Eure Admins

~Jürgen Klopp~
~Helena de Chevallier~
Termine
Mittagessen:
Start: So, 04.01.2015

Das Wetter am 20.06.2016

Morgens 12°/15°,

Regen

Mittags 20°/25°,

Regen

Abends 22°/24°,

Wolken

SeitTest-Zertifikat

Jurassic World

Seite 1 von 17 1, 2, 3 ... 9 ... 17  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Jurassic World

Beitrag von Helena de Chevallier am So 5 Jul 2015 - 17:14

Aufgeregt rannte sie durch das Haus und suchte ihre Dinosaurierfiguren zusammen. Die durfte sie auf keinen Fall vergessen. „Caro, wo hast du meinen Tyrannosaurus?“, rief sie bereits ein wenig genervt. Sie mussten in zehn Minuten los und sie hatte noch nicht alles zusammen. Ihre Schwester war nicht aufzufinden, aber dann nahm sie eben nur den Triceratops und den Brontosaurus mit. Im Park würde sie sich mit Sicherheit noch ein paar neue Figuren zulegen. Ihr Onkel Hansi hatte sie zu sich in den Dinopark eingeladen. Anders als bei anderen Freizeitparks gab es dort aber echte, lebende Dinosaurier. Einige konnte man sogar anfassen. Als sie davon erfahren hatte, konnte sie kaum eine Nacht schlafen, weil sie so aufgeregt war. „Helena, Schatz, wir müssen los. Leg die Kamera in den Koffer.“ Sie seufzte leise. „Ja, Mama.“ Schnell hatte sie ihre Sachen genommen und nach unten ins Auto getragen. „Mama und Papa werden euch vermissen“, begann ihre Mutter, während sie die Hofeinfahrt herunter fuhr. Aber sie und Caro waren sofort in ein Gespräch verwickelt. „Stell dir mal vor, wir sehen einen echten Tyrannosaurus. Ich habe in dem Plan gelesen, dass sie ihn regelmäßig füttern.“

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Jurassic World

Beitrag von Caroline Kramer am So 5 Jul 2015 - 17:26

„Caro, wo hast du meinen Tyrannosaurus?“ Sie hörte ihre Schwester, aber konnte sich jetzt nicht darum kümmern. Ihr Archaeopteryx musste noch in den Koffer. Ohne den würde sie nicht fahren. Dieses Kuscheltier begleitete sie einfach auf jeder Reise. „Wir müssen wirklich los“, rief ihr Vater. Seufzend packte sie das Tier unter den Arm und rannte nach unten. „Holst du bitte meinen Koffer?“, fragte sie ihren Vater und sah ihn mit großen Augen an. Schließlich saßen sie alle im Auto und Caro drehte sich zu ihr. „Stell dir mal vor, wir sehen einen echten Tyrannosaurus. Ich habe in dem Plan gelesen, dass sie ihn regelmäßig füttern.“ Sie nickte aufgeregt. „Ich auch. Und die…die…Mensch wie heißen die nochmal? Die kann man selbst füttern.“ Sie hüpfte aufgeregt auf und ab. Abwarten konnte sie es längst nicht mehr. Zum Glück hatten sie während des Flugs genug Beschäftigung und ein paar Stunden später wurden sie am Flughafen von einem Mann in Empfang genommen. „Euer Onkel erwartet euch. Er musste noch etwas erledigen.“ Lächelnd scheuchte er sie zu einem Wagen, mit dem sie kurz darauf durch ein großes Tor fuhren, das von zwei Dinosauriern umrahmt war. „Guck mal“, rief sie aufgeregt und deutete zu den imposanten Figuren.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Jurassic World

Beitrag von Hansi Flick am So 5 Jul 2015 - 17:59

Er hatte viel zu viel zu tun und dann hetzte ihm seine Schwester auch noch seine zwei kleinen Nichten auf den Hals. Es war nicht so, dass er sie nicht gern hatte. Aber der Park lief gerade auf Hochtouren und ihr neues Forschungsprojekt musste auch noch genehmigt werden. Gerade führte er ein Gespräch, da klingelte sein Handy. „Entschuldigen Sie mich.“ Schnell hatte er den Raum verlassen und ihm wurde mitgeteilt, dass Caroline und Helena bereits auf der Insel waren. „Mist“, fluchte er leise. „Gehen Sie mit ihnen ein Eis essen. Ich bin in einer halben Stunde da.“ Er hatte seine Assistentin nicht ausreden lassen und war gleich zu den Investoren geeilt. „Unser Park bringt im Jahr einen Gewinn von Hunderten Millionen Euro. Jedes Mal, wenn wir eine neue Attraktion einführen, steigen die Besucherzahlen. Wir sind jetzt schon für das nächste Jahr komplett ausgebucht.“ Während er sie herumführte, erhob einer der Männer das Wort. „Aber wieso sollten wir Ihnen noch mehr Geld geben?“ Innerlich verdrehte er die Augen. Das war ja wohl offensichtlich. „Lassen Sie mich Ihnen unseren neuesten Dinosaurier zeigen.“ Mit einem schnellen Fingergriff hatte er ein visuelles Bild auf dem Computer anzeigen lassen. „Der Indominus Rex ist ein von unserem Labor kreierter Dinosaurier und somit der erste seiner Art. Die Besucher wollen es größer, gefährlicher und unheimlicher.“ Die Investoren zeigten sich beeindruckt und gaben ihm die Hand. „Es freut mich, dass Sie immer noch so viel Engagement zeigen.“ Lächelnd nickte er und machte sich dann auf zu seinen Nichten. Sie tragen sich in der großen Halle, die zur Informationsdarstellung der Dinosaurier diente. Selbst erzeugte Hologramme von diversen Echsen wurden in Lebensgröße an die Wand geworfen oder liefen frei herum. „Hallo, ihr beiden“, begrüßte er die beiden. „Meine Assistentin steht euch heute den ganzen Tag zur Verfügung. Ich habe euch VIP-Tickets zukommen lassen, sodass ihr euch alles ansehen könnte, was ihr wollt.“ Lächelnd strich er Caroline durch die Haare. Die beiden waren so groß geworden. „Zuerst geht ihr auf eure Zimmer und packt eure Sachen aus. Ich habe den perfekten Ausblick gebucht. Ich muss leider erst weiter und die Dinos überwachen. Wir sehen uns heute Abend zum Essen.“

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Jurassic World

Beitrag von Caroline Kramer am So 5 Jul 2015 - 19:20

Sie war enttäuscht, dass ihr Onkel sie nicht persönlich begrüßen konnte. Er hatte sie doch extra eingeladen. Als sie dann den Ausblick aus ihrem Zimmer sah, war das jedoch vergessen. "Helena", kreischte sie und drückte die Nase an die Scheibe. Sie konnten direkt in den Park sehen und sogar einige Gehege erkennen. "Waaahnsinn. Wir verschieben das Auspacken. Ich will das sehen." Damit entriss sie Helena den Koffer und zerrte sie mit zur Tür. Dank ihrer Karte mussten sie nicht lange warten und kamen schon nach zwei Minuten in die Fütterungsshow eines Meeresdinosauriers. Eine Frau erklärte einiges und sie hielt den Atem an, als der riesige Dinosaurier plötzlich aus dem Wasser schoss.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Jurassic World

Beitrag von Helena de Chevallier am So 5 Jul 2015 - 20:09

„Helena.“ Sie zuckte zusammen. So rumschreien musste sie nun auch nicht. „Waaahnsinn. Wir verschieben das Auspacken. Ich will das sehen.“ Da waren sie sich ziemlich einig. Zuerst sahen sie sich eine Fütterung an. Ein Hai wurde über ein riesiges Wasserbecken gefahren und nach einem Moment kam ein riesiger Wasserdinosaurier zum Vorschein. Sie kreischten beide, weil sie klatschnass wurden. Aber so etwas hatte sie noch nie gesehen. Plötzlich wurden sie ein Stockwerk tiefer befördert und konnten den Dinosaurier unter Wasser beobachten. Nach einer Viertelstunde mussten sie das Gelände verlassen und sie entschlossen sich, die Langhälse zu beobachten.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Jurassic World

Beitrag von Caroline Kramer am So 5 Jul 2015 - 21:44

Sie kam aus dem Staunen nicht mehr heraus und knipste ohne Ende, wie sich der Dinosaurier in die Höhe schraubte und den Hai fraß. Als er unter Wasser auf sie zugeschossen kam, zuckte sie doch kurz zusammen. Auch wenn die Scheibe sie schützte, war ihr Instinkt stärker. Sie wäre gerne noch länger geblieben, aber sie mussten das Gelände verlassen und eilten zu den Langhälsen. Dort durften sie in überdimensionale Glaskugeln einsteigen, mit denen sie kurz darauf durch ein riesiges Areal geleitet wurden. „Sieh dir das an“, staunte sie und deutete auf die Dinosaurier, die neben ihnen entlang liefen und sie gar nicht zu beachten schienen.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Jurassic World

Beitrag von Hansi Flick am So 5 Jul 2015 - 21:53

Leider hatte er nicht viel Zeit für seine Nichten, aber ein Treffen mit dem Besitzer des Parks stand an und da musste er einfach sofort hin. „Wie geht es unserem Indominus Rex?“ Er lächelte schwach. „Sie befindet sich im Hochsicherheitstrakt. Aber wenn es so weitergeht, könnten wir sie schon nächsten Monat den Zuschauern präsentieren.“ Der Besitzer lächelte. „Ich möchte, dass Sie vorher das Projekt von Herrn Charlen absichern lassen. Er versteht mehr als wir alle von den Tieren.“ Innerlich seufzte er. Dieser Mann war ungehobelt und hatte wenig Manieren. Außerdem verstand er das Konzept dieses Parkes kaum. „Sind Sie sicher, dass wir seine Zustimmung brauchen?“ Er nickte. Gequält lächelte er. „Na gut. Ich werde mich gleich darum kümmern.“ Während er in den Hubschrauber stieg, nahm er sein Auto und fuhr zum Raptorengehege. Dort hielt Herr Charlen sich beinahe immer auf. Neugierig beobachtete er, wie der Mann gerade dabei war, mit den Raptoren zu kommunizieren. Leider musste er das unterbrechen. „Herr Charlen, Sie werden in unserem neuen Trakt benötigt.“ Direkt musste er ihm ja nicht sagen, dass er ihn insgeheim für sein Projekt benötigte. Da er ihm allerdings übergeordnet war, musste er seinen Anweisungen Folge leisten. Kaum waren sie am Gehege angekommen, brachte er ihn hoch in den Kontrollraum. „Wir nennen sie Indominus Rex. Ursprünglich waren zwei Exemplare in dem Gehege. Jetzt ist es nur noch sie. Bitte sehen Sie sich den Dinosaurier an.“ Er drückte auf einige Knöpfe, aber nichts reagierte.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Jurassic World

Beitrag von José Charlen am So 5 Jul 2015 - 22:49

„Wir nennen sie Indominus Rex. Ursprünglich waren zwei Exemplare in dem Gehege. Jetzt ist es nur noch sie. Bitte sehen Sie sich den Dinosaurier an.“ Er wartete genervt und trommelte an das Fenster. Doch auch nach einigen Minuten geschah nichts. „Sie haben einfach so einen neuen Dinosaurier erschaffen? Das ist nicht besonders klug oder sind Ihnen die Auswirkungen bekannt?“, überbrückte er die Minuten, in denen nichts geschah. „Das Labor liefert uns fertige Produkte…das ergibt keinen Sinn, wir haben sie eben noch gefüttert.“ Er sah, wie der Mann auf der Tastatur tippte und auf einigen Bildschirmen Warnmeldungen kamen. Stirnrunzelnd drehte er sich um und deutete nach oben. „Waren diese Kratzspuren schon immer da?“ Sofort herrschte ein heilloses Durcheinander und Herr Flick eilte aus dem Raum. „Lassen Sie mich da rein“, befahl er einem der Männer und kurz darauf stand er vor den Spuren, die der Dinosaurier an der Mauer hinterlassen hatte. „Meinen Sie, er kann dort hinaufklettern?“ Er fuhr sich über die Stirn. „Kommt darauf an, was die da im Labor zusammengemischt haben.“ Wie man auf so eine verrückte Idee kommen konnte, war ihm ein Rätsel. Doch plötzlich hörte er ein Rascheln und das Funkgerät seines Begleiters meldete sich. „Sie ist noch dort drin. Sofort raus da.“ Sofort drehten sie sich um und rannten auf das Tor zu. Während der Mann den Code eingab, behielt er die Umgebung im Auge. Nur in letzter Sekunde kamen sie ins Freie, doch der Dinosaurier schaffte es, das Tor auseinanderzuschieben und mit einem lauten Brüllen aus dem Gehege zu gelangen.

José Charlen
OC

Anzahl der Beiträge : 747
Anmeldedatum : 18.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Jurassic World

Beitrag von Hansi Flick am Mo 6 Jul 2015 - 17:05

Panisch hatte er versucht, den Dinosaurier über die Wärmekamera ausfindig zu machen. Aber er war einfach nicht auffindbar. Frustriert schickte er Herr Charlen und einen Sicherheitsmann in das Gehege, denn der Dinosaurier konnte nur ausgerochen sein. Plötzlich informierte ihn allerdings ein Mitarbeiter darüber, dass das Peilgerät noch im Gehege sei. Schnell schnappte er sich das Mikro. „Sie ist noch dort dring. Sofort raus da.“ Während er bereits Anweisungen gab, die Tür zu schließen, retteten sich Herr Charlen und der Mitarbeiter gerade noch. Mit vor Schreck geweiteten Augen musste er mit ansehen, wie einer der beiden gefressen wurde und sich der Indominus Rex dann weiter auf die Jagd machte. Kaum war sie außer Sichtweise rannte er zu Herrn Charlen. „Kommen Sie“, rief er und zerrte ihn auf die Beine. Er nahm ihn mit zur Hauptstelle. „Evakuieren Sie bloß den nördlichen Park“, informierte sie der Eigentümer des Parks.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Jurassic World

Beitrag von José Charlen am Mo 6 Jul 2015 - 18:16

„Kommen Sie.“ Er verdrehte die Augen. Diesem Kerl ging es auch nur um den Profit. Dass er gerade fast gestorben war, war wohl nebensächlich. Gemeinsam fuhren sie zur Zentrale, wo alle Augen auf die Bildschirme gerichtet waren. Ein kleiner roter Punkt bewegte sich immer weiter fort. „Evakuieren Sie bloß den nördlichen Park.“ Er drehte sich um. Das war wohl der Chef des Unternehmens hier. „Schicken Sie ein Team raus, das unser Schätzchen betäubt und wieder dorthin zurückbringt, wo es hingehört.“

José Charlen
OC

Anzahl der Beiträge : 747
Anmeldedatum : 18.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Jurassic World

Beitrag von Hansi Flick am Mo 6 Jul 2015 - 18:33

„Schicken Sie ein Team raus, das unser Schätzchen betäubt und wieder dorthin zurückbringt, wo es hingehört.“ Er verdrehte bloß die Augen. Dieser Begriff war überhaupt nicht angemessen für die Beschreibung der momentanen Situation. Während die Sicherheitszentrale einige Sicherheitsleute losschickte, wurde er von seiner Assistentin angerufen. „Was?“, rief er entsetzt. „Wo sind sie? Wofür werden Sie überhaupt bezahlt?“ Wütend legte er auf und schob einen Mitarbeiter grob zur Seite. Schnell hatte er sich auf dem Hauptbildschirm die Parkattraktion anzeigen lassen und die Kugeln orten lassen. Eine war ziemlich weit abseits der Wege und der Indominus Rex lief genau in die Richtung. „Verdammt“, fluchte er. Irgendwie musste er die beiden retten. Auch wenn er es nicht wollte, brauchte er wohl oder übel Herrn Charlens Hilfe. Seine militärische Ausbildung hatte durchaus Vorteile. „Ich muss meine Nichten zurückholen. Helfen Sie mir?“

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Jurassic World

Beitrag von José Charlen am Mo 6 Jul 2015 - 18:44

Während alle in Aufregung telefonierten und auf die Bildschirme starrten, musterte er die Hologramme, die vor ihm entlangliefen. So hätten sie ihren Dinosaurier eher präsentieren sollen. „Was?“ Er zuckte zusammen und drehte sich um. Was er jetzt hatte, wusste er nicht, deshalb drehte er sich wieder zu den Raptoren, die seinen zum Verwechseln ähnlich sahen. „Verdammt. Ich muss meine Nichten zurückholen. Helfen Sie mir?“ So panisch hatte er ihn noch nicht erlebt, aber er nickte lediglich. „Sicher“, erwiderte er knapp und verließ das Büro. Wenn er diese Kinder finden sollte, brauchte er sein Gewehr. „Geht das auch schneller?“, fuhr er Herrn Flick an, als der nur panisch hinter ihm her lief und sich scheinbar nicht in der Lage sah, zu ihm aufzuschließen. „Wir fahren zuerst zu meinem Bereich“, erklärte er und organisierte sich so seine Waffe. Anschließend fuhr er sie zum Gehege des Indominus Rex, weil er nur so dessen Spur aufnehmen konnte. Der Dinosaurier besaß Intelligenz. Das wurde ihm immer bewusster, je weiter er in den Wald vordrang. Er hinterließ kaum Spuren und so musste er mehr als einmal die Richtung ändern, weil er die Spur verloren hatte. Doch dann entdeckte er eine große Kugel, die wohl ebenfalls eine Attraktion darstellte. „Gehen Sie hin, aber seien Sie um Gottes Willen leise“, murmelte er und lud sein Gewehr.

José Charlen
OC

Anzahl der Beiträge : 747
Anmeldedatum : 18.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Jurassic World

Beitrag von Hansi Flick am Mo 6 Jul 2015 - 18:59

„Sicher.“ Wie konnte der Mann bloß so ruhig bleiben? Schließlich brachte er sich selbst auch in Lebensgefahr. „Wir fahren erst zu meinem Bereich.“ Nach kurzem Murren gab er nach. Schließlich wollte er keine Zeit verlieren. Dem Dinosaurier zu folgen, war nicht die leichteste Übung. Als sie in einem Waldstück anhielten, sah er die zerstörte Kugel. „Gehen Sie hin, aber seien Sie um Gottes Willen leise.“ Er hielt sich an die Anweisungen und ging langsam näher. Der Dinosaurier schien nicht mehr in der Nähe zu sein. „Oh mein Gott“, äußerte er schockiert, als er den Zahn im Glas stecken sah. „Hat er sie gefressen?“ Panisch sah er sich nach Blutspuren um, aber konnte doch nichts entdecken. „Sind sie tot?“

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Jurassic World

Beitrag von José Charlen am Mo 6 Jul 2015 - 19:08

„Oh mein Gott.“ Er knurrte leise und sah sich skeptisch um. „Leise“, fauchte er und trat näher. Ein riesiger Zahn steckte im Dach der Kugel und durchbohrte ihn beinahe bis zu den Sitzen. „Hat er sie gefressen? Sind sie tot?“ Er zog den Mann zurück und suchte selbst nach Spuren. „Nein“, erklärte er dann und auch er war erleichtert. Die Kinder konnten nichts für die Unvernunft der Betreiber des Parks. „Sehen Sie das?“ Er deutete auf ein paar Fußabdrücke. Sie haben sich in den Wald geflüchtet.“ Er lief ein paar Schritte und wandte sich dann um. „Was ist? Kommen Sie mit?“ Eilig rannten sie in das Unterholz und kamen an einem Wasserfall zum Stehen. „Wenn sie klug sind, sind sie gesprungen.“ So ein großer Dinosaurier wie der Indominus Rex würde es nicht wagen, dort herunter zu springen.

José Charlen
OC

Anzahl der Beiträge : 747
Anmeldedatum : 18.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Jurassic World

Beitrag von Hansi Flick am Mo 6 Jul 2015 - 19:26

Er zog ihn einfach zurück. „Ey“, beschwerte er sich. So grob brauchte er gar nicht mit ihm umgehen. „Nein. Sehen Sie das?“ Schnell war er bei ihm und sah mit Erleichterung die Fußabdrücke seiner Nichten. „Sie haben sich in den Wald geflüchtet. Was ist? Kommen Sie mit?“ Kurz sah er an sich herunter. Das war so definitiv nicht geeignet. Sein Jackett ließ er in der Kugel verschwinden und sein Hemd krempelte er gleich höher. Das ging schon viel besser. „Wenn sie klug sind, sind sie gesprungen.“ Mit einem unguten Gefühl sah er den Wasserfall hinab. „Müssen wir das jetzt auch tun?“ Einen anderen Weg gab es vermutlich nicht, aber ob sie sich wirklich den Hals brechen sollten?

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Jurassic World

Beitrag von José Charlen am Mo 6 Jul 2015 - 19:37

„Müssen wir das jetzt auch tun?“ Er lachte. „Ihre Nichten sind mutiger als Sie. Gibt Ihnen das nicht zu denken?“ Ehe sein Begleiter reagieren konnte, gab er ihm einen Stoß und sprang ihm dann hinterher. Nicht zu früh, denn hinter ihnen vernahm er ein Brüllen, dass ihn dazu anhielt, nach Herrn Flicks Bein zu greifen und ihn so noch länger unter Wasser zu halten. Würde der Dinosaurier ihre Spur aufnehmen, war er schneller hier unten, als ihnen lieb war. Erst im dichten Schilf zog er ihn wieder an die Oberfläche. „Sorry, ging nicht anders“, entschuldigte er sich und stieg aus dem Wasser.

José Charlen
OC

Anzahl der Beiträge : 747
Anmeldedatum : 18.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Jurassic World

Beitrag von Hansi Flick am Mo 6 Jul 2015 - 19:43

„Ihre Nichten sind mutiger als Sie. Gibt Ihnen das nicht zu denken?“ Er kniff die Augen zusammen. So unverschämt brauchte er gar nicht sein. Doch plötzlich bekam er einen Schubs und landete im kalten Wasser. Alles ging viel zu schnell, denn er wurde auch noch unter Wasser gezogen. Irgendwie versuchte er einen Blick zu erhaschen und bemerkte, dass Herr Charlen ihn weiter zog. Er wehrte sich und doch war sein Griff stärker. So langsam ging ihm die Luft aus. Prustend kam er erst einige Augenblicke später an die Luft und hievte sich ans Ufer. „Sorry, ging nicht anders.“ Wütend sah er ihn an. „Wollten Sie mich umbringen oder was?“, fuhr er ihn an. „Der Sprung hat wohl nicht ausgereicht oder was?“

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Jurassic World

Beitrag von José Charlen am Mo 6 Jul 2015 - 20:11

„Wollen Sie mich umbrigen oder was? Der Sprung ha wohl nicht ausgereicht oder was?“ Er verschränkte wütend die Arme. „Ich wollte Sie retten. Umbringen will Sie das da“, erklärte er und deutete nach oben, wo lautes Knacken und ein größer werdender Schatten zeigten, dass der Dinosaurier nicht weit war. „Sie wollen, dass ich Ihre Nichten hier raushole. Hätten Sie sie besser im Auge gehabt, hätten wir dieses Problem jetzt auch nicht“, gab er sauer zurück und zog sich sein Hemd aus. Es war nass und störte ihn gerade nur. Deshalb band er es kurzerhand um seine Hüften. Denn unnötige Geruchsspuren wollte er nicht hinterlassen. „Weiter jetzt.“ Er sah sich kurz um und entschied sich dann für den befestigten Weg, der im Park angelegt war. Wahrscheinlich waren die Kinder dort entlang gelaufen, weil sie hofften, Hilfe zu finden.

José Charlen
OC

Anzahl der Beiträge : 747
Anmeldedatum : 18.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Jurassic World

Beitrag von Hansi Flick am Mo 6 Jul 2015 - 20:24

„Ich wollte Sie retten. Umbringen will Sie das da.“ Ängstlich sah er nach oben, als sich ihnen ein großer Schatten näherte. „Sie wollen, dass ich Ihre Nichten hier raushole. Hätten Sie sie besser im Auge gehabt, hätten wir dieses Problem jetzt auch nicht.“ Er biss sich auf die Lippe. Leider war er auf die Hilfe von diesem Mann angewiesen, sonst hätte er ihn schon längst rausgeworfen. Als er sich sein Hemd auszog, warf er einen kurzen Blick auf seinen Körper. Was für ein Angeber. „Weiter jetzt.“ Er öffnete nur die ersten Knöpfe seines Hemdes und ließ die Krawatte in seiner Hosentasche verschwinden. Kaum waren sie wieder auf dem richtigen Weg kamen sie an ein altes Tor. Es führte zu einer kleinen Werkstatt, in der einige Autos standen. Doch kaum hatten sie sich die Autos näher angesehen, hörte er die dumpfen Schritte eines ziemlich großen Dinosauriers. Panisch sah er zu Herrn Charlen. Er wusste besser, was bei diese Vieh zu tun war.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Jurassic World

Beitrag von José Charlen am Mo 6 Jul 2015 - 20:36

Sie gelangten in eine Lagerhalle. In den Regalen entdeckte er Munition, mit der er sich auch direkt eindeckte. Es würde wohl niemand etwas dagegen haben. Doch dann zitterte ein Tisch und er wirbelte herum. „Shhh“, flüsterte er und legte sich einen Finger auf die Lippen. Mit leisen Bewegungen winkte er Herrn Flick zu sich und drängte ihn neben dem Auto auf den Boden. Die Schritte kamen näher und kleine Steine bröckelten von der Decke. Er hörte das leise Atmen des Mannes und hielt ihm reflexartig den Mund zu, während er ihn vorwurfsvoll ansah. Da konnten sie sich auch gleich auf dem Auto präsentieren. Vorsichtig blickte er um die Ecke und zuckte sofort zurück. Der Dinosaurier hatte sie gefunden. Er hörte, wie er das Auto abtastete und plötzlich mit lautem Brüllen die Zähne darin versenkte. Er zerrte Herrn Flick vom Boden hoch und drängte ihn zu einer kleinen Tür, die sie ins Freie führte.

José Charlen
OC

Anzahl der Beiträge : 747
Anmeldedatum : 18.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Jurassic World

Beitrag von Hansi Flick am Mo 6 Jul 2015 - 20:48

„Shhh.“ Er zuckte bloß noch mehr zusammen, als Herr Charlen ihn ermahnte. Was konnte er dafür, dass er sich fürchtete? Er winkte ihn zu sich und wurde von ihm auf den Boden befördert. Mit großen Augen sah er ihn an, aber ihn schien das überhaupt nicht zu interessieren. Als der Dinosaurier sich ihnen näherte, versuchte er sich zu kontrollieren. Er wusste, dass er gescheitert war, als Herr Charlen ihm die Hand auf den Mund legte. Im nächsten Moment hörte er ein lautes Krachen und sie beide mussten vor dem Tier fliehen. „Es wird uns einholen“, rief er José zu, aber der steuerte nur auf eine riesige Glaskuppel zu. Es war wahnsinnig, wenn sie sich darin verstecken wollten. Allerdings schien es den Indominus Rex abzulenken und sie konnten es bis zum nächsten großen Haupttor schaffen. „Ich habe Ihre Nichten gesehen“, kam ihm seine Assistentin aufgeregt entgegen. „Wo?“ Als er die zwei Mädchen auf einer Bank sitzen sah, rannte er zu ihnen und zog sie in seine Arme. „Ich habe mir solche Sorgen gemacht.“

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Jurassic World

Beitrag von José Charlen am Mo 6 Jul 2015 - 21:09

„Er wird uns einholen.“ Das wusste er auch, aber sie konnten schlecht stehen bleiben. Unter einer Glaskuppel sah er einige Flugsaurier. Vielleicht würden die ihn ablenken. „Ignorieren Sie das“, rief er und zog den Mann weiter. Das Geschrei, das die Dinosaurier von sich gaben, war ohrenbetäubend, aber darum durften sie sich jetzt nicht kümmern. Nur mit Glück schafften sie es zum nächsten Tor. Im nächsten Moment fluchte er. Die Flugsaurier flüchteten durch das Loch, das der Indominus Rex verursacht hatte. „Ich habe Ihre Nichten gesehen.“ Die hatten wohl gerade Priorität. Aber er war erleichtert, dass die Kinder es selbst zurück geschafft hatten. Allerdings währte die Wiedersehensfreude nicht lange. „Runter“, brüllte er und warf sich auf die drei. Die Flugsaurier hatten Kurs auf die Menschenmengen genommen und griffen sie kreischend an.

José Charlen
OC

Anzahl der Beiträge : 747
Anmeldedatum : 18.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Jurassic World

Beitrag von Hansi Flick am Mo 6 Jul 2015 - 21:25

„Runter.“ Er konnte gar nicht so schnell reagieren, da hatte sich Herr Charlen schützend über sie drei geworfen. Kurz sah er auf und bemerkte die kreischenden Flugsaurier. „Rein da“, wies er seine Nichten an und scheuchte sie hinter eine Ladentheke. „Bleibt dort.“ Nun musste er sich wohl selbst darum kümmern, dass die Menschen geschützt wurden. Da José zwei Waffen besaß, zog er eine aus seiner Hosentasche und zielte auf eines der Tiere. Er traf nicht beim ersten Versuch, aber schon beim dritten landete eines der Tiere krachend in einem Laden. Irgendwann kamen die Sicherheitsleute dazu und die Saurier, die nicht bereits tot waren, flüchteten zurück in die Kuppel. Schwer atmend ließ er sich zu Boden sinken und legte die Waffe zur Seite. Das war zu viel für einen Tag.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Jurassic World

Beitrag von José Charlen am Mo 6 Jul 2015 - 21:32

Es dauerte zu lange, bis die Sicherheitskräfte kamen. Umso mehr überraschte es ihn, wie Herr Flick sich seine Pistole aus der Hose zog und auf einen Dinosaurier zielte. „Respekt“, grinste er, als er vor ihm auf die Füße fiel und sich nicht mehr rührte. Er selbst betäubte die Tiere nur. Es war genauso effektiv, aber er konnte die Saurier einfach nicht töten. Sie konnten nichts für all das hier. Irgendwann kehrte wieder Ruhe ein und die Menschen strömten zu dem Schiff, das sie auch hergebracht hatte. Doch darum kümmerte er sich nicht. Seine Aufgabe war erledigt. „Nicht schlecht“, lobte er Herrn Flick und setzte sich neben ihn. „Aber jetzt sorgen Sie dafür, dass ihre Hauptattraktion wieder hinter Schloss und Riegel kommt.“

José Charlen
OC

Anzahl der Beiträge : 747
Anmeldedatum : 18.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Jurassic World

Beitrag von Hansi Flick am Mo 6 Jul 2015 - 21:50

„Respekt.“ Er wollte sich und seine Nichten bloß schützen. Seine Schwester würde ihn vierteilen, wenn er nicht auf sie aufpasste. „Nicht schlecht“, lobte ihn Herr Charlen nach seiner Schusseinlage. „Aber jetzt sorgen Sie dafür, dass Ihre Hauptattraktion wieder hinter Schloss und Riegel kommt.“ Er seufzte leise und sah wie im Hintergrund gerade die Sonne unterging. Irgendwie hatte es etwas Seltsames an sich, wie Herr Charlen dort stand, angestrahlt von der Sonne. Er blinzelte. Was für ein Unsinn. „Ich glaube, ich…ich..brauche Ihre Hilfe.“ Anders hätte er es vermutlich nicht mal bis hier geschafft. Seine zwei Nichten krochen aus ihrem Versteck und klammerten sich an ihn. „Onkel Hansi“, schluchzten beide und er streichelte ihnen durch die Haare. „Hier sind wir sicher“, murmelte er und wusste, dass er vielleicht nicht recht behalten würde.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Jurassic World

Beitrag von Gesponserte Inhalte Heute um 6:52


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 17 1, 2, 3 ... 9 ... 17  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten