Eure Admins

~Jürgen Klopp~
~Helena de Chevallier~
Termine
Mittagessen:
Start: So, 04.01.2015

Das Wetter am 20.06.2016

Morgens 12°/15°,

Regen

Mittags 20°/25°,

Regen

Abends 22°/24°,

Wolken

SeitTest-Zertifikat

Teach Me

Seite 5 von 13 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 11, 12, 13  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Joachim Löw am Mo 16 Mai 2016 - 15:52

„Wie wichtig ich plötzlich wirke.“ Er lachte und strich ihr über die Schulter. „Nur deshalb trage ich sie, aber erzähl es bitte nicht weiter“, flüsterte er geheimnisvoll, ehe er mit ihr zur Tür ging. Kurz streifte er ihre Hand, als Caroline auf sie zukam. „Alle Schüler sollen in die Aula. Anweisung von Herr Flick.“ Lächelnd nickte er. Er war froh, dass Hansi das Kommando übernommen hatte. Er war ihm von Anfang an eine wirkliche Hilfe gewesen und vielleicht fand er eine Möglichkeit, sich dafür zu revanchieren. Doch erst einmal musste er mit den anderen Schülern in die Aula. So leise hatte er sie selten erlebt und auch er musste einen Moment nach Worten suchen. Es gab noch keinen wirklich Plan, aber in den nächsten Tagen würde es nur Gespräche und kleinere Gruppentreffen geben, um das Geschehene zu verarbeiten. Nachdem er alles Nötige geklärt hatte, führte er selbst noch einige kurze Gespräche, ehe er Julias Blick suchte und ihr stumm deutlich machte, dass er sie mitnehmen würde.

Joachim Löw
Trainer

Anzahl der Beiträge : 1039
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Julia Sommer am Mo 16 Mai 2016 - 16:04

Sie trafen sich alle wieder in der Aula und niemand schien verletzt zu sein. Nachdem die Lehrer die Anwesenheit der Schüler geklärt hatten, erhob Herr Löw die Stimme und klärte sie über den weiteren Verlauf in den nächsten Tagen auf. Sie sollten kleinere Gruppen bilden und wer zuhause bleiben wollte, durfte das auch. Für den Rest gab es allerdings hier Auffangmöglichkeiten, aber alle durften ausschlafen und dafür war sie ihm mehr als dankbar. Er hatte das nicht aus persönlichen Beweggründen entschieden, aber trotzdem erfreute es sie, dass sie auch privat mehr Zeit zusammen hätten. Während Herr Löw sich einzelnen Gesprächen zuwandte, kümmerte sie sich um eine fünfte Klasse, die ganz aufgescheucht war. Anscheinend war die Nachricht noch nicht richtig bei ihnen angekommen. „Kommt, wir machen einen Sitzkreis.“ Tatsächlich hörten alle auf sie. Zuerst erkundigte sie sich, ob etwas passiert war. Doch niemand schien wirklich etwas davon mitbekommen zu haben. Das war vermutlich auch besser so. „Ich möchte, dass ihr euch alle vorstellt und mir etwas über euch erzählt und dann nennt ihr mir euren grööößten Wunsch.“ Die Kleinen waren gleich Feuer und Flamme für das kleine Spielchen und so konnte sie sie zumindest für eine halbe Stunde ablenken. Danach wurden die meisten Schüler von ihren Eltern abgeholt und sie erhaschte Herrn Löws Blick. Nachdem er die Aula verlassen hatte, war Herr Flick für die anderen da und so konnte sie ihm unauffällig folgen. Auf dem Schulhof waren nur vereinzelte Eltern mit ihren Kindern und so setzte sie sich ungesehen zu ihm ins Auto. „Ich möchte nur noch hier weg.“

Julia Sommer
OC

Anzahl der Beiträge : 638
Anmeldedatum : 12.04.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Joachim Löw am Mo 16 Mai 2016 - 16:55

„Ich möchte nur noch hier weg.“ Er nickte. Da ging es ihm ähnlich. Die Schule hatte seine Nummer und würde ihn anrufen, wenn etwas war. Dafür hatte hoffentlich auch Julia Verständnis. „Lieb, dass du dich um die Kleinen gekümmert hast“, murmelte er und fuhr sich mit der Hand über den Nacken. Er war so angespannt gewesen in den letzten Stunden, dass sein Körper ihn das auch noch in den nächsten Tagen spüren lassen würde. Sie legten einen kurzen Zwischenstopp bei Julia ein, damit sie zum einen ihren Eltern Bescheid geben konnte, dass es ihr gut ging und zum anderen hatte sie auch noch sein Jackett, das er doch gerne wiederhaben würde. Als sie schließlich bei ihm ankamen, zog er sie einfach mit sich auf die Liege im Garten. Die Sonne schien und so war es hier durchaus angenehm. Außerdem brauchte er gerade irgendwie die frische Luft. „Wenn ich mir vorstelle, was heute hätte passieren können“, murmelte er und zog Julia eng an sich. Darüber wollte er eigentlich gar nicht wirklich nachdenken und doch war die Situation immer präsent.

Joachim Löw
Trainer

Anzahl der Beiträge : 1039
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Caroline Kramer am Mo 16 Mai 2016 - 16:57

Sie war gerade auf dem Weg zur Mensa, weil sie eine Freistunde hatte. Doch weit kam sie nicht, weil ein Alarm ausgelöst wurde und sie von den Kleinsten fast panisch überrannt wurde. Auch sie eilte vorsichtig über die Flure, bis sie am Verwaltungstrakt endete. Als sie Stimmen hörte, versteckte sie sich hinter einer Säule, bis sie Herrn Flick entdeckte. Doch der legte nur seinen Finger an die Lippen und sie verhielt sich weiter ruhig. Atemlos sah sie dabei zu, wie er den Kerl außer Gefecht setzte. „Frau Kramer. Ich weiß, das ist schlimm, aber ich brauche jetzt Ihre Hilfe. Bitte kontrollieren Sie sämtliche Toiletten dieser Schule und entwarnen Sie die Schüler, die Sie dort antreffen. Ich habe Sie dorthin geschickt. Sie sollen alle in die Aula kommen. Keiner verlässt das Schulgelände.“ Sie hatte Herrn Flick schon immer gut leiden können, aber dass er ihr jetzt auch noch Extraaufgaben auftrug, ließ sie trotz der Umstände lächeln. „Sehr gut, Frau Kramer. Auf Sie kann man sich verlassen.“ Gerade mussten sie sich auch einfach auf jeden Einzelnen verlassen können. Nachdem sie alles erledigt hatte, wollte sie selbst in die Aula gehen, sah aber Julia gerade aus Herrn Löws Büro kommen. Deshalb ging sie kurz zu ihr und informierte auch sie über die Anweisung. Letztendlich gingen sie alle gemeinsam und sie griff instinktiv nach Julias Hand, als sie nebeneinandersaßen. Irgendwie kamen die Worte ihres Schulleiters nicht wirklich bei ihr an. Dafür war einfach alles viel zu schnell gegangen. Während Julia sich plötzlich um irgendwelche Schüler kümmerte, ging sie in den Raum vor der Aula und organisierte ein paar Getränke, die ihr dankbar abgenommen wurden. Auch Herrn Flick reichte sie ein Wasser und hatte so Gelegenheit, sich bei ihm zu bedanken. „Ohne Sie wären wir jetzt vielleicht nicht alle hier“, murmelte sie.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Julia Sommer am Mo 16 Mai 2016 - 17:52

„Lieb, dass du dich um die Kleinen gekümmert hast.“ Sie lächelte schwach. „Die verstehen es doch am wenigsten.“ Und waren deswegen auch auf die größte Hilfe angewiesen. Als er sich durch den Nacken fuhr, musterte sie ihn besorgt. Er brauchte dringend eine Pause und irgendwie würde sie sich darum kümmern, dass diese mehr als gut werden würde. Zuerst fuhren sie zu ihr und sie holte schnell ein paar Sachen. „Ich bin bei Caro. Wir wollen in den nächsten Tagen in der Schule helfen.“ Ihre Eltern lächelten nur und ließen sie gehen. Als sie wieder neben ihm saß, hauchte sie ihm einen Kuss auf die Wange. „Ich weiß nicht, was du die nächsten Tage vorhast, aber ich bin von meinen Eltern freigestellt.“ Er würde sicher wieder in der Schule sein und da könnte sie auch ruhig mithelfen. Das half ihrem Sozialverhalten und sie war in seiner Nähe. Als sie bei ihm angekommen waren, reichte sie ihm sein Jackett und gab ihm das, was sie noch anhatte. Danach zog er sie mit sich in den Garten und sie machten es sich auf einer Liege bequem. „Wenn ich mir vorstelle, was heute hätte passieren können.“ Ihr lief es eiskalt den Rücken runter und sie drängte sich noch weiter an ihn. „Wenn ich mir vorstelle, du…oder ich…oder Caro…“ Sie vergrub einfach ihr Gesicht an seiner Schulter. Als er sein Gesicht zu ihr drehte, hörte sie, dass es ziemlich unschön knackte. Sie lehnte sich zurück und strich sanft über seinen Hals. „Setz dich mal bitte hin.“ Er war ziemlich verwirrt, aber sie lächelte bloß beruhigend. „Vetrau mir.“ Sie rutschte anschließend hinter ihn. Gerade musste sie wirklich ausblenden, dass er ihr Schulleiter war und trotzdem machte es sich nervös. Vorsichtig legte sie ihre Hände an seine Schultern und begann, ihn zu massieren. Er war unglaublich verspannt und auch wenn sie ihm nur einen Gefallen tun wollte, war dieser Moment ziemlich intim. Irgendwie entspannte er sich trotzdem nicht richtig und sie konnte es verstehen. Allerdings wollte sie ihn dazu bringen, deswegen nahm sie all ihren Mut zusammen und schob sein Hemd ein Stück tiefer, um seinen Nacken zu küssen. Lächelnd nahm sie zur Kenntnis, dass das wohl zu helfen schien. Deswegen ließ sie ihre Hände über seinen Rücken wandern und umarmte ihn einfach. Ihren Kopf lehnte sie gegen seine Schulter. „Hier läuft niemand mit einer Waffe rum“, murmelte sie und hauchte ihm einen Kuss auf die Schulter. Warum sie gerade so liebevoll mit ihm umging, war wohl verständlich.

Julia Sommer
OC

Anzahl der Beiträge : 638
Anmeldedatum : 12.04.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Hansi Flick am Mo 16 Mai 2016 - 17:53

Er hatte so viel zu tun, dass er gar nicht mehr wusste wohin. Nachdem Jogi eine kurze Ansprache gehalten hatte, führte der Schulleiter noch einige Gespräche. Dann wollte er ihn allerdings entlasten und legte ihm eine Hand auf die Schulter. „Herr Löw, fahren Sie nach Hause. Ich schaffe das hier und Sie brauchen wirklich Ruhe.“ Er lächelte ihm beruhigend zu, als er ihm widersprechen wollte. So lange wie er an dieser Schule war, wusste er schon, was zu tun war. Nachdem der Schulleiter sich verabschiedet hatte, kam seine Schülerin zu ihm und gab ihm einen Becher mit Wasser. „Danke“, lächelte er und lehnte sich für einen Moment gegen einen Stuhl. „Ohne Sie wären wir jetzt vielleicht nicht alle hier.“ Schnell schüttelte er den Kopf. „Jeder hat etwas dazu beigetragen, auch Sie.“ Er atmete tief durch und sah, dass die ersten Eltern unterwegs zu ihm waren. „Wenn Sie mir noch einmal helfen wollen, dann sorgen Sie mit mir dafür, dass die Kinder nach Hause kommen.“ Sie nickte und er lächelte sie dankbar an. Es dauerte Ewigkeiten, bis irgendwann nur noch einige Lehrer, Frau Kramer und er selbst da waren. Sie hatte sich vorne auf die Bühne gesetzt und er kam zu ihr. Schnell hüpfte er neben ihr auf die Empore. „Danke für Ihre Hilfe. In Notfällen ist hier alles immer ein Chaos. Aber wie geht es Ihnen denn?“

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Joachim Löw am Mo 16 Mai 2016 - 19:11

„Wenn ich mir vorstelle, du…oder ich…oder Caro…“ Er wusste genau, was sie meinte. Sie hatten ungeheures Glück gehabt und das mussten sie alle erst wirklich begreifen. „Setz dich mal bitte hin.“ Irritiert legte er den Kopf zur Seite. Was sie gerade von ihm wollte, war ihm ein Rätsel. „Vertrau mir.“ Das tat er, auch ohne dass sie es sagte. Deshalb kam er ihrer Bitte nach und rutschte ein Stück nach vorne, als Julia Anstalten machte, sich hinter ihn zu setzen. Ihre Berührungen waren mehr als angenehm, doch er konnte sich nicht darauf einlassen. Vor seinen Augen waren immer wieder die Szenen aus der Schule und deshalb zuckte er auch kurz zusammen, als er plötzlich ihre Lippen auf seiner Haut spürte. Doch er wusste ebenso, welche Bemühungen Julia anstellte, um ihm zu helfen. Deshalb atmete er tief durch und konzentrierte sich nur auf die angenehmen Gefühle, die sie ihm bescherte. „Hier läuft niemand mit einer Waffe rum.“ Er seufzte leise und lehnte sich gegen sie. Gerade kam er endlich halbwegs zur Ruhe. „Es ist schön, dass du hier bist“, murmelte er und drehte sich vorsichtig um, damit sein Rücken nicht wieder falsche Bewegungen machte. Er suchte ihren Blick und hauchte ihr einen sanften Kuss auf die Lippen. „Du kannst die nächsten Tage hier bleiben, wenn du möchtest.“ Auch er hätte sie gerne um sich, aber es war immer noch Julias Entscheidung.

Joachim Löw
Trainer

Anzahl der Beiträge : 1039
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Caroline Kramer am Mo 16 Mai 2016 - 19:26

„Jeder hat etwas dazu beigetragen. Auch Sie.“ Sie schüttelte lächelnd den Kopf. Sie hatte überhaupt nichts gemacht. Trotzdem hörte auch sie solche Worte gerne. „Wenn Sie mir noch einmal helfen wollen, dann sorgen Sie mit mir dafür, dass die Kinder nach Hause kommen.“ Dieses Mal nickte sie sofort. Herr Flick hatte eine Art an sich, bei der sie sich sofort wichtig fühlte. „Natürlich“, lächelte sie. „Ich kümmere mich um die unteren Jahrgänge.“ Wenn sie sich aufteilten, würde es sicher schneller gehen. Es dauerte endlos, bis sie alle Kinder in die Autos verfrachtet hatten. Erschöpft setzte sie sich mit einer Flasche Wasser auf die Bühne. Von hier hatte sie einen Überblick. Irgendwann kam Herr Flick zu ihr und sie lächelte. Sie hatte immer schon gewusst, dass er sehr nett und hilfsbereit war. Aber heute hatte er komplett die Verantwortung übernommen und immer wieder hatte sie gemerkt, wie besorgt er um seine Schüler war. „Danke für Ihre Hilfe. In Notfällen ist hier alles immer ein Chaos. Aber wie geht es Ihnen denn?“ Es war das erste Mal, dass jemand sie darauf angesprochen hatte und sie wurde blass. „Ich…geht schon“, murmelte sie und zwang sich zu einem Lächeln. Sie wollte sich hier vor den anderen Lehrern, bei denen sie teilweise auch Unterricht hatte, keine Schwäche anmerken lassen. Bei Herrn Flick war das irgendwie etwas anderes.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Julia Sommer am Mo 16 Mai 2016 - 20:13

Er lehnte sich gegen sie und sie spürte, dass er sich zumindest etwas beruhigte. „Es ist schön, dass du hier bist.“ Wenn er das sagte, fühlte sich das irgendwie noch besser an. Er war ihr Deutschlehrer und ihr Schulleiter, deswegen würden solche Worte immer etwas Besonderes sein. Irgendwann drehte er sich zu ihr und küsste sie einfach. Sanft erwiderte sie den Kuss und legte eine Hand an seinen Hals. Sie musste jetzt wahrscheinlich noch mehr für ihn da sein als er für sie. Denn auf ihn war eine Waffe gerichtet worden und nicht auf sie. „Du kannst die nächsten Tage hier bleiben, wenn du möchtest.“ Sie hauchte ihm einfach einen Kuss auf die Lippen. „Wenn der Schulleiter das so möchte“, scherzte sie und rutschte neben ihn. Nachdem er sich wieder nach hinten gelehnt hatte, schmiegte sie sich an ihn. „Ich glaube, ich habe mir noch nie solche Sorgen um irgendeinen Lehrer gemacht.“ Es wirkte wirklich beinahe absurd, aber sie wollte es nicht mehr anders.

Julia Sommer
OC

Anzahl der Beiträge : 638
Anmeldedatum : 12.04.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Hansi Flick am Mo 16 Mai 2016 - 20:14

Er beobachtete seine Schülerin und bemerkte, dass etwas nicht stimmte. Vielleicht hätte er sie nicht danach fragen sollen. „Ich…geht schon.“ Er hatte schon eine Idee, wie er sie aufmuntern konnte. Denn er mochte es nicht, wenn es seinen Schülern schlecht ging und sie hatte das wirklich verdient. „Was halten Sie davon, wenn ich Sie auf eine Pizza einlade?“ Das schüchterne Lächeln wertete er jetzt mal als ja. Kurz sah er auf sein Handy und fragte Herrn Löw auch danach. Schließlich hatte er sich das auch verdient. Dass auch er ihm zusagte ließ ihn lächeln. „Wir essen die übrigens bei Ihrem Schulleiter. Der hat sich die auch mehr als verdient.“ Sein Handy vibrierte erneut und er runzelte die Stirn. „Und Ihre Freundin Julia ist auch anwesend“, murmelte er leise. Danach würde er ihn später definitiv fragen, auch wenn es ihn nichts angeht. „Wollen Sie immer noch mitkommen?“

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Caroline Kramer am Mo 16 Mai 2016 - 20:41

„Was halten Sie davon, wenn ich Sie auf eine Pizza einlade?“ Das würde vermutlich ziemlich seltsam werden. Aber sie hatte wirklich Hunger und irgendetwas an Herrn Flicks Lächeln ließ sie dieses vorsichtig erwidern. Schnell räumten sie noch einige Dinge zusammen, bevor er mit ihr zu seinem Auto ging. „Wir essen die übrigens bei Ihrem Schulleiter. Der hat sich die auch mehr als verdient.“ Sie nickte. Wenn Herr Löw sich nicht in den Weg gestellt hätte…Sie wollte nicht darüber nachdenken. „Und Ihre Freundin Julia ist auch anwesend. Wollen Sie immer noch mitkommen?“ Kurz war sie überrascht, aber irgendwie war es auch nicht anders zu erwarten. Seine Frage allerdings war überflüssig. Mit Julia an ihrer Seite würde sie diesen Abend noch besser überstehen. „Natürlich“, lächelte sie und hakte sich spontan bei ihm ein, ehe ihr bewusst wurde, was sie da tat. „Ähm…das…Sorry“, stotterte sie und zog ihren Arm wieder zurück. Hoffentlich glaubte er ihr, wenn sie ihr Verhalten auf die Vorkommnisse schob. Das war wirklich nur peinlich.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Joachim Löw am Mo 16 Mai 2016 - 20:41

„Wenn der Schulleiter das so möchte.“ Er lachte leise und tippte ihr auf die Nase. „Werd nicht frech hier.“ Doch er meinte es nicht böse. Im Gegenteil. Er war froh, dass sie es schaffte, ihn mit solchen Kleinigkeiten abzulenken. „Ich glaube, ich habe mir noch nie solche Sorgen um irgendeinen Lehrer gemacht.“ Er fasste sich übertrieben an die Stirn. „Welch große Ehre wurde mir durch Euer selbstloses Handeln zuteil“, seufzte er und begrub sie im nächsten Moment einfach unter sich, um sie in einen stürmischen Kuss zu verwickeln. Allerdings wurde er schon bald von seinem Handy unterbrochen. Entschuldigend sah er Julia an, aber sie lächelte bloß. „Hast du Lust auf Pizza? Ha…Herr Flick und Caro haben sich spontan bei mir eingeladen.“ Und warum seine Schülerin dabei war, würde er ihn definitiv noch einmal fragen. Julias Anwesenheit könnte er noch irgendwie erklären. Aber bei Caro war es irgendwie etwas Anderes.
Als es klingelte, hatten sie bereits den Tisch gedeckt und eine Flasche Wein organisiert. „Das wird der letzte Kuss für längere Zeit sein“, seufzte er leise und drängte Julia gegen den Türrahmen, ehe er sich um seine Gäste kümmerte.

Joachim Löw
Trainer

Anzahl der Beiträge : 1039
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Hansi Flick am Mo 16 Mai 2016 - 21:06

„Natürlich.“ Er war ein wenig überrascht, als sie sich einfach so bei ihm einhakte, aber er maß dieser Berührung auch nicht so viel Bedeutung bei. Immerhin waren alle heute ein bisschen durch den Wind. „Ähm…das…Sorry.“ Diese Aussage ließ die Situation allerdings wirklich ein bisschen peinlich werden. Er strich sich kurz über den Nacken und öffnete ihr dann einfach seine Autotür. „Kein Problem. Einsteigen bitte.“ Manchmal war er gut darin Situationen zu überspielen. Im Auto musste er sich hauptsächlich auf den Verkehr konzentrieren und die Pizzabestellung holten sie gemeinsam ab. „Dieser Geruch ist furchtbar, wenn man Hunger hat“, seufzte er, als sie zusammen zu Herrn Löw fuhren.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Julia Sommer am Mo 16 Mai 2016 - 21:07

„Wird nicht frech hier.“ Sie schüttelte bloß den Kopf. Das würde sie niemals tun. „Welch große Ehre wurde mir durch Euer selbstloses Handeln zuteil.“ Sie gab einen überraschten Laut von sich, als sie plötzlich unter ihm lag. „Ihre Schauspielkünste sind nicht von dieser Welt, Herr…“ Weiter kam sie nicht, denn sie wurde in einen ziemlich intensiven Kuss verwickelt. Aber dagegen hatte sie nun wirklich nichts. Sie ließ ihre Hand in seinen Nacken wandern und zog ihn noch weiter zu sich. Das hier war irgendwie anders, aber wurde auch ziemlich schnell wieder unterbrochen. „Hast du Lust auf Pizza? Ha…Herr Flick und Caro haben sich spontan bei mir eingeladen.“ Verwirrt sah sie ihn an, aber nickte dann doch. „Herr Flick muss auch mal gute Ideen neben dem ganzen Mathekram haben.“ Sie folgte ihm in die Küche und sie deckten den Wein. Herr Löw holte sogar Wein. Ob er wusste, dass sie erst 17 war? Sie hoffte es nicht. „Das wird der letzte Kuss für längere Zeit sein.“ Sie keuchte leise vor Überraschung, als sie sich mit dem Rücken im Türrahmen wiederfand. Aber diesen Kuss erwiderte sie genauso fordernd und zog ihn noch enger an sich. Er durfte schon wissen, was ihm entging. Als er die Tür öffnete, tadelte sie sich innerlich für diesen Gedanken. Das ging doch viel zu weit. Lächelnd begrüßte sie Caro und ging mit ihr ins Esszimmer. Lehrergespräche brauchte sie jetzt wirklich nicht führen. „Was machst du hier?“, fragte sie ihre Freundin leise.

Julia Sommer
OC

Anzahl der Beiträge : 638
Anmeldedatum : 12.04.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Caroline Kramer am Mo 16 Mai 2016 - 21:30

„Kein Problem. Einsteigen bitte.“ Sie ließ sich die Haare vor ihr Gesicht fallen, damit er ihre geröteten Wangen nicht sah. Sie war nur noch peinlich. Er war von der ersten Stunde an ihr Lieblingslehrer gewesen, obwohl sie Mathe hasste. Aber das gerade hätte sie sich auch einfach sparen können. Als er kurz ihr Essen holte, atmete sie tief durch. So etwas würde ihr nicht noch einmal passieren. „Dieser Geruch ist furchtbar, wenn man Hunger hat.“ Sie lächelte schwach. Wenn er davon sprach, rumorte es in ihrem Bauch bloß noch lauter. Als sie bei ihrem Schulleiter vor der Tür hielten, war sie doch etwas nervös. Heute war wirklich alles anders und sie war froh, dass Julia gleich auf sie wartete. „Was machst du hier?“ Sie seufzte. Eine nettere Begrüßung hatte sie selten erlebt. „Ich habe in der Schule noch geholfen und Herr Flick hat mich zum Pizzaessen eingeladen. Und irgendwie sind wir dann hier gelandet“, gab sie genauso leise zurück und konnte nicht verhindern, dass sie sich unauffällig umsah. „Schick schick“, murmelte sie beeindruckt, als ihre Lehrer ebenfalls zu ihnen kamen. Schnell nahm sie Herrn Flick zwei Kartons ab, weil sie gefährlich hin und her rutschten. „Guten Appetit“, lächelte sie kurz darauf und musste sich zurückhalten, um sich nicht auf ihre Pizza zu stürzen. Aber sie roch auch einfach viel zu lecker.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Julia Sommer am Mo 16 Mai 2016 - 21:50

„Ich habe in der Schule noch geholfen und Herr Flick hat mich zum Pizzaessen eingeladen. Und irgendwie sind wir dann hier gelandet.“ Sie lachte bloß leise. „Ihr seid ja wohl kaum hergeflogen.“ So klang das nämlich eindeutig. „Schick schick.“ Sie konnte nicht verhindern, dass sie sich freute, dass es ihrer Freundin gefiel. Kurz sah sie zu Herrn Löw und lächelte. Sie konnte ihre Gefühle hier in seiner privaten Umgebung kaum verhindern. Es war beinahe selbstverständlich, dass sie sich neben Herrn Löw setzte und doch hätte sie sich im nächsten Moment am liebsten die die Stirn geschlagen. Der Rest wusste nichts davon. Aber da beide nicht reagierten, begann sie bloß zu essen. „Gab es in der Schule noch viel zu tun, Herr Flick?“

Julia Sommer
OC

Anzahl der Beiträge : 638
Anmeldedatum : 12.04.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Hansi Flick am Mo 16 Mai 2016 - 21:50

Lächelnd betrat er das Haus des Schulleiters. Er war noch nie hier gewesen und er war sehr beeindruckt. So schick hatte er es bei sich nicht, aber er mochte es auch irgendwie lieber gemütlicher. Er wurde von Herrn Löw schnell in ein Gespräch verwickelt und irgendwann nahm Caroline ihm die Pizzakartons ab. Dass er am Tisch auch neben ihr saß, störte ihn gerade überhaupt nicht. Irgendwann sprach Julia ihn an. „Es war ein wenig anstrengend, alle Schüler irgendwie nach Hause zu kriegen, aber sonst lief eigentlich alles ganz gut. Nicht wahr?“ Er wandte seinen Blick an Caroline.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Caroline Kramer am Mo 16 Mai 2016 - 22:15

Sie wollte gerade ein Stück Pizza essen, als Herr Flick sich zu ihr drehte. Deshalb legte sie ihre Gabel noch einmal auf den Teller. „Es war ein wenig anstrengend, alle Schüler irgendwie nach Hause zu kriegen, aber sonst lief eigentlich alles ganz gut. Nicht wahr?“ Sie nickte. „Gerade die Kleinen waren ziemlich durch den Wind, obwohl sie zum Glück das Wenigste mitbekommen haben. Aber ich glaube, die nächsten Tage werden ziemlich hart, wenn alle die Realität zu fassen bekommen.“ Sie wurde immer leiser und schluckte. Das komplette Ausmaß würde sich wohl erst später zeigen.
Das gemeinsame Essen war wirklich schön. Allerdings merkte sie auch, dass sie langsam ziemlich müde wurde. Den anderen schien es ähnlich zu gehen, weshalb sie ihre kleine Runde schon bald wieder auflösten. Herr Flick ließ es sich nicht nehmen, sie nach Hause zu bringen und sie lächelte. „Das ist lieb von Ihnen“, bedankte sie sich und stieg erneut zu ihm ins Auto. Auf der Rückfahrt war sie ziemlich still. Ihre Eltern waren im Urlaub und bis heute Nachmittag hatte sie auch gedacht, dass ihr das nichts ausmachen würde. Doch als sie das dunkle Haus sah, wurde ihr mulmig zumute. Trotzdem würde sie sich nichts anmerken lassen. Sie war erwachsen und musste mit solchen Dingen umgehen können. „Vielen Dank, dass sie mich hergebracht haben…und kommen Sie gut nach Hause“, murmelte sie und stieg aus, bevor ihr Lehrer merkte, wie sehr ihre Stimme zitterte. Ihre Schritte zum Haus wurden allerdings immer langsamer und irgendwann blieb sie mitten auf dem Weg stehen. Sie wandte ihren Kopf ein Stück um und sah noch immer die Scheinwerfer. Dann war er also noch nicht weg. Deshalb ging sie langsam weiter, bis sie vor der Haustür stand. Mit klopfendem Herzen suchte sie in ihrer Tasche nach dem Schlüssel und fluchte leise, als er ihr aus den zitternden Händen fiel.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Julia Sommer am Mo 16 Mai 2016 - 22:27

Sie unterhielten sich noch ein wenig, aber irgendwann merkte sie, dass sie nur noch mit Herrn Löw alleine sein wollte. Deswegen wanderte ihre Hand auch immer wieder unauffällig zu seinem Oberschenkel. Mehr tat sie allerdings nicht, denn sie wollte ihn nicht in Schwierigkeiten bringen. Während er Herrn Flick und Caro zur Tür brachte, räumte sie den Tisch auf. Die ganze Zeit wollte sie ihn irgendwie ein bisschen reizen, aber sie wusste nicht so recht wie. Übertreiben wollte sie es ja auch nicht. Als sie allerdings beide Richtung Schlafzimmer wollten, lächelte sie, da ihr eine Idee kam. „Herr Löw, Sie wollten mir noch aus meinen Sachen helfen.“ Das könnte sie auch alleine tun, aber wenn er das machte, war das eindeutig heißer.

Julia Sommer
OC

Anzahl der Beiträge : 638
Anmeldedatum : 12.04.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Hansi Flick am Mo 16 Mai 2016 - 22:27

Er brachte Caroline nach ihrem Essen selbstverständlich noch nach Hause. Alles andere wäre unverantwortlich gewesen. „Vielen Dank, dass sie mich hergebracht haben…und kommen Sie gut nach Hause.“ Er wartete noch, bis sie im Haus war. Doch Caroline blieb irgendwann einfach stehen. Was trieb sie denn da? Als sie dann auch noch ihren Schlüssel fallen ließ, stellte er seufzend den Motor ab und ging zu ihr. „Frau Kramer, Sie können doch sagen, wenn es Ihnen nicht gut geht.“ Er bückte sich nach dem Schlüssel und öffnete ihr dann die Tür. „Soll ich noch ein wenig bei Ihnen bleiben?“ Er hatte dabei keine Hintergedanken. Schließlich war heute einfach ein emotionaler Tag. Als sie nickte, folgte er ihr ins Haus. „Ich empfehle das ja eigentlich sonst nicht, aber Sie sollten vielleicht ein wenig Wein trinken. Das beruhigt die Nerven.“

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Caroline Kramer am Di 17 Mai 2016 - 20:10

„Frau Kramer, Sie können doch sagen, wenn es Ihnen nicht gut geht.“ Und damit würde sie sich völlig bloßstellen. Deshalb schüttelte sie bloß den Kopf. „Mir ist bloß der…der Schlüssel…aus der Hand gefallen“, murmelte sie und wollte ihn ihm wieder abnehmen. Doch ihr Lehrer war schneller und öffnete ihr die Tür. „Soll ich noch ein wenig bei Ihnen bleiben?“ Sie wollte erneut den Kopf schütteln, als sie in den dunklen Flur blickte. Vielleicht war es doch nicht die schlechteste Idee. „Wenn Sie…möchten?“ Statt einer Antwort folgte er ihr einfach und schloss die Tür hinter sich. „Ich empfehle das ja eigentlich sonst nicht, aber Sie sollten vielleicht ein wenig Wein trinken. Das beruhigt die Nerven.“ Sie nickte zögernd und führte ihn ins Wohnzimmer. „Bitte warten Sie einen Moment“, murmelte sie und ging in den Flur. Vor der Kellertreppe stoppte sie allerdings und tapste unsicher wieder zurück. „Herr Flick? Würden Sie vielleicht…mitkommen?“ Sie hatte heute sowieso schon alle Peinlichkeiten für sich reserviert, da konnte sie jetzt auch damit weitermachen.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Joachim Löw am Di 17 Mai 2016 - 20:11

Der Abend war wirklich schön und lenkte sie wohl alle etwas ab. Julias Hand auf seinem Oberschenkel ließ ihn im ersten Moment zusammenzucken, doch er wusste ihre Geste zu schätzen und lächelte sie zwischendurch an. Nachdem Hansi und Caroline sich verabschiedet hatten, räumte er alle Sachen direkt weg. Unordnung hatte er noch nie leiden können. Immer wieder lag Julias Blick auf ihm, doch sie sagte nichts, was ihn langsam doch etwas irritierte. Deshalb nahm er irgendwann ihre Hand und zog sie vorsichtig mit zu seinem Schlafzimmer. „Herr Löw, Sie wollten mir noch aus meinen Sachen helfen.“ Überrascht sah er sie an. Solche Worte hatte er jetzt wirklich nicht erwartet. Doch ihre kleinen Berührungen während des Essens kamen ihm wieder in den Sinn und er zog sie eng an sich. „Ich kann mich nicht erinnern, etwas Derartiges gesagt zu haben, aber…“ Mit einem Schmunzeln strich er über ihre Schultern und ließ seine Hände schließlich langsam unter ihr Oberteil wandern.

Joachim Löw
Trainer

Anzahl der Beiträge : 1039
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Julia Sommer am Di 17 Mai 2016 - 21:03

Er war überrascht und doch hatte sie gedacht, dass er vielleicht ihre Avancen verstehen würde. Plötzlich zog er sie eng an sich und sie stieß leise keuchend die Luft aus. Das ging schon eher in die Richtung, die sie beabsichtigt hatte. „Ich kann mich nicht erinnern, etwas Derartiges gesagt zu haben, aber…“ Sie biss sich auf die Lippe, als er seine Hände über ihre Schultern wandern ließ und sie schließlich unter ihrem T-Shirt landeten. „Ich bin heute einfach so hilflos“, hauchte sie leise, nachdem sie sich zu seinen Lippen gestreckt hatte. Sie wollte, dass er handelte, denn sie hatte ihn schon um so einiges gebeten.

Julia Sommer
OC

Anzahl der Beiträge : 638
Anmeldedatum : 12.04.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Hansi Flick am Di 17 Mai 2016 - 21:05

Sie brachte ihn ins Wohnzimmer und er lächelte sie bloß beruhigend an. Irgendwie schien sie ziemlich verschüchtert zu sein. Dabei war er doch nur ihr Lehrer. Er würde ihr sicher nie etwas tun können. „Bitte warten Sie einen Moment.“ Er ließ sich auf das Sofa sinken und sah sich um. Das war bestimmt das Haus ihrer Eltern. „Herr Flick? Würden Sie vielleicht…mitkommen?“ Er nickte und folgte ihr zu der Kellertreppe. Dass er das Licht anschaltete und vorausging, war nun seine Aufgabe. Im Keller seiner Schüler stand er wirklich nur selten. Nachdem sie sich für einen Wein entschieden hatte, gingen sie wieder nach oben und er öffnete die Flasche mit dem Korkenzieher, den Caro ihm gegeben hatte. „Bitte.“ Er reichte ihr ein Glas und lächelte. „Wieso sind Sie alleine zuhause?“

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Caroline Kramer am Di 17 Mai 2016 - 21:24

Sie war froh, dass ihr Lehrer ihr folgte. Irgendwie war ihr der dunkle Keller unheimlich. Sie ging dicht hinter ihm her und stolperte am Ende der Treppe gegen ihn, weil sie nicht aufpasste. „Verzeihung“, murmelte sie und huschte an ihm vorbei. Allerdings stieg ihr für einen Moment sein Parfum in die Nase und sie hielt kurz die Luft an. Dass es eindeutig zu gut roch, war die eine Sache. Viel dramatischer war, dass dieser Duft zu ihrem Mathelehrer gehörte. Kopfschüttelnd ging sie an das Weinregal und griff sich die erstbeste Flasche. Sie hatte wenig Ahnung, wusste aber, dass ihre Eltern immer leckere Weine im Haus hatten. Deshalb konnte sie eigentlich nichts falsch machen. Als sie die Treppe wieder hinaufgingen, folgte sie ihm ziemlich nah. Jetzt allerdings nicht mehr, weil sie Angst hatte. Bei dem Gedanken wurde sie rot.
Während Herr Flick die Flasche öffnete, holte sie zwei Gläser und etwas Knabberzeug. Dass es ihr Lehrer war, mit dem sie gleich alleine auf dem Sofa sitzen würde, verdrängte sie. Außerdem erwischte sie sich dabei, dass sie sich wünschte, den Duft von eben dann vielleicht noch einmal riechen zu können. „Bitte.“ Sie erwiderte sein Lächeln und hoffte, dass ihm nie etwas auffallen würde. „Wieso sind Sie alleine zuhause?“ Automatisch verschwand ihr Lächeln. „Meine Eltern sind im Urlaub und es ist auch eigentlich alles super geplant, aber…das heute…ich kann gerade irgendwie nicht alleine sein. Tut mir leid“, murmelte sie und sah ihn schuldbewusst an.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Gesponserte Inhalte Heute um 13:11


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 13 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 11, 12, 13  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten