Eure Admins

~Jürgen Klopp~
~Helena de Chevallier~
Termine
Mittagessen:
Start: So, 04.01.2015

Das Wetter am 20.06.2016

Morgens 12°/15°,

Regen

Mittags 20°/25°,

Regen

Abends 22°/24°,

Wolken

SeitTest-Zertifikat

Teach Me

Seite 1 von 13 1, 2, 3 ... 11, 12, 13  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Teach Me

Beitrag von Hansi Flick am Mi 2 Dez 2015 - 22:28

„Habt ihr denn schon eure Geschenke ausgepackt?“, fragte Caroline. „Also Caro auf jeden Fall noch nicht.“ Kurz stand er auf und holte ihr Geschenk. Ein kurzer Blick zu Julia ließ ihn wissen, dass sie ihrs noch nicht erhalten hatte. Jogi und er hatten sich zusammen etwas überlegt, weil er ziemlich unkreativ gewesen war. Doch ihre Idee passte trotzdem. „Mach es auf.“ Er übergab das kleine Paket an Caro und war gespannt auf ihre Reaktion.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Caroline Kramer am Do 3 Dez 2015 - 15:29

„Also Caro auf jeden Fall noch nicht.“ Ehe sie auch nur blinzeln konnte, hatte sie ein kleines Päckchen auf dem Schoß. „Mach es auf.“ Sie schüttelte den Kopf. Sie wäre bestimmt nicht die einzige, die jetzt Geschenke aufmachte. Deshalb stand sie auf und holte ihr Geschenk an Hansi hervor. „Du auch.“ Es war nicht sehr kreativ, aber sie hoffte, dass ihm das Buch trotzdem gefiel. Während sie die kleine Schachtel auspackte, war sie doch aufgeregt. „Hansi“, hauchte sie und starrte die Kette an, die sie in den Händen hielt. Vorsichtig strich sie über die Kristalle, die den Buchstaben verzierten. „Dankeschön“, flüsterte sie und fiel ihm einfach um den Hals.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Julia Sommer am Do 5 Mai 2016 - 19:52

„Ich hätte mich vermutlich auch in dich verliebt, wenn wir uns vorher nicht im Urlaub kennengelernt hätten.“ Dann wäre er zwar noch unerreichbarer gewesen und sie hätten vielleicht keine Chance gehabt, aber vermutlich wäre es trotzdem passiert.

„Das hoffe ich doch. Denn mir wäre es genauso ergangen.“ Obwohl er so viel länger mit sich gekämpft hätte, ehe er diese Gefühle zugelassen hätte.


„Bist du dir sicher, dass du mich nicht nur als deine Schülerin gesehen hättest?“

Er lächelte. „Ich hätte vermutlich sehr viel länger gebraucht, das ist richtig“, sprach er seine Gedanken aus. Dafür war er einfach zu lange in seinem Beruf und wusste um die Konsequenzen.

„Du hättest mich nicht an dich rangelassen.


Mit einem flauen Gefühl im Magen stand sie am Morgen vor dem Spiegel. Die Ferien vorbei und heute begann ihr erster Tag in der Oberstufe. Sie wollte so langsam auch wirklich mal mit der Schule fertig sein, damit sie irgendwas studieren konnte. Die meisten Schüler fuhren mit dem Bus, aber sie hatte ab heute den Luxus von ihrer besten Freundin Caroline mitgenommen zu werden. Denn sie hatte in den Sommerferien ihren Führerschein gemacht und war beneidenswerterweise schon 18 Jahre alt. Schnell band sie ihre doch ziemlich lange gewordenen Haare zu einem Zopf zusammen und holte dann ihre Schultasche, ehe sie zu Caro ins Auto stieg. „Du siehst aus, als wärst du besser aus dem Bett gekommen als ich“, begrüßte sie ihre Freundin.

Sie erzählten sich viele Dinge, obwohl sie beinahe jeden Tag in den Ferien zusammen gewesen waren. Es wurde bei ihnen wirklich nie langweilig und sonst ließen sie sich eben etwas einfallen. Schon auf den Gängen im Flur hatte sie genug von den ganzen kleinen Fünft- und Sechstklässlern. Die nervten wirklich nur. Den Gipfel des Ganzen brachte allerdings Eva, die frech einfach mal die ganze Tür blockierte, weil sie irgendwen aus der 13 rumkriegen wollte. „Guck dir das mal an. Die kann nicht mal einen Tag warten, um wieder als Schulschlampe degradiert zu werden“, flüsterte sie Caro zu. Sie mussten nicht durch diese Tür, aber als sie sah, wie sich jemand hinter Eva räusperte, fühlte sie sich angesprochen. „Eva, du kannst auch woanders mit ihm flirten. Da will jemand vorbei.“ Sie sah sich um und ging einen Schritt zur Seite. „Julia, deine Inkompetenz braucht niemand.“ Lächelnd verschränkte sie die Arme. Gerade wollte sie etwas sagen, da hielt Caro sie zurück. Das war im Nachhinein vermutlich auch besser für sie, denn sie wusste zu diesem Zeitpunkt noch nicht, wer der Mann war, der sie jetzt dankbar anlächelte. Kurz musterte sie ihn. Wenn er hier Lehrer wäre, würde er nicht so schick herumlaufen. Bestimmt war das wieder einer dieser reichen Väter, der der Schule Geld zusteckte, damit die Kinder die passenden Noten hatten. So sah er tatsächlich aus. Wahrscheinlich so ein Unternehmer, Anfang 40. Streng genug wirkte er auf jeden Fall. Nachdem er an ihr vorbei gegangen war, interessierte es sie allerdings nicht mehr wirklich. Sie mussten nämlich in die Aula. Dort wurden ihnen ihre Stundenpläne gegeben und sie durften sich um die Komitees kümmern. Für das Abizeitungskomitee meldeten Caro und sie sich. Dass sie dabei die Chefredaktion übernehmen durfte, freute sie riesig. Aber das musste sie leider verbergen, weil sie wusste, dass es den anderen Mitgliedern ziemlich egal war. Nachdem sie alles bezüglich der Komitees geklärt hatten, sollten ihnen die Stundenpläne ausgeteilt werden. Dass dabei plötzlich der Mann, dem sie auf den Flur begegnet war, aus dem Hintergrund hervor kam, verwirrte sie. Seit wann war er hier? Als er sich vor den gesamten Jahrgang stellte und sich als der neue Schulleiter vorstellte, wünschte sie sich, dass sie den Posten im Komitee lieber wieder abgegeben hätte. Mit diesem Mann wollte sie definitiv nicht zusammenarbeiten.

Julia Sommer
OC

Anzahl der Beiträge : 638
Anmeldedatum : 12.04.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Joachim Löw am Do 5 Mai 2016 - 21:22

Er war froh, dass ihm ein eigener Parkplatz zustand. Auf große Suchen wollte er sich jetzt wirklich nicht bewegen. Die Schule hatte er in den letzten Wochen öfter besucht, damit er sich auskannte. Deshalb konnte er sich auch direkt auf den Weg zur Aula machen. Allerdings war die Schule in den letzten Wochen leer gewesen. Jetzt wimmelte es hier von Schülern. Dass ausgerechnet eine Schülerin der Oberstufe die Tür blockierte, hatte er allerdings nicht erwartet. „Eva, du kannst auch woanders mit ihm flirten. Da will jemand vorbei.“ Er lachte. „Vielen Dank.“ Mehr brauchte er dazu jetzt auch nicht sagen.
In der Aula hielt er sich zunächst im Hintergrund. Die ersten Infos erhielten die Schülerinnen und Schüler von ihren Jahrgangsstufenleitern. Doch irgendwann musste auch er sich kurz vorstellen.
„Guten Morgen auch von mir. Wie Sie sicherlich schon durch den Flurfunk dieses Gymnasiums erfahren haben, habe ich die Leitung dieser Schule übernommen. Damit sind Sie der erste Abiturjahrgang, den ich über die gesamte Oberstufenzeit begleiten werde.“ Er lächelte und ließ seinen Blick über die Schüler gleiten. Niemand tuschelte, was ihn beeindruckte. Aber andererseits konnte man dieses Verhalten auch von ihnen erwarten. „Sie haben mit Ihren Stufenlehrern zwei wirklich tolle Lehrer an Ihrer Seite und auch ich werde Ihnen zur Seite stehen, damit Sie Ihr Abitur gut meistern.“ Damit gab er wieder an seine Kollegen ab, die noch einige Dinge abklären mussten und die Schüler dann in den Unterricht schickten.

Joachim Löw
Trainer

Anzahl der Beiträge : 1039
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Julia Sommer am Do 5 Mai 2016 - 22:07

„Guten Morgen auch von mir. Wie Sie sicherlich schon durch den Flurfunk dieses Gymnasiums erfahren haben, habe ich die Leitung dieser Schule übernommen. Damit sind Sie der erste Abiturjahrgang, den ich über die gesamte Oberstufenzeit begleiten werde.“ Sie musterte ihn erneut. Die Strenge, die sie schon zuvor festgestellt hatte, passte jetzt noch besser zu ihm. „Sie haben mit Ihren Stufenlehrern zwei wirklich tolle Lehrer an Ihrer Seite und auch ich werde Ihnen zur Seite stehen, damit Sie Ihr Abitur gut meistern.“ Er würde ihnen ganz sicher nicht zur Seite stehen. Denn behaupten taten das alle und letztendlich lag die ganze Arbeit nur an den Schülern.
In den nächsten Wochen war sie ziemlich gestresst, weil sie versuchte, in jedem Fach die Beste zu sein. Sie wollte gute Noten und gerade in ihrem Lieblingsfach bewies sie sich ganz besonders. Allerdings war sie etwas irritiert, als plötzlich ihr Schulleiter seine Tasche auf das Pult stellte. „Guten Morgen. Ich vertrete ab jetzt Ihre Kollegin Frau Müller.“ Erschrocken sah sie ihn an. Das konnte doch nicht… „Nein“, empörte sie sich vielleicht ein bisschen zu laut und wirklich alle sahen sie an. „Ich meine, wieso ist Frau Müller nicht mehr bei uns?“ Nachdem er ihnen ausführlich die Gründe erklärt hatte, schüttelte sie bloß den Kopf. Bei Frau Müller brauchte sie sich keine Sorgen um ihre Note machen, aber er war garantiert anspruchsvoll. Das spürte sie auch in den darauffolgenden Stunden. Außerdem schien er sich vor allem auf Lisa zu konzentrieren und ließ sie eindeutig mehr glänzen als sie. Es frustrierte sie wirklich immer mehr und als sie dann auch noch die Gruppenarbeit vorstellen durfte, in die sie so viel Arbeit gesteckt hatte, packte sie einfach ihre Sachen und ging. Dieser blöde Idiot würde sie nicht so abblitzen lassen jedes Mal. Sie warf sich ihre Tasche über die Schulter und ging den Flur entlang bis zur Treppe, auf die sie sich einfach setzte. „Man“, fluchte sie und unterdrückte die Tränen. Sie würde hier jetzt nicht sitzen und flennen.

Julia Sommer
OC

Anzahl der Beiträge : 638
Anmeldedatum : 12.04.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Joachim Löw am Fr 6 Mai 2016 - 18:49

In den nächsten Wochen hatte er ziemlich viel zu tun. Jeder wollte etwas von ihm und er war sehr froh, dass er sich nicht dazu bereiterklärt hatte, direkt selbst zu unterrichten. Dafür hätte er wirklich keine Zeit. Doch dann kam dieser Anruf, der alles auf den Kopf und ihn vor eine große Herausforderung stellte.
„Guten Morgen. Ich vertrete ab jetzt Frau Müller.“ Das Entsetzen konnte er in den Augen seines zukünftigen Deutsch-LKs deutlich erkennen. „Nein. Ich meine, wieso ist Frau Müller nicht mehr bei uns?“ Er suchte den Blick der Schülerin und erkannte sie vom ersten Tag wieder. „Meldungen per Hand werden in meinem Unterricht immer gerne gesehen“, erklärte er, bevor er sich an das Pult lehnte. „Frau Müller hatte am Wochenende einen Autounfall und wird erst in einigen Wochen wieder unterrichten können. Da es keinen Sinn macht, ständig die Kursleitung zu wechseln, werde ich Ihren Kurs bis zum Abitur begleiten.“ Er hatte wirklich hin und her überlegt, doch eine andere Lösung hatte es nicht gegeben. Das Kollegium war ausgelastet und gerade ein LK bedeutete Extraarbeit. „Und jetzt würde ich gerne wissen, was Sie bislang gemacht haben.“ Während er den Schülern zuhörte, notierte er sich einiges und ließ sich von der Schülerin, die vor ihm saß, einen Sitzplan erstellen. Noch fehlte seinem Unterricht die letzte Struktur, weshalb er eine Gruppenarbeit einforderte und schnell merkte, welche Schüler Engagement zeigten. Einige schienen wirklich nur hier zu sein, weil sie irgendeinen LK wählen mussten. „Lisa, würden Sie bitte die Ergebnisse Ihrer Gruppe…vorstellen?“, fragte er und konnte nicht glauben, dass Julia, wie er zuvor festgestellt hatte, einfach seinen Unterricht verließ. „Ich vertraue darauf, dass Sie die Ergebnisse auch untereinander gewissenhaft vergleichen können.“ Damit folgte er der Schülerin und sah sie direkt an der Treppe sitzen. „Was genau wird das denn, wenn es fertig ist?“, fragte er und lehnte sich mit verschränkten Armen neben sie an die Wand.

Joachim Löw
Trainer

Anzahl der Beiträge : 1039
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Julia Sommer am Fr 6 Mai 2016 - 19:01

„Was genau wird das denn, wenn es fertig ist?“ Sie zuckte zusammen, weil sie nicht damit gerechnet hatte, dass er ihr folgen würde. Dass er allerdings so auf sie herabsah, passte ihr gar nicht und sie stellte sich selbstbewusst vor ihn. Er sollte sich bloß nicht einbilden, dass sie Angst vor ihm hatte. „Haben Sie nicht Deutschunterricht mit Lisa, die gerade wieder einmal meine Ergebnisse vorstellt?“, fragte sie patzig. Sie sah die Fragezeichen in seinem Gesicht und sie schüttelte bloß den Kopf. „Ach, kommen Sie schon. Ich will gar keine Beschwichtigungen hören. Das geht jetzt schon seit Wochen so. Lisa hier, Lisa da. Es nervt. Ich kann viel mehr und weiß viel mehr, aber Sie geben mir nie die Chance. Also fragen sie mich nicht nochmal, was das hier wird, wenn es fertig ist.“ Sie schob ihre Tasche noch ein Stückchen höher. „Ich bin hier für heute nämlich fertig.“ Damit ging sie einfach an ihm vorbei die Treppe hinunter. Sie fühlte sich gerade richtig gut, weil sie ihm einfach die Meinung gesagt hatte. Über die Konsequenzen dachte sie dabei nicht wirklich nach.

Julia Sommer
OC

Anzahl der Beiträge : 638
Anmeldedatum : 12.04.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Joachim Löw am Fr 6 Mai 2016 - 19:29

„Haben Sie nicht Deutschunterricht mit Lisa, die gerade wieder einmal meine Ergebnisse vorstellt?“ Verwirrt sah er sie an. Nur weil ihre Mitschülerin die Ergebnisse vorstellte, musste wirklich niemand so ein Drama machen. „Ach, kommen Sie schon. Ich will gar keine Beschwichtigungen hören. Das geht jetzt schon seit Wochen so. Lisa hier, Lisa da. Es nervt. Ich kann viel mehr und weiß viel mehr, aber Sie geben mir nie die Chance. Also fragen Sie mich nicht nochmal, was das hier wird, wenn es fertig ist. Ich bin hier für heute nämlich fertig.“ Er konnte ihr bloß kopfschüttelnd nachsehen. „Wenn Sie sich melden würden, könnte ich Sie auch am Unterricht beteiligen. Ich habe von Anfang an klargestellt, dass jeder für sich selbst verantwortlich ist. Mit Ihrem Verhalten wirken Sie gerade nicht wie eine Abiturientin. Viel mehr haben Sie Ähnlichkeit mit einem Kind, dem man im Kindergarten das Spielzeug weggenommen hat.“ Sie schien ihn gar nicht zu beachten, deshalb ging er ihr ein paar Schritte nach. „Sie wissen, dass unentschuldigte Fehlstunden sich auf dem Abizeugnis nicht besonders gut machen, oder? Denn etwas Anderes wird es für Ihr Verhalten nicht geben. Von null Punkten im LK mal abgesehen.“ So ein Verhalten konnte er wirklich nicht durchgehen lassen.

Joachim Löw
Trainer

Anzahl der Beiträge : 1039
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Julia Sommer am Fr 6 Mai 2016 - 19:47

„Wenn Sie sich melden würden, könnte ich Sie auch am Unterricht beteiligen. Ich habe von Anfang an klargestellt, dass jeder für sich selbst verantwortlich ist. Mit Ihrem Verhalten wirken Sie gerade nicht wie eine Abiturientin. Viel mehr haben Sie Ähnlichkeit mit einem Kind, dem man im Kindergarten das Spielzeug weggenommen hat.“ Sie blieb stehen, weil sie nicht glauben konnte, was sie da hörte. „Sie wissen, dass unentschuldigte Fehlstunden sich auf dem Abizeugnis nicht besonders gut machen, oder? Denn etwas Anderes wird es für Ihr Verhalten nicht geben. Von null Punkten im LK mal abgesehen.“ Sie biss sich auf die Lippe. Er wusste auch genau, wie er wunde Punkte treffen konnte. „Wie oft soll ich mich denn noch melden, damit sie mich mal sehen?“ Dass sie lauter geworden war, konnte sie nicht verhindern. Das war eben ein emotionales Thema. „Und ich finde es nicht kindisch, wenn man für seine Meinung einsteht. Und wenn es um meine Leistungen geht, dann fragen Sie doch Frau Müller. Meine 1 war immer gesichert. Bei Ihnen plötzlich mit 0 Punkten zu starten, müssen Sie erstmal rechtfertigen.“ Sie strich sich fahrig eine Haarsträhne aus dem Gesicht. „Aber was soll man als Kind schon gegen den Schulleiter unternehmen? Wenn Sie meinen, dass Sie mich so behandeln dürfen, dann tun sie das. Aber ich lasse das nicht mit mir machen.“ Wütend drehte sie sich um und ging ein paar Schritte, ehe sie doch noch einmal stehen blieb. „Vielen Dank, dass Sie mir mein Lieblingsfach verdorben haben.“ Ihre Stimme zitterte und gerade hasste sie es, dass sie diese Schwäche zeigen musste. Mit schnellen Schritten lief sie auch die letzten Stufen hinunter und eilte über den Schulhof. Sie wollte nur noch nach Hause und das alles vergessen. Am besten rief sie einfach Caroline an.

Sie hatte am Abend noch viel mit Caroline gesprochen und auch wenn sie die Situation ähnlich sah wie sie, ermutigte sie sie doch, dass sie sich noch mehr anstrengen sollte. Herr Löw wollte nochmal ein Gespräch mit ihr führen, aber das blockte sie ziemlich schnell ab. Dann sollte er ihr eben für diese eine Stunde 0 Punkte geben. Während der nächsten Wochen bemühte sie sich unglaublich und auch wenn sie ihrer Meinung nach gute Beiträge von sich gab, war sie immer irritiert von seinen Aussagen. Sie verstand seine Ansichten nicht wirklich und irgendwann machte es ihr beinahe ein wenig Spaß, immer etwas dagegen zu finden. Das war zumindest besser als ihm immer nach dem Mund zu reden so wie Lisa. Die nervte sie so unglaublich, aber dadurch, dass sie mit Herrn Löw immer einer Meinung war, hatte sie schnell keine Argumente mehr.
Nachdem sie ihre Klausuren wiederbekommen hatten, stand nun schließlich auch die Notenbesprechung an und sie sollte sich selbst einschätzen. Sie hatte unglaubliche 14 Punkte geschrieben und er hatte ihre Arbeit nur mit einem geht doch kommentiert. „Da ich nie Ihrer Meinung bin, wird es vermutlich auf eine 3 hinauslaufen.“ Das war an dieser Schule leider viel zu oft so. Wer dem Lehrer nicht nach dem Mund redete, war verloren.


Julia Sommer
OC

Anzahl der Beiträge : 638
Anmeldedatum : 12.04.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Joachim Löw am Fr 6 Mai 2016 - 20:55

Er hatte wenig Interesse, dieses Thema auf dem Flur weiter zu diskutieren. Doch alle Versuche, sie zu einem klärenden Gespräch zu bewegen, blockte sie ab und irgendwann gab er es einfach auf. Er konnte sich nicht mit allen pubertären Anfällen seiner Schüler beschäftigen. Allerdings merkte er im Unterricht, dass Julia sich bemühte, jedes seiner Argumente zu entkräften und ihre eigenen Thesen zu belegen. Das amüsierte ihn und reizte ihn dazu, ihr immer tiefergehende Fragen zu stellen.
Als er zwei Wochen später ihre Klausur korrigierte, hatte er nichts Anderes erwartet. Mit einem Lächeln notierte er 14 Punkte darunter und nahm Lisas Klausur zur Hand. Doch ehe er sie las, griff er aus einem Impuls heraus noch einmal nach Julias und schrieb einen kleinen Kommentar unter die Zahl.
Bei der Notenbesprechung, die sich an die Klausurrückgabe anschloss, war er gespannt auf ihre Einschätzung. Ihren überraschten Blick beim Anblick ihrer Note hatte er lächelnd zur Kenntnis genommen. „Da ich nie Ihrer Meinung bin, wird es vermutlich auf eine 3 hinauslaufen.“ Stirnrunzelnd sah er sie an. „Ich hatte gedacht, Sie könnten sich besser einschätzen“, gab er offen zu und blätterte in seinen Unterlagen. „Aber Sie bekommen noch einen zweiten Versuch. Also?“

Joachim Löw
Trainer

Anzahl der Beiträge : 1039
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Julia Sommer am Fr 6 Mai 2016 - 21:01

„Ich hatte gedacht, Sie könnten sich besser einschätzen.“ Seltsamerweise kränkte sie diese Aussage nicht, sondern brachte sie zum Nachdenken. Wie war es denn umgekehrt? „Aber Sie bekommen noch einen zweiten Versuch. Also?“ Sie senkte den Blick, denn sie konnte seinem plötzlich nicht mehr standhalten. Irgendwie war es etwas anderes, ihm vor allen Leuten zu widersprechen oder hier wenn sie alleine waren. „Ich kann Sie nicht einschätzen“, gestand sie ihm und sich selbst ein. „Und das macht es nicht gerade einfacher, aber ich wünsche mir eine ähnliche mündliche Note wie die schriftliche Note.“ Warum sie gerade so verunsichert war, wusste sie auch nicht. Aber wenn er sie so streng durch seine Brille hinweg ansah, war sie sich einfach nicht mehr sicher.

Julia Sommer
OC

Anzahl der Beiträge : 638
Anmeldedatum : 12.04.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Joachim Löw am Fr 6 Mai 2016 - 21:21

„Ich kann Sie nicht einschätzen. Und das macht es nicht gerade einfacher, aber ich wünsche mir eine ähnliche mündliche Note wie die schriftliche Note.“ Er konnte nur lächeln. Irgendwie schien sie immer noch eingeschüchtert zu sein, obwohl sie ihm in den letzten Stunden immer wieder die Stirn geboten hatte. Vielleicht merkte man auch daran, dass sie doch noch nicht so erwachsen war, wie sie es manchmal sein wollte. „Die dürfen Sie sich nicht nur wünschen, die haben Sie sich verdient. Zumindest größtenteils. Manchmal haben Sie wirklich eine große Klappe“, grinste er und dachte für einen Moment an die Momente, in denen Julia immer wieder dazwischen geredet hatte.

Joachim Löw
Trainer

Anzahl der Beiträge : 1039
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Julia Sommer am Fr 6 Mai 2016 - 21:31

„Die dürfen Sie sich nicht nur wünschen, die haben Sie sich verdient. Zumindest größtenteils. Manchmal haben Sie wirklich eine große Klappe.“ Empört sah sie ihn an und konnte ihn doch nicht ernst nehmen, weil er vor sich hin grinste. „Und Sie müssen immer Recht haben.“ Das lag vermutlich daran, dass er der Schulleiter war und sich schon von Beginn an, Respekt verschaffen wollte. „Aber…dankeschön.“ Dieses Wort ihm gegenüber zu erwähnen, war nicht wirklich einfach. Aber es war nett, dass er ihr diverse Aktionen nicht übelnahm. Als sie ihm einen Moment in die Augen sah, glaubte sie sogar eine Art Sympathie zu spüren.

Julia Sommer
OC

Anzahl der Beiträge : 638
Anmeldedatum : 12.04.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Joachim Löw am Sa 7 Mai 2016 - 18:31

„Und Sie müssen immer Recht haben.“ Er hob bloß die Schultern. „Ich bin Lehrer. Natürlich habe ich Recht.“ Doch er sagte es mit einem Schmunzeln und hoffte, dass sie nicht wieder wütend werden würde. „Aber…Dankeschön.“ Er konnte nur noch lächeln. „Ich habe doch gesagt, gute Mitarbeit wird belohnt. Die Punkte haben Sie verdient und ich habe sie Ihnen wirklich gerne gegeben.“ Damit entließ er sie und wartete auf Lisa, der er wesentlich weniger Punkte geben konnte. Aber sie hatte stark nachgelassen und deshalb war ihm nichts Anderes übriggeblieben.

Joachim Löw
Trainer

Anzahl der Beiträge : 1039
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Julia Sommer am Sa 7 Mai 2016 - 18:55

„Ich bin Lehrer. Natürlich habe ich Recht.“ Sie schüttelte bloß lächelnd den Kopf. Was sollte sie dazu schon sagen? „Ich habe doch gesagt, gute Mitarbeit wird belohnt. Die Punkte haben Sie verdient und ich habe sie Ihnen wirklich gerne gegeben.“ Sie nickte und ging dann wieder zurück in die Klasse. Dass sie eine der besten Noten hatte, freute sie sehr. Lisas Verhalten war ihr gerade ziemlich egal. Dass sie deutlich schlechter war als sie selbst, gab ihr irgendwie ein Gefühl von Genugtuung.
Die nächsten Unterrichtsstunden versuchte sie ihr Niveau zu halten und führte die meisten Diskussionen beinahe alleine. Seine Worte hatten sie einfach motiviert und sie ging mit einem guten Gefühl aus Herrn Löws Unterricht. Was sie allerdings auch spürte, war, dass er mit ihren Leistungen zufrieden war, soweit man das über einen Schulleiter überhaupt sagen konnte. Allerdings waren da oft auch ziemlich weit gehende Diskussionen, nach denen er sie nach dem Unterricht beinahe ein wenig tadelnd angesehen hatte. Aber sie zuckte nur mit den Schultern und verließ mit einem Lächeln den Raum.
Irgendwann in einer Pause hatte sie am Fenster gestanden und auf den Schulhof gesehen. Im Erdgeschoss war das wirklich nicht so schwierig. Herr Löw hatte gerade Aufsicht und anscheinend war gerade kaum jemand draußen. Es ging ja auch langsam in die Nachmittagsstunden. Irgendwann bemerkte er sie und drehte sich zu ihr. Einen Moment sahen sie sich einfach nur an, ehe sie ihn einfach offen anlächelte. Dass er es erwiderte, ließ irgendwie eine seltsame Stimmung entstehen. Aber sie musste wirklich zugeben, dass er nicht so übel war, wie sie am Anfang vermutet hatte.

Julia Sommer
OC

Anzahl der Beiträge : 638
Anmeldedatum : 12.04.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Joachim Löw am Sa 7 Mai 2016 - 19:36

Er musste sich eingestehen, dass Julia eine wirkliche Bereicherung für den Kurs war. Am Anfang hatte er aufgrund ihres Verhaltens leichte Zweifel gehabt, doch die hatten sich gelegt und er freute sich auf die Diskussionen, die sie immer wieder führten. Einige Wochen später machte er in einer Freistunde einen Gang über den Schulhof. Es hatten sich in letzter Zeit öfter Menschen hier herumgetrieben, die nicht zur Schule gehörten und deshalb sah auch er gerne einmal nach dem Rechten. Irgendwann fühlte er sich beobachtete und entdeckte Julia, die am Fenster stand und ihn irgendwie zu mustern schien. Einen Moment sah er sie skeptisch an, ehe er ihr Lächeln leicht erwiderte. Sie teilten dieselbe Leidenschaft für Literatur und sobald er diesen Gedanken hegte, konnte er innerlich bloß die Augen verdrehen. Er brauchte wirklich dringend Ferien. Allerdings stand erst noch eine Theateraufführung an, die er mit dem Deutsch-LK im Rahmen der Unterrichtsreihe besuchen wollte.

Joachim Löw
Trainer

Anzahl der Beiträge : 1039
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Julia Sommer am Sa 7 Mai 2016 - 22:25

Der Moment, in dem sie sich ansahen und anlächelten, zog sich in die Länge und sie hatte ein ziemlich komisches Gefühl. Irgendwann rief Caroline sie und aus einer Intuition heraus hob sie kurz die Hand. Der Moment sollte nicht einfach so abrupt enden.
Auch in den nächsten Stunden gab sie sich sehr viel Mühe und half sogar bei der Organisation des Theaterbesuches mit. Caroline sah sie deswegen ein bisschen seltsam an, aber in diesem Fall rechtfertigte sie das einfach mit ihrem Interesse am Fach Deutsch. Als sie am besagten Abend auf dem Vorplatz des Theaters standen, war sie schon ein wenig aufgeregt. Sie hatte sich nur ein bisschen schicker angezogen so wie die anderen auch. Herr Löw trug auch nur eine Anzughose und ein Hemd. Es passte alles sehr gut zusammen. Da sie sich darum gekümmert hatte, dass das Geld eingesammelt wurde, verteilte sie auch die Karte. Am Ende gab sie eine Herrn Löw und behielt die Letzte. Dass sie im Theater plötzlich nebeneinander saßen, ließ sie bloß kurz lächeln. Aufmerksam beobachtete sie die Bühnenvorstellung bis zur Pause und war empört. Sie sollten an ihren Plätzen sitzen bleiben und irgendwie wandte sie sich an Herrn Löw, der beinahe schon auf ihre Meinung zu warten schien. „Die Inszenierung ist wirklich nicht gelungen. Das hat doch nichts mehr mit moderner Kunst zu tun. Da wird die Geschichte völlig verfälscht.“

Julia Sommer
OC

Anzahl der Beiträge : 638
Anmeldedatum : 12.04.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Joachim Löw am So 8 Mai 2016 - 0:08

Er war froh, dass Julia ihm einen Teil der Organisation für den Theaterbesuch abnahm. Zwar hatte er die Karten bestellt, doch für den Rest hatte er ihr fast schon eine Vollmacht ausgestellt. Von der Vorstellung hatte er sowohl Positives als auch Negatives gelesen, deshalb wusste er nicht, was ihn erwartete. Allerdings bekam er schon beim Anblick eine gewisse Vorahnung, die sich leider im Laufe des Stückes bestätigte. In der Pause blieben sie auf ihren Plätzen, da es sich einfach nicht lohnte, groß herumzulaufen. „Die Inszenierung ist wirklich nicht gelungen. Das hat doch nichts mehr mit moderner Kunst zu tun. Da wird die Geschichte völlig verfälscht.“ Er nickte. „Ausnahmsweise muss ich Ihnen mal zustimmen“, schmunzelte er. Sonst legte er es immer darauf an, dass sie weiter diskutieren konnten. Doch hier gab es einfach keinen Grund dazu. Er selbst mochte klassische Aufführungen auch lieber.

Joachim Löw
Trainer

Anzahl der Beiträge : 1039
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Julia Sommer am So 8 Mai 2016 - 0:25

„Ausnahmsweise muss ich Ihnen mal zustimmen.“ Sie war gerade dabei, sich ein Gegenargument zu suchen, da hielt sie doch inne. „Wie bitte?“ Sie konnte ihre Verwirrung wirklich nicht verstecken. Normalerweise stimmte er ihr nie zu. Kopfschüttelnd lehnte sie sich zurück in ihrem Sitz. „Sie können mir doch nicht plötzlich Recht geben.“ Ein wenig bedröppelt verschränkte sie die Arme. Sie war wirklich ein bisschen durcheinander.
Allerdings wurde sie schnell wieder abgelenkt, weil die Aufführung weiterging. Das Stück wurde nicht wirklich besser und auch wenn sie Herrn Löws Unterricht mochte, fielen ihr hin und wieder doch die Augen zu. Als sie allerdings plötzlich eine Berührung an ihrem Bein spürte, war sie überrascht. Herr Löw hat sich etwas bequemer hingesetzt und berührte mit seinem Bein ihres. Doch schien er das gar nicht wirklich zu bemerken oder er überspielte es. Sie wollte sich aber plötzlich auch nicht unbedingt zurückziehen. Irgendwie war dieser Moment einfach schön. Das gedämmte Licht, die leise Musik, ihre leicht schläfrige Stimmung und die Wärme, die der Körper ihres Lehrers ausstrahlte. Irgendwann blieben ihre Augen einfach geschlossen und sie rutschte unbewusst weiter in den Sitz, wodurch sie die Berührung ihrer Körper nur noch verstärkte.

Julia Sommer
OC

Anzahl der Beiträge : 638
Anmeldedatum : 12.04.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Joachim Löw am So 8 Mai 2016 - 0:33

Wie bitte? Sie können mir doch nicht plötzlich Recht geben.“ Über ihre Reaktion konnte er nur lachen und er war froh, dass es durch die Pause sehr laut war. Denn sonst wäre es peinlich geworden. "Wenn Sie aber Recht haben, kann ich Ihnen nicht widersprechen. Dass das jetzt nicht zur Gewohnheit wird, sollte Ihnen aber klar sein", fügte er mit einem Zwinkern hinzu und unterhielt sich noch kurz mit den anderen Schülern, ehe es weiterging. Er merkte, dass die Konzentration nachließ und sah Julia ziemlich irritiert an, als sie immer weiter in ihren Sitz hineinkroch und fast einzuschlafen schien. Anfangs räusperte er sich noch, doch irgendwann ließ er es einfach geschehen. Außerdem merkte er, dass auch er das Stück nicht mehr allzu aufmerksam verfolgen konnte. Es wurde einfach viel zu abstrakt. Als es schließlich endete, schien Julia das gar nicht richtig mitzubekommen und er fasste sie sanft an die Schulter. "Sie haben es überstanden", lächelte er und deutete nach vorne, wo sich die Schauspielerin gerade verbeugten.

Joachim Löw
Trainer

Anzahl der Beiträge : 1039
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Julia Sommer am So 8 Mai 2016 - 0:44

Sie wurde erst wieder richtig wach, als sie eine Berührung an ihrer Schulter spürte und es schlagartig hell wurde. Kurz hielt sie sich die Hand vor die Augen und konnte sich erst nach einem Moment an das grelle Licht gewöhnen. „Sie haben es überstanden.“ Fragend folgte sie seiner Geste. „Meine Träume waren deutlich anregender als das“, murmelte sie im Halbschlaf und strich sich durch die Haare. Doch dann wurde ihr bewusst, wie falsch man ihre Aussage verstehen konnte. „Oh nein. Ich meinte nicht, dass ich…“ Irgendwie fehlten ihr gerade die Worte und die Situation war ihr ziemlich peinlich. Deswegen schnappte sie sich auch schnell ihre Jacke und verließ das Theater. Sie durften nach dem Ende der Vorstellung einfach gehen. Direkt am Theater war eine Bushaltestelle und der ganze Kurs stand dort, auch Herr Löw, allerdings etwas abseits von ihr. Langsam kamen alle Busse, nur ihrer stand immer noch nicht auf der Tafel.

Julia Sommer
OC

Anzahl der Beiträge : 638
Anmeldedatum : 12.04.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Joachim Löw am So 8 Mai 2016 - 14:21

„Meine Träume waren deutlich anregender als das.“ Er konnte bloß schmunzeln. Wäre Julia hellwach gewesen, hätte sie nie solche Worte geäußert. „Oh nein. Ich meinte nicht, dass ich…“ Er lachte bloß und nickte zu den anderen. Die standen nämlich schon an der Treppe und warteten auf sie. Während seine Schüler auf den Bus warteten, unterhielt er sich noch mit einigen. Nach und nach stiegen sie jedoch in die Busse, bis nur noch Julia dort stand. „Also eigentlich sollte auch Ihr Bus mittlerweile hier sein“, murmelte er und warf einen Blick auf die Uhr. Sie standen jetzt schon fast eine halbe Stunde hier und es machte nicht den Anschein, als wenn hier noch etwas passierte. Allerdings konnte er auch nicht einfach fahren, wenn er wusste, dass noch Schüler draußen unterwegs waren. „Wo wohnen Sie denn?“ Nachdem sie ihm ihre Adresse genannt hatte, lächelte er. „Das ist ja gar nicht so weit. Ich nehme Sie eben mit.“

Joachim Löw
Trainer

Anzahl der Beiträge : 1039
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Julia Sommer am So 8 Mai 2016 - 15:09

„Also eigentlich sollte auch Ihr Bus mittlerweile hier sein." Sie zuckte nur mit den Schultern und sah ihn entschuldigend an. „Ich weiß auch nicht, wieso der gerade nicht kommt.“ Dass ihr Bus mal zu spät kam, war normal. Doch über 20 Minuten Verspätung war wirklich mehr als ungewöhnlich. „Wo wohnen Sie denn?“ Warum er diese Frage stellte, wusste sie nicht, aber sie nannte ihm ihre Adresse. „Das ist ja gar nicht so weit. Ich nehme Sie eben mit.“ Dieser Aussage konnte sie nicht wirklich widersprechen, denn anscheinend war es für ihn bereits beschlossene Sache, dass er sie mitnehmen würde. Widerstandslos folgte sie ihm und staunte nicht schlecht, als sie den schwarzen Mercedes auf dem Parkplatz stehen sah. Als sie neben ihm im Auto saß, konnte sie ihre Verblüffung kaum zurückhalten. „Das ist ja...ein wirklich nettes Auto.“ Sie lehnte sich einfach zurück und war froh, dass er trotz des Autos kein Raser war. Es war wirklich angenehm, mit ihm Auto zu fahren, auch wenn eine seltsame Stille zwischen ihnen herrschte. „Bitte verstehen Sie meine Worte eben im Theater nicht falsch…“ Das hatte sie zuvor schon ziemlich beschäftigt und sie wollte es einfach nur nochmal sagen.

Julia Sommer
OC

Anzahl der Beiträge : 638
Anmeldedatum : 12.04.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Joachim Löw am So 8 Mai 2016 - 16:26

„Das ist ja…ein wirklich nettes Auto.“ Er lachte. „Irgendeinen Vorteil muss es ja haben, sich tagtäglich mit Schülern rumplagen zu müssen, die meinen, alles besser zu wissen“, grinste er und warf ihr einen Blick zu, während er auf die Hauptstraße abbog. „Bitte verstehen Sie meine Worte eben im Theater nicht falsch…“ Er schüttelte bloß den Kopf, weil er sich gerade auf den Verkehr konzentrieren musste. „Ich höre jeden Tag so viel von allen Schülern. Machen Sie sich keine Sorgen.“ Es war einfach eine Tatsache, dass er einige Dinge hörte, die er lieber nicht mitbekommen hätte. Bis zu ihr brauchten sie nur eine Viertelstunde und er fuhr vor dem Haus auf einen Parkplatz. „Da wären wir“, lächelte er.

Joachim Löw
Trainer

Anzahl der Beiträge : 1039
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Julia Sommer am So 8 Mai 2016 - 16:52

„Irgendeinen Vorteil muss es ja haben, sich tagtäglich mit Schülern rumplagen zu müssen, die meinen, alles besser zu wissen.“ Na darauf wusste sie definitiv die passende Antwort. „Sie meinen es nicht nur, sie wissen es wirklich besser“, konterte sie frech, weil sie seine Aussage eindeutig auf sich bezog.
„Ich höre jeden Tag so viel von allen Schülern. Machen Sie sich keine Sorgen.“ Warum hatte sie sich überhaupt Sorgen gemacht? Er war eh so typisch Schulleiter, dass es beinahe nervte. „Glauben Sie mir, ich höre jeden Tag in der Schule auch Dinge von Lehrern, die ich nicht hören will.“ Und das bezog sich vor allem auf den Matheunterricht oder die Sportstunden. „Da wären wir.“ Sie sah kurz aus dem Fenster und dann wieder zu ihm. „Danke, dass Sie mich nach Hause gebracht haben.“ Er durfte auch ruhig wissen, dass sie sich benehmen konnte.
In der nächsten Deutschstunde überraschte Herr Löw sie mit einer Szene aus Romeo und Julia, die sie vorspielen sollten. Es gab tatsächlich einen freiwilligen Romeo, aber die Rolle der Julia wiesen alle Mädchen schüchtern von sich. „Na ja. Eigentlich müsste das Julia machen“, äußerte Lisa sich und warf ihr einen bösen Blick zu. „Warum eigentlich nicht.“ Sie verdrehte die Augen. Natürlich war Herr Löw ebenfalls davon überzeugt. „Wenigstens ist meine Name historisch.“ Den fiesen Blick schickte sie Lisa zurück und konzentrierte sich dann auf die Balkonszene.

Nicht du, bloß dein Nahme ist mein Feind; du würdest du selbst seyn, wenn du gleich kein Montague wärest - - Was ist Montague? - - Es ist weder Hand noch Fuß, weder Arm noch Gesicht, noch irgend ein andrer Theil. Was ist ein Name; Das Ding das wir eine Rose nennen, würde unter jedem andern Namen eben so lieblich riechen. Eben so würde Romeo, wenn er schon nicht Romeo genannt würde, diese ganze reizende Vollkommenheit behalten, die ihm, unabhängig von diesem Namen, eigen ist - - Romeo, gieb deinen Namen weg, und für diesen Namen, der kein Theil von dir ist, nimm mein ganzes Ich.

Julia Sommer
OC

Anzahl der Beiträge : 638
Anmeldedatum : 12.04.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Gesponserte Inhalte Heute um 3:10


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 13 1, 2, 3 ... 11, 12, 13  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten