Eure Admins

~Jürgen Klopp~
~Helena de Chevallier~
Termine
Mittagessen:
Start: So, 04.01.2015

Das Wetter am 20.06.2016

Morgens 12°/15°,

Regen

Mittags 20°/25°,

Regen

Abends 22°/24°,

Wolken

SeitTest-Zertifikat

Behind Blue Eyes

Seite 5 von 12 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 10, 11, 12  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Caroline Kramer am Do 6 Aug 2015 - 16:55

„Hinten ist es einfach muffelig.“ Sie konnte bloß den Kopf schütteln und hoffen, dass das niemandem auffiel. Denn eine Erklärung für den leeren Käfig hatte sie sicher nicht. „Wir fliegen übrigens nach Ranthambore in Rajasthan. Rajasthan ist ein Staat Indiens und ungefähr so groß wie Deutschland.“ Sie nickte. Davon hatte sie gelesen. „Da ist doch ein Naturschutzgebiet für Tiger“, grinste sie. Das hatte sie am meisten interessiert. „Und wo werden wir wohnen? Mr. Raichand hat nur erwähnt, dass er sich um die Unterkunft kümmert.“ Trotzdem wusste sie nicht, wie er das anstellen wollte. Immerhin brachte sie einen Tiger mit.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Do 6 Aug 2015 - 17:12

„Da ist doch ein Naturschutzgebiet für Tiger.“ Dass sie genau diese Sache wusste, war ihm klar. „So bleibe ich die meiste Zeit unerkannt.“ Die beste Tarnung war es manchmal, einem das Geheimnis direkt vor die Nase zu setzen. „Und wo werden wir wohnen? Mr. Raichand hat nur erwähnt, dass er sich um die Unterkunft kümmert.“ Wenn sie wüsste, dass sie in einem kleinen Palast direkt angrenzend an das Naturschutzgebiet leben würde, würde sie das wohl verunsichern. „Mach dir keine Sorgen. Es wird sich alles klären.“ Nachdem er einige Zeit mit ihr über Indien gesprochen hatte, ging er wieder zurück, da seine Zeit weniger wurde. Seufzend schloss er die Tür des Käfigs und verwandelte sich zurück.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Caroline Kramer am Do 6 Aug 2015 - 17:27

„So bleibe ich die meiste Zeit unerkannt.“ Dass sie auf den Bildern ausschließlich braune Tiger gesehen hatte, behielt sie für sich. Solange sie auf ihn aufpasste, würde niemand ihn als Trophäe ansehen. „Mach dir keine Sorgen. Es wird sich alles klären.“ Das war keineswegs die Antwort, die sie hören wollte, aber sie merkte, dass sie nichts mehr aus ihm herausbekam. Ein Signal ertönte und Rakesh verzog sich in den hinteren Bereich. Wenige Minuten später landeten sie etwas unsanft und sie betrat mit zittrigen Beinen indischen Boden. Es war atemberaubend. Auch wenn es nur der Flughafen war, war überall der Dschungel zu sehen und zu hören. Die verschiedensten Vögel zwitscherten und als sie eine Raubkatze brüllen hörte, zuckte sie unweigerlich zusammen. Ein etwas älterer Mann kam auf sie zu und lächelte. „Wir haben telefoniert. Ich bin Mr. Raichand und Sie müssen Caroline sein.“ Sie nickte und reichte ihm seine Hand. „Bitte steigen Sie ein. Rakesh wird Ihnen alles erklären, wenn wir angekommen sind.“ Neugierig stieg sie in das Auto, das um einiges wertvoller aussah, als sie es erwartet hatte.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Do 6 Aug 2015 - 17:42

Er wartete nach einem starken Aufprall darauf, dass man ihm die Tür öffnete. Dieser Flughafen wurde nicht häufig angeflogen und so konnte er schnell in Mr. Raichands Auto springen. „Rakesh, schön Sie wiederzusehen.“ Er schnaubte nur leise. Eine andere Möglichkeit, ihm zuzustimmen, hatte er leider nicht. Sie fuhren bestimmt eine Stunde und so machte er es sich auf der Rückbank bequem. „Wie war ihre Anreise, Frau Kramer?“, begann Mr. Raichand ein Gespräch. Die beiden unterhielten sich noch eine Weile, ehe sie schließlich vor seinem Palast hielten. Er sprang aus dem Auto und verwandelte sich zurück. Dass er sich in England noch etwas angezogen hatte, machte es deutlich einfacher. „Folg mir, Caroline.“ Er legte ihr eine Hand auf den Rücken und führte sie in das Haus.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Caroline Kramer am Do 6 Aug 2015 - 17:47

Sie unterhielt sich die Fahrt über mit ihrem Begleiter. Er hatte einiges zu erzählen, was ihr später helfen würde. Vor allem von den Gepflogenheiten des Landes wusste sie noch nicht viel. Als sie plötzlich vor einem Palast hielten, war sie irritiert. „Folg mir, Caroline.“ Sprachlos tapste sie Rakesh hinterher und konnte sich nur staunend umsehen.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Do 6 Aug 2015 - 19:09

Er ergriff ihre Hand und zeigte ihr zuerst die große Eingangshalle, dann führte er sie durch die Küche und die Bibliothek zu dem Salon. Schließlich waren sie im Obergeschoss und er zeigte ihr ihr Zimmer. „Wenn du möchtest, kannst du hier übernachten.“ Es gab auch noch genug andere Zimmer, aber das hier wäre wohl am geeignetsten. Doch bevor sie sich weiter umsah, zog er sie weiter in den herrlichen Garten. Während der vordere Bereich durch einen großen Pool geschmückt war, befanden sich im hinteren Teil viele exotische Blumen und ein Pavillon.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Caroline Kramer am Do 6 Aug 2015 - 19:35

Sie wollte die Augen gar nicht schließen, weil sie alles bestaunte. Das war kein Haus, es war ein Palast. „Wenn du möchtest, kannst du hier übernachten.“ Sie grinste. „Und wenn ich das nicht möchte?“ Sie wollte alles in diesem Haus sehen. Außerdem wollte sie ihn einfach ein bisschen necken. Doch vorerst ging er nicht darauf ein, sondern zog sie mit in den Garten. „Wahnsinn“, hauchte sie und lief lachend zu dem Pool. Er war groß und das Wasser herrlich erfrischend. Denn an die Temperaturen in Indien müsste sie sich wohl erst noch gewöhnen. Rakesh kam näher und ihr kam eine Idee. Grinsend sprang sie auf und besah sich einige Blumen, ehe sie sich abrupt umdrehte und ihm einen Stoß gab. Lachend stand sie am Rand des Pools und sah auf ihn herab.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Do 6 Aug 2015 - 19:55

„Und wenn ich das nicht möchte?“ Dann würde er sich schon etwas überlegen. „Wahnsinn.“ Es erfreute ihn, dass sie so begeistert war. Hier hatte er sich zwischendurch immer wieder einige Zeit aufgehalten. Als sie zum Pool rannte, folgte er ihr unauffällig. Lächelnd betrachtete er sie und war einen Moment unaufmerksam. Mit einem Platschen landete er im kühlen Wasser. Schnell kam er wieder hoch und strich sich die Haare zurück. Keinen Moment später hatte er sie gepackt und ebenfalls mit sich in den Pool gezogen. Allerdings hielt er sie dabei immer noch fest. Es war einfach sein Beschützerinstinkt.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Caroline Kramer am Do 6 Aug 2015 - 20:02

Sie konnte die Augen nicht von ihm lassen, als er wieder auftauchte. Das Shirt klebte ihm am Körper und wie er die Haare zurückstrich, hätte er in jedem Werbespot mitspielen können. Sie schüttelte den Kopf. Was dachte sie denn da? Auf jeden Fall war sie zu lange abgelenkt, denn mit einem Aufschrei landete sie ebenfalls im Wasser. Prustend kam sie wieder an die Oberfläche und war froh, dass er sie noch festhielt, obwohl er sie auch gar nicht erst hineinwerfen musste. Da sie ihm allerdings so nah war, musste sie zu ihm aufsehen und war irritiert, weil ihr Herz unaufhörlich pochte.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Do 6 Aug 2015 - 20:16

Sie beobachtete ihn und er erwiderte ihren Blick. Wieso sah sie ihn so lange an? Aber auch ihm fiel es schwer, seine Augen von ihr zu lassen. Dafür waren sie einfach viel zu blau. Doch plötzlich räusperte sich jemand neben ihnen und er ließ sie vorsichtig los. Es war Mr. Raichand. „Wenn es Sie beide nicht stört, würden wir gleich gerne alle zusammen essen.“ Er nickte lächelnd. „Wir ziehen uns um und kommen dann.“ Schnell stieg er aus dem Pool und reichte Caroline seine Hand. In ihrem Schrank würde sie sicher passende indische Kleidung finden. „Geh hoch in den Zimmer. Ich hole dich gleich dort ab.“ Während sie sich auf den Weg machte, ging er ebenfalls in sein Zimmer. Er zog sich ein traditionelles indisches Gewand an. Kurz betrachtete er sich im Spiegel und lächelte. Er war zuhause. Schließlich machte er sich zu Carolines Zimmer auf und wartete dort auf sie.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Caroline Kramer am Do 6 Aug 2015 - 20:36

Erst Mr. Raichand durchbrach die Stille, die sich zwischen ihnen entwickelt hatte. Blinzelnd wandte sie den Blick ab. „Wen es Sie beide nicht stört, würden wir gleich gerne alle zusammen essen.“ Sie nickten gleichzeitig. „Wir ziehen uns um und kommen dann.“ Sie schwamm ihm hinterher und ließ sich aus dem Pool helfen. „Geh hoch in dein Zimmer. Ich hole dich gleich dort ab.“ Sie nickte und war froh, dass Rakesh sie begleitete, weil sie sich sonst verlaufen hätte. Suchend sah sie sich in ihrem Zimmer um, aber ihr Koffer war noch nicht da. Vielleicht hatte ihn jemand ausgepackt. Hier wunderte sie gar nichts mehr. Deshalb öffnete sie den Schrank und erstarrte. Dort hingen viele Kleider, aber sie gehörten alle nicht ihr. Vorsichtig nahm sie ein Gewand heraus und strich über den Stoff. Er war fließend, blau und mit einem breiten roten Saum. Er war einfach wunderschön. Vorsichtig fuhr sie die feinen Verzierungen nach, als es klopfte. Eilig legte sie ihn auf das Bett und öffnete die Tür. Rakesh stand in einem indischen Gewand vor der Tür und lächelte. „Komm rein“, lächelte sie und musterte ihn unauffällig. Für ihn war dieses Outfit perfekt. Jetzt merkte sie, dass er hier zuhause war, denn er trug es mit Selbstbewusstsein. Bei ihr sähe es vermutlich eher aus wie ein Kostüm. „Weißt du, wo mein Koffer ist? Ich konnte mich noch nicht umziehen und die Vorbesitzerin dieses Zimmers möchte ihre Kleider bestimmt auch gerne wieder haben“, erklärte sie, während sie auf den Sari und den geöffneten Schrank deutete.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Do 6 Aug 2015 - 21:10

„Komm rein.“ Er betrat ihr Zimmer und sah ihn verwirrt an. Wollte sie sich nichts umziehen? 2Weißt du, wo mein Koffer ist? Ich konnte mich noch nicht umziehen und die Vorbesitzerin dieses Zimmers möchte ihre Kleider bestimmt auch gerne wieder haben.“ Kopfschüttelnd trat er zu ihr. Mr. Raichand hatte geahnt, dass irgendwann eine Frau dieses Haus betreten würde und als er von Caroline gehört hatte, war er sicher ganz aus dem Häuschen gewesen. „Die Kleider gehören dir“, lächelte er und betrachtete den Sari, den sie auf das Bett gelegt hatte. Erst jetzt fiel ihm ein, dass sie vielleicht gar nicht wusste, wie man diesen anzog. „Bitte zieh ihn an.“ Notfalls würde er helfen. „Du würdest mir damit eine Freude machen. In unserem Haus hat schon lange keine Frau mehr sowas getragen.“

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Caroline Kramer am Do 6 Aug 2015 - 21:23

„Die Kleider gehören dir.“ Sie schüttelte ungläubig den Kopf. Das konnte nicht sein. „Das kann ich nie bezahlen“, murmelte sie. Denn schenken konnte er ihr das unmöglich. „Bitte zieh ihn an. Du würdest mir damit eine Freude machen. In unserem Haus hat schon lange keine Frau mehr sowas getragen.“ Sie schluckte. Aber sie konnte ihm diesen Wunsch einfach nicht abschlagen. Deshalb nickte sie und nahm ihn erneut in die Hand. „Warte kurz“, bat sie ihn und verschwand im angrenzenden Badezimmer. Etwas hilflos starrte sie sich im Spiegel an, nachdem sie in den Rock und das Top geschlüpft war. Da war immer noch dieses lange Stück Stoff, für das sie noch keine Verwendung wusste. Deshalb ging sie einfach zögernd zurück und hielt ihn Rakesh entgegen. „Was mache ich denn damit?“, fragte sie hilflos. Vermutlich hatte sie den Sari sowieso völlig falsch angezogen.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Do 6 Aug 2015 - 21:34

„Warte kurz.“ Lächelnd setzte er sich auf ihr Bett und wartete darauf, dass sie wiederkam. Er würde es nicht dulden, dass sie die Kleider bezahlte. Sie hatte jetzt schon so viel für ihn getan und er wollte sich dankbar zeigen. Als er die Tür knacken hörte, setzte er sich aufrechter hin. Sie kam zu ihm und hielt ihm den Stoff des Saris hin. Kurz wanderte sein Blick zu ihrem Bauch, aber dann riss er sich zusammen. „Was mache ich denn damit?“ Lächelnd stand er auf und breitete den Stoff aus. Zuerst wickelte er es um ihre Hüften und legte es dann über ihre Schultern. Dass sie sich dabei wieder ziemlich nah waren, konnte er kaum verhindern. „So“, lächelte er und trat einen Schritt zurück. „Du siehst wundervoll aus.“

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Caroline Kramer am Do 6 Aug 2015 - 21:40

Er nahm ihr den Stoff ab und zupfte ihn zurecht. Dabei berührten seine Finger immer wieder ihre nackte Haut. Aber das war wohl nicht verwunderlich. Immerhin war der Stoff sowieso dünn und ihr Bauch nicht bedeckt. Und doch war ihr nicht kalt. „So. Du siehst wundervoll aus.“ Skeptisch sah sie ihn an und lachte leise. Das glaubte sie nicht. Deshalb ging sie zum Spiegel und blieb überrascht stehen. Er hatte nicht Unrecht. Dieses Kleidungsstück stand ihr wirklich. Gedacht hätte sie es nie. „Er ist wunderschön“, flüsterte sie und strich über den Stoff. Als sie daran dachte, dass er es ihr geschenkt hatte, drehte sie sich um und fiel ihm einfach um den Hals. „Danke“, hauchte sie ihm ins Ohr und zog sich dann verlegen zurück.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Do 6 Aug 2015 - 21:48

„Er ist wunderschön.“ Die Frau, die ihn trug, stand ihm aber in keinster Weise nach, dachte er lächelnd. Ihre Schönheit war einfach nicht zu leugnen. Vor allem aber freute es ihn, dass sie sich selbst für einen Moment so ansah. Sie brauchte sich vor nichts zu verstecken. Doch dann lag sie plötzlich in seinen Armen und er hielt sie einfach fest. „Danke.“ Sie wollte zurückweichen, aber er ließ sie noch nicht. Dafür hatte er sie gerade zu gerne bei sich. Doch es sollte ihr nicht unangenehm sein, also schob er sie schließlich doch ein Stück von sich. „Lass uns nach unten gehen.“

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Caroline Kramer am Do 6 Aug 2015 - 21:59

Weit kam sie nicht. Rakesh hatte seine Hände auf ihren Rücken gelegt und eine angenehme Wärme durchströmte sie. Gerade wollte sie nicht mehr von ihm weg. Sie hatte keine Angst mehr. Die musste sie einfach nicht haben. Das wurde ihr bei jedem Blick in seine blauen Augen aufs Neue bewusst. „Lass uns nach unten gehen.“ Sie nickte und folgte ihm langsam. Mr. Raichand hatte von einem Essen mit vielen Personen gesprochen. Deshalb war sie gespannt, wen sie noch kennenlernen würde.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Do 6 Aug 2015 - 22:18

Er war froh, so eine hübsche Frau an seiner Seite zu haben. Lächelnd führte er sie in den Raum, der neben der Küche lag. Es war eine Art Salon mit einem großen Tisch in der Mitte. Zwar wären nicht viele Leute anwesend, aber das würde Caroline hoffentlich nicht stören. Mr. Raichand, seine Tochter und einige Angestellte saßen am Tisch. Als sie den Raum betraten, waren alle Blicke sofort auf seine Begleitung gerichtet. „Ganz ruhig, Shireesha“, hauchte er ihr ins Ohr und führte sie zu ihrem Platz.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Caroline Kramer am Fr 7 Aug 2015 - 7:58

„Ganz ruhig, Shireesha.“ Ein warmer Schauer lief über ihren Körper. Andere hätten es vermutlich als kitschig bezeichnet, aber sie fühlte sich einfach nur wohl, wenn er sie so nannte. Eine ihr unbekannte junge Frau saß am Tisch und musterte sie genauso wie Mr. Raichand. Schüchtern setzte sie sich auf den Platz, den Rakesh ihr zeigte und hielt reflexartig seine Hand fest, als er wieder gehen wollte. Zwar stand sein Teller auf der anderen Seite, aber den könnte man auch einfach neben ihren stellen. Platz war ja noch genug vorhanden. Sie wollte ihn einfach in ihrer Nähe wissen.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Fr 7 Aug 2015 - 12:58

Er brachte sie zu ihrem Platz und wollte sich ihr gegenüber hinsetzen, da hielt sie ihn plötzlich fest. Mr. Raichand und seine Tochter bemerkten dies, aber wandten höflich den Blick ab. Dass sie ihn bei sich haben wollte, ließ ihn lächeln. Eigentlich kannten sie sich überhaupt nicht. Ablehnen konnte er sowieso nicht mehr, als setzte er sich neben sie und strich einmal über ihre Hand. Sie brauchte seinen Arm nicht zu zerquetschen. Man brachte seinen Teller zu ihm und kurz darauf wurde das Essen serviert. Sie hatten nicht viele Bedienstete im Haus, aber jeder arbeitete gerne mit ihnen. Caroline sah etwas verwirrt auf ihren Teller und er schmunzelte. „Das ist Panier Pakora“, erklärte er ihr. „Eine Art dünner Pfannkuchenteig mit Käse.“

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Caroline Kramer am Fr 7 Aug 2015 - 13:12

Sie lächelte verlegen, als er ihre Hand streichelte. Vermutlich hielt er sie für ein kleines Kind. Aber sie fühlte sich einfach noch fremd, auch wenn alles so schön war. Kurze Zeit später wurde ihnen das Essen serviert und sie sah skeptisch auf ihren Teller. Es war irgendetwas Gebackenes, das sie im ersten Moment an Fischstäbchen erinnerte. „Das ist Panier Pakora. Eine Art dünner Pfannkuchenteig mit Käse.“ Sie lächelte schwach. Aber sie hatte sich für dieses Abenteuer entschieden, da würde sie nicht gleich beim Essen zurückschrecken. Zögernd schnitt sie ein Stück ab und schob es sich in den Mund. „Mhhh“, murmelte sie kurz darauf. Das schmeckte viel besser, als es aussah. Wesentlich entspannter sah sie jetzt den weiteren Speisen entgegen. Sie musste ihre Skepsis einfach ablegen.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Fr 7 Aug 2015 - 13:31

Sie würde sich an einiges gewöhnen müssen, wenn sie hier bei ihnen bleiben würde. Aber solange er ihr nicht erklären musste, warum sie noch länger hier war, konnte er den Abend genießen. „Mhhh.“ Er sah zu ihr und schmunzelte. Wenn sie sich auf das hier einließ, würde es ihr gefallen. Da war er sich sicher. Mr. Raichand lenkte ihn allerdings im nächsten Moment ab und er konnte sie nicht länger betrachten. „Wann haben Sie vor, Ihren Pflichten nachzugehen?“ Er verschluckte sich beinahe daran und warf ihm einen wissenden Blick zu. Mr. Raichand wusste nicht, dass er Caroline noch nicht eingeweiht hatte. Aber das schien dieser jetzt auch zu verstehen. „Schmeckt Ihnen das Essen, Caroline?“ Lächelnd wandte er sich wieder seinem Essen zu. Mr. Raichand verstand es, von sich abzulenken.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Caroline Kramer am Fr 7 Aug 2015 - 13:44

„Wann haben Sie vor, Ihren Pflichten nachzugehen?“ Fragend drehte sie sich zu Rakesh und sah zwischen den beiden Männern hin und her. Von welchen Pflichten sprachen sie denn da? Den Blick ihres Tigers konnte sie nicht deuten. Als wenn er wollte, dass sie davon nichts mitbekam…War sie am Ende nur gut genug gewesen, um ihn nach Indien zu kutschieren? Ein Anflug von Wut durchströmte sie. Doch schnell schob sie das wieder beiseite. Das war Unsinn. „Schmeckt Ihnen das Essen, Caroline?“ Stirnrunzelnd wandte sie sich Mr. Raichand zu. Sie war zu höflich, um ihm nicht zu antworten. „Ich habe so etwas noch nie gegessen“, lächelte sie und sah doch wieder zu Rakesh. „Können wir uns gleich mal unterhalten?“, fragte sie leise und sah ihm direkt in die Augen.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Fr 7 Aug 2015 - 13:54

„Ich habe so etwas noch nie gegessen.“ Wenn ihr das schmeckte, müsste sie noch ganz viele andere Dinge probieren. Aber dafür würden sie vermutlich nur selten Zeit haben. „Können wir uns gleich mal unterhalten?“ Für einen kurzen Moment war er unsicher, aber das überspielte er schnell mit einem Lächeln. „Aber sicher.“ Er wollte ihr nicht alles verheimlichen, aber sie sollte sich noch ein wenig eingewöhnen können. Die Hauptspeise bestand aus Curryhühnchen mit Reis und Gemüse. Irgendwie wusste er nicht, wie er ihr das alles erklären sollte und deswegen brachte er auch kaum mehr ein Wort heraus.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Caroline Kramer am Fr 7 Aug 2015 - 13:59

„Aber sicher.“ Sie seufzte leise und war froh, dass der Kellner ihr einen neuen Teller brachte. Irgendetwas stimmte hier nicht und dass sie nicht eingeweiht war, obwohl sie scheinbar auch wichtig zu sein schien, störte sie. Wie sollte sie denn so helfen können? Nachdenklich aß sie das Hühnchen und konnte sich doch nicht wirklich darauf konzentrieren. Zu viele Dinge gingen ihr durch den Kopf. Und Rakesh schien auch in Gedanken zu sein, denn außer dem leisen Geklapper des Bestecks hörte man nichts mehr.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Gesponserte Inhalte Heute um 13:08


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 12 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 10, 11, 12  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten