Eure Admins

~Jürgen Klopp~
~Helena de Chevallier~
Termine
Mittagessen:
Start: So, 04.01.2015

Das Wetter am 20.06.2016

Morgens 12°/15°,

Regen

Mittags 20°/25°,

Regen

Abends 22°/24°,

Wolken

SeitTest-Zertifikat

Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Seite 5 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Robin Knoche am Mo 10 Nov 2014 - 21:01

Er durchsuchte sein Handy nach irgendwelchen interessanten Dingen, weil er sich einfach ablenken musste. Wenn er immer so überreagierte...Er benahm sich ja wie ein Mädchen. Nur weil Roman ihn nicht so beachtete hatte, wie er das wollte, sollte er nicht so durchdrehen. „Du kannst duschen.“ Er schluckte. Am besten war er jetzt einfach ruhig. „Oder du küsst mich einfach.“ Überrascht drehte er den Kopf zur Seite. Das hatte er Roman in der Form gar nicht zugetraut. Doch als sein Blick dann über seinen Körper glitt, wurde ihm ganz anders. Er konnte doch nicht so vor ihm stehen. Ohne an irgendetwas anders zu denken, stand er auf und ging zu ihm. Er trat nah zu ihm und ließ seine Finger dann über seinen Oberkörper wandern, ehe er sich zu ihm beugte und ihn einfach küsste.

Robin Knoche
Abwehr

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Roman Weidenfeller am Mo 10 Nov 2014 - 21:58

Er lehnte sich gegen Robin Stuhl. Dass der ihn so musterte, gefiel auch ihm. Natürlich hatten ihn bislang nur Frauen so angesehen, aber bei Robin überkam ihn ein viel zu starkes Kribbeln. Als der dann einfach aufstand und seinen Oberkörper berührte, konnte er nur noch die Augen schließen. Dass er jemals so etwas fühlen würde, wenn ein Mann… Im nächsten Moment spürte er Robins Lippen auf seinen und seine Gedanken brachen ab. Bei dem Kuss zog er ihn weiter zu sich und merkte zu spät, dass das für seine spärliche Bekleidung nicht hilfreich war. „Robin…Handtuch…“, murmelte er in den Kuss und ließ ihn doch nicht los.

Roman Weidenfeller
Tor

Anzahl der Beiträge : 590
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 38

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Robin Knoche am Do 13 Nov 2014 - 15:27

Roman zog ihn weiter zu sich und er vergaß für einen Moment, dass er sich zuvor noch schlecht gefühlt hatte. Jetzt spürte er allerdings auch den nackten Oberkörper seines Mitspielers an seinem. So wenig Stoff war doch etwas unerwartet. „Robin...Handtuch...“ Er wusste nicht, was er ihm damit sagen wollte, da er ihn bloß noch weiter zu sich zog. Seine Hände glitten langsam auf seinen Rücken und strichen dort über die Muskeln. Doch irgendwann löste er sich von Roman, da er nicht mehr viel Luft bekam. „Ich sollte besser duschen“, murmelte er leise und verschwand dann ins Zimmer. Er musste mittlerweile wirklich nach Schweiß riechen und das war einfach widerlich. Vor allem da Roman zuvor so gut gerochen hatte. Im Bad ließ er sich Zeit und kam dann in kurzen Hosen und T-Shirt wieder nach draußen auf den Balkon. Er lehnte sich gegen den Türrahmen und beobachtete Roman einen Moment.

Robin Knoche
Abwehr

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Roman Weidenfeller am Do 13 Nov 2014 - 15:45

Instinktiv zog er Robin weiter zu sich, weil er so sicher sein konnte, dass das Handtuch nicht rutschte und zu viel preisgab. „Ich sollte besser duschen.“ Er seufzte leise. Auch wenn er ihn verstehen konnte, hätte er ihn lieber bei sich gehabt. „Dann aber schnell, sonst komm ich dich holen“, grinste er und legte seine Hand an das Handtuch, als Robin Abstand zwischen sie brachte. Während er im Bad war, zog er sich rasch eine kurze Hose an und setzte sich anschließend wieder auf den Balkon. Es war eindeutig zu viel passiert. Dass er einem aus der Mannschaft plötzlich so viel näher war, hatte er nie erwartet. Zumal er Robin eigentlich überhaupt nicht kannte. Sie waren sich lediglich bei Bundesligaspielen begegnet. Aber sonst wusste er doch nichts über ihn. Als er ein Geräusch hinter sich hörte, drehte er sich um. Es konnte nur einer sein. „Was ist deine Lieblingsfarbe?“, fragte er lächelnd. Wenn er etwas über Robin wissen wollte, konnte er auch gleich damit anfangen.

Roman Weidenfeller
Tor

Anzahl der Beiträge : 590
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 38

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Robin Knoche am Do 13 Nov 2014 - 15:57

„Dann aber schnell, sonst komm ich dich holen.“ Er hatte bloß gelächelt. Roman war immer noch älter und oft auch selbstbewusster als er. Das ließ er ihn oft genug spüren. „Was ist deine Lieblingsfarbe?“ Irritiert hatte er Roman angesehen. Wieso wollte er das wissen? Aber da es kein Geheimnis war, könnte er ihm das auch mitteilen. Doch zuerst ließ er sich auf die Matratze fallen, verschränkte die Arme hinter seinem Kopf und sah seinen Freund an. Dass er auf ihn heruntersehen konnte, störte ihn nicht. „Da ich zu den Wölfen gehöre, natürlich grün.“ Er grinste bloß. Das würde sich so schnell auch nicht ändern. „Willst du noch was wissen?“

Robin Knoche
Abwehr

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Roman Weidenfeller am Do 13 Nov 2014 - 16:11

„Da ich zu den Wölfen gehöre, natürlich grün.“ Er schüttelte den Kopf und warf ein Kissen nach ihm. „Und wenn du zu Bayern wechselst, ist es rot, oder wie?“ Grinsend stand er auf und machte es sich neben Robin gemütlich. „Willst du noch was wissen?“ Es gab noch viele Sachen, die er wissen wollte. „Was isst du gerne?“ Lächelnd sah er zu ihm und zog ihn dann sanft an sich. „Ich habe einfach darüber nachgedacht, dass wir kaum etwas voneinander wissen“, fügte er als Erklärung hinzu.

Roman Weidenfeller
Tor

Anzahl der Beiträge : 590
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 38

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Robin Knoche am Do 13 Nov 2014 - 16:44

„Und wenn du zu Bayern wechselst, ist es rot, oder wie?“ Er wehrte das Kissen ab. „Ganz bestimmt nicht. Einem Verein gehört immer mein Herz und das ist Wolfsburg. Da bin ich erst groß geworden.“ Als er länger über diese Aussage nachdachte, musste er schmunzeln. „Also groß war ich damals schon, aber eben bekannt...“ Kurz sah er zu Roman, als der es sich neben ihm bequem machte. „Was isst du gerne?“ Bevor er antworten konnte, zog Roman ihn an sich und er machte es sich auf seiner Brust bequem. „Ich habe einfach darüber nachgedacht, dass wir kaum etwas voneinander wissen.“ Das stimmte und war gleichzeitig falsch. Er hatte das Gefühl, den Spieler schon eine Ewigkeit zu kennen. „Ich liebe Chips, auch wenn sie noch so ungesund sind.“ Einen Abend auf dem Sofa mit Chips und Cola, da würde er nie nein sagen. „Und du? Was isst du gerne und was ist deine Lieblingsfarbe?“

Robin Knoche
Abwehr

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Roman Weidenfeller am Do 13 Nov 2014 - 16:55

„Ganz bestimmt nicht. Einem Verein gehört immer mein Herz und das ist Wolfsburg. Da bin ich erst groß geworden.“ Er lachte und auch Robin schien zu merken, was er da gesagt hatte. „Also groß war ich damals schon, aber eben bekannt…“ Grinsend schüttelte er den Kopf. „Du verstrickst dich aber auch immer in Widersprüche.“ Doch dann streichelte er einfach durch Robins Haare, als der sich an ihn kuschelte. „Ich liebe Chips, auch wenn sie noch so ungesund sind.“ Er lachte laut auf. Irgendwie passte genau das zu ihm. „Dann lass das mal nicht die Trainer hören“, warnte er ihn. Jürgen würde seine Möglichkeiten haben, ihm seine Vorliebe für Chips auszutreiben. „Und du? Was isst du gerne und was ist deine Lieblingsfarbe?“ Er musste nicht lange nachdenken. „Nichts geht über schwarzgelb“, erklärte er mit einem gewissen Stolz in der Stimme. „Und für Pasta würde ich fast alles machen“, gestand er lächelnd.

Roman Weidenfeller
Tor

Anzahl der Beiträge : 590
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 38

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Robin Knoche am Do 13 Nov 2014 - 17:47

„Du verstrickst dich aber auch immer in Widersprüche.“ Er schloss die Augen, als Roman ihm durch die Haare strich. Diese Berührung war einfach so unheimlich angenehm. Dass er so über ihn lachte, gefiel ihm nicht, aber er sagte vorerst nichts. „Dann lass das mal nicht die Trainer hören.“ So blöd war er auf jeden Fall nicht. „Nichts geht über schwarzgelb.“ Er verdrehte die Augen. „Langweilig.“ Die Farbe konnte man nicht ständig tragen. Außerdem waren das zwei Farben und nicht eine. „Und für Pasta würde ich fast alles machen.“ Er ließ eine Hand frech unter sein Shirt wandern. „Fast alles?“

Robin Knoche
Abwehr

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Roman Weidenfeller am Do 13 Nov 2014 - 18:21

„Langweilig.“ Sofort hörte er auf, ihn so zu berühren. Das war unfair. Er hatte sich auch nicht über seinen Verein lustig gemacht. Zumindest war sein Kommentar nicht so fies gewesen. Doch dann war da eine Hand unter seinem Shirt und er wusste nicht mehr, was er auf Robins Aussage erwidern wollte. „Fast alles?“ Er schluckte. So hatte Robin sich also vor dem Training gefühlt. Aber es war definitiv nicht zu verachten. Deshalb nickte er nur und sah ihn unschuldig an. „Fast alles.“ Er wollte wissen, was er noch vorhatte und außerdem hatte auch Robin hier keine Möglichkeit, einfach einen Teller Nudeln her zu zaubern.

Roman Weidenfeller
Tor

Anzahl der Beiträge : 590
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 38

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Robin Knoche am Do 13 Nov 2014 - 18:38

Romans Blick passte überhaupt nicht zu ihm. Er war nicht lieb und nett. So wollte er ihn auch gar nicht haben. Das zwischen ihnen war aufregend und neu und Roman war derjenige, der hin und wieder das Kommando übernahm. „Fast alles.“ Er seufzte leise und ließ sich wieder auf den Rücken fallen. Wenn er seine Berührung so abwehrte, würde er damit bestimmt nicht weitermachen. „Wie schade“, gab er leise von sich und fuhr sich durch die Haare. „Willst du noch was wissen?“, ging er dann einfach wieder zum eigentlichen Thema über.

Robin Knoche
Abwehr

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Roman Weidenfeller am Do 13 Nov 2014 - 18:42

Er merkte, dass er nicht die Reaktion gezeigt hatte, die Robin sich wohl erhofft hatte. Und das nur, weil er nachgedacht hatte. „Wie schade.“ Er sprach so leise, dass er ihn kaum verstand. Aber seine Körpersprache zeigte ihm, was Robin gerade durch den Kopf ging. „Willst du noch was wissen?“ Er lächelte. Wenigstens bot er ihm eine Möglichkeit, seinen Fehler wieder gut zu machen. „Ja“, erklärte er und griff zögernd nach seiner Hand. „Ich würde gerne wissen, was du noch vorhattest.“ Langsam schob er Robins Hand wieder unter sein Shirt und sah ihm direkt in die Augen. Woher seine plötzliche Selbstsicherheit kam, wusste er selbst nicht. Aber die Berührung war so angenehm gewesen, dass sie ihm jetzt schon fehlte.

Roman Weidenfeller
Tor

Anzahl der Beiträge : 590
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 38

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Robin Knoche am Do 13 Nov 2014 - 19:07

„Ja.“ Irritiert sah er Roman dabei zu, wie er seine Hand wieder unter sein Shirt wandern ließ. „Ich würde gerne wissen, was du noch vorhattest.“ Das wusste er ja selbst nicht, aber dass Roman wieder so selbstbewusst war, gefiel ihm deutlich besser. Lächelnd legte er seine Hand an sein Kinn und schob es nach links, sodass er seine Lippen an seine Wange legen konnte. Während seine andere Hand weiter Romans Oberkörper erkundete, ließ er seine Lippen tiefer zu seinem Hals wandern. Auch wenn es neu war, fühlte sich das alles unheimlich gut an.

Robin Knoche
Abwehr

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Roman Weidenfeller am Do 13 Nov 2014 - 19:12

Es dauerte einen Moment, doch dann lächelte Robin und auch er beruhigte sich wieder. Bereitwillig ließ er zu, dass er sein Gesicht zur Seite drehte und schloss die Augen, als er ihn einfach auf die Wange küsste. Die Hand auf seinem Oberkörper hinterließ ein Kribbeln und reckte den Kopf noch etwas weiter zur Seite, als Robin seinen Hals küsste. Das war eindeutig viel zu gut. Er seufzte leise und schob seine Hand in Robins Haare. Doch dann stutzte er und er hielt inne. Grinsend lehnte er sich zurück und sah den Jüngeren an. „Sag mal…ist das etwa mein Duschgel gewesen…Bürschchen?“, fragte er und hob amüsiert eine Augenbraue.

Roman Weidenfeller
Tor

Anzahl der Beiträge : 590
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 38

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Robin Knoche am Do 13 Nov 2014 - 19:45

Roman drehte seinen Kopf noch weiter zur Seite und er lächelte bloß. Das war auf jeden Fall eine von seinen empfindlichen Stellen. Als er dann allerdings durch seine Haare strich, wurde er beinahe selbst wieder abgelenkt. Dann zog Roman sich plötzlich zurück und sah ihn an. „Sag mal…ist das etwa mein Duschgel gewesen…Bürschchen?“ Dass er ihn so amüsiert ansah, ließ ihn Roman bloß mit ganz großen unschuldigen Augen ansehen. Gleichzeitig schickte es allerdings auch einen Schauer über seinen Rücken. Er war ihm fast immer überlegen. „ICH würde doch niemals DEIN Shampoo benutzen.“

Robin Knoche
Abwehr

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Roman Weidenfeller am Do 13 Nov 2014 - 19:51

„ICH würde doch niemals DEIN Shampoo benutzen.“ Seine Augen verengten sich. Das glaubte er ihm nicht. Vor allem seine unschuldige Art kaufte er ihm nicht ab. „Du lügst mich hier gerade nicht an, oder?“, fragte er leise und zog ihn so nah zu sich, dass sich ihre Gesichter fast berührten. Irgendwie freute es ihn, dass Robin sich so verhielt, auch wenn er es nicht zugab. Trotzdem wollte er ihn noch ein bisschen ärgern. Ohne viel Abstand zwischen sie zu lassen, drängte er ihn auf den Rücken. „Ich warte auf eine Antwort“, grinste er und ließ seine Hand über Robins Oberkörper wandern.

Roman Weidenfeller
Tor

Anzahl der Beiträge : 590
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 38

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Robin Knoche am Do 13 Nov 2014 - 20:09

Romans Blick verfinsterte sich ein wenig, aber er hatte trotzdem das Gefühl, dass er immer noch mit ihm spielte. „Du lügst mich hier gerade nicht an, oder?“ Dass er ihm plötzlich so nah kam, half ihm nicht wirklich, klar zu denken. Doch er sah ihn weiterhin unschuldig an. Kurz darauf lag er auf dem Rücken und auch wenn er es eigentlich nicht zugeben wollte, gefiel ihm diese Position deutlich besser. „Ich warte auf eine Antwort.“ Er öffnete den Mund, um etwas zu sagen. Stattdessen gab er ein leises Keuchen von sich, weil Roman über seinen Oberkörper strich. „Was passiert, wenn ich lüge?“, fragte er provokant.

Robin Knoche
Abwehr

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Roman Weidenfeller am Do 13 Nov 2014 - 20:27

Dass er seinen unschuldigen Blick aufrechterhalten konnte, beeindruckte ihn. Damit hatte er nicht gerechnet. Doch er hatte gelernt, dass Robin ihn immer wieder überraschen würde. Das leise Keuchen gehörte ebenfalls dazu. Diesen Laut hörte er das erste Mal und schon bescherte er ihm eine Gänsehaut. „Was passiert, wenn ich lüge?“ Er lachte und zog seine Hand zurück. „Dann würde ich ganz schnell damit aufhören“, erklärte er und machte Anstalten, sich zurückzuziehen. Er hoffte, dass Robin verstand, dass er nur Späße trieb. Sonst müsste er gleich einiges klarstellen.

Roman Weidenfeller
Tor

Anzahl der Beiträge : 590
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 38

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Robin Knoche am Do 13 Nov 2014 - 20:48

Roman lachte nur und das gefiel ihm jetzt doch weniger. Auch seine Hand verschwand und er musste verhindern, dass er begann, zu schmollen. „Dann würde ich ganz schnell damit aufhören.“ Er verschränkte die Arme und warf den Kopf in den Nacken. Dabei gab er einen beleidigten Laut von sich und verschränkte die Arme. Dass er auch seine Unterlippe leicht nach vorne schob, konnte er nicht verhindern. Es war immer noch ein Spaß, aber Roman konnte ihm auch einfach mal etwas gönnen.

Robin Knoche
Abwehr

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Roman Weidenfeller am Do 13 Nov 2014 - 20:57

Er war so perplex, dass er Robin nur anstarren konnte. So etwas hatte er wirklich noch nicht erlebt. „Hallo?“, fragte er und tippte ihm gegen die Brust. Doch er bekam keine Reaktion. „Erde an Robin“, lächelte er und piekte ihm in den Bauch. Als er immer noch nichts erwiderte, kam ihm eine Idee. Denn ihm wurde klar, dass er über das Ziel hinaus geschossen war. „Wenn du aufhörst, die beleidigte Leberwurst zu spielen“, begann er und beugte sich zu ihm. Da er den Kopf in den Nacken gelegt hatte, konnte er ihm ohne Probleme einen Kuss auf den Hals hauchen. Er war unsicher, obwohl ihm diese Geste eigentlich nicht fremd war. Nur bei Robin war das irgendwie immer noch etwas anderes. Er wusste nicht, wie er darauf reagierte. Deshalb ließ er seine Hand langsam unter Robins Shirt wandern. Davon wusste er, dass es ihm gefiel.

Roman Weidenfeller
Tor

Anzahl der Beiträge : 590
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 38

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Robin Knoche am Do 13 Nov 2014 - 21:16

„Hallo?“ Auch wenn er ihm an der Brust berührte, reagierte er nicht. Das brauchte er gar nicht erst versuchen. „Erde an Robin.“ Die Berührung am Bauch ließ ihn auch kalt. „Wenn du aufhörst, die beleidigte Leberwurst zu spielen...“ Er war neugierig, weil er schon an Romans Tonfall hörte, dass er etwas vorhatte. Der Kuss auf seinem Hals ließ ihn sich kurz auf die Lippe beißen. Das war viel zu gut. Dass er wieder über die Haut unter seinem Shirt strich, entlockte ihm erneut höchst angenehme Töne und er konnte gar nicht mehr beleidigt sein. „Roman“, hauchte er leise. Er sollte bloß nicht aufhören.

Robin Knoche
Abwehr

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Roman Weidenfeller am Do 13 Nov 2014 - 21:28

Ihm entging nicht, wie Robins Widerstand langsam bröckelte. Doch genau das hatte er bezwecken wollen. Deshalb ließ er seine Finger weiter sanft über Robins Bauch streichen und verwöhnte seinen Hals mit kleinen Küssen. Er wusste nicht, was er durfte und was ihm gefiel, deshalb ging er extrem vorsichtig vor. „Roman.“ Lächelnd sah er ihn an. „Ja?“ Doch er wartete nicht auf eine Antwort. Er glaubte auch nicht, dass Robin ihm etwas sagen wollte. Lieber verwickelte er ihn in einen Kuss und kniete sich nach kurzem Zögern einfach über ihn. Er wollte nicht, dass diese Geste falsch rüberkam, aber es war einfach bequemer.

Roman Weidenfeller
Tor

Anzahl der Beiträge : 590
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 38

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Robin Knoche am Do 13 Nov 2014 - 21:43

Er machte tatsächlich weiter und so hielt er die Augen einfach geschlossen. So könnte er den ganzen Tag hier liegen. „Ja?“ Das war keine Frage gewesen und das sollte er auch wissen. Aber das zeigte ihm sein Blick ebenfalls deutlich. Den Kuss erwiderte er nur zu gerne. Dass er dann allerdings über ihm kniete, machte ihn ein wenig nervös. So viel Nähe auf einmal war allerdings trotzdem schön und so legte er seine Arme um Roman und zog ihn weiter zu sich.

Robin Knoche
Abwehr

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Roman Weidenfeller am Do 13 Nov 2014 - 21:57

Robin zog ihn so bestimmt zu sich, dass er trotz aller Vorsicht einfach auf ihm landete. „Sorry“, murmelte er und küsste ihn trotzdem einfach weiter. Hätte es ihm nicht gefallen, hätte er ihn nicht so an sich gezogen. Und auch ihm selbst gefiel diese Nähe mehr als gut. „Alles okay?“, fragte er trotzdem, als er seine Hände noch ein Stück höher schob und die Muskeln unter seinen Fingern spürte. Sofort breitete sich ein Kribbeln in ihm aus und er zog sich nur wenige Zentimeter zurück, um Robin anzusehen.

Roman Weidenfeller
Tor

Anzahl der Beiträge : 590
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 38

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Robin Knoche am Fr 14 Nov 2014 - 18:54

„Sorry.“ Er brauchte sich nicht entschuldigen. Dafür gefiel ihm die Nähe zu Roman viel zu gut. Sanft strich er über seinen Rücken und ließ sich in den Kuss fallen. Er war in diesem Moment so glücklich. Niemand war wichtiger als sie beide. „Alles okay?“ Wie konnte Roman so eine Frage stellen und ihn gleichzeitig so berühren? Das brachte ihn völlig aus dem Konzept. Als er dann allerdings seinen Blick suchte und ihn fand, fuhr ein Schauer über seinen Rücken. Seine dunklen Augen wirkten so geheimnisvoll. „Klar“, sagte er leise und lächelte dann.

Robin Knoche
Abwehr

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hotelzimmer von Roman Weidenfeller und Robin Knoche

Beitrag von Gesponserte Inhalte Heute um 17:34


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten