Eure Admins

~Jürgen Klopp~
~Helena de Chevallier~
Termine
Mittagessen:
Start: So, 04.01.2015

Das Wetter am 20.06.2016

Morgens 12°/15°,

Regen

Mittags 20°/25°,

Regen

Abends 22°/24°,

Wolken

SeitTest-Zertifikat

Fairytale gone bad

Seite 6 von 40 Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 23 ... 40  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Fairytale gone bad

Beitrag von Gast am Mo 6 Jan 2014 - 15:10

Kopfschüttelnd folgte sie ihm in den Club. Sie wusste nicht wen sie schlimmer fand: Esther oder Felix. Die zwei würden garantiert ein perfektes Paar abgeben. "Da seid ihr ja wieder!", lachte Basti. Sie lächelte und setzte sich wieder auf ihren Platz von vorhin. Kevin setzte sich neben sie und hielt ihre Hand immer noch fest. Ihre Laune war zwar nicht mehr die Beste, aber sie ließ sich nichts anmerken um den anderen den Spaß nicht zu verderben. Felix war kurz nachdem sie wieder im Club waren, zu Esther gegangen. Die beiden schienen sich wirklich blendend zu verstehen. An den Blicken der anderen merkte sie das sie Esther ebenfalls nicht mochten. "Dich mögen sie viel lieber als Esther", flüsterte ihr Fayza zu. Sie lächelte sie an. Das hatte sie sich schon gedacht, so wie die Anderen Esther ansahen, war es nicht zu übersehen. Eine Zeit lang kam Felix in die Lounge um etwas zu trinken und ging dann wieder zu ihr. Als er aber dann mit Esther an der Hand in die Lounge kam, sank die Stimmung auf den Gefrierpunkt.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fairytale gone bad

Beitrag von Gast am Mo 6 Jan 2014 - 15:16

Kaum hatten Esther und Felix die Lounge betreten sank die Stimmung auf den Gefrierpunkt. Er hatte sich zusammengerissen und nur noch Wasser oder mal einen Schluck von Jos Cola getrunken. Aber als Felix sie in die Lounge brachte merkte er, wie sein Blutdruck anstieg. "Jo, hast du was dagegen, wenn wir nach Hause gehen?" fragte er. "Du kannst auch noch bleiben und mit Basti nach Hause kommen, er kennt den weg." sagte er uns zwinkerte seinem besten Freund zu. Aber er musste hier weg, aus dieser Situation raus. Es war erst 1 Uhr, eine für ihn irgendwie untypische Zeit um nach Hause zu gehen, aber die letzten beiden Tage waren anstrengend gewesen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fairytale gone bad

Beitrag von Gast am Mo 6 Jan 2014 - 15:30

"Nein ist ok. Ich komme mit dir", antwortete sie. Sie verabschiedten sich von den anderen. "Ich hoffe wir sehen uns jetzt mal öfter!" Sie nickte. Primins Freundin war wirklich sehr nett. Sie holten ihre Jacken an der Gaderobe ab und machten sich auf den Weg zu ihm. Eine Zeitlang schwiegen sie und gingen einfach Hand in Hand neben einander her. "Wie meintest du das eigentlich mit Kaiserslautern?", fragte sie ihn als sie im Aufzug nach oben fuhren. Die Frage hatte sie schon die ganze Zeit beschäftigt. Was verband ihn mit Kaiserslautern das er sie fragte mit ihm dort hinzufahren?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fairytale gone bad

Beitrag von Gast am Mo 6 Jan 2014 - 15:44

Er freute sich, dass sie mit ihm zusammen nach Hause ging, etwas anderes hätte er auch nicht erwartet. Freuen tat er sich trotzdem. Sie verabschiedeten sich von den anderen und Primin und auch die Freundin von Jan ermahnten ihn, Jo öfter mitzubringen und keinen Mist zu bauen. Er freute sich, dass Jo bei seinen Freunden so gut ankam, aber auch hier hatte er etwas anderes nicht erwartet und verdrehte seine Augen über die Ermahnungen keinen Mist zu bauen.
Von Basti verabschiedete er sich als letztes. "Wenn ich heute Nacht noch die Polizei wegen Ruhestörung rufen muss, wegen der Geräusche die aus deinem Zimmer kommen werd ich sauer." sagte er lachend. Ohne seinen Kommentar zu beantworten ging er mit Jo nach Hause, Hand in Hand.
Im Aufzug fragte sie ihn, was es mit Kaiserslautern auf sich hätte. Er lächelte, strich eine Haarsträhne aus ihrem Gesicht. "Dort wohnt meine Mutter." sagte er, machte eine kleine Pause um ihre Reaktion abzuwarten, sprach dann aber weiter: "Was aber viel wichtiger ist, dort ist mein Vater. Ich würde ihn gerne besuchen und mich würde es freuen wenn du mitkommst. Und ihn bestimmt auch..." murmelte er und drückte ihre Hand, er konnte ihr nicht sagen, dass sein Vater tot war. Mit niemandem sprach er darüber, ihr wollte er erzählen aber et konnte nicht. Er würde es ihr zeigen, wenn sie mitkommen würde, was er sich sehnlich wünschte.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fairytale gone bad

Beitrag von Gast am Mo 6 Jan 2014 - 15:49

"Wann geht es los?", fragte sie und hauchte ihm einen Kuss auf die Lippen. Sie sah das ihn noch etwas anderes beschäftigte was mit seinem Vater zusammen hing, aber wie so viele Male zu vor fragte sie nicht nach. Als er die Wohnung aufschloss und sie herein ließ, zog sie als erstes die Schuhe aus. "Die tun soo weh!", jammerte sie. Allerdings war sie jetzt auch wieder um einiges kleiner als er und so musste sie sich wieder auf die Zehenspitzen stellen. "Danke", flüsterte sie leise. Es freute sie mehr als sie zu gab, dass er sie mit genommen hatte und seinen Freunden vorgestellt hatte. Auch wenn sie Anfangs nervös war, so wurde der Abend immer besser. Auch wenn das Ende wieder mal nicht das schönste war. Aber schlechte Enden waren sie mittlerweile ja gewöhnt. Hatte Marseille doch auch schön angefangen und war schlecht geendet.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fairytale gone bad

Beitrag von Gast am Mo 6 Jan 2014 - 16:06

"Wann du willst und Zeit hast. Wir können morgen fahren oder nächste Woche, das läuft nicht weg." nuschelte er in den Kuss. Er lachte, als sie als erstes ihre Schuhe auszog, gleich einen Kopf kleiner war und jammerte, dass ihre Füße weh taten. "Nächstes Mal sagst du früher Bescheid, dann trag ich dich nach Hause." sagte er lachend. Als sie sich auf ihre Zehenspitzen stellte um ihn zu küssen und "Danke" murmelte sah er sie verwirrt an. "Wofür?" fragte er und sah sie an. Er konnte es sich nicht verkneifen, strich mit seinen Händen an ihren Seiten entlang, bis sie auf ihrem Hintern ruhten.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fairytale gone bad

Beitrag von Gast am Mo 6 Jan 2014 - 16:42

"Hm ok. Dann fährt Andreas mich morgen.. nein heute früh nach Hause, geht unsere Mutter besuchen, und nimmt mich Nachmittags wieder mit nach Frankfurt und dann können wir überlegen ob wir dann erst morgen fahren oder noch heute Abend, einverstande?", fragte sie und legte ihre Arme um seine Hüfte. Die ganze Zeit auf ihren so wie so schon schmerzenden Zehenspitzen zu stehen, war nicht gerade einfach. "Dafür das du mich mit genommen hast und mir deine Freunde vorgestellt hast", antwortete sie und sah ihn von unten an. Seine Hände ruhten auf ihrem Hintern. Sie lächelte ihn an und war gerade in diesem Moment ein fach nur glücklich.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fairytale gone bad

Beitrag von Gast am Mo 6 Jan 2014 - 20:52

"Das hört sich nach einem ziemlich guten Plan an." sagte er und küsste sie grinsend. "Ist ja auch von dir." schleimte er weiter und lachte rau.
"Dafür nicht. Danke, dass du mitgekommen bist." dass er das doppeldeutig meinte war ihr sicherlich klar. "Ich bin dafür du bewegst deinen hübschen Hintern jetzt ins Bad, ich währendessen mein Sofa aus." sagte er und lachte. "Oder soll ich auf der Wohnzimmercouch schlafen? Ich hab leider kein Gästezimmer im Angebot." sagte er und grinste sie an.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fairytale gone bad

Beitrag von Gast am Mo 6 Jan 2014 - 21:28

"Achtung nicht auf deiner Schleimspur ausrutschen!", neckte sie ihn und lachte. Sie drehte sich immer noch lachend um und schnappte sich zuerst ihre Tasche in seinem Zimmer und verschwand dann im Bad. Als sie wenige später fertig war und wieder in sein Zimmer kam, stellte sie ihre Tasche vor seinem Sofa ab. Sie trug nur Shorts und ein Top. Sie kletterte zu ihm auf das Sofa und legte ihren Kopf auf seiner Brust ab. "Es war schön heute", flüsterte sie leise und lächelte.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fairytale gone bad

Beitrag von Gast am Mo 6 Jan 2014 - 21:57

"Jaja los ab mit dir!" rief er ihr hinterher und machte sich daran ihr Nachtlager aufzuschlagen. Keine zwei Handgriffe später war sein Schlafsofa ausgefahren, er zog noch schnell ein Bettlagen auf und kramte die Bettwäsche aus dem Schrank.
Er zog sich um, schlief wie immer nur in Boxershorts und T-Shirt und legte sich schon mal hin. Sein Kopf drehte sich aufgrund des ganzen Alkohols noch ein wenig, aber er ignorierte es und schloss sein Augen. Bis er auf einmal einen Kopf auf seiner Brust spührte und Johanna flüstern hörte: "es war schön heute." er brummte "mhmmm." und gab ihr noch einen Kuss bevor er einschlief. Aber sie hatte recht - es war ein schöner Tag gewesen.

Am nächsten Morgen wachte er (mal wieder) vor ihr auf. Er befreite sich aus ihrem Klammergriff und holte die Zeitung aus dem Briefkasten. Er warf sie ohne ihr große Beachtung zu schenken auf den Küchentisch und holte ein paar Brötchen aus dem Tiefkühler. Aus Bastis Zimmer hörte er es noch schnarchen, doch trotzdem war er sich sicher, würde er den Duft von frischem Kaffee riechen wäre auch der ganz schnell wach. Er nach auch ein paar Eier aus dem Kühlschrank und machte Rüherei, er fühlte sich grade wie der perfekte Hausmann und musste bei dem Gedanken lachen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fairytale gone bad

Beitrag von Gast am Mo 6 Jan 2014 - 22:06

Als sie nun schon zum zweiten Mal aufwachte und er war nicht da, blieb sie einfach noch etwas liegen. Sie streckte sich und roch den frischen Duft von Kaffee. Sie wollte gerade aufstehen da streckte Basti den Kopf ins Zimmer. "Morgen", sagte er leicht peinlich berührt und ging wieder. Sie lachte und zog sich schnell frische Sachen an bevor sie dem Geruch von frischem Kaffee folgte. "Guten Morgen", sagte sie gut gelaunt und gab Kevin einen Kuss. "Macht der morgens immer so ein Frühstück?", fragte sie Basti lachend als sie sah das Kevin sogar Rührei gemacht hatte. "Ich wiederhole meine Wort von gestern gerne nochmal: Warum meinst du wohnt der wohl noch hier?" Sie lachte. An den Service könnte sie sich auch gewöhnen. Sie verwarf den Gedanken aber wieder. "Andreas ist um elf hier. Wann wir dann aber wieder hier sind weiß er nicht. All zu lange dauert es aber bestimmt nicht..", zum Ende hin wurde sie leiser. Es würde eh wieder darin enden das die zwei sich stritten. "Wie? Er bringt dich wieder nach hier?", fragte Basti verwundert und sah zwischen ihr und Kevin hin und her.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fairytale gone bad

Beitrag von Gast am Mo 6 Jan 2014 - 22:15

"Morgen." nuschelte er, als er mit einem Kuss begrüßt wurde. Daran konnte er sich gewöhnen.
"Ich kann euch BEIDE hören..." sagte er, als er sie reden hörte und das Rührei zu gleichen Teilen auf die Teller verteilte. Als sie das sagte nickte er, sah kurz auf die große Uhr in der Küche. "Ist ja noch Zeit und er möchte bestimmt reinkommen und sich sein T-Shirt abholen." sagte er augenzwinkernd zu ihr und grinste. "Lasst euch so viel Zeit wie ihr braucht, und wenn ihr heute abend erst wieder hier seid ist das auch total okay." sagte er und strich über ihre Wange. Er lachte Basti aus. "Ich weeß min Jung, du kommst aus de Nähe von Kölle", versuchte er den rheinländischen Dialekt nachzumachen, "aber Jojo kommt nicht wieder "nach hier", sondern "hier her" oder "nach Frankfurt"." verbesserte er ihn und wuschelte ihm durch die Haare. Was den Sprachfehler seines Mitbewohners anging war er einfach ein kleiner Grammatik-Klugscheißer. Vor allem, weil man ihm seinen Saarland-Akzent nicht anhörte. "Wir fahren heute oder morgen nach Kaiserslautern." sagte er und biss genüsslich in sein Brötchen. Basti wusste, wie viel ihm Kaiserslautern bedeutete, dass sein Vater dort begraben war und seine Mutter inzwischen dort wohnte. Er hatte es ihm betrunken erzählt, aber auch erst 2 Jahre nach seinem Einzug.


Zuletzt von Kevin Trapp am Mi 8 Jan 2014 - 14:38 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fairytale gone bad

Beitrag von Gast am Mo 6 Jan 2014 - 22:28

"Klugscheißer!", grummelte Basti lachend. Sie lachte ebenfalls. Für so einen Klugscheißer hatte sie ihn wirklich nicht gehalten. Als er Kaiserslautern ansprach sah Basti ihn verwundert an, sagte aber nichts und wandte sich ihr zu. "So und du sudierst wirklich Jura?" Sie nickte lachend. "Hätte ich dir gar nicht zu getraut. Du siehst eher aus wie eine hm.. Medizin- oder Journalismus-Studentin oder so" Sie schüttelte lachend den Kopf. "Ich glaube Medizin ist nicht so gut wenn man nicht viel Blut sehen kann und dann umkippt! Oder wolltest du dich von so einem Arzt behandeln lassen?" Sie hatte mit Absicht Arzt gesagt, weil sie sich denken konnte was die Antwort gewesen wäre, hätte sie Ärztin gesagt.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fairytale gone bad

Beitrag von Gast am Mo 6 Jan 2014 - 22:46

"Lieb dich auch Schatz." murmelte er als Antwort auf das "Klugscheißer!" von Basti. Er hörte mit einem Ohr nur zu, über was sich Jo und Basti unterhielten, er bekam nur am Rande mit, dass es um ihr Studium ging. Die Zeitung forderte seine gesamte Aufmerkamskeit. Er hatte sie FAZ abbonniert, weil... ja weil wenn er mal zum Zeitunglesen kam wollte er nicht die BILD lesen, sondern eine ordentliche Zeitung. Aber heute hatte der Postboste ihm nicht nur die FAZ gebracht, sondern auch die Bild. Er blätterte grade durch den Regionalteil, da sprang ihm eine Bilderstrecke ins Auge und er verschluckte fast. Er schlug die Zeitung sofort wieder zu und wandte sich seiner FAZ zu, ließ die BILD unauffällig unter den Tisch gleiten. Er und Jo waren in Köln DOCH von einem Fotografen verfolgt worden, es gab sogar ein paar verschwommene Aufnahmen von ihnen in seinem Wagen, wie sie sich küssten. Und gestern Abend hatte irgendjemand mit seinem Handy ihn und Jo fotografiert, wie sie sich vor dem Club unterhielten. "Nationaltrappi total in love - immer noch mit Höwedes-Schwester!" stand in großen Lettern in der Überschrift. Das verhagelte ihm gerade jegliche gute Laune, die er wegen Jo noch gehabt hatte...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fairytale gone bad

Beitrag von Gast am Mo 6 Jan 2014 - 22:53

"Wie lange hattest du denn vor in Kaiserslautern bleiben?", wandte sie sich wieder an ihn. Sie sah das irgendetwas nicht stimmte. "Ist was?", fragte sie und legte ihre Hand auf seinen Oberschenkel. Basti stand auf um sich neuen Kaffee zu holen. "Sag mal Kevin haben die uns heute auch die Bild gebracht? Alex hat eine bekommen und meinte die solltet ihr euch ansehen!", meinte er als er sich wieder an den Tisch setzte und das Handy wieder in seine Hose schob. "Warum dass denn?", fragte sie ihn. "Er meinte da wären wieder Fotos drin" Sie sah Kevin fragend an. Hatte er nicht gestern das Gefühl gehabt sie würde jemand beobachten?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fairytale gone bad

Beitrag von Gast am Mo 6 Jan 2014 - 23:04

"Weiß ich noch nicht, vielleicht eine Nacht, vielleicht übernachten wir da auch nicht, mal sehen wie das läuft." murmelte er. Er griff nach ihrer Hand, die auf seinem Oberschenkel lag und strich darüber. Auf ihre "Ist was?"-Frage schüttelte er den Kopf. Er wollte gerade ansetzen etwas wegen den Fotos zu sagen, da kam Basti zurück und fragte nach der Bild. "Alex..." knurrte er und seufzte, er gab sich geschlagen. Spätestens wenn Jo bei ihrer Mutter war würde sie wieder Vorhaltungen bekommen und es wissen. Er hob die Zeitung vom Boden auf und breitete sie auf dem Frühstückstisch auf. "Und mal wieder haben sie uns von unserer Schokoladenseite erwischt..." murmelte er und deutete auf das Foto von ihnen beiden in seinem Porsche. "Am besten gefällt mir aber das hier." sagte er säuerlich und deutete auf das Bild-Reporter Foto vom gestrigen Abend, sie beide auf der Tanzfläche und vorm Club. Er schlug mit der flachen Hand auf den Tisch, schrie "FUCK!" und ging auf die Dachterasse. Er brauchte jetzt frische Luft oder eine Zigarette. Eigentlich rauchte er nicht, nur wenn er gestresst war. Aber wenn das nicht der Moment für eine Zigarette war, welcher denn dann? Er griff in den Blumenkasten, in dem schon lange keine Pflanze mehr gewesen war und drehte die Schachtel einige Augenblicke in seiner Hand herum.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fairytale gone bad

Beitrag von Gast am Mo 6 Jan 2014 - 23:16

Sie sah ihm eine Weile hinter her und las dann den Artikel. "Nationaltrappi total in love - immer noch mit Höwedes-Schwester!", sie musste schmunzeln als sie die Überschrift las. So was konnte auch nur die Bild schreiben. Basti hatte sich neben sie gesetzt und las ebenfalls den Artikel. Nachdem sie fertig gelesen hatte, lehnte sie sich an die Stuhllehne. "Das ist er so seit er mit mir zusammen ist, oder?", fragte sie Basti. Es war nie viel über Kevin bekannt gewesen und jetzt war sie da und er stand alle paar Wochen mit neuen Knutschbildern in der BILD. Sie seufzte leise. Basti legte einen Arm um sie und zog sie in eine Umarmung. "Danke", flüsterte sie leise und stand auf um Kevin auf die Dachterasse zu folgen. Sie blieb im Türrahmen stehen und beobachte ihn. Er drehte eine Zigarettenpackung in den Händen. "Es tut mir leid", murmelte sie leise und stellte sich neben ihn. Es tat ihr wirklich leid. Jahrelang hatte er es geschafft sein Privatleben so gut wie es eben ging abzuschirmen und jetzt stand er alle paar Wochen in der Zeitung.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fairytale gone bad

Beitrag von Gast am Mo 6 Jan 2014 - 23:30

"Es tut mir leid" hörte er Jo leise neben sich murmeln. Er zog sie an sich. "Wofür entschuldigst du dich Prinzessin?" fragte er und warf die halbvolle Packung zurück in den Blumenkasten ohne sich eine angesteckt zu haben. Er strich ihr über ihren Rücken. Er war froh, dass sie noch da war. Er machte sich unglaubliche Sorgen, dass entweder ihre Mutter oder ihre Brüder irgendwas machen würden um zu verhindern, dass sie noch mal zu ihm kam...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fairytale gone bad

Beitrag von Gast am Mo 6 Jan 2014 - 23:35

"Da schaffst du es jahrelang dein Privatleben so gut wie es eben geht von der Öffentlichkeit ab zu schirmen. Und jetzt stehst du alle paar Wochen mit neuen Fotots mit mir in der BILD", sagte sie immer noch leise. Sie lehnte sich an ihn. Bene würden die neuen Bilder nicht gefallen, aber damit musste er leben. Und zu ihrer Mutter würde sie nachher auf gar keinen Fall mit gehen! Auf die Vorwürfe hatte sie absolut gar keine Lust.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fairytale gone bad

Beitrag von Gast am Mo 6 Jan 2014 - 23:39

Er lächelte matt. Daran hatte er gar nicht gedacht. Klar war es doof, aber dafür machte er sie als allerletzte verantwortlich. "Na und? Sind doch meißtens schöne Bilder." sagte er und gab ihr einen Kuss. "Soll ich mitfahren, wenn du zu deiner Mutter fährst? Dann kriegst du nicht alleine ihre Vorwürfe ab." sagte er und drückte leicht ihre Hand.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fairytale gone bad

Beitrag von Gast am Mo 6 Jan 2014 - 23:43

"Ich geh einfach nicht mit. Soll sich doch bei Andreas darüber beschweren wie wenig sie mich im Griff hat und das ich mich immer auf die Flasche ein lasse", maulte sie leicht. Sie hatte die Stimme ihrer Mutter förmlich im Kopf. "Nachher wird Andreas noch mein neuer Aufpasser wenn ich so oft hier bin. Dann hast du den auch noch an der Backe kleben!", sie lachte. Für ihren Bruder gab es bestimmt schlimmeres.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fairytale gone bad

Beitrag von Gast am Di 7 Jan 2014 - 0:00

"Wie also bleibst du dann hier?" fragte er nach und lächelte. "Andreas bestechen wir einfach mit ein paar VIP-Tickets und nehmen ihn ab und zu mit, wenn wir feiern gehen und gut." sagte er lachend und gab ihr einen Kuss auf ihre Schläfe. "Ich hab noch nicht auf mein Handy geguckt, aber ich wette ich habe mindestens 3 SMS von 3 zauberhaften Eintracht-Freundinnen, die deine Handynummer haben wollen." sagte er lachend.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fairytale gone bad

Beitrag von Gast am Di 7 Jan 2014 - 0:04

"Naja neue Sachen muss ich mir ja schon holen.. Obwohl ich glaube bei Andreas liegen noch ein paar Klamotten von mir! Und ja das mit den Vip-Tickets klingt gut. Feiern ist zwar nicht so das seine, aber mit Eintracht-Spielern? Wer sagt da als Fan schon Nein?", sie lachte. "Ja dann weißt du ja was du zu tun hast", sie lächelte und stellte sich wieder auf die Zehenspitzen um ihn zu küssen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fairytale gone bad

Beitrag von Gast am Di 7 Jan 2014 - 1:39

"Mit dir war einkaufen auch ganz okay, ich würd dich noch mal mitnehmen und dir die Klamotten tragen." nuschelte er und lächelte. "Wir kriegen das alles hin..." nuschelte er und erwiedete ihren Kuss. Da trat Basti auf den Küchenbalkon und sah zu ihnen hoch. "Ihr wart so ruhig da dachte ich, ich schau mal nach!" rief er hoch und verschwand wieder in die Küche.
Seufzend löste er den Kuss. "Irgendwie haben die anderen IMMER das perfekte Timing um uns zu stören." sagte er lachend und sah sie an.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fairytale gone bad

Beitrag von Gast am Di 7 Jan 2014 - 15:52

"Ich ruf ihn gleich mal an und frag ob meine Klamotten noch da sind" Sie lachte als Basti sie störte. "Daran müssen wir uns wohl gewöhnen", nuschelte sie leise und küsste ihn. Aber Recht hatte er. Sie wurden immer in den unpassendesten Momenten gestört. Kopfschüttelnd löste sie sich von ihm und sah über Frankfurt. Es war wirklich unglaublich schön hier oben. Aber gestern Abend hatte es ihr die Aussicht etwas besser gefallen als jetzt.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fairytale gone bad

Beitrag von Gesponserte Inhalte Heute um 20:51


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 6 von 40 Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 23 ... 40  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten