Eure Admins

~Jürgen Klopp~
~Helena de Chevallier~
Termine
Mittagessen:
Start: So, 04.01.2015

Das Wetter am 20.06.2016

Morgens 12°/15°,

Regen

Mittags 20°/25°,

Regen

Abends 22°/24°,

Wolken

SeitTest-Zertifikat

Wasserspiele

Seite 21 von 22 Zurück  1 ... 12 ... 20, 21, 22  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Wasserspiele

Beitrag von Helena de Chevallier am So 9 Feb 2014 - 22:08

Erneut schreckte sie zusammen, als sie sich wieder weinend in seinen Armen wiederfand. So sollte das hier alles nicht sein. „Entschuldige.“ Sie schloss die Augen, als er sie auf die Stirn küsste. „Was ich gesagt habe, war blöd. Ich komme mit, wenn du das möchtest und es dir hilft. Er ist immer noch der Mannschaftsarzt. Auch wenn ich ihm wohl nie wieder wirklich vertrauen kann, muss ich wissen, wie es ihm geht. Und ich will für dich da sein.“ Sie schüttelte den Kopf. „Ich kann ja verstehen warum du nicht mitkommen willst“, schluchzte sie leise. „Ich wollte bloß nicht, dass du denkst, ich würde mich in irgendeiner Form noch zu ihm hingezogen fühlen.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wasserspiele

Beitrag von Jürgen Klopp am So 9 Feb 2014 - 22:21

Wie oft hatten sie diese Situation schon gehabt? Es war fast zur Gewohnheit geworden, dass er Helena tröstete. Eine traurige Gewohnheit. „Ich kann ja verstehen, warum du nicht mitkommen willst. Ich wollte bloß nicht, dass du denkst, ich würde mich in irgendeiner Form noch zu ihm hingezogen fühlen.“ Mit großen Augen sah er sie an. „Wie kommst du denn darauf?“ Als er darüber nachdachte, merkte er, wie überflüssig diese Frage war. Es war eindeutig, wie sie das denken konnte. „Wenn du mir sagst, dass da…nichts mehr ist…dann glaube ich dir das.“ Er lächelte sie zaghaft an. „Eine Beziehung, egal in welcher Form, funktioniert nur über Vertrauen.“

_________________


Jürgen Klopp
Admin

Anzahl der Beiträge : 1778
Anmeldedatum : 29.08.13
Alter : 52
Ort : Dortmund

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wasserspiele

Beitrag von Helena de Chevallier am So 9 Feb 2014 - 22:33

„Wie kommst du denn darauf?“ Sie legte den Kopf schief. Also das musste er jetzt wirklich wissen. „Wenn du mir sagst, dass da…nichts mehr ist…dann glaube ich dir das. Eine Beziehung, egal in welcher Form, funktioniert nur über Vertrauen.“ Sie wischte sich die Tränen aus dem Gesicht. „Aber ich könnte verstehen, wenn du mir nicht vertraust. Ich habe ja selbst Dinge getan, die ich nicht verstehe. A-aber ich empfinde sehr viel für dich. Das weiß ich.“ Er musste ihr das bloß glauben. „Bitte komm noch kurz mit.“ Dann könnten sie in Ruhe reden.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wasserspiele

Beitrag von Jürgen Klopp am So 9 Feb 2014 - 23:16

„Aber ich könnte verstehen, wenn du mir nicht vertraust. Ich hab ja selbst Dinge getan, die ich nicht verstehe. A-aber ich empfinde sehr viel für dich. Das weiß ich. Bitte komm noch kurz mit.“ Er lächelte leicht und strich ihr über die Wange, um die Spuren zu verwischen, die die Tränen hinterlassen hatten. „Ich weiß, dass du Gefühle für mich hast. Und mir geht es doch nicht anders. Vergiss das nicht.“ Als er sie aus der Umarmung entließ, strich er leicht über ihre Hand. „Und ich komme gerne noch mit, wenn du das möchtest.“
Als sie kurz darauf in ihrer Wohnung standen, zog er sie erneut in seine Arme. „Es tut mir wirklich leid“, murmelte er und legte seine Lippen sanft auf ihre. Er ließ ihr die Möglichkeit, sich zurückzuziehen, wenn sie das gerade nicht wollte.

_________________


Jürgen Klopp
Admin

Anzahl der Beiträge : 1778
Anmeldedatum : 29.08.13
Alter : 52
Ort : Dortmund

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wasserspiele

Beitrag von Per Mertesacker am Mo 10 Feb 2014 - 7:38

Per saß noch immer auf der Bettkante. Er wollte wissen was mit MüWo war. Doch im Krankenhaus durfte man nicht telefonieren und daher würde eine SMS auch nichts bringen. Per lehnte sich wieder zurück in die Kissen und zappte weiter durch die Sender. Bei dem Nachrichtensender lief ein Lauftext unterhalb des Bildschirms, übersetzt stand da "Teamarzt der deutschen Nationalmannschaft schwer verunglückt, Koma." Per sog erschrocken die Luft ein. Bisher hatte er nur gedacht, dass MüWo nur einen harmlosen Unfall hatte. Aber Koma, das war furchtbar. Per angelte sich seine Krücken, er spürte die aufkommende Übelkeit und humpelte ins Bad, um sich erneut zu übergeben. Ja es gab inzwischen Momente! in denen er den Arzt gehasst hatte, aber das verdiente keiner. Er rappelte sich auf und humpelte in den Speisesaal. Wie er es vermutet hatte, fand er da noch einen Großteil seiner Kollegen. Viele lächerten ihn mit Fragen wie es ihm ginge, die er kurz beantwortete. "Leute wartet mal, es gibt was anderes wichtiges. Holt mal die anderen bitte dazu." Als sich auch die restlichen Spieler und erstaunlicher Weise auch Betreuer mit eingefunden hatten, erhob Per wieder seine Stimme. "MüWo liegt im Koma." Sagte er er kurz und schluckte. "Er hatte einen Unfall. Ich weiß nichts genaueres. Vorhin hatten die im Fernsehen ein Bild von MüWo gezeigt, wo die gesucht haben, wer ihn kennt. Ich hab Jürgen benachrichtigt und er muss bereits im Krankenhaus sein. Die Medien haben inzwischen nämlich bekanntgegeben, dass MüWo der Mann ist." Per ließ sich schwer atmend auf den nächsten Stuhl fallen. Er hatte seine Schmerztabletten in der Aufregung nicht genommen und sein Körper rächte sich gerade dafür. Die anderen überschütteten ihn mit Fragen, aber er schüttelte nur den den Kopf. Irgendwann gebot Andre dem Ganzen Einhalt und pfiff einmal laut und hatte so die Aufmerksamkeit aller. "Jungs, lasst jetzt mal den Per. Er kann doch nichts anderes wissen, als das was in den Nachrichten kam. Schließlich war er hier im Hotel. Und falls ihr es merkt, Per gehört eigentlich zurück ins Bett." Dann wandte er sich an Per "Schmerzen?" Per nickte nur stumm. "Zwei von euch bringen Per in sein Zimmer, es ist Quatsch, wenn er jetzt in der Krankenstation bleibt. Einer holt Pers Zeug aus der Krankenstation und vor allem die Medikamente, die MüWo vermutlich schon vorbereitet hat. Per du bleibst in deinem Zimmer, zum Essen kannst du runter kommen. Aber ich will keine Ausflüge zum Training oder zum Krankenhaus. Haben wir und verstanden?!" Bei solch einer klaren Ansage konnte alle Beteiligten nur nicken. "Okay und der Rest von euch ist in zehn Minuten auf dem Platz, die drei die sich um Per kümmern sehe ich spätestens in einer halben Stunde auf dem Platz." Per seufzte, er wollte nichts lieber als auch mit machen, oder zugucken, aber Andres Ansage war klar. Mats und Thomas brachten ihn auf sein Zimmer und kurze Zeit später kam auch Phil mit den Medikamenten. Per war froh, dass er die wieder hatte. Nach zehn Minuten waren die drei wieder weg und Per saß nachdenklich wieder alleine in seinem Zimmer.

_________________
PER-fect? - Just Per-fect - Per Kopf, Per Fuß...Per Mertesacker!!!! Very Happy 



Knuffiger Anstifter

http://this-is-life.forumieren.com/

Per Mertesacker
Abwehr

Anzahl der Beiträge : 2201
Anmeldedatum : 31.08.13
Alter : 32
Ort : London

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wasserspiele

Beitrag von Helena de Chevallier am Mo 10 Feb 2014 - 16:06

„Ich weiß, dass du Gefühle für mich hast. Und mir geht es doch nicht anders. Vergiss das nicht. Und ich komme gerne noch mit, wenn du das möchtest.“ Sie hatte während der ganzen Lauferei zu ihrer Wohnung war sie nah bei ihm geblieben. Es passierte einfach so viel und ihr Kopf kam langsam nicht mehr hinterher.
Sie hatte nicht lange bis zu ihrer Wohnung gebraucht. Jürgen hatte sie wieder an sich gezogen und sie wusste so langsam wirklich nicht mehr weiter. „Es tut mir wirklich leid.“ Sie glaubte ihm und war ihm auch nicht böse, aber wieso passierte das alles jetzt? In den Kuss konnte sie sich nur noch fallen lassen. Für alles andere war sie gerade zu erschöpft.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wasserspiele

Beitrag von Jürgen Klopp am Mo 10 Feb 2014 - 17:17

Er spürte, dass Helena wirklich nicht mehr lange durchalten würde und einem Zusammenbruch nahe war. Deshalb löste er den Kuss sanft und zog sie an den Händen mit zu ihrem Bett. So viel Zeit würde er sich jetzt noch nehmen. Lächelnd schob er sie in die Mitte und breitete eine Decke über sie aus. „Ich bin gleich wieder da“, erklärte er und ging dann in ihre Küche. Schnell hatte er dort alles passende gefunden und kam wenige Minuten später mit einer Tasse in der Hand wieder zurück. Vorsichtig setzte er sich zu ihr und reichte ihr die Tasse. „Vorsicht, heiß“, lächelte er und rutschte dann nah zu ihr. Wenn er sich nicht komplett täuschte, war Helena jemand, den man mit einer heißen Schokolade wieder aufmuntern konnte.

_________________


Jürgen Klopp
Admin

Anzahl der Beiträge : 1778
Anmeldedatum : 29.08.13
Alter : 52
Ort : Dortmund

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wasserspiele

Beitrag von Helena de Chevallier am Mo 10 Feb 2014 - 19:47

Mit gerunzelter Stirn ließ sie sich von ihm zum Bett schieben. Er hatte Recht. Sie müsste jetzt einfach wieder ruhiger werden. Als sie im Bett lag, lehnte sie sich gegen die Wand und zog die Bettdecke höher. „Ich bin gleich wieder da.“ Neugierig sah sie ihm nach. Auch als er wieder kam, war sie das noch. Was machte er mit der Tasse. „Vorsicht, heiß.“ Das war es wirklich heiß und deswegen stellte sie die Tasse auch erst auf den Nachttisch. „Du bist süß“, lächelte sie und zog ihn zu sich. Er hatte sich einen richtigen Kuss wirklich verdient.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wasserspiele

Beitrag von Jürgen Klopp am Mo 10 Feb 2014 - 21:13

„Du bist süß.“ Seufzend ließ er seinen Kopf nach hinten fallen und schloss die Augen. Sie hätte wirklich alles sagen können, aber… „Süß?“, fragte er und sah sie an. Doch eine Antwort bekam er nicht. Denn Helena küsste ihn einfach. Und er konnte diesem Kuss nicht wirklich widerstehen. Lächelnd ließ er eine Hand in ihren Nacken wandern und zog sie weiter zu sich. Der Kakao war wohl für einen Moment vergessen. Umso wichtiger war es, dass Helena erkannte, dass sie sich auf ihn verlassen konnte. „Ich habe dich ja wirklich gern, aber bezeichne mich bitte nicht als süß“, murmelte er und lächelte gequält, als er den Kuss beendete.

_________________


Jürgen Klopp
Admin

Anzahl der Beiträge : 1778
Anmeldedatum : 29.08.13
Alter : 52
Ort : Dortmund

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wasserspiele

Beitrag von Helena de Chevallier am Mo 10 Feb 2014 - 21:51

„Süß?“ Er zog sie noch weiter zu sich. „Ich habe dich ja wirklich gern, aber bezeichne mich bitte nicht als süß.“ Sie lächelte entschuldigend. „Du bist süß. Du bist süß. Du bist süß.“ Nach jedem Satz hatte sie ihm einen Kuss auf die Lippen gedrückt. Er war süß. Vielleicht nicht süß wie ein kleiner Welpe, aber er war lieb und er kümmerte sich so rührend um sie.Wie konnte sie ihn da nicht süß finden? „Und ich hab dich trotzdem lieb, obwohl du dich nicht süß findest.“ Lächelnd strich sie ihm durch die Haare.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wasserspiele

Beitrag von Jürgen Klopp am Mo 10 Feb 2014 - 22:00

„Du bist süß. Du bist süß. Du bist süß.“ Er wollte sie immer wieder unterbrechen, doch durch die Küsse hinderte sie ihn daran. „Und ich hab dich trotzdem lieb, obwohl du dich nicht süß findest.“ Er seufzte und genoss es doch, als sie ihm durch die Haare strich. „Und ich habe dich auch lieb“, lächelte er und hauchte ihr einen Kuss auf die Lippen. „Obwohl du so frech bist.“ Und eigentlich war das doch genau das, womit Helena ihn immer weiter in ihren Bann gezogen hatte. Er küsste sie gefühlvoll und griff dann nach der Tasse. „Ich glaube, jetzt ist sie nicht mehr so heiß“, lächelte er und legte einen Arm um ihre Schultern, nachdem er ihr die Tasse gegeben hatte.

_________________


Jürgen Klopp
Admin

Anzahl der Beiträge : 1778
Anmeldedatum : 29.08.13
Alter : 52
Ort : Dortmund

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wasserspiele

Beitrag von Helena de Chevallier am Mo 10 Feb 2014 - 22:15

„Und ich habe dich auch lieb.“ Seine Küsse fühlten sich jedes Mal wieder schön an. „Obwohl du so frech bist.“ Sie kicherte leise. Eigentlich war sie das überhaupt nicht. Aber es war schön einfach einen Moment unbeschwert zu sein. „Ich glaube, jetzt ist sie nicht mehr so heiß.“ Vorsichtig nahm sie die Tasse in ihre Hände. Er hatte Recht. Prüfend nahm sie einen Schluck. Die Schokolade war angenehm warm. Lächelnd lehnte sie ihren Kopf gegen seine Schulter, als er einen Arm um sie legte. „Glaubst du, dass wir irgendwann mal so bei dir Zuhause sitzen?“ Sie stellte sich das wirklich schön vor. Auch wenn sie gerade nicht wusste, woher das kam.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wasserspiele

Beitrag von Jürgen Klopp am Mo 10 Feb 2014 - 22:24

„Glaubst du, dass wir irgendwann mal so bei dir zuhause sitzen?“ Er lächelte und drehte den Kopf, um ihr einen Kuss auf die Schläfe zu hauchen. „Warum nicht? Niemand weiß, was die Zukunft bringt. Vielleicht wohnen wir irgendwann in einem kleinen Häuschen in Dortmund. Ich nehme dich mal mit zu einem Spiel im Stadion und dann sitzen wir abends genau so auf einer Bank im Garten und sehen uns den Sonnenuntergang an.“ Er wusste, dass das mehr als kitschig war, aber auf eine merkwürdige Art und Weise war der Gedanke auch einfach schön. Und da Helena ja eh der Ansicht war, dass er süß war, durfte er das auch sagen.

_________________


Jürgen Klopp
Admin

Anzahl der Beiträge : 1778
Anmeldedatum : 29.08.13
Alter : 52
Ort : Dortmund

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wasserspiele

Beitrag von Dr. Müller-Wohlfahrt am So 23 Feb 2014 - 16:11

Die Ärzte im Krankenhaus hatten die Medikation reduziert und hatten somit die Aufwachphase eingeleitet. Es war nun immer eine Krankenschwester im Vorzimmer die die Monitore minutiös beobachte. Jede Veränderung wurde pedantisch notiert. Als der Überwachungsmonitor zu piepsen begann, stand die Schwester auf und ging ins Zimmer. MüWos Augenlieder begannen zu flattern. Die Schwestern verständigte die Ärztin und diese machte ein paar Reaktionstests. Alles deutete darauf hin, dass die Aufwachphase nun wirklich begann. Noch wurde er von Maschinen beatmet. Je nach Verlauf wollten die Ärzte im Krankenhaus, die künstliche Beatmung nur noch unterstützend einsetzen. Dafür müsste er aber erstmal selbstständig beginnen zu atmen. Die Ärzte riefen bei Jürgen an, um ihn darüber zu informieren, dass sich der Teamarzt in der Aufwachphase befand und es hilfreich sein könnte, wenn jemand da wäre, der ihn ansprach.

Dr. Müller-Wohlfahrt
Mannschaftsarzt

Anzahl der Beiträge : 353
Anmeldedatum : 29.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wasserspiele

Beitrag von Helena de Chevallier am So 23 Feb 2014 - 16:28

„Warum nicht? Niemand weiß, was die Zukunft bringt. Vielleicht wohnen wir irgendwann in einem kleinen Häuschen in Dortmund. Ich nehme dich mal mit zu einem Spiel im Stadion und dann sitzen wir abends genau so auf einer Bank im Garten und sehen uns den Sonnenuntergang an.“ Sie hatte ihm einen Kuss auf die Wange gehaucht und gelacht. „Du bist so kitschig.“ Aber der Gedanke gefiel ihr wirklich. Doch irgendwann musste er wieder ins Hotel und sie hatte die nächsten Tage nicht viel von ihm gehört. Auch wenn sie ihn wahnsinnig vermisste, machte sie sich weiterhin Sorgen um MüWo. Das hätte so alles nicht passieren dürfen. Deswegen besuchte ihn eines Tages einfach. Wieder musste sie lügen und den Ärzten sonst was erzählen, damit sie sie zu ihm ließen. Als sie ihn da an den ganzen Geräten angeschlossen sah, wurde ihr übel. Er tat ihr so leid. Langsam ging sie näher und setzte sich an seine Bettkante. „Du bist ein ganz blöder Idiot. Weißt du das?“, begann sie leise. „Wie kann man sich so verletzen? Du bist verrückt und du hast der Mannschaft sicher einen riesigen Schrecken eingejagt.“ Sie wusste nicht, ob er sie hörte. Aber vielleicht half das ja irgendwie unbewusst.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wasserspiele

Beitrag von Dr. Müller-Wohlfahrt am So 23 Feb 2014 - 16:35

MüWo hörte plötzlich nicht nur das gleichmäßige Piepsen der Geräte. Es war etwas anderes was in sein Unterbewusstsein drang. Er konnte sich nicht erklären, was es war. Seine Augenlider flatterten und er bewegte die Finger. Noch immer bekam er die Augen nicht auf. Die Überwachungsgeräte überschlugen sich förmlich. Sofort kam eine Schwester in den Raum, schob Helena sanft beiseite, überprüfte den Puls vom Team-Arzt. "Sprechen Sie ruhig weiter mit ihm. Es scheint ihm zu helfen."

Dr. Müller-Wohlfahrt
Mannschaftsarzt

Anzahl der Beiträge : 353
Anmeldedatum : 29.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wasserspiele

Beitrag von Helena de Chevallier am So 23 Feb 2014 - 16:45

Plötzlich wurden die Geräte lauter. Erschrocken sah sie auf die elektronischen Maschinen und kurze Zeit später ging die Tür auf. Grob wurde sie zur Seite geschoben. „Sprechen Sie ruhig weiter mit ihm. Es scheint ihm zu helfen.“ Sie lächelte schwach. Wenigstens etwas. „Ich würde ja, wenn sie mich lassen.“ Gerade versperrte die Schwester ihr nämlich den Weg. Nachdem sie gegangen war, musterte sie den Arzt. Seine Augenlider zuckten. Vielleicht wäre er bald wieder wach und gesund. Als seine Finger zuckten, berührte sie vorsichtig seine Hand, auch wenn ihr dabei nicht wohl war. „Wach wieder auf. Alle machen sich solche Sorgen um dich.“

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wasserspiele

Beitrag von Dr. Müller-Wohlfahrt am So 23 Feb 2014 - 16:59

MüWo vernahm wieder diese Stimme. Die Stimme klang sanft und freundlich. Nicht so wie die Schwestern, die ihn immer wieder angesprochen hatten. Er entspannte sich wieder er versuchte seine Augen zu öffnen. Alles war verschwommen, klare Formen konnte er noch nicht erkennen. Seine Augen gewöhnten sich langsam an die Umgebung. Er suchte mit den Augen die Quelle des Piepens und entdeckte einen Monitor und Schläuche. Panik machte sich in ihm breit und er versuchte zu atmen, aber irgendwas hinderte ihn daran. Er suchte mit den Händen den Fremdkörper, der ihn behinderte. Als er ihn fand, versuchte er diesen zu entfernen. Es war eine Atemmaske. Kaum hatte er die Maske umfasst, um sie abzuziehen, stürmte schon wieder eine Schwester herein. Die ihm die Atemmaske wieder aufsetzte und ihm erklärte, dass er die Maske nicht abnehmen sollte.

Dr. Müller-Wohlfahrt
Mannschaftsarzt

Anzahl der Beiträge : 353
Anmeldedatum : 29.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wasserspiele

Beitrag von Helena de Chevallier am So 23 Feb 2014 - 17:11

Sie erschreckte sich ganz schön, als er die Augen öffnete. „Du bist wach“, sagte sie leise. Doch er hörte sie gar nicht und zog nur an der Atemmaske herum. Das war nicht gut und deswegen holte sie lieber wieder eine Schwester, die sich auch schnell um ihn kümmerte. Sie versuchte auf ihn einzureden, aber sie spürte, dass ihm das gerade nicht half. Vorsichtig griff sie nach seiner Hand und legte sie wieder auf das Bett. „Hey, bleib ruhig. Sie will dir nur helfen.“ Aber MüWo sah sie nicht einmal an. Vorsichtig verschränkte sie ihre Hand mit seiner. Er musste sich beruhigen, auch wenn sie diese Berührung nicht unbedingt so wollte. „Sieh mich bitte an. Dir passiert nichts.“

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wasserspiele

Beitrag von Dr. Müller-Wohlfahrt am So 23 Feb 2014 - 17:22

„Sieh mich bitte an. Dir passiert nichts.“ hörte MüWo und sah die junge Frau an seinem Bett verwirrt an. Er erkannte sie nicht, aber sie sah nett aus. Und irgendwie guckte sie sehr besorgt und die Stimme war beruhigend. Er konnte es sich nicht erklären, aber es half. Er beruhigte sich langsam wieder und auch der panische Blick in seinen Augen verschwand. Er hatte so viele Fragen, doch er konnte sich nicht äußern, die Atemmaske behinderte ihn. Er schluckte und hatte Halsschmerzen.

Dr. Müller-Wohlfahrt
Mannschaftsarzt

Anzahl der Beiträge : 353
Anmeldedatum : 29.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wasserspiele

Beitrag von Helena de Chevallier am So 23 Feb 2014 - 18:06

Irgendwie konnte sie seinen Blick gerade überhaupt nicht einordnen Er erschien ihr so leer. Als sie Frau wieder gegangen war, sah sie ihn besorgt an und strich vorsichtig über seine Hand. Hoffentlich war Jürgen gerade beim Training und würde nicht hierher kommen. „Wie fühlst du dich?“, durchbrach sie schließlich erneut die Stille und sah ihn wieder besorgt an. Er war noch lange nicht wieder fit und das würde vermutlich alles noch ziemlich lange dauern. Aber er war wenigstens wieder wach.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wasserspiele

Beitrag von Dr. Müller-Wohlfahrt am So 23 Feb 2014 - 18:14

„Wie fühlst du dich?“ fragte ihn die fremde junge Frau. MüWo zog die Maske vom Mund "Halsschmerzen." brachte er krächzend hervor. "Durst." Er wusste nach wie vor nicht, wo er die junge Frau einordnen sollte. Er rieb sich die Schläfen. Er hoffte, dass wenn er etwas getrunken hatte, würde er vielleicht die Fragen stellen können, ,die ihm auf der Seele brannten.

Dr. Müller-Wohlfahrt
Mannschaftsarzt

Anzahl der Beiträge : 353
Anmeldedatum : 29.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wasserspiele

Beitrag von Helena de Chevallier am So 23 Feb 2014 - 18:58

„Halsschmerzen. Durst.“ Sie setzte ihm vorsichtig die Maske wieder auf. „Ich kümmere mich darum.“ Sie ging nach draußen und suchte eine Schwester. Es war dieselbe wie vorhin und sie schien offensichtlich genervt von ihr zu sein. Aber sie konnte daran wohl nichts ändern. Sie gab MüWo durch eine Strohhalm etwas zu trinken und stellte das Glas dann mit einem lauten Knallen auf den Tisch. Kopfschüttelnd sah sie ihr nach. „Unfreundlich“, murmelte sie leise und sah dann wieder zu MüWo. „Besser?“

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wasserspiele

Beitrag von Dr. Müller-Wohlfahrt am So 23 Feb 2014 - 19:06

„Besser?“ MüWo nickte, da er jetzt nicht mehr dieses kratzige Gefühl im Hals hatte, fühlte er sich schon etwas besser. Er nahm die Maske erneut ab und sah die junge Frau an. "Wer? Was? Warum? Wo?" es kostete ihn viel Kraft, diese wenigen Worte zu sprechen, doch waren es genau die Fragen, die ihm durch den Kopf gingen. Er hoffte die junge Frau auf seiner Bettkante konnte verstehen, was er meinte.

Dr. Müller-Wohlfahrt
Mannschaftsarzt

Anzahl der Beiträge : 353
Anmeldedatum : 29.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wasserspiele

Beitrag von Helena de Chevallier am So 23 Feb 2014 - 19:28

Sie seufzte leise, als er die Maske erneut abnahm. Regeln waren wohl nicht so seins. „Wer? Was? Warum? Wo?“ Sie sah ihn verwirrt an. Erst langsam sickerte die Bedeutung zu ihr durch. Er wusste nicht, wo er war, was passiert sah und wer sie überhaupt war. Es trieb ihr die Tränen in die Augen und sie entzog ihm ihre Hand. Er wusste nicht, wer sie war. Nach allem, was passiert war, konnte er sich nicht an sie erinnern. Als wäre da absolut nichts gewesen. Sie wusste nicht, warum sie das so verletzte. Vermutlich fühlte sie sich einfach unwichtig und benutzt. „Ich bin Helena“, sagte sie mit bebender Stimme und konnte nicht verhindern, dass ein paar einzelne Tränen über ihre Wange liefern. Schnell wischte sie diese weg. Das war gerade dadurch nicht einfach für ihn. „Du bist im Krankenhaus und hattest einen Unfall.“

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wasserspiele

Beitrag von Gesponserte Inhalte Heute um 17:23


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 21 von 22 Zurück  1 ... 12 ... 20, 21, 22  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten