Eure Admins

~Jürgen Klopp~
~Helena de Chevallier~
Termine
Mittagessen:
Start: So, 04.01.2015

Das Wetter am 20.06.2016

Morgens 12°/15°,

Regen

Mittags 20°/25°,

Regen

Abends 22°/24°,

Wolken

SeitTest-Zertifikat

Hafen

Seite 33 von 34 Zurück  1 ... 18 ... 32, 33, 34  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am So 29 Dez 2013 - 1:44

OUT: danke

Als sie mit ihrer flachen Hand gegen seine Brustkorb schlug lachte er nur. "Quatsch, du bist so ein Fliegengewicht." sagte er und lachte noch ein wenig lauter.
"Brauchst dich nicht entschuldigen." sagte er, als ihre Haare ihm ins Gesicht flogen. Ihre Haare rochen ziemlich gut. "Du bist echt wunderschön." sagte er und grinste, als sie versuchte mit ihren Händen ihre Haare zu bändigen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am So 29 Dez 2013 - 1:48

Sie wurd ein wenig rot als er ihr sagte das sie wunderschön war. "Danke", sagte sie und lachte verlegen. "Kann es eigentlich sein das du mich auslachst?", fragte sie als sie merkte das er sie angrinste als sie ihre Haare zu bändigen versuchte. Sie ging einen Schritt auf ihn zu und sah ihn von unten an. Er war größer als sie so dass sie sich auf die Zehenspitzen stellen musste. "Leg dich nicht mit einer Höwedes an!", flüsterte sie und grinste ihn frech an. Da sie auf Zehenspitzen schnell das Gleichgewicht verlor, hielt sie sich wieder an seiner Schulter fest.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am So 29 Dez 2013 - 1:58

"Gerne." sagte er und lächelte. "Nienicht würde ich dich auslachen." sagte er und lachte umso lauter. "Ich habe das Gefühl ich lege mich gerade mit der kompletten Familie Höwedes an." murmelte er etwas heiser, als sie einen Schritt auf ihn zumachte, ihn so ansah. Als sie sich auf ihre Zehenspitzen stellte und sich auch noch an seiner Schulter festhielt war es um ihn geschehen. Er legte eine Hand auf ihren Rücken, drückte sie an sich und küsste sie einfach.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am So 29 Dez 2013 - 2:03

Als er sie endlich küsste gingen ihr fast die Knie unter ihrem Körper weg. Sie legte ihre Hände in seinen Nacken und schmiegte sich an ihn. Sie wusste nicht wie lange sie so da standen und sich einfach nur küssten als sie sich von ihm löste und sich normal vor ihn stellte. "Was machst du mit mir?", fragte sie und lehnte den Kopf an seine Brust. So etwas war ihr noch nie passiert. Normalerweise spielte sie mit Männern wie es ihr gerade passte, aber das sie ein Mann so um den Finger wickeln konnte das es ihre Knie schon nur zu Butter wurden wenn er sie nur ansah.... Das war ihr noch nie passiert. Sie nahm seine Hand und um ihre Lippen legte sich dieses winzige, erhliche Lächeln was nicht viele zu sehen bekamen. Durch den Kuss waren ihre Wangen gerötet und ihre Haare flogen gerade so wie so in alle Richtung.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am So 29 Dez 2013 - 2:10

Dieser Kuss brachte ihn ganz schön um den Verstand. Als sie sich von ihm löste war er fast etwas enttäuscht. Als sie ihn fragte, was sie mit ihm machte lachte er, legte einen Arm um sie und gab ihr einen Kuss auf ihren Haaransatz, aber er schwieg, sagte nichts.
Es kam ihm vor, als würde sie ihn jetzt zum ersten Mal wirklich ehrlich anlächelte. Ihre Wangen waren gerötet und ihre Haare flogen in alle Richtungen.
Sie gingen den Hafen entlang, Hand in Hand. Er wusste nicht warum, aber es fühlte sich gar nicht so schlecht an.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am So 29 Dez 2013 - 2:17

Hand ind Hand gingen sie am Hafen entlang. Und ja es fühlte sich "richtig" an. So als hätten sie sich gesucht und gefunden. Und sie glaubte sie konnte ihn "zähmen" und vielleicht schaffte sie es auch ihm das BadBoy Image abzugewöhnen. "Darf ich dich mal was fragen?", fragte sie nach einer zeit und blieb stehen. Dabie ließ sie seine Hand los und stellte sich wieder vor ihn. "Bevor ich mich hier auf irgendetwas ein lasse, was ich nachher bereue: Stimmt es was die Medien sagen das du an jedem Finger mehr oder weniger eine Frau hängen hast? Sollte dem so sein, bin ich schneller weg als du Frankfurt sagen kannst!" Das beschäftigte sie jetzt schon seit ihrem Kuss. Und nun wollte sie die Wahrheit hören.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am So 29 Dez 2013 - 2:28

"Klar, du darfst mich alles fragen." sagte er und lachte, sein Lächeln erstarb, als sie so sprechen hörte.
"Frankfurt." sagte er und hasste sich selbst für diesen dämlichen unangebrachten Witz. Er ging wieder einen Schritt auf sie zu, griff nach ihrer Hand. Er drehte seine linke Hand, sodass sie die kleinen OP-Narben auf seiner Handinnenseite sehen konnte.
"Die haben die Medien nie erwähnt, aber sie sind da." sagte er und sah sie einen Augenblick lang an. "Sagen wir es so: ich hab in Frankfurt nicht viel anbrennen lassen..." sagte er und sah sie an. "Aber... ich meine... ich bin hier... du bist hier..." murmelte er und sah sie an.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am So 29 Dez 2013 - 2:39

Sie strich vorsichtige mit den Fingerspitzen über die Narben. "Wie ist das passiert?", wollte sie wissen und sah ihn fragnd an. Sie ließ seine Hand nicht los. "Ok.. Versprich mir nur eine Sache: Egal was jetzt aus uns wird, erwisch ich dich mit einer anderen Frau bringt mein Bruder dich um. Also kannst du mir versprechen das es dazu nicht kommen wird?", sie sah ihn eindinglich an. Jemand der ihr untreu war wollte sie nicht. Noch bevor er ihr geantwortete hatte, lehnte sie sich wieder an ihn. Ihr Hand legte sie in seine und kreuzte ihre Finger ineinander. Ihren anderen Arm hatte sie um ihn geschlungen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am So 29 Dez 2013 - 2:50

Ihn überkam eine Gänsehaut, als sie mit ihren Fingerspitzen über die Narben strich. Er ignorierte ihre Frage erst mal und sah sie an und schmunzelte, als sie ihn so eindringlich ansah. Er wollte gerade antworten, da lehnte sie sich an ihn, schlang einen Arm um ihn.
"Ich werd mir die allerbeste Mühe geben." sagte er und lächelte. Er machte seine Hand los und schlang seinen zweiten Arm um sie.

Er löste die Umarmung und zog sie in Richtung einer der Bänke, die an der Hafenpromenade standen. Er setzte sich, zog sie neben sich. "Lassen wir das was hier passiert einfach auf uns zukommen, okay?" sagte er und lächelte sie an.

OUT: Guuuute Nacht :-*

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am So 29 Dez 2013 - 12:05

Er zog sie mit sich auf eine Bank. Soe lehnte sich an ihn, schob die Sonnenbrille hoch und streckte ihr Gesicht Richtung Sonne. "Lassen wir das was hier passiert einfach auf uns zukommen, okay?" sagte er und lächelte sie an. Sie nickte nur und lehnte den Kopf an seine Schulter. "Wann musst du wieder im Hotel sein?", fragte sie und drehte ihren Kopf so das sie ihn ansehen konnte. Ihr Herz schlug ganz schön schnell und hätte sie jetzt gestanden sie wäre vermutlich zusammen geklappt. 'Was macht dieser Mann nur mit mir?', fragte sie sich erneut und schüttelte leicht den Kopf.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am So 29 Dez 2013 - 12:52

Er zuckte mit seinen Schultern. "Keine Ahnung. So schnell nicht, denke ich. Aber da dein Bruder und Anhang auch noch unterwegs sind... Nach dem gewonnenen Spiel hat Herr Klopp allen den Nachmittag freigegeben. Es reicht wohl, wenn ich heute Abend irgendwann wieder da bin. Überstrapazieren sollte ich mein Glück aber auch nicht, Alkohol sollen wir uns eigentlich verkneifen." sagte er und lachte, leckte sich kurz über seine Lippen, der Geschmack des Weins haftete noch daran und etwas anderes... ihr Lipgloss. Er sie an, sah wie sie ihren Kopf leicht schüttelte. Aber er fragte nicht, was sie hatte, genoss die Ruhe neben ihr.
"Was machst du eigentlich so? Arbeitsmäßig?" fragte er stattdessen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am So 29 Dez 2013 - 13:22

"Ja stimmt so lange Bene unterwegs ist, ist alles in Ordnung.", als er sich über die Lippen leckte, konnte sie nicht anders als ihn erneut zu küssen. "Was ist beruflich mache?", sie lehnte ihren Kopf wieder an seine Schulter. "Ich studiere in Düsseldorf Jura. Habe bis vor kurzem noch bei meiner Mutter in Haltern gelebt, suche im Moment aber nach einer Wohnung in Köln oder in Düsseldorf selbst.", sie lächelte bei dem Gedanken an ihre erste eigene Wohnung. "Du spielst in Frankfurt, oder? Wohnst du dann auch dort?" Das könnte ganz schön peinlich werden, wenn er nicht mehr in Frankfurt spielte bzw. nie dort gespielt hatte. Sie schaute zwar Fußball und war auch Fußballfan aber sie kannte nicht jeden Spieler bei jedem Verein.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am So 29 Dez 2013 - 13:31

Etwas überrascht und überrumpelt erwiderte er ihren Kuss, strich über ihre Haare, als sie ihren Kopf wieder an seine Schulter legte.
"Jura. So siehst du gar nicht aus." sagte er und lachte. "Ich hätte eher auf Germanistik oder irgendwas anderes geisteswissenschaftliches getippt, Kunstgeschichte, Medienkommunikation oder sowas." sagte er und strich ihr weiter über ihren Kopf, es beruhigte ihn irgendwie. "Ja ich spiel bei der Eintracht in Frankfurt." sagte er. Beim Gedanken an sein Wohnung musste er selbst lachen. "Ich wohne mit meinem besten Freund in der Innenstadt. War erst als Notlösung gedacht, als ich nach Frankfurt gewechselt bin durfte ich auf seiner Couch schlafen. Aber inzwischen wohnen wir", er rechnete kurz nach, "knapp 4 Jahre zusammen. Ich bin von seiner Couch einfach nicht mehr ausgezogen, sie gehört jetzt mir und steht in meinem Zimmer." sagte er und lachte beim Gedanken daran, wie Basti sein geliebtes Hantel- und Playstationzimmer für ihn aufgegeben hatte.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am So 29 Dez 2013 - 15:45

"Man unterschätzt mich schnell!", sagte sie lachend und genoss es dass er ihr über den Kopf strich. Sie seufzte leise und schloss ihre Augen. "Ich glaube ich war noch nie in Frankfurt obwohl es gar nicht so weit weg ist... Was muss man den in Frankfurt unbedingt gesehen haben, wenn man als 'Touri' mal da ist?", fragte sie. Sie war ein Mal in Frankfurt gewesen. Im Stadion gegen Schalke. Letzte Saison. Da hatte ihr Bruder ein Tor gegen Kevin geschossen. Aber er musste ja nicht alles wissen. Sie musste das grinsen unterdrücken als sie an dieses Szene dachte. Bene hatte sich unglaublich gefreut und nachher Kevin sogar getröstet weil Frankfurt 4:1 verloren hatte. Allerdings musste sie bei dem Gedanken das sie von Bene Kevins Trikot bekommen hatte noch mehr grinsen, so das es sich nicht mehr unterdrücken ließ.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am So 29 Dez 2013 - 16:35

Er lachte, als sie erzählte, dass sie noch nie in Frankfurt gewesen sei und ihn nach den Sehenswürdigkeiten fragte. "Frankfurts größte Attraktion sitzt gerade neben dir." sagte er und lachte. "Nein, interessant zu sehen sind die Altstadt, wie in jeder großen Stadt. Der Römer, das Frankfurter Rathaus ist echt schön. Die Paulskirche und der Dom und das Mainufer und und und..." sagte er und lachte. "Frankfurt ist echt schön. Und auf jeden Fall mal eine Reise wert." sagte er. Auf ihrem Gesicht breitete sich ein immer breiteres Grinsen aus. "Was grinst du so?" fragte er und stupste sie an die Nase. "Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich dem Herren Höwedes vor 2 Jahren oder so sein Trikot abgeluchst habe, seins habe ich nämlich letztes Jahr aus dem Keller geholt und zu Weihnachten versteigert." sagte er und grinste. "Für einen guten Zweck natürlich." sagte er und griff wieder nach ihrer Hand.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am So 29 Dez 2013 - 19:04

"Ja dann muss ich mich ja geehrt fühlen, dass ich Zeit mit dir verbringen darf", lachend schlug sie ihm gegen die Brust. "Nicht abheben, Herr Trapp! Aber ja es hört sich an als wäre Frankfurt wirklich mal eine Reise wert! Damit kann Haltern leider nicht mit halten" Sie lachte als er sagte das er Benes Trikot versteigert hatte. "Ich musste nur daran denken das Bene dir dein Trikot letztes Jahr abgeluchst hat, nachdem er ein Tor gegen dich geschossen hatte und dich danach trösten musste. Und da hat er mir dein Trikot gegeben und meinte, dass ich dich doch bestimmt heiß finden würde!", lachend schüttelte sie den Kopf. Sie musste blinzeln, als irgendetwas helles in ihr Gesicht leuchtete. Als sie die Augen öffnete bemerkte sie einen Mann der etwas weiter von ihnen weg stand und an seiner Kamera rumfummelte. "Kennst du den Mann davorne? Er hat aufjeden Fall gerade ein paar Fotos von uns gemacht!", flüsterte sie leise und schaue den Mann böse an.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am So 29 Dez 2013 - 19:16

"Tja, dieses Privileg hat nicht jede." sagte er und streckte ihr sein Zunge raus.
"Ich? Abheben? Nienicht." sagte er und lachte. "Ja Frankfurt ist schon schön..." sagte er und dachte einen Augenblick an seine neue und doch schon wieder alte Heimat. Er fühlte sich tatsächlich mehr als wohl in Frankfurt. Er legte seinen Arm auf die Lehne der Bank, hinter ihren Rücken. "Argh, erinner mich bloß nicht daran, wenn selbst dein Bruder gegen mich trifft konnte ich keinen guten Tag gehabt haben." sagte er. "Und das er mich trösten musste halte ich ja für ein Gerücht!" fügte er entrüstet hinzu. "So viel Geschmack hätte ich deinem Bruder nicht zugetraut... Aber immerhin hast du dann ja ein tolles Trikot in deinem Schrank hängen." sagte er und grinste breit. Es erfüllte ihn mit ein wenig stolz, dass sie ein Trikot von ihm besaß. Auch wenn es eins seiner Trikots war, mit denen er verloren hatte.
"Lass ihn doch fotografieren, dann gibts in Deutschland morgen wenigstens eine schöne Schlagzeile - Nationaltorhüter und Schwester von Schalkekapitän verliebt in Marseille?!" malte er sich lachend eine Bildschlagzeile aus. Er fand es unglaublich süß, wie böse sie den Mann mit der Kamera anstarrte. "Wenn es dir unangenehm ist können wir gehen, oder...", er näherte sich ihrem Gesicht und zwirbelte eine ihrer Haarsträhnen zwischen seinen Fingern, "Wir bieten dem Spanner eine richtige Show, Kleines." sagte er und grinste dreckig, ohne an die Konsequenzen zu denken. Aber wer konnte beim Anblick dieser Traumfrau auch nur einen klaren Gedanken fassen?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am So 29 Dez 2013 - 19:22

"Hm ja ich hör schon meine Mutter: Gott Kind! Musst du dir immer SOLCHE Typen angeln? Was habe ich in deiner Erzeihung eigentlich falsch gemacht?", äffte sie ihre Mutter nach und fing dabei an zu lachen. Sie konnte ihre Mutter förmlich hören. "Wenn du jetzt denkst das ich hier nen heißen Strippteas für dich hinlege, hast du dich aber gewaltig geschnitten!", lachend überbrückte sie die wenigen Zentimeter zwischen ihren Gesichtern und gab ihm einen leidenschaftlichen Kuss. Dabei legte sie die Arme um seinen Hals und grinste in den Kuss hinein. "So und jetzt sag mir was du vor hast?", ebenfalls dreckig grinsend und neugierig sah sie ihn an. Gott dieser Mannn war einfach nur ein Traum.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am So 29 Dez 2013 - 19:37

"Mütter halt. Ich kann meine förmlich hören: 'Kevin Trapp, wenn dein Vater das sehen könnte, du sollst dich auf Fußball konzentrieren!'" sagte er nur und stimmte in ihr Lachen mit ein. Er verzog sein Gesicht, war enttäuscht, als sie weitersprach. "Schade, jetzt hast du meine super Idee zerstört." sagte er und lachte, bis sie ihn leidenschaftlich küsste. Als sie auch noch ihre Arme um seinen Hals legte und in den Kuss hineingrinste breitete sich ein wohlig warmes Gefühl in seinem Bauch aus. Als sie den Kuss beendete und ihm sagte, er solle ihr sagen, was er vor hatte war er fast ein wenig enttäuscht. Aber ihr dreckiges Grinsen gefiel ihm. Er zog sie auf seinen Schoß und fuhr mit seinen Händen durch ihre Haare. "Genau das hatte ich vor, einen Kuss vom schönsten Mädchen weit und breit abstauben. Ich hab den Fotografen übrigens bezahlt, damit ich dich rumkriege." scherzte er und verschloss, bevor sie irgendwas sagen konnte, ihre wunderbarweichen Lippen wieder mit seinen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am So 29 Dez 2013 - 19:42

Sie wollte ihn gerade empört schlagen als er seine Lippen auf ihr legte. Sie konnte gar nicht anders als den Kuss zu erwidern. Auch dieses Mal legte sie ihre Hände in seinen Nacken und fuhr leicht durch seine Haare.
Sie löste ihre Lippen von seinen und meinte dann immer noch dreckig grinsend. "Dein Bad Boy Image wirst du nicht mehr los", sie nährte sich mit ihren Lippen seinen, um im letzten Augenblick einen Rückzier zu machen. Ihre Lippen legte sich statt dessen auf die weiche Haut an seinem Hals. Die Schlagzeile Frankfurts Nationaltorhüter liebt Höwedes-Schwester morgen in der Bild, würde noch für mächtig Ärger in ihrer Familie sorgen. Bene würde Lisa beauftragen sie in ihrem Zimmer ein zu sperren und ihr Mutter würde schnellst möglich einen Rückflug buchen, damit sie Johanna wieder unter ihre Fittiche nehmen konnte.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am So 29 Dez 2013 - 19:49

Ein Gänsehautschauer nach dem anderen jagte ihm über den Rücken, seine Nackenhaare stellten sich auf, bei jeder Berührung von ihr.
"Bad Boy Image?" fragte er und sah sie entsetzt an. "Moi?" da näherten sich ihre Lippen schon wieder den seinen, doch im letzten Augenblick liebkoste sie lieber seinen Hals. Ein kehliges Keuchen entwich seiner Kehle.
"Miststück." zischte er und legte seinen Kopf in seinen Nacken um sie machen zu lassen. Sie wusste ganz genau, wie sie mit Männern umzugehen hatte. Und um eventuelle Knutschflecke wollte er sich gerade keine Gedanken machen, er genoss es einfach mit ihr hier zu sitzen. Sie war nicht wirklich in Gedanken bei ihm, das bemerkte er. Er griff nach ihren Handgelenken, zwang sie aufzuhören und sie anzusehen. Er ließ ihre Hände los, nahm stattdessen ihr Gesicht in seine Hände. "Was ist los?" fragte er und blinzelte sie an.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am So 29 Dez 2013 - 19:54

Als er ihre Handgelenke packte und sie somit zum aufhören zwang, sah sie ihn verwirrt an. "Ach ich habe nur überlegt wann ich am besten packen gehe, wenn meine Mutter morgen die Bild auf schlägt und sieht wie ich dir den Kopf verdrehe. Dann wird sie nämlich Lisa sagen mich solange in meinem Zimmer ein zu sperren bis sie meinen Rückflug gebucht hat", lachend machte sie ihre Handgelenke aus seinem Griff los. Sie legte ihre Arme wieder auf seinen Schultern ab und legte die Stirn an seine. "Scheint dir ja ganz gut gefallen zu haben!", sagte sie dreckig grinsend und deutete mit einem Kopfnicken auf seine Hose.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am So 29 Dez 2013 - 20:03

"Dann steigst du halt hier in Marseille ins Flugzeug, fliegst zurück nach Düsseldorf, fährst von da aus nach Frankfurt und lässt dich von meinem Basti wieder hier her chauffieren. Wenn ich ihn lieb bitte macht er das." sagte er und lachte. "Oder ich entführe dich, bevor dich irgendwer wegsperren kann." sagte er und gab ihr einen kurzen Kuss auf ihre Lippen, bevor sie ihre Stirn an seine legte. "Tja und am Ende bin ich halt auch nur ein Mann. Was meinst du, warum du auf meinem Schoß sitzen darfst." sagte er grinsend, leckte sich über seine Lippen. Da war es wieder, der Geschmack von ihrem Lipgloss.
Da fiel ihm etwas ein. "Einen Augenblick!" sagte er, schob sie von seinem Schoß und joggte in Richtung des Fotografen. Er unterhielt sich kurz mit ihm und joggte dann wieder zurück zu Johann und der Parkbank. "Alles geklärt. Die teuerste Speicherkarte meines Lebens." sagte er und lachte, hielt die Karte aber triumphierend hoch.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am So 29 Dez 2013 - 20:29

"Du bist verrückt! Aber ich will mir die Bilder nachher mal angucken, ja? Vielleicht schick ja eins meiner Mama", sie lachte. Die Vorstellung von ihrer Mutter wie sie fast aus allen Wolken fiel wenn sie auch nur eines der Bilder sehen würde. "Was musstest du dem Fotografen denn geben?", fragte sie neugierig. Sie wollte nicht das er zu viel Geld für sie ausgab. Sie klopfte neben sich auf die Bank. Als er sich setzte, lehnte sie sich wieder an ihn und legte ihre Beine auf die Bank.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am So 29 Dez 2013 - 20:36

"Löschen wollte ich die Fotos auch nicht, sind bestimmt scharf geworden." sagte er und grinste wieder so dreckig, als er sich auf die Bank setzte. Sein Herz schlug von der kleinen Laufeinlage noch etwas schneller, doch als sie sich an seinen Oberkörper lehnte wurde er sofort wieder ruhiger und sein Herzschlag wurde langsamer, obwohl er in Gegenwart dieser hübschen, interessanten, ja sogar umwerfenden Frau doch viel schneller gehen müsste.
"Was ich ihm geben musste?" fragte er nach und grinste. "Meine Seele. Und deine Handynummer." sagte er und lachte.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gesponserte Inhalte Heute um 17:24


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 33 von 34 Zurück  1 ... 18 ... 32, 33, 34  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten