Eure Admins

~Jürgen Klopp~
~Helena de Chevallier~
Termine
Mittagessen:
Start: So, 04.01.2015

Das Wetter am 20.06.2016

Morgens 12°/15°,

Regen

Mittags 20°/25°,

Regen

Abends 22°/24°,

Wolken

SeitTest-Zertifikat

Just you and me

Seite 5 von 14 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 9 ... 14  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Just you and me

Beitrag von Hansi Flick am Mo 3 Nov 2014 - 21:49

„Ich beeile mich.“ Er schüttelte den Kopf. „Du sollst vernünftig arbeiten.“ Die Zeit spielte da keine große Rolle. Er hatte sowieso mehr zu erledigen als sie. Da konnte sie sich wirklich Zeit lassen. Seiner Sekretärin teilte er allerdings kurz darauf mit, dass Frau Kramer jederzeit Zugang zu seinem Büro hatte. Sie schien etwas verwirrt darüber zu sein, dass er einer Praktikantin so viel Freiraum ließ. Aber das ging sie nun wirklich nichts an. Die Arbeit schien allerdings überhaupt nicht weniger zu werden. Denn als er die zarte Stimme von Caro hörte, war sein Schreibtisch noch vollkommen überfüllt. „Ja bitte.“ Er freute sich trotzdem auf ihre Gesellschaft. „Da bin ich.“ Er sah erst nach einem Moment auf und wurde von ihrem Strahlen beinahe erschlagen. Aber es war so ansteckend, dass er es nur erwidern konnte. „Komm her“, bat er sie und achtete genau darauf, dass es nicht streng klang und sie sich wieder fürchtete. Als sie vor ihm stand, zog er sie einfach zu sich auf den Schoß und küsste sie innig.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Just you and me

Beitrag von Caroline Kramer am Mo 3 Nov 2014 - 21:57

„Komm her.“ Dieser Aufforderung kam sie gerne nach. Sie war in keinster Weise mit seinem harschen Ton am Vormittag zu vergleichen. Überrascht fand sie sich auf seinem Schoß wieder. Kurz schweifte ihr Blick zur Tür. Seine Sekretärin kam ja öfter mal hinein und… Sein Kuss lenkte sie ab und sie erwiderte ihn gerne. Schon nach diesen paar Stunden hatte sie ihn vermisst. Der Kuss war inniger als der letzte in diesem Büro, aber deshalb fühlte er sich sicher nicht schlechter an. „Hallo“, murmelte sie schließlich gegen seine Lippen und legte ihre Arme um seinen Nacken.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Just you and me

Beitrag von Hansi Flick am Mo 3 Nov 2014 - 22:28

„Hallo.“ Er lächelte in den Kuss, als sie ihre Arme um seinen Hals legte. Das schien ihr eindeutig leichter zu fallen, als ihn zu küssen. Aber dazu würde er sie sicher noch bekommen. Sanft ließ er seine Hände über ihren Rücken wandern und löste sich irgendwann von ihr. „Werde ich jetzt immer so begrüßt?“ Daran könnte er sich nämlich definitiv gewöhnen. Doch dann fiel sein Blick wieder auf seinen Schreibtisch und er seufzte leise. „Ich befürchte allerdings, dass ich dich noch einen Moment vertrösten muss.“ Er deutete in Richtung der Unterlagen und sah sie dann entschuldigend an.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Just you and me

Beitrag von Caroline Kramer am Mo 3 Nov 2014 - 22:34

Sie schmiegte sich an ihn, als er seine Hände über ihren Rücken wandern ließ. „Werde ich jetzt immer so begrüßt?“ Sie lächelte. „Schon möglich.“ Dass sie nichts lieber wollte, wollte sie gerade nicht sagen. Vielleicht empfand er sie dann als zu anhänglich. „Ich befürchte allerdings, dass ich dich noch einen Moment vertrösten muss.“ Sie folgte seinem Blick und lächelte. „Das kenne ich doch schon“, erwiderte sie und hauchte ihm einen flüchtigen Kuss auf die Lippen. Dann stand sie auf und ließ sich auf ihren Platz gegenüber fallen. „Entweder gibst du mir etwas ab oder ich nehme mir selbst etwas.“ Damit sollte klar sein, dass sie ihn das nicht alleine durcharbeiten lassen würde.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Just you and me

Beitrag von Hansi Flick am Mo 3 Nov 2014 - 22:49

„Schon möglich.“ Lächelnd strich er ihr eine Strähne aus dem Gesicht. Leider war sie nicht mehr lange hier. „Das kenne ich doch schon.“ Der Kuss hätte ruhig einen Moment länger dauern können. Aber er war froh, dass er von ihr ausgegangen war. Dass sie dann allerdings so schnell wieder auf ihrem Platz saß, hatte er nicht erwartet. „Entweder gibst du mir etwas ab oder ich nehme mir selbst etwas.“ Er schüttelte lächelnd den Kopf. „Caroline, du musst nicht...“ Doch ihr Blick duldete keine Widerworte. „Dann kümmer dich bitte darum.“ Er schob ihr einige Zettel zu und griff dann noch einmal bewusst nach ihrer Hand. Danach machte er sich allerdings wirklich an die Arbeit. Als sie die erste Aufgabe erledigt hatte, lächelte er. „Dann zeig mal her.“ Er beugte sich zu ihr und sah mehr sie an als ihre Zettel. Nach einem kurzen Kuss ließ er sich wieder zurücksinken und gab ihr weitere Zettel.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Just you and me

Beitrag von Caroline Kramer am Mo 3 Nov 2014 - 22:58

„Caroline, du musst nicht…“ Sie sah ihn nur an. Dieses Mal würde sie nicht nachgeben. „Dann kümmer dich bitte darum.“ Lächelnd nickte sie und nahm die Zettel entgegen. Gerade wollte sie anfangen, da nahm er ihre Hand. Verlegen ließ sie sich die Haare über die Schulter fallen und begann dann zu arbeiten. Sie wusste nicht, warum es so war, aber hier konnte sie sich immer noch am besten konzentrieren. Deshalb schob sie ihm auch schon kurz darauf die Unterlagen zu. „Bitteschön, Herr Flick.“ Diese Anrede hatte sie sich nicht verkneifen können. „Dann zeig mal her.“ Statt die Zettel zu nehmen, beugte er sich zu ihr und sah sie an. Überrascht ließ sie den Kuss geschehen, mit dem sie keineswegs gerechnet hatte. Und genau diese Gesten waren es, die ihn viel jünger erscheinen ließen. Während sie weiterarbeitete, kam ihr eine Idee. Sie wartete darauf, dass er seinen Ordner zur Seite legte und hauchte anschließend einen Kuss auf seine Wange. „Es wird weniger“, lächelte sie und deutete auf den kleineren Stapel an Dokumenten. Dann zog sie sich wieder zurück und beschäftigte sie sich mit den Zetteln, die vor ihr lagen.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Just you and me

Beitrag von Hansi Flick am Mo 3 Nov 2014 - 23:13

Er hatte sich weiter mit seinen Dokumenten beschäftigt und dann doch überrascht zu ihr gesehen, als sie ihm einen Kuss auf die Wange gedrückt hatte. „Es wird weniger.“ Er nickte. „Trotzdem ist es noch zu viel.“ Doch mit ihr erschien ihm die Arbeit plötzlich ganz anders. Immer wenn sie mit einem Teil fertig waren, küssten sie sich und zwischendurch zeigten sie sich immer wieder mit kleinen Gesten, dass sie genau wussten, dass der andere noch anwesend war. So zog sich ihre Arbeit bis in den späten Abend und als er auf die Uhr sah, fiel er beinahe vom Stuhl. „Halb zehn?“, gab er erschrocken von sich. „Warum hast du nichts gesagt?“ Er hätte sie längst nach Hause schicken sollen. „Es geht jetzt sofort nach Hause.“

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Just you and me

Beitrag von Caroline Kramer am Mo 3 Nov 2014 - 23:26

„Trotzdem ist es noch zu viel.“ Sie seufzte leise. Aber sie saßen zusammen hier und wurde nur kurz gestört, als seine Sekretärin sich verabschiedete. Doch sie beschlossen, die Arbeit zu vollenden. Außerdem fing sie nie gerne etwas an, wenn sie es nicht auf zuende führen konnte. „Halb zehn?“ Sie zuckte zusammen. In den letzten Stunden hatten sie nicht viel gesprochen, sondern eher Taten sprechen lassen. Die gegenseitigen Küsse hatten ihr Sicherheit gegeben. „Warum hast du nichts gesagt? Es geht jetzt sofort nach Hause.“ Sie sah ihn erschrocken an. „Ich habe doch selbst nicht auf die Uhr geschaut“, rechtfertigte sie sich leise und rutschte auf ihrem Stuhl herum. „Ich gehe ja schon.“ Dass er jetzt wieder den Chef heraushängen ließ, gefiel ihr gar nicht. „Tschüss?“ Es war eher eine Frage als eine Verabschiedung. Aber er hatte die Arbeit so abrupt für beendet erklärt, dass sie immer noch überrumpelt war.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Just you and me

Beitrag von Hansi Flick am Di 4 Nov 2014 - 13:31

„Ich habe doch selbst nicht auf die Uhr geschaut.“ Er seufzte leise. Wie hatte er bloß so die Zeit vergessen können? Jetzt hatte er sie so lange arbeiten lassen. Das war verantwortungslos. „Ich gehe ja schon.“ Überrascht sah er sie an. Er hatte doch gar nicht gesagt, dass sie gehen sollte. Also irgendwie hatte er das schon, aber so rausschmeißen wollte er sie auch nicht. „Tschüss?“ Deswegen packte er schnell die Sachen weg und ging dann zur ihr, um ihr in ihre Jacke zu helfen. Danach zog er sie noch einmal an sich. „Ich will dich nicht rausschmeißen, aber dass du so lange gearbeitet hast...Da kriege ich ein schlechtes Gewissen.“ Er nahm ihr Gesicht in seine Hände und küsste sie dann sanft. Verärgern wollte er sie nun wirklich nicht.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Just you and me

Beitrag von Caroline Kramer am Di 4 Nov 2014 - 14:06

Sie kämpfte gerade mit ihrer Jacke, als ihr jemand zu Hilfe kam. „Danke“, lächelte sie und drehte sich zu ihm. „Ich will dich nicht rausschmeißen, aber dass du so lange gearbeitet hast…Da kriege ich ein schlechtes Gewissen.“ Sie konnte ihm einfach nicht mehr böse sein. Deshalb erwiderte sie den Kuss auf und legte ihre Hand an seine Wange. „Das musst du nicht haben. Ich habe jetzt so viele Überstunden, dass ich morgen einfach zuhause bleibe“, scherzte sie. Als wenn sie sich einen Tag entgehen lassen würde, an dem sie mit ihm zusammenarbeiten konnte.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Just you and me

Beitrag von Hansi Flick am Di 4 Nov 2014 - 14:34

„Das musst du nicht haben. Ich habe jetzt so viele Überstunden, dass ich morgen einfach zuhause bleibe.“ Er musterte sie fragend. Gerade wusste er nicht wirklich, ob sie das ernst meinte oder nicht. Eigentlich sollte er sie wirklich zuhause lassen, aber auf der anderen Seite hatte er sie lieber bei sich. Doch da kam ihm noch eine ganz andere Idee. Selbst wenn sie ihre Aussage ernst gemeint hatte, würde sie ihn dahin sicher gerne begleiten. „Also ich muss ja morgen Abend auf diese Veranstaltung. Aber da kann ich nur jemanden mitnehmen, der auch am selbigen Tag im Büro anwesend ist.“

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Just you and me

Beitrag von Caroline Kramer am Di 4 Nov 2014 - 14:38

Sie wusste nicht, was in ihm vorging. Aber da er so lange schwieg, glaubte sie, dass er sie falsch verstanden hatte. „Ich…“ Doch er unterbrach sie. „Also ich muss ja morgen Abend auf diese Veranstaltung. Aber da kann ich nur jemanden mitnehmen, der auch am selbigen Tag im Büro anwesend ist.“ Sie wusste von der Veranstaltung und auch, dass er sie bestechen wollte. Spielerisch schob sie die Unterlippe vor und seufzte. „Na schön. Dann komme ich eben.“ Damit er ihren genervten Ton nicht ernstnahm, beugte sie sich nah zu ihm. „Liebend gerne“, hauchte sie in sein Ohr und küsste ihn auf die Wange.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Just you and me

Beitrag von Hansi Flick am Di 4 Nov 2014 - 15:15

Als sie begann, zu schmollen, konnte er bloß schmunzeln. Das konnte sie nun wirklich nicht ernst meinen. „Na schön. Dann komme ich eben.“ Lächelnd strich er über ihre Unterlippe. Das war wirklich mehr als niedlich. Doch dann beugte sie sich zu ihm und er verstummte. „Liebend gerne.“ Er atmete erleichtert aus und nahm auch den Kuss zu gerne hin. Dann zog er sie noch enger an sich und legte seinen Kopf auf ihre Schulter. „Ich will dich gerade gar nicht gehen lassen“, murmelte er leise und hauchte ihr einen Kuss auf den Hals. Die Wärme ihres Körpers hüllte ihn ein und die Nähe zu ihr ließ es angenehm kribbeln.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Just you and me

Beitrag von Caroline Kramer am Di 4 Nov 2014 - 15:26

Sie erschauderte. Die Berührung an ihrer Lippe war so sanft und löste unbeschreibliche Gefühle in ihr aus. „Ich will dich gerade gar nicht gehen lassen.“ Lächelnd legte sie ihre Hand in seinen Nacken und schloss die Augen, als er ihren Hals küsste. Sie spürte, dass auch sie ihn bei sich haben wollte und zog ihn noch weiter zu sich. „Dann lass mich nicht gehen“, flüsterte sie. Was sie dann erwarten würde, wusste sie nicht. Sie bezweifelte, dass er sie bedrängen würde und wenn sie sich vorstellte, jetzt alleine in ihrer Wohnung zu sein…

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Just you and me

Beitrag von Hansi Flick am Di 4 Nov 2014 - 15:35

Ihre Hand in seinem Nacken fühlte sich ziemlich gut an. Vor allem da er nach der Arbeit dort immer so verspannt war. „Dann lass mich nicht gehen.“ Das half ihm allerdings immer noch nicht bei der Entscheidung, wie weit er gehen durfte. Deswegen griff er langsam nach ihrer Hand und nahm sie mit zu seinem Auto. Er verstaute seine Sachen und lehnte sich dann gegen die Beifahrertür. „Willst du mitkommen?“ Nach Hause bringen würde er sie auf jeden Fall, aber ob sie direkt bei ihm bleiben wollte, musste sie selbst entscheiden.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Just you and me

Beitrag von Caroline Kramer am Di 4 Nov 2014 - 15:42

Überrascht folgte sie ihm zu seinem Auto. Das war aber eine sehr direkte Geste. Als er sich gegen die Beifahrertür lehnte, musste sie doch schmunzeln. Das sah ziemlich lässig aus. Langsam ging sie zu ihm und lehnte sich gegen ihn. „Willst du mitkommen?“ Sie lächelte und griff nach seiner Hand. „Wenn ich darf, gerne.“ Da er es ihr selbst angeboten hatte, hoffte sie, dass er sie nicht falsch verstand. Sie wollte einfach noch Zeit mit ihm verbringen. Kurz sah sie sich um und hauchte ihm einen sanften Kuss auf die Lippen. Sie durfte das. Das hatte er selbst gesagt.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Just you and me

Beitrag von Hansi Flick am Di 4 Nov 2014 - 15:58

Sie lehnte sich gegen ihn und er merkte, dass sie langsam mehr vertrauen zu ihm aufbaute. „Wenn ich darf, gerne.“ Er hauchte ihr einen Kuss in die Haare. Sie musste wissen, dass er sie nicht bedrängen würde. Als sie sich dann umsah, folgte er ihrem Blick. Um diese Uhrzeit war hier wirklich niemand mehr. Ihren Kuss erwiderte er nur zu gerne, aber es wurde hier draußen wirklich kalt und so schob er sie ein Stück von sich. Schnell hatte er ihr die Tür geöffnet. „Bitte einsteigen.“ Nachdem sie sich gesetzt hatte, ging er auf die andere Seite und startete den Wagen. Er fuhr ein schickeres Auto, aber angeben würde er damit nicht.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Just you and me

Beitrag von Caroline Kramer am Di 4 Nov 2014 - 16:03

„Bitte einsteigen.“ Sie lächelte und knickste spielerisch. „Sehr freundlich.“ Im Auto sah sie sich neugierig um. In so einem schicken Wagen hatte sie noch nie gesessen und deshalb war das für sie wirklich ein Erlebnis. Leise seufzend fuhr sie mit den Fingern über das Armaturenbrett, während er einstieg. So ein Auto könnte sie sich nie leisten. „Bitte zum Haus des Sportdirektors“, lachte sie, als er schließlich neben ihr saß. Wenn sie diese Späße machen konnten, würde sie bestimmt ihre Unsicherheit ablegen können. Die Fahrt führte sie durch die Innenstadt und dann in ruhigere Wohngegenden. Irgendwie passte das viel besser zu ihm als der Trubel in der Stadt.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Just you and me

Beitrag von Hansi Flick am Di 4 Nov 2014 - 16:50

„Sehr freundlich.“ Natürlich benahm er sich so. Vor allem gegenüber ihr. Sie war etwas Besonderes. So eine Frau wie sie hatte er zuvor noch nicht getroffen. „Bitte zum Haus des Sportdirektors.“ Er legte kurz seine Hand auf ihre. „Ja, Frau Kramer“ Leider musste er sich nach der kurzen Berührung wirklich auf die Straße konzentrieren. Aber nach einer halben Stunde standen sie endlich vor seinem Haus. Schnell hatte er das Auto in der Hofeinfahrt geparkt und ihr dann aus dem Auto geholfen. Drinnen half er ihr aus dem Mantel und ließ ihr dann Zeit, sich umzusehen. „Hier wohne ich“, begann er lächelnd und beobachtete sie. Hoffentlich fühlte sie sich wohl.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Just you and me

Beitrag von Caroline Kramer am Di 4 Nov 2014 - 16:56

Als sie vor einem großen Haus hielten, weiteten sich seine Augen. Sie konnte sich kaum vorstellen, dass er hier alleine wohnte. Er half ihr aus dem Auto und nahm ihr im Haus ihre Jacke ab. Sie konnte bloß lächeln. So aufmerksam war selten jemand und es zeigte ihr nur, wie viel ihm anscheinend an ihr lag. „Hier wohne ich.“ Sie konnte bloß den Kopf schütteln. Das hatte sie auch mitbekommen. Außerdem wären sie sonst wohl nie ins Innere gekommen. Neugierig folgte sie ihm und sah sich um. Als sie das große Sofa sah, fühlte sie sich sofort wohl. Das war sicher gemütlich und wenn sie sich vorstellte, dass er mit ihr dort lag…Doch, sie würde nicht nein sagen. „Es ist richtig schön“, lächelte sie und blickte zu ihm. „Du hast wirklich Geschmack.“

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Just you and me

Beitrag von Hansi Flick am Di 4 Nov 2014 - 17:18

Er führte sie ein wenig herum. Das Schlafzimmer ließ er allerdings bewusst aus. Er wollte keinen falschen Eindruck vermitteln. Letztendlich kamen sie wieder im Wohnzimmer an. „Es ist richtig schön. Du hast wirklich Geschmack.“ Er lächelte und zog sie an sich. „Ich hab ja auch dich ausgesucht.“ Er lehnte seine Stirn gegen ihre und sah ihr einen Moment lang tief in die Augen. Die Erinnerungen an den Abend als er hier gesessen hatte und an sie denken musste, war ziemlich präsent. Jetzt könnte er wirklich mit ihr dort liegen und sie küssen. Doch dann wurde ihr Moment unterbrochen. „Wir sollten etwas essen“, schmunzelte er und zog sie in die Küche.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Just you and me

Beitrag von Caroline Kramer am Di 4 Nov 2014 - 17:26

„Ich hab ja auch dich ausgesucht.“ Verlegen fuhr sie sich durch die Haare. „Du Charmeur“, murmelte sie und fühlte sich doch geschmeichelt. Er wusste genau, was er machen oder sagen sollte und damit war er den Jungs in ihrem Alter eindeutig voraus. Der Blick, den sie tauschten, war einfach schön. Sie fühlte sich sicher bei ihm und wusste, dass sie ihm vertrauen konnte. Dieses Gefühl beruhigte sie und ließ sie entspannen. Doch dann knurrte ihr Magen und sie senkte den Blick. Das war gerade wirklich ungünstig. „Wir sollten etwas essen.“ Sie nickte und folgte ihm in die Küche. „Kann ich dir helfen?“ Untätig herumstehen wollte er wirklich nicht. Deshalb übernahm sie es, die Dinge, die er ihr in die Hände drückte, kleinzuschneiden. Was das am Ende werden sollte, wusste sie nicht, aber sie ließ sich überraschen. Als schließlich alles in einer Auflaufform im Ofen war, starrte sie sehnsüchtig ins Innere. „Das riecht jetzt schon lecker“, seufzte sie und tapste zu ihm. Mit ausgebreiteten Armen und großen Augen blieb sie vor ihm stehen.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Just you and me

Beitrag von Hansi Flick am Di 4 Nov 2014 - 17:46

Er hasste es, dass es bereits so spät war. Aber irgendetwas aus dem Kühlschrank oder gar der Kühltruhe zu essen, passte nicht zu ihm. „Es dauert nicht lange“, lächelte er und machte sich dann bereits an die Arbeit. Er kannte sich in seiner Küche ganz genau aus und so ging es eindeutig schneller. „Kann ich dir helfen?“ Kurz sah er auf und gab ihr eine Unterlage und ein Messer. „Aber nicht schneiden.“ Nebenbei schaltete er das Radio an. Zwar unterhielten sie sich, aber so wirkte alles entspannter. Immer wieder musste er an ihr vorbei und berührte sie mehr oder weniger zufällig. Es war wie zuvor im Büro. Als alles fertig war, lehnte er sich gegen den Tisch und beobachtete sie. „Das riecht jetzt schon lecker.“ Er nickte. „Das ist ja auch von mir.“ Als sie dann auf ihn zukam und die Arme ausbreitete, wurde sein Blick weich. „Du bist einfach niedlich.“ Lächelnd schloss er sie in seine Arme. Sie legte ihren Kopf auf seine Brust und summte leise das Lied mit, das im Radio lief. Da kam ihm eine Idee. Er ließ eine Hand auf ihren Rücken wandern und griff dann nach ihrer rechten Hand. „Vertrau mir“, flüsterte er und bewegte sich dann langsam mit ihr zum Takt der Musik.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Just you and me

Beitrag von Caroline Kramer am Di 4 Nov 2014 - 17:56

„Du bist einfach niedlich.“ Sie verzog das Gesicht und flüchtete in seine Arme. Dann konnte er wenigstens nicht sehen, wie verlegen er sie machte. Das wusste er sicher auch so schon. Das Lied im Radio passte gerade perfekt und sie summte es mit geschlossenen Augen leise mit. Als er über ihren Rücken strich, kribbelte ihr Bauch. Doch dann nahm er ihre Hand und sie hob irritiert den Blick. „Vertrau mir.“ Als sie merkte, was er vorhatte, schlug ihr Herz viel zu schnell. Dass er so romantisch veranlagt war, hatte er wirklich nicht gedacht. Trotzdem löste sie irgendwann ihre Hand aus seiner und legte sie nach kurzem Zögern um seinen Nacken. Auch ihre andere schob sie dorthin und konnte ihm so noch näher sein. Schier endlos bewegten sie sich zu der Musik, bis sie sich irgendwann zu ihm streckte und ihn sanft küsste.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Just you and me

Beitrag von Hansi Flick am Di 4 Nov 2014 - 18:23

Er war kein hervorragender Tänzer, aber er wusste, dass die meisten Frauen sowas mochten. Außerdem passte es gerade einfach zu diesem Moment. Irgendwann legte sie ihre Hände in seinen Nacken und er zog sie noch enger an sich. Die Zeit stand still. Er spürte die Wärme, die ihr Körper ausstrahlte und strich sanft über ihren Rücken. Doch dann hielt sie inne und küsste ihn einfach. Sanft erwiderte er den Kuss und ließ erst wieder von ihr ab, als er keine Luft mehr bekam. Atemlos lehnte er seine Stirn gegen ihre. Sie verdrehte ihm den Kopf. Gerade wollte er sie erneut küssen, da piepte etwas hinter ihm. Er seufzte leise und wandte sich dem Essen zu. Das hätte er beinahe vergessen.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Just you and me

Beitrag von Gesponserte Inhalte Heute um 3:13


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 14 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 9 ... 14  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten