit. „Auf dich und mich und uns und überhaupt.“ Sie stieß mit ihm an und trank dann einen Schluck davon. Er hatte bestellt und deswegen wusste sie nicht, was das war, aber es schmeckt wirklich gut. „Was ist das?“, fragte sie und deutete auf ihr Glas. „Das ist wirklich lecker.“

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Jürgen Klopp am Fr 13 Jun 2014 - 22:13

„Was ist das? Das ist wirklich lecker.“ Er lachte leise. „Geheimrezept des Barkeepers“, erklärte er schulterzuckend. Aber auch ihm schmeckte das Getränk, deshalb hatte er es für sie beide bestellt. „Wann würde dein Semester eigentlich anfangen?“, fragte er interessiert. Immerhin müssten sie noch so viel planen. Und wenn ihr Studium erst weiterging, würde es schwer werden, sie mit ins Stadion zu nehmen. Lächelnd wartete er auf eine Antwort und griff wieder nach ihrer Hand, um sie mit seiner zu verschränken.

_________________


Jürgen Klopp
Admin

Anzahl der Beiträge : 1778
Anmeldedatum : 29.08.13
Alter : 52
Ort : Dortmund

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Helena de Chevallier am Fr 13 Jun 2014 - 22:20

„Geheimrezept des Barkeepers.“ Sie nickte verstehend. Das hätte sie wirklich gerne, aber einige Dinge blieben eben lieber geheim. „Wann würde dein Semester eigentlich anfangen?“ Sie überlegte kurz. „Mein Semester ist jetzt quasi vorbei. Ich muss nur noch einmal hin, um diese Bescheinigung für das Auslandsstudium zu bekommen und dann fängt das Semester im September an.“ Das war schon so bald. Ihr wurde fast ein wenig mulmig bei dem Gedanken hier in Deutschland zu leben. „Jürgen.“ Sie griff vorsichtig nach seiner Hand. „Was ist, wenn ich hier nicht klar komme?“

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Gesponserte Inhalte Heute um 8:53


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten