Eure Admins

~Jürgen Klopp~
~Helena de Chevallier~
Termine
Mittagessen:
Start: So, 04.01.2015

Das Wetter am 20.06.2016

Morgens 12°/15°,

Regen

Mittags 20°/25°,

Regen

Abends 22°/24°,

Wolken

SeitTest-Zertifikat

Behind Blue Eyes

Seite 10 von 12 Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11, 12  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Mo 10 Aug 2015 - 22:03

„Ich muss mich entschuldigen…wieder.“ Als sie so vor ihm stand, griff er vorsichtig nach ihren Händen und hielt sie fest. „Ich wurde in all das hier reingeworfen und habe einfach Fragen. Ist das nicht verständlich? Wenn ich mehr wüsste, könnte ich auch etwas zu all dem beisteuern. Aber so bin ich einfach überflüssig und lästig.“ Er nickte und stand auf. Dass er jetzt auf sie hinunter sehen konnte, änderte nichts. „Es tut mir auch leid. Ich sollte geduldiger sein, aber ich habe nicht mehr so viel Zeit.“ Leise seufzend lehnte er seine Stirn gegen ihre und schloss die Augen. „Und du bist weder überflüssig noch lästig.“

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Caroline Kramer am Mo 10 Aug 2015 - 22:06

Irgendwann hielt sie sich nur noch an seinen Händen fest. So hatte sie wenigstens etwas Halt. Unsicher sah sie zu ihm auf, als er sich hinstellte. Schon immer hatte es sie gestört, dass sie so klein war. „Es tut mir auch leid. Ich sollte geduldiger sein, aber ich habe nicht mehr so viel Zeit.“ Sie wollte etwas sagen, doch er lehnte seine Stirn an ihre und brachte sie damit völlig aus dem Konzept. „Und du bist weder überflüssig noch lästig.“ Sie schluckte. Er wirkte so verletzlich. Vorsichtig löste sie ihre Hände aus seinen und legte sie an sein Gesicht. „Wir schaffen das“, flüsterte sie und streichelte vorsichtig über seine Wange. „Ganz sicher.“

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Mo 10 Aug 2015 - 22:36

Er sah sie an, als sie ihre Hände an seine Wangen legte. „Wir schaffen das.“ Irgendetwas änderte sich zwischen ihnen, als sie so über seine Wange strich. „Ganz sicher.“ Ihr positives Denken beflügelte ihn und er fühlte sich gleich viel besser. Er nahm ihre Hände und umfasste sie mit seinen. „Behalte diesen Gedanken und lass ihn nie mehr los.“ Sanft hauchte einen Kuss auf ihre Finger. „Wir brauchen ihn.“ Dass sie sich so nah waren, war jetzt kaum noch zu verhindern. Es war nicht richtig, weil er gefährlich für sie wäre. Außerdem war er deutlich älter als sie.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Caroline Kramer am Mo 10 Aug 2015 - 22:39

„Behalte diesen Gedanken und lass ihn nie mehr los. Wir brauchen ihn.“ Er küsste ihre Finger und ihre Wangen röteten sich. Sie hatte ihn bloß beruhigen wollen und doch war die Atmosphäre zwischen ihnen plötzlich viel inniger. „Ich…ich gebe mir die größte Mühe“, flüsterte sie und sah in seine Augen. Das Blau nahm sie gefangen und sie schmiegte sich einfach an ihn.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Mo 10 Aug 2015 - 22:51

„Ich…ich gebe mir die größte Mühe.“ Das bezweifelte er nicht. Als sie sich einfach an ihn lehnte, war er zuerst ein wenig überfordert. Doch dann legte er seine Arme um sie und zog sie noch weiter zu sich. Seinen Kopf lehnte er gegen ihre Schulter. Sie roch nach Jasmin und das gefiel ihm ziemlich gut. Seine Mutter hatte oft so gerochen. Obwohl die beiden nicht miteinander zu vergleichen waren. „Ich werde dich beschützen“, flüsterte er.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Caroline Kramer am Mo 10 Aug 2015 - 22:59

„Ich werde dich beschützen.“ Dass er es konnte, daran hatte sie keine Zweifel. Es würde kaum etwas geben, dem ein Tiger nicht gewachsen war. „Danke“, hauchte sie und lehnte sich ein Stück zurück, um ihm einen Kuss auf die Wange zu drücken. „Ahh, ich sehe, Sie haben sich wieder versöhnt.“ Abrupt löste sie sich aus der Umarmung und starrte Mr. Raichand fassungslos an. Ihr Gesicht glühte. Er musste denken, sie würden sich viel näher stehen, als es tatsächlich der Fall war. „Wir…wir…also…“ Hilflos sah sie zu Rakesh. Er musste das jetzt irgendwie richtigstellen.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Mo 10 Aug 2015 - 23:07

„Danke.“ Der Kuss ließ ihn lächeln. Sie schien genau dasselbe zu empfinden. „Ahh, ich sehe, Sie haben sich wieder versöhnt.“ Innerlich verdrehte er die Augen. Kurz sah er wieder zu Caroline. Ihr war es sichtlich peinlich. „Wir…wir…also…“ Er wandte den Blick ab. „Wissen Sie was früher mit Lauschern passiert ist?“, fragte er scherzhaft. „Möchten Sie sich mit mir anlegen, junger Prinz?“ Er lachte bloß. „Niemals.“ Als er Carolines fragenden Blick sah, lachte er leise. „Lauschern wurden vor sehr vielen Jahren ein Teil des Ohres abgeschnitten, damit jeder sie sofort als solcher erkannte.“ Mr. Raichand schüttelte lächelnd den Kopf. „Der junge Prinz möchte Sie nur verängstigen. Unter ihren Eltern hat es so etwas nie gegeben.“

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Caroline Kramer am Mo 10 Aug 2015 - 23:12

„Wissen Sie, was früher mit Lauschern passiert ist?“ Sie seufzte. So lustig fand sie das alles gar nicht. „Möchten Sie sich mit mir anlegen, junger Prinz?“ Sie verdrehte die Augen. Er sollte das klären und nicht solche Spielchen treiben. „Niemals. Lauschern wurden vor sehr vielen Jahren ein Teil des Ohres abgeschnitten, damit jeder sie sofort als solcher erkannte.“ Ihre Augen wurden immer größer. Das konnte nicht sein Ernst sein. „Der junge Prinz möchte Sie nur verängstigen. Unter Ihren Eltern hat es so etwas nie gegeben.“ Kopfschüttelnd schlug sie Rakesh vor die Brust. „Hör auf damit“, gab sie empört von sich. Für einen Moment hatte sie ihm geglaubt.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Mo 10 Aug 2015 - 23:27

Sie stieß ihn vor die Brust und da er sowieso gerade auf Schalk aus war, ließ er sich einfach auf das Bett fallen. „Hör auf damit.“ Gespielt hielt er sich die Brust. „Sie ist schlimmer als jeder männliche Gegner.“ Mr. Raichand lachte bloß. „Sie sollten sich um den armen, verletzten Prinzen kümmern“, wandte er sich an Caroline. „Nachher verlieren wir ihn aufgrund von übertriebenen Schmerzen.“ Kopfschüttelnd schloss er die Tür hinter sich.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Caroline Kramer am Mo 10 Aug 2015 - 23:33

„Sie ist schlimmer als jeder männliche Gegner.“ Sie verdrehte die Augen. So ein Kindskopf. „Sie sollten sich um den armen, verletzten Prinzen kümmern. Nachher verlieren wir ihn aufgrund von übertriebenen Schmerzen.“ Grinsend wartete sie, bis Mr. Raichand das Zimmer verlassen hatte. Sie hatte eine Wasserflasche auf dem Tisch entdeckt und schnappte sie sich eilig. „Sind menschliche Kätzchen eigentlich auch so wasserscheu?“, überlegte sie gespielt und leerte sie über Rakesh. Viel war nicht mehr darin, aber es war genug, damit er deutliche Spuren davontrug.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Mo 10 Aug 2015 - 23:39

„Sind menschliche Kätzchen eigentlich auch so wasserscheu?“ Fragend sah er sie an. Im nächsten Moment weiteten sich ihre Augen. Das würde sie nicht wagen. Doch sie tat es und das Wasser durchnässte sein Shirt. Es war weiß und verdeckte jetzt kaum noch etwas, aber ihn störte das wenig. Er würde sich erst an ihr rächen. Schnell hatte er sie gepackt, sie neben sich befördert und sich über sie gekniet. „Ich bin kein Kätzchen“, sagte er bestimmt und beugte sich nah zu ihr.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Caroline Kramer am Mo 10 Aug 2015 - 23:47

Sie schluckte, als sich sein Körper langsam unter dem Shirt abzeichnete. Dass sie sich selbst so ablenken würde, hatte sie nicht bedacht. „Ich bin kein Kätzchen.“ Sie quiekte überrascht, als er sich plötzlich aufrichtete und sie neben sich beförderte. Mit großen Augen sah sie zu ihm auf. Ihr Herz klopfte immer schneller, je weiter er sich zu ihr beugte. „Doch“, widersprach sie ihm intuitiv.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Mo 10 Aug 2015 - 23:55

„Doch.“ Natürlich musste sie ihm widersprechen. Aber so wichtig war ihm das gerade auch nicht mehr. Caroline war ihm viel zu nahe oder er ihr. Das konnte man drehen und wenden wie man wollte. Er beugte sich noch weiter zu ihr und hielt erneut inne. Das durfte er nicht tun, auch wenn es sein Herz so sehr wollte. Etwas rächen wollte er sich dann aber doch noch. Er lehnte sich zu ihrem Hals und biss vorsichtig in ihre Haut. „Wir sollten Mr. Raichand helfen“, murmelte er und rollte sich neben sie. Sein Atem ging viel zu schnell. Wie konnte eine junge Frau ihn so aus der Ruhe bringen?

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Caroline Kramer am Di 11 Aug 2015 - 0:06

Sie hielt den Atem an, als er ihr noch näher kam. Sie wusste nicht, was er vorhatte, aber sie wäre ihm nicht abgeneigt. Das spürte sie. Dass er ihr dann einfach so in die Haut an ihrem Hals biss, ließ sie erstarren. Was tat er denn da? „Wir sollten Mr. Raichand helfen.“ Verwirrt blieb sie einfach liegen. Wenn er gehen wollte, könnte er das tun. Aber sie konnte gerade nicht klar denken. Sie waren sich so nah und mit dieser einen Geste hatte er dafür gesorgt, dass sie alles um sich herum vergaß. „Sicher“, murmelte sie genauso leise und rührte sich doch nicht von der Stelle.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Di 11 Aug 2015 - 0:14

„Sicher.“ Er konnte sich genauso wenig bewegen wie Caroline. Wieso war er so bescheuert? Den Tiger raushängen zu lassen und sie anzuknabbern, war nicht die beste Idee. Er starrte an die Decke und griff gedankenverloren nach ihrer Hand. Sein Herz wollte ihr noch näher sein, aber mehr gestand er sich zu diesem Zeitpunkt einfach noch nicht ein. Vor allem da sie gestern noch ganz anders über ihn gedacht hatte. Irgendwann richtete er sich doch auf und sah auf sie herunter. „Gerade bist du eher das süße Kätzchen.“

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Caroline Kramer am Di 11 Aug 2015 - 0:19

Sie spürte eine Berührung an ihrer Hand und drehte den Kopf zur Seite. Rakesh lag so da, wie sie es bis gerade getan hatte. Dann hatte er diese Aktion wohl auch nicht völlig durchgeplant. Sie wusste nicht mehr, was sie von alldem halten sollte. Trotzdem konnte sie nicht verhindern, dass sich ihre Finger zwischen seine schoben. Die Wärme seiner Hand umhüllte ihre und ein Kribbeln fuhr durch ihren Körper. Als er sich aufrichtete, fühlte sie sich noch viel kleiner. „Gerade bist du eher das süße Kätzchen.“ Sie schüttelte lediglich den Kopf. Zu mehr war sie gerade nicht mehr in der Lage. Zu viele Emotionen strömten durch ihren Körper.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Di 11 Aug 2015 - 0:28

Als sie den Kopf schüttelte, schlug sein Herz schneller. Jede Bewegung von ihr hatte auf ihn plötzlich eine ganz andere Wirkung. „Die Widerspenstigkeit passt auf jeden Fall.“ Er konnte seine Augen einfach nicht von ihr lassen und er wusste nicht, wo das alles enden würde. Sanft strich er zuerst über ihre Wange und fuhr anschließend die Konturen ihres Gesichtes nach. Sie war so schön, dass er gar nicht den Blick abwenden wollte.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Caroline Kramer am Di 11 Aug 2015 - 0:31

„Die Widerspenstigkeit passt auf jeden Fall.“ Sie hielt inne und starrte ihn bloß an. Sie sah, wie ein Schatten sich über ihr Gesicht legte, als er seine Hand hob. Als sie spürte, dass er ihr Gesicht berührte, schloss sie automatisch die Augen. Das fühlte sich viel zu angenehm an und sie konnte nur leise seufzen. Sie war nicht widerspenstig. Das würde sie ihm schon noch zeigen.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Di 11 Aug 2015 - 0:44

Sie war wie Butter in seinen Händen. Zumindest hatte er für den Moment das Gefühl. Er würde es keinesfalls ausnutzen, aber es gefiel ihm doch ziemlich gut. Kurz beugte er sich über sie und hauchte ihr einen Kuss auf die Stirn. „Ich muss mich um unsere Reise kümmern.“ Er strich ihr noch einmal zärtlich über die Wange und stand dann vom Bett auf. Mr. Raichand brauchte seine Hilfe. Zuvor ging er allerdings nochmal zum Kleiderschrank und tauschte sein Shirt aus. „Komm gleich bitte auch“, bat er sie und ging dann nach unten.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Caroline Kramer am Di 11 Aug 2015 - 0:52

„Ich muss mich um unsere Reise kümmern.“ Sie schüttelte erneut den Kopf, doch sie spürte, wie er von ihr wich. Traurig richtete sie sich auf und sah ihn an. Doch er widmete sich eher seinem Kleiderschrank. "Komm gleich bitte auch.“ Sie seufzte bloß und stand auf. Es war gerade so schön gewesen, auch wenn sie es nicht einordnen konnte. Immer noch in Gedanken tapste sie in ihr Zimmer und zog sich um. Sie wusste nicht, wann die Männer aufbrechen wollten, also zog sie eher etwas Bequemes an. Unsicher betrat sie die Bibliothek und setzte sich still in einen Sessel. Die beiden waren in irgendwelche Aufzeichnungen vertieft und sie wollte nicht stören.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Di 11 Aug 2015 - 0:57

Auch wenn er sich gerade mit Mr. Raichand um eine besondere Stelle in der Sage handelte, bemerkte er Caroline. Unauffällig klopfte er neben sich auf das Sofa. So weit weg brauchte sie gar nicht sitzen. „Ich weiß nicht, was euch in Shivas Reich erwarten wird. Es wird immer nur über eine große Dunkelheit gesprochen, die umhergeht.“ Er nickte und schwieg. Das klang weniger gut. „Was glaubst du, wird Shiva von uns verlangen?“ Mr. Raichand sah ihn überfordert an. „Ich weiß es nicht, aber es wird nicht wenig sein.“

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Caroline Kramer am Di 11 Aug 2015 - 1:00

Erst auf Rakeshs Aufforderung hin setzte sie sich zu ihnen. „Ich weiß nicht, was euch in Shivas Reich erwarten wird. Es wird immer nur über eine große Dunkelheit gesprochen, die umhergeht.“ Sie warf einen Blick auf die Dokumente. Wirklich einladend sahen die Zeichnungen nicht aus. „Was glaubst du, wird Shiva von uns verlangen?“ Skeptisch sah sie Rakesh an. Ihr hatte er doch vorgeworfen, sie würde zu viele Fragen stellen und jetzt tat er es selbst. Diese Tatsache ließ sie grinsen, auch wenn es vielleicht nicht ganz zu der Situation passte. „Ich weiß es nicht, aber es wird nicht wenig sein.“ Langsam zog sie die Blätter weiter zu sich. Sie würde sich hüten, etwas zu sagen, aber eigenständig Informationen beschaffen, durfte sie hoffentlich.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Di 11 Aug 2015 - 1:20

Er sah über Carolines Schulter, während sie ein Buch studierte. „Sieh dir gleich mal das an.“ In diesem Buch hatten sie die meisten Hinweise erhalten und es waren sehr viele Zeichnungen enthalten. Kurz unterhielt er sich noch mit Mr. Raichand und wandte sich dann ihr zu. „Der Tempel dort auf dem Bild stellt Shivas Tempel in einer anderen Welt dar.“ Er wusste nicht, ob es wirklich so weit ging. Aber irgendetwas mussten diese Geschichten Wahres an sich haben.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Caroline Kramer am Di 11 Aug 2015 - 1:28

„Sieh dir gleich mal das an.“ Er schlug die Stelle auf, die man ihr zeigte und vertiefte sich in die Bilder, da sie die Schrift nicht entschlüsseln konnte. Sie würde wirklich eine großartige Hilfe werden. „Der Tempel dort auf dem Bild stellt Shivas Tempel in einer andereren Welt dar.“ Sie fragte gar nicht mehr da. Wenn es Götter und Tiger gab, waren andere Welten wohl kaum weiter verwunderlich. „Und diese Welt müssen wir betreten.“ Das war ja sogar ihr klar. Auf einem Bild konnte sie das Tor erkennen, das in Shivas Reich führte.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Di 11 Aug 2015 - 1:41

„Und diese Welt müssen wir betreten.“ Er antwortete ihr nicht, denn es war eine Feststellung. „Und der einzige Weg führt wohl durch das Taj Mahal.“ Mr. Raichand lächelte. „Dann müssen Sie beide vorsichtig sein bei Vollmond.“ Mit finsterem Blick erhob er sich, aber Mr. Raichand wusste nichts. Selbst dass er ein unehelicher Sohn war, wusste niemand. Seine Stiefmutter hatte ihn großgezogen, auch wenn er lieber bei seiner richtigen Mutter geblieben wäre. „Ich brauche frische Luft“, erklärte er sein Verhalten und setzte sich draußen an den Pool.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Gesponserte Inhalte Heute um 16:59


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 10 von 12 Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11, 12  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten