Eure Admins

~Jürgen Klopp~
~Helena de Chevallier~
Termine
Mittagessen:
Start: So, 04.01.2015

Das Wetter am 20.06.2016

Morgens 12°/15°,

Regen

Mittags 20°/25°,

Regen

Abends 22°/24°,

Wolken

SeitTest-Zertifikat

Behind Blue Eyes

Seite 3 von 12 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 10, 11, 12  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Mi 5 Aug 2015 - 14:25

Caros Post:

Sie war weiterhin misstrauisch. Auch wenn er ruhig da lag, wusste sie, was er tun könnte. Doch dann schloss er die Augen und sie hörte nur noch tiefes Atmen. Zögernd streckte sie die Hand aus und berührte sein Fell. Als er nicht reagierte, wurde sie mutiger und kraulte ihn hinter den Ohren. "Was mache ich hier überhaupt?" Langsam streckte sie sich zu ihrem Shirt und zog es sich über. So fühlte sie sich einfach wohler. Da sie davon ausging, dass er schlief, schob sie seine Pfote vorsichtig zur Seite, damit sie aufstehen konnte. Wenn er das Bett besetzte, schlief sie eben auf dem Sofa .

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Mi 5 Aug 2015 - 14:29

Sie berührte ihn und er blieb ruhig, damit sie sich nicht erschreckte. Als sie ihn hinter dem Ohr kraulte, konnte er ein leises Schnurren nicht verhindern. Ihre Berührungen waren einfach zu angenehm. „Was mache ich hier überhaupt?“ Das fragte er sich auch. Aber immerhin war er nicht mehr im Zoo eingesperrt. Sie bewegte sich neben ihm und er bemerkte, dass sie aufstehen wollte. Deswegen legte er eine Pfote auf ihren Bauch und schob sie zurück. Sie brauchte jetzt ganz sicher nicht gehen.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Mi 5 Aug 2015 - 14:42

Caros Post:

"Ähm." Irritiert sah sie auf die Pfote, die sich über ihren Bauch legte. Die Botschaft war eindeutig. "Ist ja gut. Ist ja gut", seufzte sie und ließ sich zurückfallen. "Lässt du mich leben, bekommst du morgen früh ein Croissant mit extra viel Nutella." Er verstand sie nicht, aber sie musste reden, um sich selbst zu beruhigen. Immer wieder glitten ihre Finger über sein Fell. Es ließ sie immer müder werden, bis sie schließlich einschlief.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Mi 5 Aug 2015 - 14:49

„Ist ja gut. Ist ja gut.“ Sie hatte es endlich einmal verstanden. „Lässt du mich leben, bekommst du morgen früh ein Croissant mit extra viel Nutella.“ Darauf freute er sich jetzt schon und er würde sie ganz sicher nicht fressen. Sie streichelte ihn und er schloss die Augen. Er genoss diese Gefühle, bis sie schließlich einfach endeten. Caroline war einfach eingeschlafen. Vielleicht sollte er es wagen, sich heute Nacht das erste Mal wieder zu verwandeln. Er schloss die Augen und spürte, wie die Energie durch seinen Körper floss. Schwer atmend lag er im nächsten Moment neben ihr. Er war wieder ein Mensch. Kurz sah er an sich herunter. So konnte er sie nicht wecken. Deswegen sah er sich im Haus um und fand ein blaues Shirt und eine schwarze Jeans. Er ging zurück ins Zimmer und bemerkte, dass Caroline wach war und ihn anstarrte. Sie würde ihn hoffentlich erkennen, auch wenn er es für unwahrscheinlich hielt.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Caroline Kramer am Mi 5 Aug 2015 - 15:35

Sie rutschte immer weiter zu dem warmen Körper neben sich. Es war weich und flauschig und sie dachte gar nicht mehr daran, dass es ein gefährlicher Tiger war. Doch irgendwann verschwand ihre Wärmequelle und sie grummelte leise, während sie sich tiefer in das Bett kuschelte. Als sie ein Geräusch hörte, schlug sie die Augen auf. Wenn der Tiger jetzt das Haus auseinander nahm, würde sie ihn sofort in den Zoo zurückbringen. Doch sie blickte in ein paar blaue Augen. Menschliche, blaue Augen. Ein Einbrecher, schoss es ihr durch den Kopf und sie war sofort hellwach. Eilig sah sie sich um und entdeckte ihre Bücher auf dem Nachttisch. „Verschwinden Sie oder ich rufe die Polizei“, rief sie und warf die Bücher auf ihn.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Mi 5 Aug 2015 - 15:43

Sie erkannte ihn nicht. Dass sah er in ihren Augen. Als sie ihre Bücher nach ihm warf, fing er sie einfach auf und legte sie wieder zurück auf den Tisch. „Verschwinden Sie oder ich rufe die Polizei.“ Er schmunzelte bloß. Das würde er schon verhindern. „Ich dachte, du bringst mich zurück in den Zoo.“ Ob sie diese Aussage jetzt verstand, wusste er nicht. Doch als sie nach ihrem Handy griff, seufzte er leise und entwand es sanft aber bestimmt ihrer Hand. „Nur weil ich kein Fell mehr habe, erkennst du mich nicht mehr?“ Er lächelte beruhigend und hoffte, dass sie es endlich verstehen würde.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Caroline Kramer am Mi 5 Aug 2015 - 15:51

Sie warf immer mehr Bücher, bis sie ins Leere griff. Da war nichts mehr. Aber der Mann fing die Bücher so mühelos auf, als würden sie überhaupt nichts wiegen. „Ich dachte, du bringst mich zurück in den Zoo.“ Sie runzelte die Stirn. Was hatte er jetzt mit dem Zoo zu tun? Skeptisch verschränkte sie die Arme. Eine Erklärung bekam sie nicht und deshalb griff sie nach ihrem Handy. Allerdings konnte sie nicht einmal ihren Pin eingeben, weil man ihr das Handy wegnahm. Bei der Berührung zuckte sie zusammen. Seine Haut war so warm und sie spürte erst jetzt, wie kalt ihr war. „Nur weil ich kein Fell mehr habe, erkennst du mich nicht mehr?“ Sie starrte ihn an und lachte hysterisch. „Ja natürlich. Der Tiger ist ein Mensch.“ Sie war in einem Albtraum gefangen. Eindeutig. Doch sie entdeckte den Tiger nirgends. „Rakesh?“, rief sie und drängte sich an dem Mann vorbei, um im Flur nachzusehen. „Hey. Kätzchen. Wo bist du?“ Ihre Stimme wurde immer höher und doch bekam sie keine Antwort. Langsam drehte sie sich wieder zu dem Mann. Seine Hand war so warm, wie das Fell weich gewesen war und die Augen des Tigers waren immer schon menschlicher gewesen, auch wenn ihr das erst jetzt auffiel. „Du…bist…der Tiger?“, fragte sie leise und spürte nur noch, wie sie ohnmächtig zusammensackte.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Mi 5 Aug 2015 - 16:19

„Ja natürlich. Der Tiger ist ein Mensch.“ Wieso glaubte heute niemand mehr an Wunder? Die Menschen hatten die Magie dieser Welt viel zu lange verdrängt. Caroline ging an ihm vorbei und sah aus der Tür. „Rakesh? Hey. Kätzchen. Wo bist du?“ Er seufzte leise. „Nenn mich nicht immer Kätzchen“, knurrte er leise. Er war keine einfache Hauskatze. Als sie sich wieder zu ihm drehte, schenkte er ihr ein warmes Lächeln. „Du…bist…der Tiger?“ Schnell war er bei ihr und fing sie gerade noch auf. Vorsichtig legte er sie auf ihr Bett und deckte sie zu. So erschrecken wollte er sie keinesfalls. Aber er durfte seine Zeit als Mensch jetzt nicht vergeuden und vermutlich war ihr seine Tigergestalt lieber. Also verwandelte er sich zurück und legte sich vor ihr Bett.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Caroline Kramer am Mi 5 Aug 2015 - 16:29

Sie verzog das Gesicht, weil sie die Sonne störte. Sie hatte wirres Zeug geträumt. Der Tiger hatte sich in einen Menschen verwandelt und alles war schwarz geworden. Seufzend richtete sie sich auf. Schlafen konnte sie jetzt sowieso nicht mehr. Ihr erster Blick galt dem Tiger, der regungslos vor ihrem Bett lag. Dann war es doch ein Traum gewesen. „Zum Glück“, murmelte sie und streckte sich. Sie fühlte sich schlapp und fuhr sich über das Gesicht. Der gestrige Fußmarsch durch den Wald war alles andere als gemütlich gewesen. Um den Tiger nicht zu wecken, rutschte sie bis zum Fußende des Bettes und stand so auf. Sie brauchte dringend einen Kaffee. Anders würde sie diesen Tag nicht überleben.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Mi 5 Aug 2015 - 16:37

Er war einfach eingeschlafen, weil sie sich nicht mehr gerührt hatte. Seine Besorgnis war zwar groß, aber sie war nur ohnmächtig. Da war er sich ziemlich sicher. Am nächsten Morgen machte sie einen großen Bogen um ihn. Dann wollte sie das Ereignis wohl verdrängen. Er würde ihr schon zeigen, wer er wirklich war. Schnell verwandelte er sich zurück. Es war ziemlich ungewohnt, plötzlich auf zwei Beinen zu laufen. Aber er würde das schon schaffen. Irgendwie hatte er den Weg in die Küche gefunden und beobachtete sie lächelnd dabei, wie sie sich einen Kaffee machte. „Trink lieber Tee. Das ist gesünder.“ Gerade in Indien war Tee weit verbreitet.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Caroline Kramer am Mi 5 Aug 2015 - 16:47

„Trink lieber Tee. Das ist gesünder.“ Vor Schreck ließ sie beinahe das Geschirr fallen. Ruckartig drehte sie sich um und sah den Mann in der Tür lehnen, von dem sie gedacht hatte, dass er nur in ihrem Traum existierte. Sie konnte ihn nur anstarren. Langsam stellte sie die Tasse auf die Anrichte und lehnte sich selbst dagegen. „Wer…was…bist du?“, fragte sie kaum hörbar. Das ging nicht mit rechten Dingen zu, da war sie sich sicher.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Mi 5 Aug 2015 - 16:54

Er wusste nicht mehr, was er tun sollte, damit sie sich nicht vor ihm erschreckte. „Wer…was…bist du?“ Lieber blieb er gerade genau da stehen, wo er war. „Ich bin Rakesh und komme ursprünglich aus Indien.“ Auch wenn man es ihm überhaupt nicht ansah. „Ich bin für den Großteil des Tages an eine Tigergestalt gebunden.“ Das musste sie vermutlich erstmal verdauen. „Bitte setz dich.“ Er deutete auf einen Stuhl und zog ihn für sie zurück. Als sie saß, setzte er sich ihr gegenüber. „Das klingt für dich vermutlich mehr als seltsam“, lächelte er schwach. „Aber es ist die Wahrheit.“

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Caroline Kramer am Mi 5 Aug 2015 - 16:57

„Ich bin Rakesh und komme ursprünglich aus Indien.“ Sie kniff die Augen zusammen. Sie hätte ihn eher für einen Europäer gehalten. Sie schlug sich innerlich vor die Stirn. Was dachte sie da überhaupt? „Ich bin für den Großteil des Tages an eine Tigergestalt gebunden. Bitte setz dich.“ Das war vermutlich besser. Mit zitternden Beinen ging sie zu dem Stuhl, den er für sie heranzog und ließ sich darauf fallen. Seufzend vergrub sie das Gesicht in ihren Händen. „Das klingt für dich vermutlich mehr als seltsam. Aber es ist die Wahrheit.“ Sie schüttelte nur den Kopf. Sie war hergekommen, um ein Praktikum zu absolvieren. Jetzt saß sie mit einem verwunschenen Tiger an einem Tisch und wusste überhaupt nicht mehr, was sie machen sollte. „Und warum lebst du dann in einem Zoo in England?“ Es war die wahrscheinlich unwichtigste Frage, aber für alles andere hatte sie gerade noch keine Kraft.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Mi 5 Aug 2015 - 17:11

Als sie ihr Gesicht in ihren Händen vergrub, wurde seine Besorgnis immer größer. „Und warum lebst du dann in einem Zoo in England?“ Also hatte er mit seinem Aufenthaltsort auch recht gehabt. „Ich lebe nicht dort, ich bin dort gefangen, weil mich vor einiger Zeit Jäger im indischen Dschungel geschnappt haben. Dort habe ich bis zu dem Zeitpunkt gelebt.“ Als sie ihre Hände auf den Tisch legte, nahm er ihre Hand beruhigend in seine. „Soll ich mich lieber wieder in einen Tiger zurückverwandeln?“ Anscheinend behagte ihr seine Person nicht.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Caroline Kramer am Mi 5 Aug 2015 - 17:17

„Ich lebe nicht dort, ich bin dort gefangen, weil mich vor einiger Zeit Jäger im indischen Dschungel geschnappt haben. Dort habe ich bis zu dem Zeitpunkt gelebt.“ Sie atmete mehrmals tief durch. Das erklärte allerdings, warum er im Zoo solche Probleme machte. Allerdings könnte sie den Verantwortlichen den wahren Grund nicht nennen, ohne für verrückt erklärt zu werden. Er nahm ihrem Hände in seine und sie zuckte zusammen. „Soll ich mich lieber wieder in einen Tiger zurückverwandeln?“ Sie schüttelte automatisch den Kopf und spannte sich im nächsten Moment an. Gestern war es ihr egal gewesen, dass sie halbnackt vor einem Tiger gestanden hatte. Aber jetzt wusste sie, dass da ein junger Mann war, der ihr das Shirt geklaut hatte. „Macho“, knurrte sie und entzog ihm ihre Hände. „Du wirst nicht noch einmal in meinem Schlafzimmer sein, wenn ich nicht vollständig bekleidet bin.“

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Mi 5 Aug 2015 - 17:31

Er bemerkte jede ihrer Reaktionen sehr deutlich. Da half ihm sein Tigergespür auch in Menschengestalt. „Macho.“ Verwirrt zog er seine Hände ebenfalls zurück. Das war er bestimmt nicht. „Du wirst nicht noch einmal in meinem Schlafzimmer sein, wenn ich nicht vollständig bekleidet bin.“ Er seufzte leise und fuhr sich durch die Haare. „Wie du wünschst.“ Der Themawechsel war ihm zwar irgendwie schleierhaft, aber er würde sie jetzt zu nichts drängen. „Falls es dich beruhigt, will man als Tiger bloß spielen.“ Das würde sie ihm hoffentlich glauben.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Caroline Kramer am Mi 5 Aug 2015 - 17:35

„Wie du wünschst. Falls es dich beruhigt, will man als Tiger bloß spielen.“ Was sie von dieser Aussage halten soll, wusste sie nicht. Deshalb ließ sie es einfach so stehen. „Willst du auch einen Kaffee? Tee?“, fügte sie schnell hinzu, weil er das zuvor angemerkt hatte. Wenn er auf eine Portion rohes Fleisch bestand, müsste er zurück in den Zoo. Denn das war ihr dann doch zu unappetitlich.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Mi 5 Aug 2015 - 17:45

„Willst du auch einen Kaffee? Tee?“ Er schmunzelte bloß. Sie war so unglaublich sprunghaft. Trotzdem spürte er, wie wenig sie ihm eigentlich vertraute. Aber er war ihr ja auch ziemlich fremd. „Nein. Danke.“ Im Zoo hatte er genug getrunken. „Warum ich dir eigentlich gefolgt bin, ist, weil ich deine Hilfe brauche.“ Es war schwierig, ihr seine Lage zu erklären. Vermutlich würde sie ihm wieder nicht glauben. „Ich muss zurück nach Indien. Aber in ein normales Flugzeug setzen, kann ich mich selbstverständlich nicht. Deswegen brauche ich jemanden, der diese Dinge für mich organisiert und mich begleitet.“ Erwartungsvoll sah er sie an. Das war wahrscheinlich schon wieder zu viel.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Caroline Kramer am Mi 5 Aug 2015 - 17:50

„Nein. Danke. Warum ich dir eigentlich gefolgt bin, ist, weil ich deine Hilfe brauchte.“ Sie rührte ihren Kaffee um und sah ihn abwartend an. Wirklich schocken konnte sie jetzt sowieso nichts mehr. „Ich muss zurück nach Indien. Aber in ein normales Flugzeug setzen, kann ich mich selbstverständlich nicht. Deswegen brauche ich jemanden, der diese Dinge für mich organisiert und mich begleitet.“ Sie wollte etwas trinken und setzte die Tasse doch wieder ab. Was er verlangte, war nicht gerade wenig. Sie würde ihr komplettes Studium vernachlässigen und eigentlich war es eine völlig schwachsinnige Idee. „Es ist eine blöde Frage. Aber ich habe noch nicht im Lotto gewonnen. Wie sollte ich das für dich organisieren?“ Ein Flug nach Indien war teuer. Und für den Transport eines Tigers würde man ein Vermögen bezahlen müssen. Ihr Blick fiel auf das Brötchen. Mit einem Lächeln griff sie nach dem Nutellaglas und machte eine Hälfte fertig, die sie ihm dann zuschob. „Das hatte ich dir ja versprochen“, lächelte sie schwach.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Mi 5 Aug 2015 - 17:58

„Es ist eine blöde Frage. Aber ich habe noch nicht im Lotto gewonnen. Wie sollte ich das für dich organisieren?“ Er lächelte nur. Geldprobleme hatte er schon lange nicht mehr gehabt. Dafür hatten er und sein Berater schon gesorgt. „Mach dir darum keine Sorge. Ich übernehme die Kosten.“ Dass er adeligen Blutes war, wollte er ihr nicht sofort auf die Nase binden. „Du müsstest bloß zu meinem Berater Kontakt aufnehmen. Den Rest wird er abklären. Ich kann nur nicht ohne eine Begleitperson fliegen.“ Das würde doch sehr auffallen. „Das hatte ich dir ja versprochen.“ Er nahm das Brötchen und biss davon ab. Es war köstlich. „Gestern hat es besser geschmeckt“, lächelte er und musterte sie kurz. Wenn er nicht in Tigergestalt war, konnte er sie nicht lange ansehen, ohne dass sie es als seltsam ansehen würde.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Caroline Kramer am Mi 5 Aug 2015 - 18:03

„Mach dir darum keine Sorgen. Ich übernehme die Kosten.“ Warum er dann nicht alles selbst regelte, verstand sie nicht. Aber die Frage danach war vermutlich auch zu einfach. Deshalb behielt sie sie für sich. „Du müsstest bloß zu meinem Berater Kontakt aufnehmen. Den Rest wird er abklären. Ich kann nur nicht ohne eine Begleitperson fliegen.“ Skeptisch sah sie ihn an. „Warum fliegt dein Berater nicht mit dir?“ Jetzt hatte sie es doch gefragt. Aber irgendwie machte es auch keinen Sinn in ihren Augen. „Gestern hat es besser geschmeckt.“ Sie lachte gequält. Er hatte es ihr vom Finger geleckt und der Gedanke daran ließ sie erschaudern. „Ich hacke mir nicht den Finger ab, damit es dir noch besser schmeckt“, murmelte sie und beschäftigte sich lieber mit ihrem Kaffee. Doch irgendwann hatte sie einfach zu viele Fragen und stand auf. Nervös lief sie in der Küche auf und ab. „Warum ich? Was soll das alles?“

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Mi 5 Aug 2015 - 18:25

„Warum fliegt dein Berater nicht mit dir?“ Sie hinterfragte auch wirklich alles. „Weil er in Indien die Stellung halten muss und ich nicht mal weiß, wo hier das nächste Taxi zu finden ist.“ Aber wenn sie nicht wollte, würde er sie nicht zwingen. „Ich verspreche dir, das nötige Geld zu bezahlen.“ In der Position war er nun mal. „Ich hacke mir nicht den Finger ab, damit es dir noch besser schmeckt.“ Er konnte ihr ansehen, wie sehr sie diese ganzen Dinge beschäftigten. „Warum ich? Was soll das alles?“ Er stand auf und ging zu ihr. Sie machte ihn nervös, wenn sie so auf und ab lief. Vorsichtig griff er nach ihrer Hand und hauchte ihr höflich einen Kuss darauf. „Weil ich dir vertraue, Shireesha.“

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Caroline Kramer am Mi 5 Aug 2015 - 19:57

„Weil er in Indien die Stellung halten muss und ich nicht mal weiß, wo hier das nächste Taxi zu finden ist. Ich verspreche dir, das nötige Geld zu bezahlen.“ Sie seufzte. Sie könnte sowieso nicht ablehnen. Dazu war ihr der Tiger bereits viel zu sehr ans Herz gewachsen. Sie blieb erst stehen, als er vor ihr stand. Erst jetzt fiel ihr auf, wie groß er überhaupt war. Dagegen kam sie sich winzig vor. „Weil ich dir vertraue, Shireesha.“ Sie spürte, dass sie rot anlief. Schlimmer als jede Tomate. Dass er sie einfach so auf die Hand küsste, verwirrte sie. So etwas kannte sie einfach nicht. Eigentlich hätte sie es als altmodisch bezeichnet, aber es passte irgendwie zu ihm. „Ich…das…du…was heißt das?“, hauchte sie schließlich leise und traute sich nicht, ihn anzusehen. Viel zu sehr hatte er sie aus dem Konzept gebracht.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Mi 5 Aug 2015 - 20:04

Er hatte sie in Verlegenheit gebracht. Das war mehr als deutlich zu sehen und zu spüren. Vielleicht hielt er manchmal noch zu sehr an alten Normen fest. „Ich…das…du…was heißt das?“, stammelte sie und wandte den Blick ab. Er schmunzelte bloß. „Wenn ich eine Antwort von dir erhalte, erhältst du auch eine von mir.“ Das klang vielleicht etwas kindisch, aber er musste wissen, ob sie ihm helfen würde. Denn ihm lief so langsam die Zeit davon. Seine Zeit als Mensch war nun mal leider sehr begrenzt.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Caroline Kramer am Mi 5 Aug 2015 - 20:25

„Wenn ich eine Antwort von dir erhalte, erhältst du auch eine von mir.“ Sie kniff die Augen zusammen und musste doch lächeln. Er hatte ihr nie etwas getan weder als Tiger noch als Mensch. Deshalb musste sie ihm einfach vertrauen. „Ich helfe dir. Ich weiß nicht, warum ich es tue und was mich erwartet. Aber du brauchst meine Hilfe und ich fühle mich einfach für dich verantwortlich.“ Man hatte ihr aufgetragen, sich um den Tiger zu kümmern und für sie galt das eben auch noch, wenn sie ihn nach Indien begleiten musste.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Gesponserte Inhalte Heute um 8:59


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 12 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 10, 11, 12  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten