Eure Admins

~Jürgen Klopp~
~Helena de Chevallier~
Termine
Mittagessen:
Start: So, 04.01.2015

Das Wetter am 20.06.2016

Morgens 12°/15°,

Regen

Mittags 20°/25°,

Regen

Abends 22°/24°,

Wolken

SeitTest-Zertifikat

Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Seite 1 von 6 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Roman Weidenfeller am Fr 9 Mai 2014 - 18:37

Das Zimmer


und der Balkon


Roman Weidenfeller
Tor

Anzahl der Beiträge : 590
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 38

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Robin Knoche am So 11 Mai 2014 - 10:32

Cf: Lobby

Ihr Gang durch die Flure verlief schweigend, was relativ unüblich für ihn war. Er hatte gerade einfach das Gefühl, dass es nicht abgebracht war etwas zu sagen. Als sie in ihrem neuen Zimmer standen, lächelte er. „Das ist ja gemütlich.“ Allerdings gab es nur ein Bett, aber das konnten sie später klären. Er ließ seinen Koffer in einer Ecke stehen und ging auf den Balkon. Die Aussicht war atemberaubend schön. Hier würde er eine tolle Zeit verbringen. Da war er sich ziemlich sicher. Lächelnd ließ er sich auf den Kissenberg an der Seite fallen und sah, wie Roman ihm gefolgt war. „Wenn du weiter so grimmig guckst, schläfst du hier draußen“, scherzte er.

Robin Knoche
Abwehr

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Roman Weidenfeller am So 11 Mai 2014 - 11:28

„Das ist ja gemütlich.“ Das waren die ersten Worte, die er von Robin wieder hörte. Kopfschüttelnd schloss er die Tür. Die nächsten Tage wurden definitiv anstrengend. Als er sah, wie Robin zum Bett sah, verdrehte er die Augen. Daran hatte er ja noch gar nicht gedacht. Aber gut, alles für die Mannschaft, ermahnte er sich. „Wenn du weiter so grimmig guckst, schläfst du hier draußen.“ Er kniff die Augen zusammen. „Was?“, fauchte er leise. „Ich habe Jürgen zugestimmt, weil er nur das Beste für die Mannschaft will. Aber es gibt immer noch Regeln. Und in diesem Zimmer bestimme ich die. Und wenn ich grimmig gucken will, dann tue ich das. Und da es ja so bequem zu sein scheint, kannst du heute Nacht gleich da liegen bleiben.“ Damit drehte er sich um und ging wieder in Richtung Balkontür. Robin musste sich wirklich noch an alles gewöhnen. Sonst hätte er wohl nie so mit ihm gesprochen.

Roman Weidenfeller
Tor

Anzahl der Beiträge : 590
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 38

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Robin Knoche am So 11 Mai 2014 - 12:06

Was?“ Ich habe Jürgen zugestimmt, weil er nur das Beste für die Mannschaft will. Aber es gibt immer noch Regeln. Und in diesem Zimmer bestimme ich die. Und wenn ich grimmig gucken will, dann tue ich das. Und da es ja so bequem zu sein scheint, kannst du heute Nacht gleich da liegen bleiben.“ Ihm entglitten die Gesichtszüge. Er war über Romans Reaktion einfach nur geschockt. Was bildete er sich eigentlich ein? Er sprach hier nicht mit irgendwem. Nur weil er älter war, durfte er nicht so mit ihm reden und das würde er ihm jetzt auch klar machen. Er folgte ihm in das Zimmer. Roman hatte ihm den Rücken zugedreht. Das nutzte er sofort aus. Er zog ihm die Beine weg und er landete mit dem Bauch zuerst auf dem Bett. Mit funkelnden Augen setzte er sich auf seinen Rücken. Jetzt durfte er auch mal was sagen. „Was glaubst du eigentlich wer du bist? Führst dich hier auf, als wärst du der Pabst höchstpersönlich.“ Er drückte ihn noch weiter in die Matratze. „Ich hab hier genau dasselbe Mitspracherecht wie du.“

Robin Knoche
Abwehr

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Roman Weidenfeller am So 11 Mai 2014 - 13:23

„Hey“, rief er erschrocken aus. Seine Stimme wurde das Kissen gedämpft, in das sein Gesicht gedrückt wurde. „Was glaubst du eigentlich, wer du bist? Führst dich hier auf, als wärst du der Papst höchstpersönlich. Ich hab hier genau dasselbe Mitspracherecht wie du.“ Er knurrte leise, als Robin ihn mit seinem Gewicht noch weiter in die Matratze drückte. Wenn er so weitermachte, gab es definitiv Tote. „Übertreib es nicht, Bürschchen“, zischte er und drehte sich um. Warum er sich auf diese Rauferei einließ, wusste er nicht. Aber vielleicht brauchten sie das mal. „In diesem Zimmer gilt das Recht des Älteren. Punkt. Sonst gibt es immer noch den Balkon.“ Er drückte ihn an den Schultern weiter in die Matratze. „Ich denke, wir haben uns verstanden“, erklärte er und stand dann einfach auf.

Roman Weidenfeller
Tor

Anzahl der Beiträge : 590
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 38

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Robin Knoche am So 11 Mai 2014 - 13:39

„Übertreib es nicht, Bürschchen.“ Wer machte denn hier so ein Theater? Er wohl kaum. „In diesem Zimmer gilt das Recht des Älteren. Punkt. Sonst gibt es immer noch den Balkon.“ Er hatte sich zu ihm umgedreht und ihn auf den Rücken geworfen. So viel Kraft hatte er dem Torwart gar nicht zugetraut. „Ich denke, wir haben uns verstanden.“ Er griff nach einem Kissen und warf es ihm nach. „Gar nichts hast du verstanden“, knurrte er und schmiss gleich das nächste Kissen auf ihn. Da er allerdings ein ziemlich guter Torwart war, konnte er diese ohne Probleme abfangen und warf sie gleich zurück. Das ging eine ganze Zeit so, bis er aufstand und ihn wieder zum Bett schubste und dort eine deutlich heftigere Rauferei entstand.

Robin Knoche
Abwehr

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Roman Weidenfeller am So 11 Mai 2014 - 13:51

„Gar nichts hast du verstanden.“ Er zuckte zusammen, als etwas gegen seinen Rücken prallte. Ruckartig drehte er sich um und konnte so das nächste Kissen abfangen. „Das bringt nichts.“ Doch Robin warf weiter die Kissen nach ihm und irgendwann warf er sie einfach zurück. Wenn jemand reinkam, würde er ihn für bescheuert erklären. Er ließ sich tatsächlich auf diese Kissenschlacht ein. Bis Robin ihn irgendwann wieder auf das Bett schubste. „Kannst du das mal lassen?“, knurrte er und drängte ihn wieder auf den Rücken. Der Kleine konnte ihm die Stirn bieten. Das imponierte ihm. Auch wenn Robin und er gleich groß waren, der Altersunterschied war groß genug, dass er ihn klein nennen konnte. Irgendwann ging ihm aber doch die Luft aus und er ließ sich mit ausgebreiteten Armen auf den Rücken fallen. Robin hatte ihm genau das gegeben, was er wohl gebraucht hatte. Diese kleine Rauferei war genau das Richtige gewesen. Deshalb konnte er auch nicht anders, als plötzlich loszulachen.

Roman Weidenfeller
Tor

Anzahl der Beiträge : 590
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 38

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Robin Knoche am So 11 Mai 2014 - 14:09

„Kannst du das mal lassen?“ Wieder lag er auf dem Rücken, aber er wehrte sich schnell und beförderte Roman neben sich. „Ich denke nicht.“ Er war ein Idiot und er musste lernen, dass er nicht so mit ihm umzugehen hatte. Sie kämpften noch eine ganze Weile miteinander, ehe sich Roman neben ihn fallen ließ. Verwirrt nahm er zu Kenntnis, wie er begann zu lachen. Er wollte nicht lachen, weil er dann nachgegeben hätte. Aber irgendwie steckte ihn Romans Lachen an. Irgendwann setzte er sich auf und sah auf Roman hinunter. „Frieden?“, machte er ihm ein Angebot und lächelte weiterhin freundlich. Er konnte sich ja zusammenreißen, wenn er das wollte.

Robin Knoche
Abwehr

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Roman Weidenfeller am So 11 Mai 2014 - 14:15

Er drehte den Kopf zur Seite, als er Robin ebenfalls lachen hörte. „Frieden?“ Er nickte und hielt dann inne. „Oder vielleicht erstmal Waffenstillstand. Für einen dauerhaften Frieden bist du eindeutig zu frech.“ Er grinste ihn an und hatte das Gefühl, dass sie vielleicht doch gut miteinander auskommen konnten. „Aber das da“, er deutete auf die Kissen auf dem Boden, „räumst du auf. Du hast angefangen.“ Damit schob er Robin zum Bettrand und machte eine auffordernde Handbewegung.

Roman Weidenfeller
Tor

Anzahl der Beiträge : 590
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 38

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Robin Knoche am So 11 Mai 2014 - 14:21

„Oder vielleicht erstmal Waffenstillstand. Für einen dauerhaften Frieden bist du eindeutig zu frech.“ Er kniff die Augen zusammen. „Und du bist dafür zu unverschämt“, fügte er sofort hinzu. „Aber das da“, er deutete auf die Kissen auf dem Boden, „räumst du auf. Du hast angefangen.“ Er nickte und griff gleichzeitig nach Romans Arm. „Aber da du auch mitgemacht hast, ist es sehr nett, dass du mir hilfst.“ Dieses Mal würde er das einfach voraussetzen. Nachdem alles aufgeräumt war, ließ er sich wieder auf das Bett fallen und machte sich extra breit. Er provozierte den Torwart, aber nur weil er Spaß daran gefunden hatte. Ohne ihn weiter zu beachten, griff er nach seinem Handy und checkte seine Nachrichten.

Robin Knoche
Abwehr

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Roman Weidenfeller am So 11 Mai 2014 - 14:50

„Und du bist dafür zu unverschämt.“ Er schüttelte den Kopf. Er hatte wirklich auf alles eine Antwort. „Aber da du auch mitgemacht hast, ist es sehr nett, dass du mir hilfst.“ Ehe er reagieren konnte, hatte Robin ihn aus dem Bett gezogen. Aber er hatte Recht und deshalb sammelte er schnell die Kissen auf und warf sie zurück auf das Bett. „Und jetzt…“ Verwundert drehte er sich um und sah, wie Robin sich auf das Bett legte. „Sag mal…“ Er kniete sich neben ihn und verschränkte die Arme. „Du bist wirklich schlimm.“ Trotzdem musste er grinsen. „Und jetzt mach Platz.“ Damit schob er ihn auf eine Bettseite und hielt ihn dort fest. „Wenn du nachts rübergerutscht kommst, schmeiß ich dich raus.“ Er brauchte einfach seinen Schlaf.

Roman Weidenfeller
Tor

Anzahl der Beiträge : 590
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 38

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Robin Knoche am So 11 Mai 2014 - 15:00

„Sag mal…“ Er kniete sich neben ihn und verschränkte die Arme. „Du bist wirklich schlimm. Und jetzt mach Platz.“ Er machte sich absichtlich schwer, damit Roman es nicht so leicht hatte ihn wegzuschieben. „Wenn du nachts rübergerutscht kommst, schmeiß ich dich raus.“ Er lachte auf. „Pass mal lieber auf, dass du nicht auf meine Seite kommst. Ich bin ziemlich anziehend musst du wissen.“ Er grinste nur vor sich hin. Als anziehend würde er sich jetzt vielleicht nicht direkt beschreiben, aber er wusste schon, wie er auf andere Frauen wirkte. Das nutzte er nicht unbedingt aus, aber hin und wieder war es doch von Vorteil. Aber in Verbindung mit Roman war das wirklich nur Spaß.

Robin Knoche
Abwehr

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Roman Weidenfeller am So 11 Mai 2014 - 17:59

„Du solltest mal abnehmen“, murmelte er. So schwer hatte er den Spieler nicht eingeschätzt. „Pass mal lieber auf, dass du nicht auf meine Seite kommst. Ich bin ziemlich anziehen, musst du wissen.“ Er schüttelte den Kopf. „Und ziemlich von dir eingenommen, da gebe ich dir Recht.“ Alle Neckereien, die sie sich hier an den Kopf warfen, waren nicht mehr so ernst gemeint wie noch in der Lobby. „Und so anziehend bist du jetzt auch wieder nicht“, erklärte er, während er seinen Blick bewusst langsam über seinen Körper wandern ließ. Dass sie über dieses Thema sprachen, war gerade merkwürdig, aber es war alles nur ein Spaß. Deshalb machte er einfach mit.

Roman Weidenfeller
Tor

Anzahl der Beiträge : 590
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 38

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Robin Knoche am So 11 Mai 2014 - 18:15

„Du solltest mal abnehmen.“ Er seufzte leise. „Und du mehr trainieren, wenn du so schwach bist.“ Er war nicht zu dick. Das ließ er sich gar nicht erst einreden. Wenn sein Körper nicht in Topform war, würde er ernsthafte Probleme bekommen. „Und ziemlich von dir eingenommen, da gebe ich dir Recht.“ Er warf ein freches Grinsen in Romans Richtung. Das war er eigentlich nicht, aber er forderte es heraus. „Und so anziehend bist du jetzt auch wieder nicht.“ Ein Schauer fuhr über seinen Körper. Musste er ihn so genau mustern? Das war ihm fast schon unangenehm. Doch davon ließ er Roman nichts wissen. „Du brauchst wohl ne Brille oder du bist schon so alt, dass du das gar nicht mehr beurteilen kannst.“

Robin Knoche
Abwehr

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Roman Weidenfeller am So 11 Mai 2014 - 18:46

„Und du mehr trainieren, wenn du so schwach bist.“ Er lachte nur. Er wusste, dass er genug trainierte. Außerdem sollte er Bälle halten und nicht die Abwehrspieler durch die Gegend tragen. „Du brauchst wohl ne Brille oder bist du schon so alt, dass du das gar nicht mehr beurteilen kannst.“ Reflexartig griff er nach dem Kissen neben sich und knallte es Robin gegen die Brust. „Werd nicht frech.“ Er setzte sich auf und lehnte sich an die Wand. „Wann steigst du eigentlich ins Training ein?“, fragte er interessiert. Immerhin stand das Spiel gegen Portugal vor der Tür.

Roman Weidenfeller
Tor

Anzahl der Beiträge : 590
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 38

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Robin Knoche am So 11 Mai 2014 - 19:27

Überrascht sah er zu Roman, als der ihn wieder mit einem Kissen schlug. „Werd nicht frech.“ Als Roman sich aufsetzte, tat er das ebenfalls. Nicht, dass er etwas verpasste. „Wann steigst du eigentlich wieder ins Training ein?“ Er lachte leise. Da war aber jemand wirklich neugierig. „Keine Sorge. Du wirst mich noch lange genug um dich haben.“ Er würde seine freche und vorlaute Art wohl nicht mehr einstellen können ihm gegenüber. Roman reizte ihn irgendwie zu sehr. Eigentlich wusste er auch gar nicht, ob er ihn nett fand oder nicht..

Robin Knoche
Abwehr

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Roman Weidenfeller am So 11 Mai 2014 - 20:36

„Keine Sorge. Du wirst mich noch lange genug um dich haben.“ Er schüttelte nur den Kopf. „Das glaube ich allerdings auch. Und wehe, du hältst die Stürmer nicht von meinem Tor weg. Dann gibt’s aber Ärger“, grinste er und hob den Zeigefinger. Aber ihm fiel plötzlich noch etwas anderes ein. „Sag mir, dass du nicht schnarchst.“ Denn er war jemand, der beim leisesten Geräusch wach wurde. Und wenn er fit sein wollte, musste er ausgeschlafen sein.

Roman Weidenfeller
Tor

Anzahl der Beiträge : 590
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 38

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Robin Knoche am So 11 Mai 2014 - 20:44

„Das glaube ich allerdings auch. Und wehe, du hältst die Stürmer nicht von meinem Tor weg. Dann gibt’s aber Ärger.“ Er schüttelte den Kopf. „Pass du besser auf, dass dir im Tor nicht langweilig wird.“ Seine Worte waren wirklich hochgestochen, aber das störte ihn gerade nicht wirklich viel. „Sag mir, dass du nicht schnarchst.“ Er konnte nicht verhindern, dass er loslachte. Wie kam er denn auf solche Ideen? Er war ein junger, vitaler Spieler. Wieso sollte er schnarchen? „Momentan nicht, aber ich werde es mir gerne für dich angewöhnen.“ Er zwinkerte ihm zu und holte dann seinen Koffer. Den sollte er wirklich auspacken.

Robin Knoche
Abwehr

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Roman Weidenfeller am So 11 Mai 2014 - 20:57

„Pass du besser auf, dass dir im Tor nicht langweilig wird.“ Er grinste nur. „Ich such mir schon Aufgaben, keine Sorge.“ Als er Robins Antwort auf seine Frage hörte, wollte er schon etwas sagen, da stand der Spieler einfach auf. Einen Moment sah er ihm zu, um zu sehen, was er tat. Als Robin sich mit dem Koffer beschäftigte, stand er ebenfalls auf und kickte den Koffer mit dem Fuß wieder zu. „Bürschchen, du musst noch viel lernen“, grinste er und stieß ihn gegen die Schulter. Weil Robin neben seinem Koffer gehockt hatte, fiel er jetzt hintenüber und musste zu ihm aufsehen. „Das fängt mit dem Gleichgewicht an.“

Roman Weidenfeller
Tor

Anzahl der Beiträge : 590
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 38

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Robin Knoche am So 11 Mai 2014 - 21:09

„Ich such mir schon Aufgaben, keine Sorge.“ Er verdrehte die Augen. Immer musste Roman das letzte Wort haben. Als der Koffer plötzlich vor seinen Augen wieder zusammengeklappt wurde, zog er schnell seine Hände weg. Böse sah er zu dem Torwart auf. Das hätte böse enden können. „Bürschchen, du musst noch viel lernen.“ Jetzt grinste er auch noch blöd. Er stieß überrascht die Luft aus, als er sich auf dem Rücken wiederfand. Roman musste sich ihm jetzt wirklich überlegen fühlen. Auch wenn dem vielleicht so war, würde er das niemals zugeben. „Das fängt mit dem Gleichgewicht an.“ Er wandte den Blick ab. Diese Runde ging an Roman und das passte ihm gar nicht. Irgendwie musste er das doch kontern können. Aber dann hatte er eine bessere Idee. Er setzte einen traurigen Blick auf und öffnete dann seinen Koffer wieder. Roman konnte sein Gesicht nicht sehen, deswegen schniefte er leise. Der Torwart durfte ruhig ein schlechtes Gewissen haben.

Robin Knoche
Abwehr

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Roman Weidenfeller am So 11 Mai 2014 - 21:26

Er wartete auf eine Antwort und bekam keine. Stattdessen hörte er kurz darauf ein leises Schniefen und sah auf Robins gesenkten Kopf. Das konnte jetzt unmöglich sein Ernst sein. So wie er Robin bisher kennengelernt hatte, war das ein Spaß. Oder? Er war sich gerade nicht sicher. Deshalb kniete er sich neben ihn und beobachtete ihn aufmerksam. Irgendwann war er sich sicher. Robin spielte ihm das hier nur vor. Aber er würde mitspielen. „Armer kleiner Robin“, begann er mit leiser Stimme und hob den Spieler kurzerhand hoch, um ihn auf dem Bett wieder abzusetzen. „War der Roman gemein zu dir?“ Grinsend streichelte er ihm durch die Haare und kniff ihm dann in die Wange.

Roman Weidenfeller
Tor

Anzahl der Beiträge : 590
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 38

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Robin Knoche am So 11 Mai 2014 - 21:36

Roman kniete sich neben ihn und er musste sich wirklich zusammenreißen. Er durfte nicht lachen. „Armer kleiner Robin.“ Er nickte und zog die Mundwinkel absichtlich nach unten. Als er allerdings hochgehoben wurde, sah er nur geschockt zu Roman. Was tat er denn da? Er war doch kein kleines Kind mehr. „War der Roman gemein zu dir?“ Er wehrte sich nicht, als Roman ihm durch die Haare fuhr. Eigentlich mochte er es, wenn man das tat. Aber hier war es trotzdem etwas anderes, deswegen riss er sich auch zusammen. Spätestens als Roman ihm in die Wange kniff, war er wieder er selbst. Er beförderte den Torwart wieder auf den Rücken, krabbelte über ihn und beugte sich nah zu ihm herunter. „Der Roman sollte auf jeden Fall dafür bestraft werden.“

Robin Knoche
Abwehr

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Roman Weidenfeller am So 11 Mai 2014 - 22:35

Er war von Robins Gesichtsausdruck verwirrt, als er ihm durch die Haare strich. Da schien er eine Schwäche entdeckt zu haben. Aber irgendwie wollte er auch mehr von Robin erfahren. Immerhin teilten sie sich ab sofort ein Zimmer. „Der Roman sollte auf jeden Fall dafür bestraft werden.“ Er war so in Gedanken gewesen, dass er nicht bemerkt hatte, wie Robin ihn auf den Rücken geworfen hatte. „Lass mich kurz nachdenken…nein.“ Damit legte er seine Hände an Robins Seiten, der über ihm kniete und warf ihn einfach über seinen Kopf auf das Bett. Wenn er nicht gewusst hätte, wie groß sein Bett war, hätte er das nicht getan. Verletzen wollte er ihn dann doch nicht. „Und da sag du mir nochmal, ich sei nicht trainiert“, lachte er und wuschelte Robin durch die Haare.

Roman Weidenfeller
Tor

Anzahl der Beiträge : 590
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 38

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Robin Knoche am Mo 12 Mai 2014 - 17:37

„Lass mich kurz nachdenken…nein.“ Er war viel zu überrascht, als dass er sich hätte wehren können, als Roman ihn packte und über seinen Kopf warf. Völlig perplex blieb er auf dem Rücken liegen und atmete viel zu schnell. „Und da sag du mir nochmal, ich sei nicht trainiert.“ Wieder ließ er es zu, dass Roman ihm durch die Haare fuhr. Auch wenn diese dadurch vermutlich richtig schrecklich aussahen. Erst als er seine Hand zurückzog, stürzte er sich wieder auf ihn und sie kugelten sich auf dem Bett hin und her, ehe er Roman in die Kissen drückte. „Du bist nicht trainiert“, grinste er frech.

Robin Knoche
Abwehr

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Roman Weidenfeller am Mo 12 Mai 2014 - 18:38

„Hey“, stieß er empört aus, als er von hinten angegriffen wurde. Robin konnte es einfach nicht lassen. So langsam bekam er Angst, wenn er daran dachte, was Robin nachts mit ihm anstellen würde. Ihm würde er auch zutrauen, sein Gesicht mit einem Edding zu verunstalten. Irgendwann lag er auf dem Rücken, während der jüngere Spieler über ihm hockte. „Du bist nicht trainiert.“ Er schüttelte nur den Kopf. „Sei froh, dass die Betten hier stabil genug sind. Ich würde Jürgen nur ungerne erklären wollen, wenn hier was zu Bruch gegangen wäre. Und das mit dem trainiert sein oder nicht überlassen wir dem Trainer. Der hat nämlich mehr Ahnung davon als ein Bürschchen wie du.“ Grinsend piekte er Robin gegen die Brust und schob ihn dann von sich. „Und bevor du noch mehr Unsinn anstellst, zeige ich dir das Hotel.“ Er zog Robin an den Füßen an den Rand des Bettes. „Auf.“

Roman Weidenfeller
Tor

Anzahl der Beiträge : 590
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 38

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Gesponserte Inhalte Heute um 20:51


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 6 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten