Eure Admins

~Jürgen Klopp~
~Helena de Chevallier~
Termine
Mittagessen:
Start: So, 04.01.2015

Das Wetter am 20.06.2016

Morgens 12°/15°,

Regen

Mittags 20°/25°,

Regen

Abends 22°/24°,

Wolken

SeitTest-Zertifikat

Hafen

Seite 1 von 34 1, 2, 3 ... 17 ... 34  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Hafen

Beitrag von Jürgen Klopp am Di 3 Sep 2013 - 19:15


_________________


Jürgen Klopp
Admin

Anzahl der Beiträge : 1778
Anmeldedatum : 29.08.13
Alter : 52
Ort : Dortmund

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Helena de Chevallier am Di 3 Sep 2013 - 20:24

cf: Zimmer von Helena

Auch wenn sie den Anblick des Hafens schon ihr Leben lang kannte, faszinierte sie das immer noch ein bisschen. Zusammen mit ihren Freunden schlenderte sie die Straße entlang des Wassers hinunter. Hier hatte man extra kleine Stände und Ähnliches aufgebaut. Irgendwie war hier alles völlig anders sonst. Vor allem aber das Publikum hatte sich verändert. Das waren garantiert alle Touristen, die wegen der Nationalmannschaft hier waren. Glücklicherweise hatte die sich nämlich hier in Marseille niedergelassen. Hoffentlich würde sie mal jemanden treffen, wenn sie hier unterwegs war. Sie war ein totaler Fan. Hysterisch kreischen würde sie nicht, aber trotzdem wäre es ein absolutes Highlight.
Plötzlich blieb sie stehen, als sie eine große Menschenversammlung um eine Bühne sah. Was war denn da los? Neugierig trat sie näher. Man konnte einen Abend mit der Nationalmannschaft gewinnen und das noch heute? Sie war Feuer und Flamme. Ihre Freunde sahen sie nur etwas seltsam an. „Geht doch schon mal vor. Ich komme nach.“ Dann schnappte sie sich einen dieser Zettel und füllte ihn aus. Bevor sie ihn zurück in die Box warf, schloss sie kurz die Augen und wünschte sich ganz fest, dass sie dieses Treffen gewinnen würde. Dann hauchte sie noch einen Kuss darauf und warf es in den Kasten mit den restlichen Zetteln.


Zuletzt von Helena de Chevallier am Di 3 Sep 2013 - 21:15 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am Di 3 Sep 2013 - 20:58

cf: Lisas Zimmer.

Sie war total geflasht. Das Licht, die Stimmung, die Leute... An der Promende waren einzelne Stände aufgebaut und ein buntes Volk tummelte sich an eben jenen Ständen.
Die Sonne dachte noch nicht daran unterzugehen, und trotzdem war das Licht unglaublig, Lisa konnte gar nicht anders, fotografierte und versuchte die Stimmung wie ein Schwamm aufzusaugen. Sie fotografierte die "Notre-Dame de la Garde", die Wallfahrtskirche, die im Volksmund "La Bonne Mère" genannt wurde, wie ihr Reiseführer ihr verraten hatte und hatte somit die "Touripunkte" schon erfüllt.

Also wand sie sich den Ständen, an denen vornehmlich Essen verkauft wurde, zu. Sie holte sich einen Teller "Bouillabaisse", eine Fischssuppe für die Marseilles weltberühmt war. Sie setzte sich auf eine Quaimauer, machte schnell ein Foto von ihren zwei Tellern. Bouillabaisse wurde auch an jedem Stand traditionell in zwei Teller serviert und verkauft: in einem Teller der Fisch oder die Meeresfrüchte und auf dem anderen Teller die Suppe. Sie schickte es Bene, bevor sie sich genüsslich zurücklehnte, die Abendsonnenstrahlen auf ihrer Haut genoss und ihre Suppe löffelte.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am Di 3 Sep 2013 - 21:40

cf Lobby 

Hoffentlich war es in Ordnung, dass er schon vorgegangen war. Der Weg war tatsächlich leicht zu finden. Auch ohne groß nachzudenken, denn die Musik vom Hafen hörte man schon, wenn man aus dem Hotel herausging und die Straße entlang lief. 
Roman staunte nicht schlecht, als er sah, was sich da vor ihm auftat. Die gesamte Strandpromenade war bunt erleuchtet. Es waren viele Leute hier und es würde vermutlich Stunden dauern, bis dass er auch nur annähernd einen aus der Mannschaft wieder finden würde. Langsam setzte er sich in Bewegung um an ein paar Ständen entlang zu schlendern. Das würde Mona bestimmt auch richtig gut gefallen, dachte er.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Jürgen Klopp am Di 3 Sep 2013 - 21:43

cf: Lobby

Angeregt unterhielten André und er sich, während sie am Strand entlang gingen. Es war wirklich beeindruckend hier. Wenn man von Frankreich sprach, fiel einem normalerweise zuerst Paris ein. Solch eine Umgebung hätte man wohl eher in Spanien vermutet. "Ich glaube, ich häng noch ne Woche Urlaub hintendran", lachte André und er nickte nur bestätigend. Er hätte auch nichts dagegen. Sie waren hier, um zu arbeiten. Urlaub war da dann doch schöner. Jetzt würden sie vermutlich nicht sehr viel von dem Land sehen.
Je näher sie dem Hafen kamen, desto lauter wurde es. Kleine Stände waren aufgebaut und überall Menschen, die sich in den verschiedensten Sprachen unterhielten. Die EM hatte Einzug in Marseille genommen.

Als sie zum Zentrum des Geschehens kamen, kam ihnen schon ein Offizieller des DFB entgegen. Unverkennbar an dem Anzug und der wichtigen Mimik. Er grinste. "Ah, Herr Klopp. Wenn Sie bitte daran denken, dass Sie gleich noch bei der Verlosung unsere Glücksfee spielen." Sein Grinsen wandelte sich in ein gequältes Lächeln. Ja, es ging ihm gut, der Flug ein bisschen anstrengend gewesen und sie hatten gut hergefunden, danke der Nachfrage. "Aber natürlich doch", antwortete er übertrieben freundlich und schüttelte dem Mann die Hand.
Kopfschüttelnd ging er mit André weiter. Die hatten aber auch Leute eingestellt. Schlimm. Doch die vielen Attraktionen lenkten ihn schnell von dem komischen Gespräch ab.

_________________


Jürgen Klopp
Admin

Anzahl der Beiträge : 1778
Anmeldedatum : 29.08.13
Alter : 52
Ort : Dortmund

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am Di 3 Sep 2013 - 21:54

Scheppernd ließ sie ihren Löffel zu Boden fallen. War das eben... sie war sich nicht sicher. Sie meinte in der Menschenmege, die sich zwischen den Ständen durchdrängelte einen ihr nicht gerade unbekannten Haarschopf erspäht zu haben. Sie stellte ihren halbleeren Teller auf die Quaimauer und schnappte sich ihren Rucksack. Sie drängelte sich durch die Menge, immer seinen Hinterkopf im Blick. Sie ließ es drauf ankommen, als er sich gerade umsah stellte sie sich hinter ihn und legte ihre Hände auf seine Augen. Sie war unweit kleiner als er und musste sich recken und strecken um seine Augen vollkommen verdecken zu können und sagte lachend: "Bonjour Monsieur Neustädter!"

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am Di 3 Sep 2013 - 21:58

"Bonjour Monsieur Neustädter", hörte er eine allzu bekannte Stimme hinter ihm sagen. Die Tatsache, dass ihm auch noch die Augen zugehalten wurden konnten eigentlich nur für eine Person sprechen. "Was machst du denn schon hier, Lisa?", fragte er verwirrt, als er sich aus ihrem Griff befreit hatte und sich umgedreht hatte um sie anzusehen.  Die kurze Umarmung der Beiden blieb auch nicht aus. 
Er war froh jemanden gefunden zu haben, den er kannte. Dann sah er immerhin nicht ganz so verloren aus, wie vorher. 

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Helena de Chevallier am Di 3 Sep 2013 - 21:59

Als sie noch einmal genauer auf das Schild sah, erkannte sie, dass es sich ja eigentlich nur um den Vorstand handelte. Die Trainer? Sie seufzte leise. Irgendwie hatte sie sich das anders vorgestellt. Aber auch die würde sie gerne mal treffen. Sie musste offen für Neues sein und das fing schon bei sowas an. Aber sie würde eh nicht gewinnen, deswegen waren diese Überlegungen nicht wirklich sinnvoll. Als dann plötzlich jemand die Bühne betrat, ging sie neugierig näher heran. In dem Gedränge war das gar nicht so einfach. Das neue Trainergespann war wohl beliebter als gedacht. Der Mann auf der Bühne war auf jeden Fall jemand vom DFB. Sie kannte sich da sehr gut aus, deswegen wusste sie das. Es würde bestimmt bald losgehen.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am Di 3 Sep 2013 - 22:14

Lachend erwiederte sie seine Umarmung. "Ich bin mit dem Zug gefahren und mache schon ein bisschen Urlaub." erzählte sie ganz beiläufig.
Das sie nicht genug Geld zusammegespart hatte, um mit den anderen Spielerfrauen in ein paar Tagen mit dem Flugzeug nachzureisen behielt sie für sich. Auch den Umstand, wie sie ihr Hotelzimmer im selben Hotel wie die anderen Spielerfrauen für einen Bruchteil des Preises bekommen hatte, den die anderen zahlen mussten behielt sie für sich. Sie schämte sich ein wenig, dass sie Benedikt nicht erlaubte ihr finanziell zu helfen, aber ihrer französische Gastmutter von ihrem Frankreichaustausch aus der 11. Klasse erlaubte ihre Beziehungen spielen zu lassen.
Sie schüttelte diesen Gedanken einfach ab und lächelte Roman an. Sie war froh ihn zu sehen. "Wie war euer Flug? Was machst du hier, müsstet ihr nicht im Hotel sein und euch vom Flug erholen? Und wann kommt Mona?" bombardierte sie ihn immer noch glücklich anstrahlend mit Fragen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am Di 3 Sep 2013 - 22:21

Er war wirklich froh Lisa zu sehen. Sie und Mona verstanden sich wirklich gut. Lisa bombardierte ihn mit Fragen. So war sie nun mal. "Naja die Anderen sind noch im Hotel, aber ich wollte dort nicht mehr rumsitzen und warten. Aber Benni sollte gleich auch auftauchen. Der Flug war gut, wie halt immer, wenn man mit dem DFB unterwegs ist. Mona kommt morgen an", lächelte er Lisa an. Irgendwie freute er sich schon wieder auf seine Freundin, obwohl er sie heute morgen noch gesehen hatte.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am Di 3 Sep 2013 - 22:33

Sie hakte sich bei ihm ein und strahlte ihn an. "Uh, ich freu mich, dann bin ich nicht mehr so alleine und Mona und ich machen die Stadt unsicher..." sagte sie und grinste weiter unaufhörlich wie ein Honigkuchenpferd. Sie war ein wenig eingeschnappt, Bene hätte sich ja ruhig mal melden oder zumindest zurück schreiben können, dass die ganze Mannschaft sich ebenfalls zum Hafen zu begeben hatte. So verstand sie Roman, dass alle hier bald auflaufen würden.
"Ach, Herr Höwedes hat sich nicht bei mir gemeldet. Ich genieß die Zeit lieber mit dir, wenn Mona morgen kommt muss ich dich ja wieder teilen." sagte sie mit einem Augenzwinkern und schlenderte mit Roman weiter die Promenade hinunter. Roman war einer der wenigen Mannschagtskollegen von Benedikt, mit denen sie sich wirklich gerne beschäftigte und zu dem sie ein freundschaftliches Verhältnis pflegte - wie zu seiner Freundin Mona. Sie kabbelte sich gerne mit ihm und stritt mit Mona darüber, wer von ihren beiden Freunden im Schlakedress besser aussah...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am Di 3 Sep 2013 - 22:36

Gemütlich schlenderte er mit Manu zum Hafen, als er in der Menge einen ihm nur als zu bekannten Bloden Bob aus findig machte. "Hey, Manu davorne ist Lisa! Ich lauf mal kurz zu ihr, kannst mir ja hinter her rennen", lacht er und boxt Manu leicht gegen den Oberarm. Dann läuft er ein paar Meter vor und legt die Hände um die Taille seiner Freundin. "Na süße, was seh ich da? Du und Roman?", lacht er, küsst sie aufs Haar und wendet sich dann an Roman. "Wolltest du mir etwa meine Freundin aus spannen? Wenn das Mona erfährt..", droht Benedikt ihm lachend.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am Di 3 Sep 2013 - 22:41

cf: Die Lobby

Lachend rief er zurück "Keine Sorge , ich glaube schon , dass ich mit dir mithalten kann!". Er rannte Benedikt nach und kam bei der kleine Runde an.  "Hey " sagte er zu allen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Jürgen Klopp am Di 3 Sep 2013 - 22:45

Weit kamen André und er jedoch nicht. Die Menschen drängten sich um die Bühne und der nette Herr von eben verkündete, dass die letzten Gewinnlose verteilt seien und sie in wenigen Minuten mit der Ziehung beginnen würden. Seufzend ging er zum Seitenaufgang. Das war ja wohl sein Startzeichen gewesen. Er setzte ein Lächeln auf und atmete einmal tief durch. Langsam betrat er die Bühne und wandte sich an die Menschen. Oder eher das, was er für die Menschen hielt. Alles was er sah, war eine dunkle Wand vor sich. Die Scheinwerfer auf der Bühne waren einfach zu hell. „Bonsoir!“, sprach er in das Mikro, das ihm gereicht wurde. Das war es dann auch schon mit seinen Französischkenntnissen. Deshalb wechselte er zum Englischen. „Ich freue mich, dass uns hier in Marseille solch ein Empfang bereitet wurde. Ich bin ziemlich platt.“ Er lachte kurz. „Warum jetzt ausgerechnet ich hier die Glücksfee spielen soll, weiß ich auch nicht so genau. Normalerweise sind das ja Gestalten mit ellenlangen Beinen, ebenso langen Haaren und einer natürlichen Eleganz…“ Er machte eine Pause und grinste. „Ich bin zwar in allen Punkten das genaue Gegenteil, aber ein paar Zettelchen ziehen, kann ich auch noch“, lachte er. Als die Lostrommel in die Mitte der Bühne geschoben wurde, wurde auch direkt ein Scheinwerfer darauf ausgerichtet. Er konnte nur vor sich hin grinsen. So ein Aufwand für ein kleines Stück Papier. Es hatte ja fast Ausmaße der CL-Auslosung. Unter großem Aufwand zog er den ersten Zettel und las ihn. „Ein signiertes Trikot geht an…“, kurz musste er blinzeln, „Madeleine Wagner.“ Na bravo. Gleich der erste Zettel und ein deutscher Name. Aber gut, damit mussten hier alle rechnen. Doch die nächsten Gewinne gingen glücklicherweise an verschiedenste Nationen, wenn er denn die Namen richtig aussprach. „Und der letzte Gewinn geht an Helena de Chevallier.“ Er hoffte, dass er auch diesen letzten Namen so ausgesprochen hatte, dass sich jemand angesprochen fühlte. Und die Gewinnerin konnte ja nur ein kleines Fangirl sein. Und die hätte es vermutlich eher auf einen Abend mit den Spielern abgesehen. Und die Fans der etwas älteren Generation würden vermutlich André zu Füßen liegen. Der war da eher der Frauenschwarm. Für ihn war der Auftritt auf der Bühne jetzt jedenfalls beendet. Er gab das Mikro zurück und wartete dann neben der Bühne.

_________________


Jürgen Klopp
Admin

Anzahl der Beiträge : 1778
Anmeldedatum : 29.08.13
Alter : 52
Ort : Dortmund

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am Di 3 Sep 2013 - 22:47

Ihr Gespräch wurde je unterbroch, als jemand ihr seine Hände auf die Taille legte und ihr mit einem "Na Süße" einen Kuss auf ihren Haaransatz gab. Verwirrte löste sie sich von Roman und sah ihrem Freu... Verlobten entgegen. Sie musste sich an den Gedanken ihn nicht mehr als ihren Freund, sondern ihren Verlobten zu sehen, eindeutig noch gewöhnen. "Hallo Schatz." sagte sie etwas kühl, drehte sich zu ihm und gab ihm einen kleinen Kuss auf seine Lippen. Doch dann stellte sie sich wieder neben Roman, als Benedikt Roman lachend darauf ansprach, dass er ja nicht versuchen solle sie ihm auszuspannen und er ja Mona habe. Lisa verdrehte ihre Augen, konnte sich aber ein Grinsen auch nicht verkneifen. "Herr Höwedes, wenn sie mal ihr Handy checken würden, hätten Sie gewusst, dass ich hier in Marseille rumlaufe. Und dann hätte Roman mich nicht aufgabeln müssen, sondern DU hättest es vielleicht getan und wärst meine Begleitung für heute Abend." neckte sie ihn und hakte sich wieder bei Roman unter, nicht, ohne Benedikt vorher noch einen Kuss auf seine Lippen zu drücken. "Hallo Manuel!" begrüßte sie den ehemaligen Schalker, der einige Sekunden hinter Benedikt zu ihrer Gruppe stieß.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am Di 3 Sep 2013 - 22:54

"Herr Höwedes, wenn sie mal ihr Handy checken würden, hätten Sie gewusst, dass ich hier in Marseille rumlaufe. Und dann hätte Roman mich nicht aufgabeln müssen, sondern DU hättest es vielleicht getan und wärst meine Begleitung für heute Abend." Hörte er Benedikts Freundin sagen und dann begrüßte auch sie ihn. "Hey Lisa, beruhig dich, wir haben uns wirklich beeilt!" sagte er lachend zu Lisa.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am Di 3 Sep 2013 - 22:56

Er sah belustig zu, wie Lisa ihrem Benni mächtig den Marsch bließ. Die Beiden verkörperten einfach die perfekte Beziehung. Trotz allem hackte Lisa sich wieder bei ihm unter. Manu, der derweilen zu uns gestoßen war, begrüßte er mit einem kurzen "Hallo". Langsam kamen immer mehr aus der Mannschaft zum Hafen. Die Herren Fußballer hatten es also auch mal geschafft ihre Anzüge anzuziehen und die 200m bis zum Strand zu kommen. Der Abend kann beginnen, dachte er sich. Lisa und er grinsten sich breit an, nachdem Benni Roman ermahnt hatte ihm nicht seine Verlobte auszuspannen. Dabei waren Roman und Mona ebenfalls sehr glücklich. Bei seinem Gedanken an Mona musste er unwillkürlich grinsen. Vielleicht ergab sich ja an einem freien Abend mal wieder ein Doppeldate.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Helena de Chevallier am Di 3 Sep 2013 - 23:01

Sie beobachtete genau, was da oben ablief. Der neue Bundestrainer Jürgen Klopp war wirklich witzig. Auch wenn sie nicht jedes Wort verstand. Sie hatte zwar deutsche Freunde, aber trotzdem waren einige Vokabeln in Vergessenheit geraten. Sie sah zu wie nach und nach Preise verteilt wurden. Es wurde ihr beinahe schon zu langweilig und sie drehte sich um, damit sie wieder zu ihren Freunden gehen konnte. „Und der letzte Gewinn geht an Helena de Chevallier.“ Überrascht drehte sie sich zur Bühne. Der Name war zwar deutsch ausgesprochen, aber trotzdem noch sehr gut verständlich. Sie wurde gebeten neben die Bühne zu kommen. Sie brauchte einen Moment bis diese Nachricht ankommen. Der Hauptgewinn war an sie gegangen. Neben der Bühne angekommen, warteten die beiden Trainer schon auf sie. Unsicher ging sie zu ihnen. „Hallo“, begann sie vorsichtig und wartete bis sie die Aufmerksamkeit der beiden hatte. „Ich bin Helena.“ André nahm ganz gentlemanlike ihre Hand und setzte auch noch einen Kuss darauf. „Freut mich dich kennenzulernen, Helena.“ Verlegen lächelnd zog sie ihre Hand zurück. Sie wusste gar nicht, was sie tun sollte.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am Di 3 Sep 2013 - 23:14

Lisa quittierte Manuels Einwurf, dass sie sich WIRKLICH beeilt hätten nur mit einem Grinsen. Wahrscheinlich hatte Benedikt in seiner Unordnung seinen Anzug nicht gefunden. Der Anzug sah auch etwas mitgenommen und zerknittert aus. Kopfschüttelnd löste sie sich wieder von Roman. "Tut mir leid Timon", begann sie und machte eine kleine Pause. Diesen Spitznamen "Timon" hatte Mona ihr vor ein paar Tagen erzählt und Lisa fand ihn lustig und zu Roman passend, "unter diesen Umständen muss ich den Herren Höwedes wohl zurück nehmen." sagte sie, legte ihre Arme um seinen Hals und küsste ihn. In ihrer Hosentasche vibrierte ihr Handy und beendete den Kuss, sie sah ihm noch einen Augenblick lächelnd in die Augen und schmiegte sich an ihn, ignorierte ihr Handy einfach.
"Da hinten scheint eine Bühne zu sein, sollen wir da hin gehen?" fragte sie und deutete auf das Ende des Piers.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am Di 3 Sep 2013 - 23:22

Lisa grinste nur auf seinen Einwurf. Und dann küsste sie Benedikt. Manu hoffte, dass es nicht zu lange dauern würde. Ihn schmerzte die Trennung noch, deshalb sah er nicht gerne, wie anderen sich küssten. Aber das wussten Benedikt und co nicht, denn sie dachten, dass er darüber schon hinweg wäre. "Da hinten scheint eine Bühne zu sein, sollen wir da hin gehen?" hörte er Lisa sagen und sah dann in richtung Bühne. "Ja, von mir aus können wir da hin gehen!" sagte er zu Lisa.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Jürgen Klopp am Mi 4 Sep 2013 - 11:00

Er unterhielt sich leise mit André, während sie warteten, dass es weiterging. Irgendwann kam eine junge Frau, sich ihnen als Helena vorstellte. Klein, war der erste Gedanke, der ihm in den Sinn kam. Er ging davon aus, dass der DFB ihre Personalien kontrolliert hatte. Da waren ja alle sehr vorsichtig. Er musterte sie unauffällig. Immerhin mussten sie den Abend mit ihr verbringen und auf hyperventilierende Fangirls hatte er, gelinde gesagt, wenig Lust. Doch sie sah...einfach lieb aus. Anders konnte man das wohl nicht beschreiben. Ihre Haare fielen ihr wellig über die Schultern und ihre Augen strahlten freundlich. Seine Menschenkenntnis ließ ihn selten im Stich, deshalb ging er davon aus, dass sie wohl einen amüsanten Abend haben würden. Er lächelte, als er ihre Schüchternheit bemerkte. Aber er konnte es verstehen. Bevor er sie begrüßen konnte, übernahm André schon. Den Handkuss nahm er kopfschüttelnd zur Kenntnis. "Alter Charmeur", murmelte er seinem Co-Trainer zu. Er musste das arme Mädchen doch nicht noch mehr in Verlegenheit bringen.
Freundlich lächelnd reichte er ihr seine Hand. "Hallo Helena, der nette Herr dort ist André und ich bin Jürgen", stellte er sie beide mit einem Seitenblick auf André vor. Dass der sich nicht selbst vorstellte... Aber er hoffte, dass er nichts dagegen hatte, wenn sie sich duzen würden. Ihm war das sowieso lieber und sie mussten es ja nicht unnötig kompliziert machen und auf das 'Sie' bestehen. Und vielleicht würde ihr das ein bisschen die Unsicherheit nehmen. Herzlichen Glückwunsch", gratulierte er ihr nochmal persönlich.

_________________


Jürgen Klopp
Admin

Anzahl der Beiträge : 1778
Anmeldedatum : 29.08.13
Alter : 52
Ort : Dortmund

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am Mi 4 Sep 2013 - 13:03

Roman folgte den Anderen zur Bühne. So schnell war er also abeschrieben, dachte er leise und grinste. Wenn Mona hier wäre, würde er sich bestimmt nicht anderes benehmen. Seine Freundin würde ab morgen auch da sein und er konnte - wenn er zeit hatte - mit ihr etwas unternehmen. 
"Und wie gefällt es dir hier bisher so?", fragte Roman den großen, blonden Torwart, während sie sich zur Bühne durchschlängelten.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am Mi 4 Sep 2013 - 13:28

Auf der Bühne war schon viel los, er sah Jürgen und André, mit einen kleineren Mädchen. Sie schien, was gewonnen zu haben. Manu ging mit den anderen rüber zu Bühne."Und wie gefällt es dir hier bisher so?" fragte Roman ihn, während sie
sich hier durch die ganzen Leute gingen. "Wir gefällt es bist jetzt ganz gut und dir? beantwortete er seine Frage.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am Mi 4 Sep 2013 - 13:50

Manu gefiel es hier gut, hatte Roman auch erwartet. Bei ihm war es nicht anders. "Ja mir auch", gab er zurück und lächelte den Nationaltorhüter an. Er würde vermutlich spielen, bei Roman konnte er sich nicht sicher sein. Aber er hoffte es natürlich. Sein Blick glitt auf die Bühne, auf der Kloppo und André mit einem Mädchen standen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am Mi 4 Sep 2013 - 13:59

"Ja mir auch" sagte Roman zur ihn, dann sah auch er darüber auf die Bühne hin. "Ich hoffe auf jeden fall, dass wir dieses Jahr, den Titel gewinnen können! sagte er neben bei so, während er auf die Bühne hin sah. Das hoffte er wirklich, dass sie dieses Jahr wirklich den Titel gewinnen können. Mit Jürgen als neuer Bundestrainer, hatten sie gute Chance auf den Titel.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gesponserte Inhalte Heute um 3:21


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 34 1, 2, 3 ... 17 ... 34  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten