Eure Admins

~Jürgen Klopp~
~Helena de Chevallier~
Termine
Mittagessen:
Start: So, 04.01.2015

Das Wetter am 20.06.2016

Morgens 12°/15°,

Regen

Mittags 20°/25°,

Regen

Abends 22°/24°,

Wolken

SeitTest-Zertifikat

Coming Home

Seite 7 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Helena de Chevallier am Di 24 Jun 2014 - 16:53

Sie hatte deutlich gehört, dass Jürgen zu ihr gekommen war. Mit einem kurzen Seitenblick erkannte sie auch das Tablett. Da waren ihre Ideen ja in zwei völlig verschiedene Richtungen gegangen. „Du musst gar nicht so unbeteiligt tun.“ Sie zuckte bloß mit den Schultern und genoss die sanften Berührungen durch seine Finger. Anscheinend schien sie ihn durch ihre luftige Kleidung doch ziemlich ablenken zu können. „Ich bin nicht unbeteiligt. Du lässt dich bloß so leicht ablenken.“ Lächelnd wandte sie sich wieder ihrem Handy zu. Am besten besorgte sie sich einen Internetzugang. Sonst würde sie überhaupt keinen Kontakt zu ihren Freunden haben. Für eine Woche wäre das ja noch in Ordnung, aber spätestens für die Uni brauchte sie das dann doch.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Jürgen Klopp am Di 24 Jun 2014 - 21:15

„Ich bin nicht unbeteiligt. Du lässt dich bloß so leicht ablenken.“ Er atmete leicht unzufrieden aus, als sie sich wieder ihrem Handy zuwandte. „Helena“, seufzte er und vergrub das Gesicht an ihrem Rücken. „Ich kann mich doch nicht aufs Frühstück konzentrieren, wenn du alle Blicke auf dich ziehst“, murmelte er und verteilte sanfte Küsse auf ihrer Haut. Er ahnte, dass sie sich bewusst umgezogen hatte. Und doch sah es ihr ähnlich, die Situation so zu überspielen. Als er merkte, dass Helena immer noch das Handy in der Hand hielt, lehnte er sich so weit vor, bis sein Oberkörper ihren Rücken berührte und fuhr ihren Arm mit seinen Fingern nach. „Pack es weg“, flüsterte er ihr ins Ohr und entwand das Handy ihrer Hand.

_________________


Jürgen Klopp
Admin

Anzahl der Beiträge : 1778
Anmeldedatum : 29.08.13
Alter : 52
Ort : Dortmund

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Helena de Chevallier am Di 24 Jun 2014 - 21:54

„Helena. Ich kann mich doch nicht aufs Frühstück konzentrieren, wenn du alle Blicke auf dich ziehst.“ Sie schloss genüsslich die Augen, als er Küsse auf ihrem Nacken verteilte. Er wusste aber auch, wie er sie ablenken konnte. Das Handy in ihrer Hand war plötzlich komplett uninteressant. Als sie seinen Oberkörper an ihrem Rücken spürte, bildete sich eine Gänsehaut. Dieses Gefühl seiner Nähe war so wahnsinnig intensiv. „Pack es weg.“ Sie ließ sich bereitwillig das Handy entwenden. Das brauchte sie wirklich nicht mehr. Vorsichtig drehte sie sich zu ihm um. Dass er sich nun über ihr befand, war ihr bewusst. „Ich dachte...“, sie sah vorsichtig an sich herunter , „...dir gefällt das vielleicht.“

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Jürgen Klopp am Do 26 Jun 2014 - 13:01

Er stützte sich neben ihr ab, als Helena Anstalten machte, sich umzudrehen. Dadurch gab sie den Blick auf ihre Vorderseite frei. Es war vielleicht nicht höflich, aber er konnte seinen Augen nur mit Mühe nach ein paar Minuten abwenden. Erst als sie sprach, schaute er zu ihrem Gesicht auf. „Ich dachte…dir gefällt das vielleicht.“ Da Helena jetzt selbst an sich heruntersah, konnte er nicht verhindern, dass seine Augen ihrem Blick wieder folgten. „Wenn du aufhörst zu denken und das ‚vielleicht‘ streichst, stimme ich dir zu“, murmelte er und sah ihr tief in die Augen. „Du hast ja schon immer bezaubernd ausgesehen. Aber jetzt…Du bringst mich wirklich aus dem Konzept“, gestand er leicht grinsend und küsste sie sanft. Dabei ließ er seine Finger langsam ihren Körper erkunden. Dass Helena sich ihm so präsentierte, wenn er zurückkam, hatte er nie erwartet. Dass er eigentlich mit ihr frühstücken wollte, war in diesem Moment völlig in den Hintergrund getreten.

_________________


Jürgen Klopp
Admin

Anzahl der Beiträge : 1778
Anmeldedatum : 29.08.13
Alter : 52
Ort : Dortmund

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Helena de Chevallier am Do 26 Jun 2014 - 15:47

Sie spürte seine Blicke ganz deutlich auf ihrem Körper liegen, aber eigentlich hatte sie das doch auch mit ihrer knappen Bekleidung verursachen wollen. „Wenn du aufhörst zu denken und das ‚vielleicht‘ streichst, stimme ich dir zu. Du hast ja schon immer bezaubernd ausgesehen. Aber jetzt…Du bringst mich wirklich aus dem Konzept.“ Ein wenig verlegen erwiderte sie den Kuss. Er wusste wirklich, wie er ihr Komplimente machen konnte. Als er seine Hände über ihren Körper wandern ließ, musste sie an einigen Stellen leise in den Kuss keuchen. Wie er Frauen berühren musste, schien er ebenfalls ganz genau zu wissen. Aber gerade diese Erfahrung fand sie an ihm so aufregend. Vorsichtig ließ sie den Kuss intensiver werden und ließ ihre Hände nun selbst sanft über seine Brust streichen.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Jürgen Klopp am Do 26 Jun 2014 - 20:33


Er lächelte in den Kuss. Helena war noch dieselbe wie in Frankreich. Einerseits forderte sie ihn mit ihrem Verhalten heraus und doch war sie immer wieder extrem zurückhaltend und schien Angst zu haben, etwas falsch zu machen. Dabei war das gar nicht möglich. Sie vertrauten sich und deshalb versuchte er ihr, dieses Gefühl auch durch sanfte Berührungen auf ihrem Bauch zu vermitteln. Und es schien richtig zu sein, denn langsam begann auch sie, offensiver zu werden. Ihre Finger auf seiner Brust ließen ihn leise schnurren. Wenn sie das tat, konnte er sich komplett entspannen und alles um sich herum vergessen. „Nicht aufhören“, seufzte er leise in den Kuss löste sich erst von ihren Lippen, als ihm langsam die Luft ausging. Trotzdem wich er nicht zurück, sondern verwöhnte ihren Hals mit kleinen Küssen. Er genoss diese Nähe zu ihr und wusste, dass es ihr nicht anders erging.

_________________


Jürgen Klopp
Admin

Anzahl der Beiträge : 1778
Anmeldedatum : 29.08.13
Alter : 52
Ort : Dortmund

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Helena de Chevallier am Do 26 Jun 2014 - 21:27

Jürgens leises Schnurren ließ sie lächeln. Sie hatte gar nicht gewusst, dass er so empfindlich auf diese Berührung reagierte. Doch da es ihm gefiel, strich sie vorsichtig ein Stück tiefer und ließ ihre Hand ein klein wenig unter sein Shirt wandern. „Nicht aufhören.“ Sie keuchte leise, als er sich über ihren Hals küsste. Wie sehr sie diese Nähe in der letzten Zeit vermisst hatte. Sie ließ ihre Hände zu seinem Gesicht wandern und umfasste es sanft. Vorsichtig schob sie es ein Stück von sich, um ihn anzusehen. Ein Lächeln umspielte ihre Lippen. Sie liebte ihn so sehr. Liebevoll strich sie ihm eine Strähne aus dem Gesicht. Irgendwie hatte sich die Stimmung zwischen ihnen gerade wieder geändert. Aber dagegen hatte sie gerade gar nichts.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Jürgen Klopp am Do 26 Jun 2014 - 22:18

Lächelnd erwiderte er ihren Blick. Diese Augen sahen nur ihn so an, denn die gleichen Gefühle empfand er für sie. Als sie ihm die Haare aus dem Gesicht schob, schmiegte er sich in die Berührung und schloss für einen Moment die Augen. Nur langsam wurde ihm bewusst, wie viel Zeit sie hatten. Helena war nicht nur ein paar Tage hier und sein Herz schlug automatisch noch schneller, als es wegen ihrem Anblick eh schon tat. Wieder küsste er sie gefühlvoll und schickte seine Hände über ihren Körper. Der Stoff verdeckte wirklich nur das Nötigste und doch strich er langsam darüber.

_________________


Jürgen Klopp
Admin

Anzahl der Beiträge : 1778
Anmeldedatum : 29.08.13
Alter : 52
Ort : Dortmund

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Helena de Chevallier am Fr 27 Jun 2014 - 14:39

Sie erwiderte den gefühlvollen Kuss nur zu gerne und entspannte sich langsam unter seinen Berührungen. Er wusste ziemlich genau, wie er sie anfassen musste und das war, obwohl sie sich nicht lange kannten, wirklich ungewöhnlich. Sie drängte sich ihm weiter entgegen, als er empfindlichere Stellen ihres Körpers berührte. Sanft ließ sie ihre Hände erneut über seine Brust wandern und schob irgendwann sein Shirt ein kleines Stückchen höher. Die warme Haut unter ihren Fingern fühlte sich wirklich gut an.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Jürgen Klopp am Fr 27 Jun 2014 - 16:46

Lächelnd verharrte er an den Stellen, auf die Helena besonders sensibel reagierte. Ihr Frühstück driftete völlig ab, aber daran konnte er nur ihr die Schuld geben. Sie präsentierte sich ihm hier so, dass sein Tablett da einfach nicht mithalten konnte. Als Helena sein Shirt höher schob, seufzte er leise und schloss für einen Moment die Augen. Ohne störenden Stoff dazwischen fühlten sich die Berührungen noch intensiver an. Deshalb legte er seine Hände auch auf ihre und führte sie weiter über seine Brust, bis das Shirt schließlich neben ihm lag. Lächelnd verwickelte er sie in einen Kuss und schickte jetzt seine Hände auf Wanderschaft. Sanft strich er über die Verzierungen an ihrem BH und achtete genau auf ihre Reaktionen.

_________________


Jürgen Klopp
Admin

Anzahl der Beiträge : 1778
Anmeldedatum : 29.08.13
Alter : 52
Ort : Dortmund

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Helena de Chevallier am Fr 27 Jun 2014 - 20:45

Jürgen schien absichtlich die Stellen zu reizen, an denen sie besonders empfindlich war. Aber sie hatte auch gar nichts dagegen einzuwenden. Doch auch er zeigte ihr ziemlich deutlich, was er wollte. Bestimmt dirigierte er ihre Hände über seine Brust. Vermutlich hätte sie diese Stellen auch selbst erkunden können, aber wenn Jürgen ihr half, würde sie deswegen bestimmt nicht aufhören. Irgendwann hatte er sich kurz aufgerichtet und das Shirt von seinem Körper entfernt. Wieder strich sie sanft über die Stellen, die er ihr zuvor gezeigt hatte. Sie war ja durchaus lernfähig. Als er dann allerdings nur hauchzart über ihren BH strich, wurde ihr deutlich wärmer. Das hier driftete in eine Richtung ab, in die sie nie gedacht hatte, dass es gehen würde. Sie seufzte leise, als er immer weitermachte. Es war so schön, dass sie ihre gegenseitige Nähe so genießen konnten.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Jürgen Klopp am Sa 28 Jun 2014 - 22:30

Er lächelte, als Helena sich seinen Berührungen hingab und küsste sie sanft. Sie fühlten dasselbe und genau das konnten sie immer wieder in ihre Gesten legen. „Ich liebe dich“, murmelte er und zog sie noch enger an sich. Dicht aneinander gekuschelt, streichelte er immer wieder leicht über ihren Arm. „Sag mal…hast du eigentlich am Samstag schon was vor?“, fragte er beiläufig und drehte den Kopf so, dass er sie ansehen konnte. Er wusste, wie spontan sein Vorschlag sein würde, aber genauso würde es ihm viel bedeuten, wenn sie bei dem Spiel dabei sein würde. Kurz huschte sein Blick zu dem Kalender, der neben dem Bett hing und auf dem die einzelnen Begegnungen eingetragen waren.

_________________


Jürgen Klopp
Admin

Anzahl der Beiträge : 1778
Anmeldedatum : 29.08.13
Alter : 52
Ort : Dortmund

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Helena de Chevallier am Sa 28 Jun 2014 - 23:02

Sie hatten wirklich den ganzen Vormittag im Bett gelegen, aber es störte sie überhaupt nicht. Nachdem sie relativ lange getrennt waren, brauchten sie diese Nähe. „Sag mal…hast du eigentlich am Samstag schon was vor?“ Sie wusste nicht, wie er gerade auf diese Idee kam. Aber dann folgte sie seinem Blick und lächelte. Es ging also um ein Fußballspiel. Doch sie würde weiterhin ahnungslos tun. Vielleicht ging es insgeheim auch gar nicht darum. Dann würde sie in ein Fettnäpfchen treten. Eindeutig. „Ich habe nichts vor. Wieso? Planst du was?“ Sie legte ihren Kopf auf seinen Brust und sah ihn neugierig an.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Jürgen Klopp am Sa 28 Jun 2014 - 23:15

„Ich habe nichts vor. Wieso? Planst du was?“ Ihr Blick war ihm nicht entgangen. Und doch lächelte er, als sie weiterhin die Unwissende spielte. „Unter Umständen“, antwortete er und griff nach seinem Handy. „Du wolltest doch die Südtribüne in Aktion erleben“, klärte er die Situation dann auf und hielt ihr ein Bild des Stadions hin. „Hast du Lust?“ Eigentlich eine überflüssige Frage, wenn er an die Zeit in Frankreich zurückdachte. Trotzdem könnte sie auch etwas anderes erwartet haben.

_________________


Jürgen Klopp
Admin

Anzahl der Beiträge : 1778
Anmeldedatum : 29.08.13
Alter : 52
Ort : Dortmund

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Helena de Chevallier am So 29 Jun 2014 - 11:08

„Unter Umständen.“ Neugierig beobachtete sie, wie er nach seinem Handy griff. „Du wolltest doch die Südtribüne in Aktion erleben. Hast du Lust?“ Lächelnd betrachtete sie das Bild. „Willst du mich in die Menschenmenge stellen?“ Die Vorstellung war wirklich witzig. Sie hatte schon damals in Marseille so gerne dieses Stadion sehen wollen und jetzt durfte sie es tatsächlich. „Also ich würde nichts lieber tun“, fügte sie noch schnell hinzu und küsste ihn kurz. Das klang ja, als wollte sie das alles gar nicht. Aber das entsprach nicht der Wahrheit.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Jürgen Klopp am So 29 Jun 2014 - 12:50

Ebenfalls lächelnd beobachtete er Helena, während sie sich das Bild anschaute. „Willst du mich in die Menschenmenge stellen?“ Er lachte leise. „Du würdest natürlich Personenschutz bekommen, die dich vor übermütigen Fans bewahren“, grinste er. Natürlich war das Blödsinn und er kannte die Fans ja. Sie hatten meistens keine bösen Absichten. Aber Helenas Frage hatte ihn einfach dazu verleitet. „Also ich würde nichts lieber tun.“ Bevor er den Kuss erwidern konnte, war er schon vorbei und er verzog grummelnd das Gesicht. „Hey“, murmelte er und küsste sie erneut. Nur langsam zog er sich anschließend wieder zurück. „Ich freu mich drauf“, lächelte er und lehnte seine Stirn gegen ihre. „Dann werde ich den Jungs einbläuen, dass sie dir einen Sieg bescheren.“

_________________


Jürgen Klopp
Admin

Anzahl der Beiträge : 1778
Anmeldedatum : 29.08.13
Alter : 52
Ort : Dortmund

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Helena de Chevallier am So 29 Jun 2014 - 13:18

„Du würdest natürlich Personenschutz bekommen, die dich vor übermütigen Fans bewahren.“ Sie seufzt leise. Da hatte er gar nicht Unrecht. Dazu musste sie ihm sowieso noch ein paar Dinge sagen. Doch zuerst beschwerte Jürgen sich.„Hey.“ Der anschließende Kuss war wirklich viel schöner. „Ich freu mich drauf. Dann werde ich den Jungs einbläuen, dass sie dir einen Sieg bescheren.“ Sie lachte leise. „Deine Spieler sollen für dich gewinnen und nicht für mich.“ Doch dann lehnte sie sich ein Stück zurück. „Allerdings gibt es da wirklich ein paar Dinge, die in der letzten Zeit passiert sind.“ Sie griff vorsichtig nach seiner Hand. „Seitdem wir offiziell zusammen sind, kriege ich immer wieder irgendwelche Interviewanfragen und ich habe auch bemerkt, dass man mir manchmal nachgelaufen ist.“ Eigentlich hatte sie ihm das auch gar nicht sagen wollen, aber man würde sie auf der Tribüne sicher erkennen.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Jürgen Klopp am So 29 Jun 2014 - 14:05

„Deine Spieler sollen für dich gewinnen und nicht für mich.“ Jetzt schüttelte er den Kopf. „Eigentlich sollen sie für sich selbst und die Fans gewinnen.“ Denn die waren mindestens genauso entscheidend wie seine Arbeit als Trainer. „Allerdings gibt es da wirklich ein paar Dinge, die in der letzten Zeit passiert sind.“ Sofort war er hellwach und sah sie besorgt an. Das klang nicht gut. Dass sie nach seiner Hand griff, verstärkte sein Gefühl nur noch. „Seitdem wir offiziell zusammen sind, kriege ich immer wieder irgendwelche Interviewanfragen und ich habe auch bemerkt, dass man mir manchmal nachgelaufen ist.“ Er schloss die Augen und drückte ihre Hand. Früher oder später hatten die Medien sich an Helena hängen müssen. Ohne sie würde im Leben eindeutig etwas fehlen. „Ich will nicht sagen, dass du dich daran gewöhnen musst, aber…“ Er zog sie dicht an sich, ohne ihre verschränkten Hände zu lösen. „Die Presse vermutet hinter jeder Ecke eine Sensation und sucht wahrscheinlich auch in unserer Beziehung nach dunklen Geheimnissen. Für sie ist es einfach nicht möglich, dass ein Mann und eine Frau aus Liebe zusammen sind.“ Sanft hauchte er ihr einen Kuss auf die Stirn. „Vielleicht sollten wir ein offizielles Interview geben und es dann auf sich beruhen lassen. Die meisten Journalisten wahren die Privatsphäre, weil sie wissen, dass es sonst unangenehme Konsequenzen geben wird.“

_________________


Jürgen Klopp
Admin

Anzahl der Beiträge : 1778
Anmeldedatum : 29.08.13
Alter : 52
Ort : Dortmund

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Helena de Chevallier am So 29 Jun 2014 - 14:44

„Ich will nicht sagen, dass du dich daran gewöhnen musst, aber…“ Sie vergrub ihr Gesicht an seiner Brust, als er sie noch enger zu sich zog. Eigentlich wollte sie sich gar nicht daran gewöhnen. „Die Presse vermutet hinter jeder Ecke eine Sensation und sucht wahrscheinlich auch in unserer Beziehung nach dunklen Geheimnissen. Für sie ist es einfach nicht möglich, dass ein Mann und eine Frau aus Liebe zusammen sind.“ Ihr lief ein eiskalter Schauer über den Rücken. Sie hatte definitiv ein dunkles Geheimnis und von dem sollte niemand etwas wissen. „Vielleicht sollten wir ein offizielles Interview geben und es dann auf sich beruhen lassen. Die meisten Journalisten wahren die Privatsphäre, weil sie wissen, dass es sonst unangenehme Konsequenzen geben wird.“ Sie nickte. „Das sollten wir vielleicht tun.“ Obwohl sie davor jetzt schon Angst hatte. Wenn die Medien sie dann negativ darstellen, würde sie das wirklich treffen. Aber viel schlimmer war ihr Geheimnis. „Was ist wenn MüWo redet?“

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Jürgen Klopp am So 29 Jun 2014 - 15:00

„Das sollten wir vielleicht tun.“ Er spürte ihre Zweifel und die waren auch berechtigt. Aber sie mussten irgendetwas unternehmen, wenn sie Helena schon regelrecht auflauerten. „Was ist, wenn MüWo redet?“ Er senkte kurz den Blick und überlegte. „Das wird er nicht“, erklärte er nach ein paar Augenblicken. „Denn dann würde er selbst im Mittelpunkt stehen und das kann er sich nicht leisten. Bitte mach dir darum keine Sorgen, Liebes“, bat er sie und küsste sie sanft. „Wir kriegen das alles hin. Das Wichtigste ist, dass du hier bist.“ Dann konnte ihnen niemand so schnell etwas anhaben.

_________________


Jürgen Klopp
Admin

Anzahl der Beiträge : 1778
Anmeldedatum : 29.08.13
Alter : 52
Ort : Dortmund

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Helena de Chevallier am So 29 Jun 2014 - 15:47

„Das wird er nicht. Denn dann würde er selbst im Mittelpunkt stehen und das kann er sich nicht leisten. Bitte mach dir darum keine Sorgen, Liebes.“ Sie lächelte in den Kuss und erwiderte ihn schließlich. Dieser Ausdruck war so liebevoll. „Wir kriegen das alles hin. Das Wichtigste ist, dass du hier bist.“ Sie kuschelte sich noch enger an ihn. Zwischen sie passte mittlerweile wohl wirklich kein Blatt mehr. „Das mit MüWo damals war ein Fehler. Ich kann es mir selbst nicht erklären. Ich liebe nur dich. Bitte vergiss das nicht.“

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Jürgen Klopp am So 29 Jun 2014 - 18:27

„Das mit MüWo damals war ein Fehler. Ich kann es mir selbst nicht erklären. Ich liebe nur dich. Bitte vergiss das nicht.“ Er lehnte sich soweit zurück, dass er ihr Gesicht in seine Hände nehmen konnte. „Bitte hör auf, dir deswegen Vorwürfe zu machen. MüWo war kein Fehler, er war eine Erfahrung.“ Dass hatte er mittlerweile eingesehen, auch wenn er die Situation in Frankreich anders beurteilt hatte. „Diese Erinnerung gehört zu dir, aber ich werde alles dafür tun, sie mit Erinnerungen an unsere Zeit zu überdecken“, lächelte er und küsste sie sanft. „Das Spiel ist da nur der Anfang.“

_________________


Jürgen Klopp
Admin

Anzahl der Beiträge : 1778
Anmeldedatum : 29.08.13
Alter : 52
Ort : Dortmund

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Helena de Chevallier am So 29 Jun 2014 - 19:00

„Bitte hör auf, dir deswegen Vorwürfe zu machen. MüWo war kein Fehler, er war eine Erfahrung.“ Sie sah ihn überrascht an. Dass er so über ihn sprechen konnte, hätte sie nie gedacht. Vor allem war er so unglaublich ehrlich und gleichzeitig so erfahren. Das rechnete sie ihm wirklich hoch an. „Diese Erinnerung gehört zu dir, aber ich werde alles dafür tun, sie mit Erinnerungen an unsere Zeit zu überdecken. Das Spiel ist da nur der Anfang.“ Sie nickte und ließ sich dann langsam in den Kuss fallen. Er hatte sie mit seinen Worten wirklich beruhigen können. „Dann hoffe ich, dass die Zeit bis Samstag schnell rumgeht, damit ich Personenschutz auf der Südtribüne stehen kann.“

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Jürgen Klopp am So 29 Jun 2014 - 19:14

Es war faszinierend, aber er konnte durch den Kuss und ihre Nähe spüren, wie Helenas Besorgnis langsam schwand. „Dann hoffe ich, dass die Zeit bis Samstag schnell rumgeht, damit ich mit/ohne Personenschutz auf der Südtribüne stehen kann.“ Er lachte und vergrub das Gesicht in ihren Haaren. „Das wird sie. Wir werden Dortmund unsicher machen und du zeigst mir deine neue Uni“, schlug er vor. „Und nebenbei ärger ich die Jungs noch ein bisschen auf dem Platz“, grinste er. Auch wenn Helena hier war, durfte er seinen Job nicht vergessen. Aber sie hatten das in Frankreich geschafft, da würde das auch hier funktionieren.

_________________


Jürgen Klopp
Admin

Anzahl der Beiträge : 1778
Anmeldedatum : 29.08.13
Alter : 52
Ort : Dortmund

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Jürgen Klopp am Fr 9 Okt 2015 - 18:30

Er wusste nicht, wieso es plötzlich nicht mehr lief. Dortmund verlor ein Spiel nach dem anderen, obwohl sie immer härter trainierten. Der Druck von außen wurde immer größer, auch wenn der Verein ihm sein volles Vertrauen aussprach. Wenigstens Helena stand weiterhin an seiner Seite. Ohne sie wäre das alles noch unerträglicher gewesen.
Doch langsam wuchs in ihm der Gedanke, das Amt als Cheftrainer niederzulegen. Er wollte, dass der Verein wieder gewann und Titel holte. Aber er hatte das Gefühl, dass das mit ihm nicht mehr möglich war. Deshalb leitete er schließlich alles in die Wege und übergab zwei Wochen später seine Position an Thomas Tuchel. Er kannte ihn und wusste, dass der Verein in guten Händen war. „Ich möchte raus“, erklärte er Helena und fuhr mit ihr nach Frankreich. Dort hatten sie sich kennengelernt und dort konnte er wieder neue Kräfte sammeln. Mit einem Lächeln packte er alles für ein Picknick zusammen, während sie im Bad war. Sie wollten an den Strand, doch sein Handy unterbrach sein Vorhaben. Er schluckte, weil die Nummer seines Beraters in diesen Tagen hieß, dass wieder ein Verein anfragte, ob er ihn trainieren würde. So lief es mittlerweile schon seit Wochen. Trotzdem konnte er den Anruf nicht ablehnen. Schweigend hörte er sich alles an, bis Helena zurückkam. „Ich rufe dich zurück“, murmelte er und streckte die Hände nach seiner Freundin aus. „Ich liebe dich“, lächelte er und verwickelte sie in einen sanften Kuss.

_________________


Jürgen Klopp
Admin

Anzahl der Beiträge : 1778
Anmeldedatum : 29.08.13
Alter : 52
Ort : Dortmund

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Coming Home

Beitrag von Gesponserte Inhalte Heute um 17:23


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 7 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten