Eure Admins

~Jürgen Klopp~
~Helena de Chevallier~
Termine
Mittagessen:
Start: So, 04.01.2015

Das Wetter am 20.06.2016

Morgens 12°/15°,

Regen

Mittags 20°/25°,

Regen

Abends 22°/24°,

Wolken

SeitTest-Zertifikat

Remember me

Seite 11 von 13 Zurück  1, 2, 3 ... 10, 11, 12, 13  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Helena de Chevallier am Mi 4 Jun 2014 - 16:41

Als er sie noch eindringlicher ansah, wurde ihr ganz mulmig zu mute, aber im positiven Sinne. Sein Lächeln als Reaktion auf die Berührung seiner Lippen erleichterte sie. Aber sie hatte sich auch schlecht vorstellen können, dass ihm das zu viel gewesen wäre. So war er einfach nicht. Er nahm sich, was er wollte und ließ es zu, wenn man ihm gab, was er verlangte. Sie ließ ihre Hand zu seiner Wange streichen und er legte seine Hand auf ihre. „Aber“, antwortete er bestimmt und küsste sie erneut. Dieser Kuss war eindeutig intensiver und schöner als die anderen zuvor. „Pep“, murmelte sie leise seinen Namen und rutschte weiter zu ihm. Sie hatte das Gefühl, dass sie noch nie jemandem hatte so nahe sein wollen. Erst als ihr die Luft ausging, löste sie sich von ihm und lehnte ihren Kopf gegen seine Schulter. Wenn sie daran dachte, dass sie heute noch von ihm weg müsste, da wurde ihr ganz schlecht.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Pep Guardiola am Mi 4 Jun 2014 - 17:02

„Pep.“ Er lächelte beim Klang ihrer Stimme. Helena war gerade einfach nur niedlich. Als sie näher zu ihm rutschte, ließ er seine Hände auf ihren Rücken wandern und zog sie auf seinen Schoß. Das war für sie beide wohl eindeutig bequemer. Immer darauf bedacht, ihr nicht wehzutun, streichelte er weiter über ihren Rücken. Diese Nähe war so anders, aber deshalb nicht weniger aufregend. Lächelnd hauchte er einen Kuss auf ihre Wange, als sie ihren Kopf auf seine Schulter legte. Sanft fuhr er ihren Arm entlang und schob sie schließlich ein kleines Stück von sich. „Also ich muss schon sagen, dieses Shirt...muy bien...steht dir wirklich ausgezeichnet“, bemerkte er und ließ seinen Blick über ihren Körper schweifen.

Pep Guardiola
Trainer

Anzahl der Beiträge : 928
Anmeldedatum : 01.06.14
Alter : 47

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Helena de Chevallier am Mi 4 Jun 2014 - 17:18

Dass er über ihren Rücken strich, genoss sie einfach nur und auch dass sie jetzt auf seinem Schoß saß, war einfach nur schön. Es kam zwar plötzlich, aber war deswegen nicht unangenehm. Der Kuss auf ihrer Wange ließ sie lächeln. Er konnte wirklich charmant sein. Als er über ihren Arm strich, zuckte sie kurz zusammen, da er unabsichtlich ihre Schürfwunde berührt hatte. Er schob sie von sich und sah sie an. Fragend erwiderte sie seinen Blick. „Also ich muss schon sagen, dieses Shirt...muy bien...steht dir wirklich ausgezeichnet.“ Sie folgte seinem Blick. Also sie fühlte sich so eher unsexy. Aber solange es ihm gefiel. „Danke“, lächelte sie verlegen und wandte dann den Blick ab. Alles war so anders zwischen ihnen. Das hatte sie noch nie erlebt. Sie kannten sich kaum und trotzdem wollte sie ihm nur noch näher sein.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Pep Guardiola am Mi 4 Jun 2014 - 17:42

„Danke.“ Er lachte leise und ließ seine Finger über ihren Hals streichen, als sie den Blick abwandte. Helena war also schüchtern und schien mit der Situation gerade nicht wirklich umgehen zu können. Oder eher mit dem Kompliment. Doch das wollte er ändern. Er übte leichten Druck mit seiner Hand aus und wartete, bis Helena ihn wieder ansah. „Du bist wunderschön“, raunte er und lehnte sich ihr weiter entgegen. „Und wenn du jetzt wieder verlegen wirst, werde ich dich nicht küssen.“ Er wusste, dass seine Worte viel zu direkt waren. Zumindest wenn man bedachte, dass sie sich genau zwei Tage kannten. Aber er wollte auch wissen, wie Helena sich bei dieser Herausforderung anstellen würde. Denn sie brauchte sich nicht zu schämen. Und er würde sie noch davon überzeugen können. Er lächelte vor sich hin und verharrte weiter so dicht vor ihrem Gesicht, dass er ihren Atem auf seiner Haut spüren konnte.

Pep Guardiola
Trainer

Anzahl der Beiträge : 928
Anmeldedatum : 01.06.14
Alter : 47

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Helena de Chevallier am Mi 4 Jun 2014 - 17:52

Seine Finger an ihrem Hals lösten ein angenehmes Kribbeln auf ihrer Haut aus. Doch als sie spürte, dass er mehr Druck ausübte, sah sie ihn an. „Du bist wunderschön. Und wenn du jetzt wieder verlegen wirst, werde ich dich nicht küssen.“ Sie konnte doch auch nichts dafür, dass sie manchmal nicht damit umgehen konnte, vor allem bei ihm. Er war so ganz anders, als alle Männer, die sie sonst kannte. Dass er ihr schon wieder so nah war, machte sie schon wieder ganz verrückt. Wieso wusste er so genau, was er tun musste? Sie seufzte innerlich und sah ihn dann weiterhin an. Auch wenn sie ihr Lächeln vielleicht verriet, wandte sie nicht wieder den Blick ab. Sie wollte diesen Kuss. Aber so schüchtern wollte sie irgendwie auch nicht auf ihn wirken. Das fand er insgeheim sicher gar nicht gut. Spanier waren temperamentvoller und wollten doch auch ihre Freundinnen so haben, oder? Allein, dass sie darüber nachdachte, sollte ihr zu denken geben. „Gut, dass ich das auch kann.“ Lächelnd überbrückte sie den letzten Abstand zwischen ihnen und küsste ihn sanft.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Pep Guardiola am Mi 4 Jun 2014 - 18:04

Ihr Blickkontakt schien über Minuten zu bestehen. Keiner von ihnen wandte sich ab oder rührte sich nur einen Millimeter. Und doch wurde es nicht langweilig, weil er sich Helena gerade enger verbunden fühlte. Außerdem konnte er seine nicht zu große Geduld manchmal doch herausfordern. Und deshalb sah er sie weiterhin einfach nur an. Dadurch entging ihm nicht, dass sie begann, zu lächeln. Und auch bei ihm hoben sich die Mundwinkel. Es war verrückt, was sie taten, aber genau das reizte ihn. „Gut, dass ich das auch kann.“ Im ersten Moment wusste er nicht, was sie meinte. Doch dann lehnte sie sich zu ihm und küsste ihn. Sofort lächelte er breiter und zog sie noch ein Stück enger zu sich. Ihre Initiative gefiel ihm, das konnte er nicht leugnen. Aber ihr Kuss war so sanft, da wollte er sie doch noch mehr aus sich herauslocken. Seine Hände lagen locker auf ihrem Rücken. Noch einmal wollte er die Verletzungen nicht berühren, die ihr immer noch Schmerzen bereiteten. Dafür ließ er den Kuss intensiver werden und strich keck mit seiner Zungenspitze an ihrer Unterlippe entlang.

Pep Guardiola
Trainer

Anzahl der Beiträge : 928
Anmeldedatum : 01.06.14
Alter : 47

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Helena de Chevallier am Mi 4 Jun 2014 - 19:27

Sie spürte, dass er lächelte und das gab ihr Sicherheit. Er zog sie noch weiter zu sich, sodass ihre Oberkörper sich berührten. Die Schmetterlinge in ihrem Bauch verstärkten sich noch ein bisschen mehr. So nah waren sie sich die ganze Zeit noch nicht gewesen. Doch das hier schien ihm nicht genug zu sein und er ließ seine Zunge an ihrer Unterlippe entlang streichen. Ihr wurde ziemlich warm bei dieser Aktion und sie ließ gerne zu, dass der Kuss noch intensiver wurde. Kleine Wallungen liefen immer wieder über ihren Rücken. Sie genoss diese Nähe und war doch ziemlich aufgeregt, weil er solche Dinge mit ihr anstellte. Ihr Herzschlag hatte sich ebenfalls deutlich erhöht.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Pep Guardiola am Mi 4 Jun 2014 - 22:35

Er seufzte leise in den Kuss, als Helena ihn erwiderte. Das fühlte sich noch viel besser an als die Küsse zuvor. Kleine Schauer liefen über seinen Rücken. Trotz seinem Vorhaben, die Hände stillzuhalten, begann er, sanft ihre Seiten entlang zu streichen. Atemlos löste er sich irgendwann von ihren Lippen. Das alles hatte eine völlig andere Wendung genommen. „Wir sollten frühstücken, aber…“ Nur in seinem Unterbewusstsein merkte er, dass er dieselbe Formulierung genutzt hatte wie Helena vorher. Sein Kopf malte sich viel mehr aus, was sie statt des Frühstücks anfangen konnten. Und diese Küsse waren da ein sehr guter Anfang.

Pep Guardiola
Trainer

Anzahl der Beiträge : 928
Anmeldedatum : 01.06.14
Alter : 47

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Helena de Chevallier am Mi 4 Jun 2014 - 22:49

Sie konnte ihre Gefühle kaum beschreiben, als er ihre Seiten berührte, aber es war unglaublich aufregend und er sollte bloß nicht damit aufhören. „Wir sollten frühstücken, aber...“ Seine Augen widersprachen seiner Aussage und sie wusste selbst nicht, was sie tun sollte. Sie wusste, was sie definitiv nicht tun durfte und auch nicht würde. Aber alles andere... Sie kratzte ihr Selbstbewusstsein zusammen, rutschte von seinem Schoß und legte sich auf das Bett. Es war vielleicht ein bisschen billig sich so zu präsentieren, aber sie hatte ja nicht solche Absichten dahinter. Für sie war es einfach bequemer so. Doch jetzt war er irgendwie zu weit weg. Sie biss sich leicht auf die Unterlippe und strich sich dann durch die Haare. Das war jetzt vielleicht wirklich ein bisschen übertrieben, aber er hatte auch schon ganz andere Dinge getan.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Pep Guardiola am Mi 4 Jun 2014 - 23:16

Helena rutschte von seinem Schoß und er sah sie etwas irritiert an. Hatte sie nicht gemerkt, dass das nicht ernst gemeint gewesen war? Doch statt aufzustehen, lag sie kurz darauf in der Mitte des Bettes und sah ihn intensiv an. Sofort breitete sich eine Gänsehaut auf seinem Rücken aus. Damit hatte er nicht gerechnet. Dass sie sich auch noch mehr präsentierte, indem sie die Haare zurückstrich, ließ ihn schlucken. Aber wie könnte er nicht darauf eingehen? Mit einem gewissen Grinsen beugte er sich zu ihr. „Ich glaube, ein Kuss zum Frühstück reicht heute vollkommen aus“, raunte er ihr ins Ohr und ließ seine Hand über ihren Bauch wandern. Die Stimmung im Raum war nicht angespannt, aber durchaus intensiv. Und genau das ließ ihn diese Dinge hier mit Helena veranstalten.

Pep Guardiola
Trainer

Anzahl der Beiträge : 928
Anmeldedatum : 01.06.14
Alter : 47

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Helena de Chevallier am Do 5 Jun 2014 - 14:28

Sein Grinsen konnte er sich gleich abschminken. Sie wollte nicht, was er sich da vermutlich gerade in seinem Kopf vorstellte. Trotzdem konnte sie nur ebenfalls lächeln. Ein bisschen flirten war schon noch erlaubt. „Ich glaube, ein Kuss zum Frühstück reicht heute vollkommen aus.“ Hunger darauf hatte sie auf jeden Fall nicht. Diese Küsse waren viel schöner. Während er weiterhin so nah an ihrem Hals blieb und sie seinen Atem auf ihrer Haut spürte, bekam sie eine Gänsehaut. Die Hand auf ihrem Bauch erinnerte sie an die Situation gestern. Da hatte sie unabsichtlich noch viel weniger getragen. Sie drehte ihren Kopf ein Stück zur Seite. Sein Atem machte sie sonst noch wahnsinnig, denn dieser schickte jetzt schon heiße Schauer über ihren Körper.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Dr. Müller-Wohlfahrt am Do 5 Jun 2014 - 15:04

Hans wachte auf dem Sofa auf und ging auf die Suche nach Helena. Im ganzen Haus fand er sie nicht. Seufzend setzte er sich aufs Sofa und übergelegte mit welchem der Spieler sie sich gestrengt verstanden hatte. Er kam aber auf keinen und begann sich zu Sorgen. Er tippte eine SMS an Helena um herauszufinden wo sie gerade war.

Lenchen, wo bist du. Ich mach mir Sorgen. Du bist gestern nicht nach Hause gekommen. Meld dich bitte, damit ich beruhigt bin.
:-* Hans

Er schickte die SMS ab und machte sich in der Küche einen Kaffee.

Dr. Müller-Wohlfahrt
Mannschaftsarzt

Anzahl der Beiträge : 353
Anmeldedatum : 29.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Pep Guardiola am Do 5 Jun 2014 - 15:10

Es dauerte eine Weile, bis Helena reagierte. Doch dass sie den Kopf abwandte, hatte er nicht gedacht. Es gab nur zwei Möglichkeiten. Sie wollte das nicht oder er hatte sie aus dem Konzept gebracht. Er hoffte auf das Zweite, denn sonst würde sein Vorhaben gleich mächtig nach hinten losgehen. Er achtete auf ihre Reaktionen, als er sich vorbeugte und seine Lippen sanft auf ihren Hals legte. Lächelnd verteilte er kleine Küsse und lächelte gegen ihre Haut, als er merkte, dass es ihr eindeutig zu gefallen schien. Doch bevor er irgendwie weitermachen konnte, wurde er von einem Handy unterbrochen. Durchaus genervt rückte er von ihr ab. „Da stört was“, erklärte er und sah sie an.

Pep Guardiola
Trainer

Anzahl der Beiträge : 928
Anmeldedatum : 01.06.14
Alter : 47

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Helena de Chevallier am Do 5 Jun 2014 - 15:26

Sie schloss ihre Augen, als sie seine Lippen auf ihrem Hals spürte. Irgendwie hatte sie ihn ja dazu verleiten wollen, aber das er es jetzt wirklich tat...Ihre Haut kribbelte unter seinen Küssen und einige Mal entwich ihr ein leises Keuchen. Sie spürte sein Lächeln und konnte doch nicht darauf reagieren. Sanft ließ sie eine Hand über seinen Arm wandern und strich langsam höher. Doch ehe sie seinen Hals erreichte, klingelte ihr Handy. Er zog sich zurück und sein genervter Blick war ihr wirklich unangenehm. Es war doch nicht ihre Absicht gewesen. „Da stört was.“ Sie suchte schnell nach dem nervigen Ding und las die SMS. MüWo. Schnell schrieb sie ihm eine Antwort.

Ich komme gleich. Den Rest klären wir dann.

Unsicher sah sie zu Pep. Sie wollte ihn nicht verlassen. Aber sie musste wohl oder übel. „Es tut mir leid, aber ich muss gehen.“ Sie suchte ihr Kleid und zog es sich vor seinen Augen an. Es ging gerade nicht anders. „Ich melde mich.“ Schon nachdem sie das Haus verlassen hatte, fühlte sie sich nicht gut. Ihr tat alles weh. Dieser Unfall ging doch nicht spurlos an ihr vorbei. Sie rief sich ein Taxi und ließ sich zu MüWo bringen. Da sie einen Schlüssel hatte, klingelte sie gar nicht erst. Sie versuchte leise zu sein, damit er sie nicht sofort bemerkte. Ihre Haare waren schon im Taxi viel zu unordentlich gewesen und auch ihr Kleid sah ziemlich mitgenommen aus.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Dr. Müller-Wohlfahrt am Do 5 Jun 2014 - 16:02

MüWo hatte die SMS gelesen und war zumindest schonmal froh, dass sie reagierte. Als er den Schlüssel im Schloss hörte, stand er vom Sofa auf und ging ihr entgegen. "Mein Gott Lenchen, wo warst du denn bloß." fragte er beunruhigt. "Und was ist mit dir passiert?" fragte er verwundert als er sie gemustert hatte.

Dr. Müller-Wohlfahrt
Mannschaftsarzt

Anzahl der Beiträge : 353
Anmeldedatum : 29.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Helena de Chevallier am Do 5 Jun 2014 - 16:23

„Mein Gott Lenchen, wo warst du denn bloß.“ Sie seufzte innerlich und streifte sich die hohen Schuhe von den Füßen. „Und was ist mit dir passiert?“ Eigentlich wollte sie ihn gerade nicht um sich haben. Dann musste sie darüber nachdenken, was sie getan hatte und das wollte sie eigentlich nicht. „Ich war auf der Mannschaftsfeier“, begann sie nüchtern und suchte in ihrer Tasche nach ihrem Handy. Sie konnte ihm kaum in die Augen sehen. „Dann bin ich gegangen und mich hat ein Auto mitgenommen. Danach war ich die ganze Nacht im Krankenhaus.“ Das war gelogen und sie hoffte einfach, dass er das niemals rausfinden würde. Hoffentlich roch sie nicht nach dem spanischen Trainer. Aber sie hatte so viel Zeit mit ihm verbracht...

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Dr. Müller-Wohlfahrt am Do 5 Jun 2014 - 16:40

„Ich war auf der Mannschaftsfeier. Dann bin ich gegangen und mich hat ein Auto mitgenommen. Danach war ich die ganze Nacht im Krankenhaus.“ Hans wurde blass. "Um Himmels Willen Lenchen. Komm her." bat er. Er wollte sie jetzt einfach nur im Arm halten. Zu sehr war er erschrocken. Dass sie so abwesend war, schob er auf den Schock.

Dr. Müller-Wohlfahrt
Mannschaftsarzt

Anzahl der Beiträge : 353
Anmeldedatum : 29.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Helena de Chevallier am Do 5 Jun 2014 - 16:47

„Um Himmels Willen Lenchen. Komm her.“ Sie ließ sich bereitwillig in seine Arme ziehen. Dieses angenehme Gefühl kannte sie. Aber es hielt nicht lange an, da es gleich wieder von ihren Schuldgefühlen zerfressen wurde. Pep war immer noch allgegenwärtig, auch wenn sie ihn weder hören noch sehen konnte. „Mir geht’s gut“, gab sie irgendwann patzig von sich und löste die Umarmung. Diese Nähe war gerade einfach nicht gut und sie wollte nur noch dieses Kleid los werden.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Dr. Müller-Wohlfahrt am Do 5 Jun 2014 - 17:50

"Mir geht’s gut“, sagte sie nach einer Weile und löste sich aus der Umarmung. "Das ist der Schock vom Unfall." murmelte er mehr zu sich als zu Helena. "Willst du dich hinlegen?" fragte er sanft. "Ich mach dir was zu essen und bring dir gerne was zu trinken." schlug er ihr aufmerksam vor.

Dr. Müller-Wohlfahrt
Mannschaftsarzt

Anzahl der Beiträge : 353
Anmeldedatum : 29.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Helena de Chevallier am Do 5 Jun 2014 - 18:03

„Das ist der Schock vom Unfall. Willst du dich hinlegen? Ich mach dir was zu essen und bring dir gerne was zu trinken.“ Wie konnte er so nett bleiben, während sie so unglaublich patzig war? Sie verstand es einfach nicht. „Lass mich einfach schlafen“, murmelte sie und ging nach oben, ohne ihn noch einmal anzusehen. Sie zog sich noch eine Jogginghose und ein T-Shirt an und krabbelte dann unter die Bettdecke. Am liebsten würde sie das alles nur noch vergessen. Der Trainer hatte es geschafft, dass sie ihren Verstand völlig verlor.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Dr. Müller-Wohlfahrt am Do 5 Jun 2014 - 18:13

„Lass mich einfach schlafen“, murmelte sie und ging nach oben. Hans seufzte und sah ihr nach. Er ging nach draußen zum Briefkasten und holte die Post und die Tageszeitung aus dem Briefkasten. Als er die Briefkastenklappe schloss, fiel ihm die Zeitung aus der Hand und auf den Boden. Sie blieb mit der Titelseite nach oben auf dem Boden liegen und er konnte das Titelbild erkennen und auch die Schlagzeile. Er ging in die Knie und hob die Zeitung wieder auf. Kurz überflog er den Artikel. Er atmete tief ein und stürmte mit schnellen Schritten ins Haus und nach oben. "Helena, du hast mir nicht die ganze Wahrheit gesagt." sagte er vorwurfsvoll und deutete auf das Foto von ihr und Pep. "Hast du mich noch weiter belogen?"

Dr. Müller-Wohlfahrt
Mannschaftsarzt

Anzahl der Beiträge : 353
Anmeldedatum : 29.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Helena de Chevallier am Do 5 Jun 2014 - 18:30

Sie hatte die Augen geschlossen und lag gerade bequem, da ging abrupt die Tür auf. „Helena, du hast mir nicht die ganze Wahrheit gesagt.“ Sie drehte sich zu ihm und sah auf das Titelbild der Zeitung. Erst war sie überrascht, aber gerade war es doch ziemlich egal. Wenn sie das Gefühlschaos nicht in den Griff bekam, brauchte er ihr gar nicht mit sowas ankommen. „Hast du mich noch weiter belogen?“ Sie stöhnte genervt und schlug ihm die Zeitung aus der Hand. „Was kann ich dafür, wenn der seine Finger nicht bei sich behalten kann? Und jetzt lass mich in Ruhe.“ Sie drehte sich von ihm weg und zog die Decke wieder höher.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Dr. Müller-Wohlfahrt am Do 5 Jun 2014 - 18:38

„Was kann ich dafür, wenn der seine Finger nicht bei sich behalten kann? Und jetzt lass mich in Ruhe.“ Sie drehte sich von ihm weg und zog die Decke wieder höher. MüWo stand anfangs wie versteinert da und sah von der Zeitung am Boden zurück zu Helena im Bett. Nach einer Weile fing er sich. "So nicht." sagte er und zog ihr die Bettdecke weg. "Ich will jetzt alles wissen." Er blieb abwartend vor dem Bett stehen.

Dr. Müller-Wohlfahrt
Mannschaftsarzt

Anzahl der Beiträge : 353
Anmeldedatum : 29.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Helena de Chevallier am Do 5 Jun 2014 - 21:10

„So nicht.“ Sie seufzte leise und zuckte dann zusammen. Wieso riss er ihr denn die Decke weg? „Ich will jetzt alles wissen.“ Sie setzte sich auf und lehnte sich gegen die Wand. „Ich war auf der Mannschaftsfeier, weil du wieder mal was Besseres zu tun hattest. Pep war wieder mal da, du nicht. Wir haben geflirtet und uns geküsst.“ Bei ihren Aussagen war sie neutral geblieben und sah ihn dann einfach an. Dem Blick konnte sie stand halten. „Willst du noch was wissen?“

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Dr. Müller-Wohlfahrt am Do 5 Jun 2014 - 21:20

„Ich war auf der Mannschaftsfeier, weil du wieder mal was Besseres zu tun hattest. Pep war wieder mal da, du nicht. Wir haben geflirtet und uns geküsst. Willst du noch was wissen?“ Hans atmete tief ein, aber so etwas konnte und wollte er nicht auf sich sitzen lassen. "Nur damit du es weißt, aber das solltest du eigentlich auch wissen, als du angefangen hast Medizin zu studieren. Als Arzt leistet man den Hippokratischer Eid. Soll ich es dir vielleicht nochmal runter beten. 'Ich schwöre bei Appollon dem Arzt und Asklepios und Hygieia und Panakeia und allen Göttern und Göttinnen, indem ich sie zu Zeugen rufe, daß ich nach meinem Vermögen und Urteil diesen Eid und diese Vereinbarung erfüllen werde: Den, der mich diese Kunst gelehrt hat, gleichzuachten meinen Eltern und ihm an dem Lebensunterhalt Gemeinschaft zu geben und ihn Anteil nehmen zu lassen an dem Lebensnotwendigen, wenn er dessen bedarf, und das Geschlecht, das von ihm stammt, meinen männlichen Geschwistern gleichzustellen und sie diese Kunst zu lehren, wenn es ihr Wunsch ist, sie zu erlernen ohne Entgelt und Vereinbarung und an Rat und Vortrag und jeder sonstigen Belehrung teilnehmen zu lassen meine und meines Lehrers Söhne sowie diejenigen Schüler, die durch Vereinbarung gebunden und vereidigt sind nach ärztlichem Brauch, jedoch keinen anderen.
Die Verordnungen werde ich treffen zum Nutzen der Kranken nach meinem Vermögen und Urteil, mich davon fernhalten, Verordnungen zu treffen zu verderblichem Schaden und Unrecht. Ich werde niemandem, auch auf eine Bitte nicht, ein tödlich wirkendes Gift geben und auch keinen Rat dazu erteilen; gleicherweise werde ich keiner Frau ein fruchtabtreibens Zäpfchen geben: Heilig und fromm werde ich mein Leben bewahren und meine Kunst. Ich werde niemals Kranke schneiden, die an Blasenstein leiden, sondern dies den Männern überlassen, die dies Gewerbe versehen. In welches Haus immer ich eintrete, eintreten werde ich zum Nutzen des Kranken, frei von jedem willkürlichen Unrecht und jeder Schädigung und den Werken der Lust an den Leibern von Frauen und Männern, Freien und Sklaven. Was immer ich sehe und höre, bei der Behandlung oder außerhalb der Behandlung, im Leben der Menschen, so werde ich von dem, was niemals nach draußen ausgeplaudert werden soll, schweigen, indem ich alles Derartige als solches betrachte, das nicht ausgesprochen werden darf. Wenn ich nun diesen Eid erfülle und nicht breche, so möge mir im Leben und in der Kunst Erfolg beschieden sein, dazu Ruhm unter allen Menschen für alle Zeit; wenn ich ihn übertrete und meineidig werde, dessen Gegenteil.'" er machte eine Pause. "Und ich hab wegen Basti im OP gestanden. Es ist ja nicht so, dass ich nicht aus Spaß weggeblieben bin." Hans war immer lauter geworden.

Dr. Müller-Wohlfahrt
Mannschaftsarzt

Anzahl der Beiträge : 353
Anmeldedatum : 29.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Remember me

Beitrag von Gesponserte Inhalte Heute um 18:56


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 11 von 13 Zurück  1, 2, 3 ... 10, 11, 12, 13  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten