Eure Admins

~Jürgen Klopp~
~Helena de Chevallier~
Termine
Mittagessen:
Start: So, 04.01.2015

Das Wetter am 20.06.2016

Morgens 12°/15°,

Regen

Mittags 20°/25°,

Regen

Abends 22°/24°,

Wolken

SeitTest-Zertifikat

Behind Blue Eyes

Seite 4 von 12 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 10, 11, 12  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Mi 5 Aug 2015 - 20:51

„Ich helfe dir. Ich weiß nicht, warum ich es tue und was mich erwartet. Aber du brauchst meine Hilfe und ich fühle mich einfach für dich verantwortlich.“ Er strahlte sie für einen Moment an. Genau diese Antwort hatte er hören wollen. „Danke, Caroline.“ Erneut hauchte er ihr einen Kuss auf die Finger. „Kannst du mir dein Handy geben?“ Sie lief nach oben und er wartete auf sie. Als sie wiederkam, speicherte er die Nummer seines Beraters ein. „Mr. Raichand ist ein herzlicher Mensch. Du wirst alles mit ihm regeln können.“ Aber er musste sich bald wieder zurückverwandeln. Dass sie gerade so nah bei ihm stand, spielt ihm in die Karten. „Shireesha heißt schöne Blume“, hauchte er ihr ins Ohr und brachte dann wieder etwas Abstand zwischen sie.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Caroline Kramer am Mi 5 Aug 2015 - 21:02

„Danke, Caroline.“ Sie senkte verlegen den Blick, als er erneut ihre Hand küsste. Daran würde sie sich wohl nicht so schnell gewöhnen, auch wenn es sich irgendwie gut anfühlte. „Kannst du mir dein Handy geben?“ Sie nickte und lief rasch nach oben. Dass er mit so einem Gerät umgehen konnte, wunderte sie. „Mr. Raichand ist ein herzlicher Mensch. Du wirst alles mit ihm regeln können.“ Sie nickte und warf einen auf ihr Handy. Er hatte die Nummer eingespeichert und sie wollte es ihm wieder abnehmen, da lehnte er sich noch weiter zu ihr. Er roch nach Wald. Genau so wie es ihr bereits bei dem Tiger aufgefallen war. Das konnte sie erst jetzt zuordnen. Bisher hatte sie den Geruch für selbstverständlich genommen, weil er eben ein Tier war. Aber jetzt war es noch viel präsenter, weil er als Mensch so nah bei ihr stand. „Shireesha heißt schöne Blume.“ Ein Zittern lief über ihren Körper, weil er ihr so nah war. Sie hatte das Gefühl, die Luft zwischen ihnen flimmerte und sie hielt sich hilflos an dem fest, was gerade in ihrer Nähe war und das war unglücklicherweise sein Arm. Sie atmete ein paar Mal durch und trat dann zurück, um den Abstand zwischen sie zu bringen, den er eben schon hatte herstellen wollen. Aber sie hatte sich einfach festhalten müssen, weil sie sich so nah waren und sie das alles völlig verwirrte. „Ich muss dringend die Sprache lernen“, flüsterte sie heiser und starrte auf seine Brust. Den Blick zu seinen Augen zu heben, traute sie sich nicht.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Mi 5 Aug 2015 - 21:14

Als sie sich an seinem Arm festhielt, nahm er das einfach so hin. Es störte ihn nicht, wenn sie ihn berührte. „Ich muss dringend die Sprache lernen.“ Er lachte leise und bemerkte, wie sie zwanghaft auf seine Brust war. Verwirrt senkte er den Blick und strich sich schließlich über die Stelle. Vielleicht erkannte sie das Shirt. „Ich habe mir das Teil mal ausgeliehen.“ Entschuldigend sah er sie an. Nackt wollte er sich ihr nicht präsentieren. Das war einfach unhöflich und gehörte sich nicht. „Ruf bitte Mr. Raichand an. Ich werde wieder ein bisschen Tiger spielen.“ Leise seufzend ging er aus der Küche. Er wollte sich nicht vor ihren Augen verwandeln, weil es doch immer schmerzte. Anschließend setzte er sich als Tiger wieder neben sie und wartete.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Caroline Kramer am Mi 5 Aug 2015 - 21:21

„Ich habe mir das Teil mal ausgeliehen.“ Sie nickte bloß. Es musste ihrem Onkel gehören, aber das war auch nicht weiter wichtig. „Bedien dich, wenn du noch etwas brauchst“, murmelte sie und lächelte. Ihr Onkel war auf Weltreise und deshalb durfte sie hier wohnen. So würde es ihn auch nicht stören, wenn sich jemand an seinem Kleiderschrank bediente. „Ruf bitte Mr. Raichand an. Ich werde wieder ein bisschen Tiger spielen.“ Sie nickte und griff nach ihrem Handy. „Raichand.“ Sie zuckte kurz zusammen. Jetzt musste sie mit jemandem sprechen, den sie überhaupt nicht kannte. „Hallo“, meldete sie sich schüchtern. „Hier ist Caroline Kramer…ich rufe wegen Rakesh an.“ Sofort war der Mann am anderen Ende viel gesprächiger und erklärte ihr, was sie zu tun hatte. Der Tiger war währenddessen wieder in die Küche gekommen und legte sich neben sie. Gedankenverloren streichelte sie ihn hinter den Ohren, während sie die neuen Anweisungen hörte und sich hoffentlich alle merken konnte. Seufzend legte sie eine halbe Stunde später auf. „Dann geht es für uns beide wohl bald nach Indien“, murmelte sie und hockte sich vor ihn. Neugierig musterte sie sein Gesicht. Nur anhand seiner Augen konnte sie erkennen, dass der Mann von eben immer noch da war. Auch wenn sie es nicht zugeben wollte, war er ihr in dieser flauschigen Version wesentlich lieber. Aus einem Impuls heraus hauchte sie ihm einen Kuss auf die Stirn und eilte dann ins Bad. Dahin würde er ihr wohl nicht folgen.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Mi 5 Aug 2015 - 21:32

Er belauschte das Gespräch der beiden und war froh, dass Caroline ihm half. Das war garantiert nicht selbstverständlich. Als er spürte, dass sie das Telefonat erschöpfte, legte er seinen Kopf auf ihren Oberschenkel. Da sie neben ihm saß, würde sie das hoffentlich beruhigen. „Dann geht es für uns beide wohl bald nach Indien.“ So hatten sie sich beide entschieden. Er würde ihr Land mögen und er könnte ihr einige schöne Dinge zeigen. Als sie sich vor ihn hockte, sah er zu ihr auf. Er schnurrte leise, als sie ihm einen Kuss auf die Stirn gab. Das war sehr angenehm. Sie verschwand nach oben und er ging ins Wohnzimmer. Den Ofen entdeckte er schnell und er zündete in menschlicher Form ein Feuer an. Anschließend legte er sich davor und wärmte sein Fell.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Caroline Kramer am Mi 5 Aug 2015 - 21:39

Da sie bezweifelte, heute noch das Haus zu verlassen, zog sie sich ihre gemütliche Jogginghose an und streifte ihren Lieblingspulli über. So warm war es einfach nicht mehr. Deshalb freute sie sich auch auf Indien. Dort war es jetzt warm. Zumindest angenehmer als hier. Sie öffnete die Tür und hörte es knistern. Alarmiert rannte sie ins Wohnzimmer. Sie wusste, dass ihr Onkel einen Kamin besaß. Aber ob Rakesh ihn vernünftig anzünden konnte, wusste sie wiederum nicht. Umso erleichterter war sie, als er vor dem kleinen Feuer lag und zu dösen schien. Lächelnd ging sie näher und hockte sich neben ihn. Das Feuer wärmte sie und doch bevorzugte sie gerade eine andere Wärmequelle. Unsicher sah sie ihn an und schob vorsichtig seine Pfoten etwas zur Seite, damit sie sich an seinen Bauch kuscheln konnte. Sie seufzte leise und streichelte sanft über sein Fell.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Mi 5 Aug 2015 - 21:52

Er hörte ihre Schritte und zuckte mit den Ohren. Kurz sah er auf und legte seinen Kopf doch wieder hin. Er ließ sie einfach machen, als er ihre Pfoten zur Seite schob. Caroline hatte eine ungewöhnliche Kälte an sich, die nichts mit ihren Emotionen, sondern nur mit ihrer Körpertemperatur etwas zu tun hatte. Allerdings mochte er es doch, dass sie so nah bei ihm lag und er legte eine Pfote auf ihre Seite. Seine Krallen hatte er in den letzten Tagen in ihrer Nähe nie benutzt. Leise schnurrend schloss er die Augen, weil sie immer wieder durch sein Fell strich. Sie musste ebenfalls geduschte haben, da sie jetzt noch viel deutlicher nach Blumen roch. Was es genau war, konnte er nicht ausmachen, aber es gefiel ihm ziemlich gut.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Caroline Kramer am Mi 5 Aug 2015 - 21:56

Er legte seine Pfote auf ihre Seite und sie fühlte sich eher beschützt als bedroht. Seit er sie gestern verteidigt hatte, hatte sich ihre Angst nach und nach aufgelöst. Und jetzt, da sie wusste, dass er auch ein Mensch sein konnte, hatte sie noch weniger Furcht. Dass er wegen ihrer Berührungen schnurrte, ließ sie lächeln. Daran hatte sie sich schon gewöhnt. „Es tut mir leid, wenn ich dir eben zu nahe getreten bin“, murmelte sie und starrte auf das Feuer. Wieso sie ihn so einfach geküsst hatte, konnte sie sich bis jetzt nicht erklären.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Mi 5 Aug 2015 - 22:08

„Es tut mir leid, wenn ich dir eben zu nahe getreten bin.“ Er lehnte sein Kinn gegen ihren Kopf, um ihr zu zeigen, dass diese Nähe für ihn nicht schlimm gewesen war. Es war einfach so lange her, dass ihn jemand geküsst und berührt hatte, auch wenn das hier vielleicht in einem anderen Zusammenhang war. Er schnaubte leise und schloss die Augen. Der Tag hatte zwar gerade erst begonnen, aber es war noch sehr früh und so könnten sie noch eine Runde schlummern.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Caroline Kramer am Mi 5 Aug 2015 - 22:19

Sie wusste nicht, wie lange sie dort lagen. Aber es war so gemütlich, dass sie noch einmal einschlief. Das leise Schnurren des Tigers wirkte einfach so beruhigend. Doch schließlich musste sie doch aufstehen. Mr. Raichand hatte zwei Flugtickets besorgt und sie würden übermorgen fliegen. Bis dahin musste sie noch packen und diverse Dinge besorgen. Da das mit einem Tiger im Auto zu viel Aufsehen verursachte, beschloss sie, ihn hier zu lassen. „Ich muss in die Stadt. Die Papiere für den Flug sind wohl hinterlegt und ich muss ein bisschen einkaufen. Mach es dir gemütlich“, lächelte sie und streckte sich. „Bis später…Kätzchen“, grinste sie und verschwand schnell im Flur. Dass er darauf allergisch reagierte, hatte sie mittlerweile gemerkt.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Mi 5 Aug 2015 - 22:30

Irgendwann erhob sich Caroline und er sah ihr hinterher. „Ich muss in die Stadt. Die Papiere für den Flug sind wohl hinterlegt und ich ein bisschen einkaufen. Mach es dir gemütlich.“ Als sie sich streckte, maunzte er leise. Er könnte sie auch einfach begleiten. Das war sicherer. „Bis später…Kätzchen.“ Das forderte ihn heraus und schnell hatte er sich wieder in einen Menschen verwandelt. Die Kleidung zog er sich zügig über und ging dann nach draußen. Lächelnd lehnte er sich gegen das Auto und hielt ihr den Schlüssel entgegen. „Eine Frau sollte nicht alleine in die Stadt fahren.“

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Caroline Kramer am Mi 5 Aug 2015 - 22:44

Sie suchte nach ihrem Schlüssel und fand ihn doch nicht. Aber sie hatte ihn doch eingepackt. Seufzend wollte sie sich schon wieder umdrehen, da stand jemand hinter ihr. Erschrocken stieß sie einen leisen Schrei aus. „Lass das“, knurrte sie und presste die Hand auf ihr Herz. Dass der sich so anschlich, fand sie gar nicht lustig. „Eine Frau sollte nicht alleine in die Stadt fahren.“ Das besänftigte sie wieder. Er war ein Gentleman, wie sie ihn nur aus Filmen kannte. „Dann darf ich annehmen, dass Sie meine beschützende Gesellschaft darstellen?“, fragte sie lächelnd und nahm ihm den Schlüssel ab. Fahren lassen würde sie ihn definitiv nicht. Das traute sie ihm wirklich nicht zu. Die wichtigsten Dinge hatten sie schnell erledigt. Die Dokumente für den Tiger würde sie sich im Zoo organisieren. „Magst du noch mit ins Einkaufszentrum kommen? Oder wirst du bald wieder plüschig?“ Von dem Tiger wollte sie hier lieber nicht sprechen, falls jemand sie hörte.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Mi 5 Aug 2015 - 23:13

„Dann darf ich annehmen, dass Sie meine beschützende Gesellschaft darstellen?“ Warum sie ihn plötzlich siezte, verstand er nicht, aber er nickte nur bestätigend. Er würde auf sie aufpassen. Darauf könnte sie sich verlassen. Er ließ sie in die Stadt fahren, weil er den Weg sowieso nicht kannte. Die Läden hier sahen völlig anders aus als in Indien. Neugierig sah er sich um und Caroline musste ihn immer wieder mit sich ziehen. „Magst du noch mit ins Einkaufszentrum kommen? Oder wirst du bald wieder plüschig?“ Er lachte leise und sah auf ihr Handy, das sie gerade in der Hand hielt. „Zwei Stunden habe ich noch.“ Also gingen sie bloß um die Ecke und standen vor einem großen Glasgebäude. Schon vor dem ersten Geschäft blieb sie stehen und er lächelte. Das Kleid würde ihr gut stehen.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Caroline Kramer am Do 6 Aug 2015 - 6:06

"Zwei Stunden habe ich noch." Sie nickte. Das sagte wohl alles. Außerdem wollte sie auch nicht lange dorthin und weit war es auch nicht. Doch Rakesh blieb schon nach wenigen Metern stehen, weil er sich ein Kleid ansah. Es war wirklich schön, aber ihr würde so etwas nicht stehen. Deshalb verschwendete sie nicht so viele Gedanken daran. "Ich muss mal kurz da rein", murmelte sie und deutete auf die Drogerie. Da wollte sie wirklich gerne alleine einkaufen.
Als sie wieder kam, war Rakesh verschwunden. Panisch sah sie sich um. Jetzt hatte sie tatsächlich ihren Tiger verloren.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Do 6 Aug 2015 - 11:57

Sie ignorierte es einfach, dass er das Kleid beobachtete. "Ich muss mal kurz da rein." Er folgte ihr ein paar Schritte, aber merkte dann doch, dass sie lieber allein sein wollte. Also sah er sich selber noch ein wenig um. Als er an einem Laden für Männermode vorbeikam, ging er kurz hinein. Er brauchte dringend eigene Kleidung. Eine schwarze Jeans, ein dunkelblaues Hemd und eine dunkelbraune Überziehjacke fanden ihren Weg in die Tüte. Als er noch ein paar Sneakers entdeckte, kaufte er sie ebenfalls und verließ dann den Laden. Caroline stand etwas aufgewühlt vor dem Laden, wo er zuvor noch das Kleid bewundert hatte. "Ich bin hier", lächelte er und sah auf seine neue Armbanduhr. Er war nicht lange weg gewesen. "Hast du alles bekommen?"

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Caroline Kramer am Do 6 Aug 2015 - 13:37

"Ich bin hier. Hast du alles bekommen?" Sie nickte. Erleichtert lächelte sie ihn an. "Ich hab gedacht, ich muss einen Tiger suchen", beschwerte sie sich grinsend und musterte ihn. Dass er und der Tiger die gleiche Person waren, ging noch nicht wirklich in ihren Kopf. "Du bist also auch fündig geworden?", fragte sie und nickte auf die Tüten. Sie standen erneut vor dem Geschäft, in dem das Kleid ausgestellt war, das er eben schon so angesehen hatte. Als sie den Preis las, hoffte sie bloß, dass er keine Dummheit begangen hatte. Es war zwar schön, aber sie konnte sich so etwas einfach nicht leisten.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Do 6 Aug 2015 - 15:04

„Ich hab gedacht, ich muss einen Tiger suchen.“ Schnell schüttelte er den Kopf. Er könnte es im Notfall auch noch länger hinauszögern, aber das würde ihm unheimliche Schmerzen bereiten. „Du bist also auch fündig geworden.“ Er folgte ihrem Blick und lächelte. „Ich muss ja irgendwas anziehen können und die Kleidung, die ich gerade am Körper trage, gehört mir nun mal nicht.“ Als ihr Blick erneut auf das Kleid fiel, lächelte er. In Indien gab es Gewänder, die ihr noch viel mehr gefallen würden. „Wenn du nichts mehr suchst, würde ich gerne fahren.“ Denn lange hatte er nicht mehr Zeit.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Caroline Kramer am Do 6 Aug 2015 - 15:10

„Ich muss ja irgendwas anziehen können und die Kleidung, die ich gerade am Körper trage, gehört mir nun mal nicht.“ Sie nickte. Auch wenn es kein Problem war, konnte sie ihn verstehen. „Wenn du nichts mehr suchst, würde ich gerne fahren.“ Wieder nickte sie und drehte sich um. Das Auto stand im Parkhaus, das zu dem Einkaufszentrum gehörte, weshalb es nicht lange dauerte, bis sie zuhause waren. Während sie alles verstaute und ihren Koffer, den sie gerade erst ausgepackt hatte, wieder hervor holte, sah sie aus dem Augenwinkel einen Tiger durch das Haus tapsen. Dann würde sie ihn wohl heute nur noch als schweigsamen Gesprächspartner haben. Irgendwann war sie fertig mit Packen und startete ihren Laptop. Wenn sie in ein fernes Land reiste, wollte sie wenigstens etwas darüber wissen.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Do 6 Aug 2015 - 15:33

Sie waren ziemlich schnell wieder bei ihrem Haus angekommen und während Caroline nach oben verschwand, verwandelte er sich wieder zurück. Er folgte ihr die Treppen hinauf und legte sich in die Ecke des Zimmers, um ihr beim Packen zuzusehen. Irgendwann nahm sie sich ihren Laptop und setzte sich auf das Bett. Er stand auf und streckte sich einmal, nur um sich dann neben sie auf das Bett zu legen und die Augen zu schließen. So lange war er kein Mensch mehr gewesen und plötzlich betrat sie den Zoo. Wenn Caroline nicht gewesen wäre, hätte er vermutlich noch viel länger dort bleiben müssen und so war er ihr mehr als dankbar. Ihre Suche schien länger zu dauern und so legte er seinen Kopf auf ihren Oberschenkel.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Caroline Kramer am Do 6 Aug 2015 - 15:41

Sie sah, dass er sich streckte und lächelte. So war er noch größer. „Nein“, murmelte sie schwach und doch lag Rakesh zwei Sekunden später neben ihr und legte den Kopf auf ihr Bein. „Verzogener Tiger“, seufzte sie und kraulte ihn, während sie nur noch mit einer Hand tippen konnte. „Ich wollte mich über Indien informieren“, erklärte sie und deutete auf einige Bilder. Wirklich beschäftigt hatte sie sich mit dem Land noch nie. Deshalb klang alles einfach wahnsinnig interessant. Als sie einige Inderinnen in wunderschönen Gewändern sah, seufzte sie.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Do 6 Aug 2015 - 15:45

„Verzogener Tiger.“ Das war er überhaupt nicht, aber sagen konnte er ihr das auch nicht. „Ich wollte mich über Indien informieren.“ Neugierig schlug er mit dem Schwanz hin und her. Das war sein Land und er könnte ihr ziemlich viele Dinge zeigen. Doch sie schien sich eher für die Kleidung zu interessieren und er lächelte innerlich. Ein Sari würde ihr sehr gut stehen und er würde Mr. Raichand damit beauftragen, einige für sie zu kaufen.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Caroline Kramer am Do 6 Aug 2015 - 15:58

Sie merkte, dass er auch auf den Bildschirm sehen wollte und drehte den Laptop deshalb ein bisschen. „Ich glaube, wir sollten schlafen“, lächelte sie einige Stunden später. Morgen schon würde ihr Flugzeug sie nach Indien bringen. Mit viel Überzeugungskraft bekam sie den Tiger dazu, auf dem Boden zu schlafen. „Gute Nacht“, flüsterte sie und streichelte ihm über den Kopf. Auch als sie langsam einschlief, lag ihre Hand noch dort. Am nächsten Morgen fand sie den Tiger doch wieder im Bett vor. Doch sie hatte keine Zeit, sich darum zu kümmern. Ihre Sachen mussten in das Taxi, das bereits auf sie wartete. „Hoffentlich haben wir alles“, murmelte sie und schloss die Tür ab. Sie mussten kurz in die Nähe des Zoos, damit Rakesh es sich in einer Transportkiste bequem machen konnte. „Es ist ja nicht für lange“, murmelte sie und kraulte ihn hinter den Ohren, ehe sie sich wieder ins Taxi setzte und kurz darauf in das Flugzeug steigen konnte.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Do 6 Aug 2015 - 16:08

„Ich glaube, wir sollten schlafen.“ Aber sie wollte ihn nicht bei sich im Bett haben und so schlief er auf dem Teppich davor. Er musste ab jetzt auf sie aufpassen. Noch war sie nicht in Gefahr, aber das könnte sich bald ändern. „Gute Nacht.“ Er schnurrte leise, als er über seinen Kopf strich und wartete bis sie eingeschlafen war, ehe er wieder auf das Bett sprang. Das war einfach viel bequemer. Am nächsten Morgen war viel zu tun und er machte ihr noch schnell ein Frühstück, das er in ihrer Tasche verschwinden ließ. Nachher vergaß sie das noch. Im Zoo musste er in eine dämliche Gitterbox klettern. Ihre Streicheleinheit beruhigte ihn ein wenig und doch würde es nicht angenehm werden. Im Flugzeug war es dunkel und es ruckelte ständig. Was Caroline allerdings nicht wusste, war, dass sie in seinem Flugzeug fliegen würde und da konnte er ohne Probleme die Tür öffnen und in den vorderen Teil des Privatjets laufen. Caroline saß in einem Sessel und beobachtete die Wolken. „Gefällt es dir?“

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Caroline Kramer am Do 6 Aug 2015 - 16:16

Es handelte sich nur um eine kleine Maschine. Das hatte Mr. Raichand organisiert. Das war vielleicht auch besser, als wenn Familien sahen, wie ein Tiger aus dem Frachtraum transportiert wurde. Neugierig sah sie aus dem Fenster und zuckte zusammen, als sie eine Stimme hörte. „Gefällt es dir?“ Fassungslos starrte sie ihn an. „Was tust du denn hier?“, zischte sie und sah sich besorgt um. Doch es kannte ihn ja niemand als Tiger, deshalb beachtete sie auch niemand.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Hansi Flick am Do 6 Aug 2015 - 16:52

„Was tust du denn hier?“ Dieses Flugzeug gehörte ihm. Wieso sollte er nicht hier sein? Allerdings hatte er kurz vergessen, dass sie das alles nicht wusste und er ihr das bewusst verschwieg. Lächelnd setzte er sich neben sie. „Hinten ist es einfach muffelig.“ Außerdem konnte er hier näher bei ihr sein und auf sie aufpassen. „Wir fliegen übriegens nach Ranthambore in Rajasthan. Rajasthan ist ein Staat Indiens und ungefähr so groß wie Deutschland“, erklärte er ihr und musste bei dem Gedanken an seinen kleinen Palast lächeln.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Behind Blue Eyes

Beitrag von Gesponserte Inhalte Heute um 18:56


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 12 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 10, 11, 12  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten