Eure Admins

~Jürgen Klopp~
~Helena de Chevallier~
Termine
Mittagessen:
Start: So, 04.01.2015

Das Wetter am 20.06.2016

Morgens 12°/15°,

Regen

Mittags 20°/25°,

Regen

Abends 22°/24°,

Wolken

SeitTest-Zertifikat

Hafen

Seite 5 von 34 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 19 ... 34  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am Do 5 Sep 2013 - 16:02

Lisa wusste gar nicht wie ihr geschah, auf einmal hatte sie ihr gewünschtes Glas Wein in ihrer Hand. Sie sah sich suchend um, wollte sich bedanken. Aber sie wusste nicht bei wem. Sie riskierte noch mal einen Blick auf Mats und Marcel, bevor sie sich einen Schluck genehmigte. Keine Ahnung warum, aber wie Mats sie manchmal ansah jagte ihr eiskalte Schauer über ihren Rücken.
Sie schüttelte diesen Gedanken ab und sah dann grinsend Roman an, sah, wie er auf seinem Handy herumtippte. "Wenn du Mona schreibst, dann sag ihr dass ich für sie schon eine Flasche Sekt kalt stelle!" sagte sie und schielte auf Romans Handy. "Ahhh, vocabulaire français! Übung macht den Meister, nicht wahr?" fragte sie grinsend.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Helena de Chevallier am Do 5 Sep 2013 - 16:07

„Wir sollten zurück. André wird uns bestimmt schon vermissen.“ Verdattert sah sie ihn an. Na vielen Dank auch. Da wollte sie helfen und er ging sogar noch von ihr weg. Auch wenn sie sich nicht kannten, das war gemein. Doch sie lächelte trotzdem. Das musste sie, denn was sollte sie schon anderes tun? „Sollten wir“, meinte sie und schloss zu ihm auf. Wenn dieser Abend vorbei war, konnte sie wirklich froh sein. Von wegen Veränderung und so ein Mist. Es würde sich doch nichts verändern. Zurück bei André angekommen, begrüßte dieser sie etwas verwirrt. Sie sah kurz auf ihr Handy. Eine ganze Stunde waren sie weg gewesen. Aber der Co-Trainer schien ihr gar nicht böse zu sein. Die Blicke bekam eher Jürgen ab. Skeptisch beobachtete sie die Situation bis André sich wieder zu ihr wandte und ein Gespräch anfing. Sie ging schnell darauf ein, weil sie diesen Moment von eben einfach vergessen wollte.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Jürgen Klopp am Do 5 Sep 2013 - 16:30

Er merkte ihr ihre Unzufriedenheit an. Es tat ihm ja auch leid, aber er konnte nicht mit ihr darüber sprechen. Das ging einfach nicht. André empfing sie schon mit einem leicht verärgerten Blick. Entschuldigend hob er die Hände. „Danke“, murmelte er nur, als er seinem Co-Trainer das Glas aus der Hand nahm. Mehr als ein Nicken mit dem Kopf bekam er nicht als Antwort. Seufzend beobachtete er, wie er Helena in ein Gespräch verwickelte. Er konnte es ihr nicht verübeln. Er war wirklich keine gute Gesellschaft. Er wandte sich von den beiden ab und ging ein paar Schritte. Von den Spielern hatte er noch niemanden gesehen. Wenn er mitbekommen würde, dass sie nicht da waren…hätte er zumindest eine Möglichkeit, seinen Gefühlen Luft zu machen.

_________________


Jürgen Klopp
Admin

Anzahl der Beiträge : 1778
Anmeldedatum : 29.08.13
Alter : 52
Ort : Dortmund

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Jakub Blaszczykowski am Do 5 Sep 2013 - 16:51

cf: Kubas Zimmer

Als Kuba endlich mithilfe Google Maps den Hafen gefunden hatte, merkte er schnell, dass er viel zu spät war. Seine Kollegen hatten sich verteilt und er merkte wieder mal, dass er den Großteil nicht kannte. Mist, was nun? Mit den Polen hätte er diese Probleme nicht gehabt. Mal schauen, ob er jemanden finden würde, den er nicht nur vom sehen, hören und konkurrieren kannte.

Jakub Blaszczykowski
Mittelfeld

Anzahl der Beiträge : 7948
Anmeldedatum : 30.08.13
Alter : 30
Ort : Mein Herz gehört nach Dortmund :)

Benutzerprofil anzeigen http://hanniixxx.tumblr.com/

Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Helena de Chevallier am Do 5 Sep 2013 - 17:09

Jürgen schien sich überhaupt nicht mehr für sie zu interessieren, aber gut. Das musste sie akzeptieren und eigentlich störte sie das auch nicht. Nur die Geschichte von vorhin am Meer wurmte sie. Wenigstens André war nett zu ihr und hatte ihr sogar etwas zu trinken besorgt. Lächelnd hörte sie ihm zu bei allem, was er so erzählte. Er schien von der Nationalmannschaft auch so fasziniert zu sein wie sie. Da hatten sie beide etwas gemeinsam und vor allem ein Gesprächsthema. Nach einer Weile ließ er seinen Blick über die Schiffe im Hafen streifen und zeigte dann auf ein bestimmtes. „Sieh mal.“ Sie folgte seinem ausgestreckten Arm und wusste nicht so richtig, was er meinte. Er stellte sich nah hinter sie und legte seine Hände auf ihre Schultern. Sie lächelte nur weiter vor sich hin. Er flirtete mit ihr und ihr gefiel das auch noch. Erneut streckte er den Arm aus und jetzt entdeckte sie das Schiff. „Ich hatte mal so ein Schiff in England.“ Beeindruckt drehte sie ihren Kopf und sah ihn an. Dass sie sich dabei viel zu nah waren, störte sie gerade gar nicht. So ein Boot konnten sich wirklich nur die richtigen Stars leisten. „Das ist ja der Wahnsinn.“ Sie sollte sich nicht von so ein paar Worten einlullen lassen, aber...Sie seufzte leise. Wenn sie Veränderung wollte, musste sie sich auch darauf einlassen.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am Do 5 Sep 2013 - 18:29

"Schule ist nunmal schon länger her und ich war nie gut in Französisch. Nachher spricht mich einer an und ich kann nicht Antworten", erklärte Roman an Lisa gewandt. Benni war verschwunden und Lisa hatte sich zu ihnen gestellt, schaute auf sein Handy.
Als Roman die perfekte Seite mit Vokaeln gefunden hatte, machte einen Screenshot und steckte sein Handy wieder in die Hosentasche. Lisa, die wesentlich kleiner war als Roman, diente ihm als perfekte Stütze.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am Do 5 Sep 2013 - 18:49

"EY Roman !!!" begann sie gespielt verärgert zu schimpfen, als sie von ihm als Stütze missbraucht wurde, blieb aber stehen. "Wir können zusammen Französisch üben, meins ist ganz schön eingerostet." sagte sie und gähnte. Die Müdigkeit übermannte sie wieder, die lange Zugfahrt steckte ihr doch mehr in den Knochen, als sie zugeben wollte. Suchend sah sie sich um, hier und da dachte sie den ein oder anderen Anzugzipfel von Romans und Benes Mannschaftskollegen zu entdecken, aber es war doch gemütlich hier so zu stehen. Obwohl Roman mit der Zeit schon ganz schön schwer wurde...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am Do 5 Sep 2013 - 18:54

"Ach komm du stehst doch drauf", lachte Roman und tätschelte Lisa den Kopf. Ein Gähnen übermannte Lisa. "Bist du etwa müde?", witzelte Roman schon wieder. Er wusste ja, dass Lisa mit dem Zug gekommen war. Dass das Ganzen anstrengend war, konnte er sich auch nur allzu gut vorstellen. Aber Lisa konnte man anscheinend nicht klein kriegen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am Do 5 Sep 2013 - 19:04

"Tzzzz..." gab Lisa nur von sich und unterdrückte ein erneutes Gähnen. "Quatsch, ich bin nicht müde. Ich kann mir euren ersten freien Abend doch nicht entgehen lassen..." sagte sie und rieb sich kurz ihre Müdigkeit aus den Augen. "Außerdem..." ihr fiel kein Argument mehr ein. Tatsächlich, sie war müde. Sonst würde sie wohl mehr zetern und Roman Wiederworte geben. "Egal." jaulte sie und pieckste Roman in seine Seite. "Ärger mich nicht!" sagte sie und lachte ihn an.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am Do 5 Sep 2013 - 19:07

"Nein, du bist gar nicht müde. Du hast ja auch keine Schlafbäckchen wie ein kleines Kind", ärgerte Roman Lisa weiter. Er fand es immer noch niedlich, wie sie sich immer versuchte zu verteidigen und wenn ihr nichts mehr einfiel kam nur noch ein "Egal..." . Das Lachen konnte er gar nicht mehr unterdrücken. Und da störte ihn die Tatsache, dass Lisa ihn in die Seite gepieckst hatte, herzlich wenig.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am Do 5 Sep 2013 - 19:12

Eigentlich war Bene Lisa nur zum Trinkstand gefolgt, hatte sie aber in der Menge verloren und hatte sich nun verlaufen. Wie er nun zu seinen Freunden zu rück kommen würde, wusste er nicht. Die einfachste Methode war zu schreien. Also schrie Bene ein mal nach Lisa, ein mal nach Roman. Auch Mats und Marcel konnte er nirgends entdecken. Traurig lies er sich auf eine Bank in der Nähe des Meeres sinken und hoffte irgendwann von igrnedwem entdeckt zu werden. Hätte er doch nur sein Handy mit genommen...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am Do 5 Sep 2013 - 19:19

Sie ließ von Roman ab und hielt ihre Hände über ihre Bäcken. "Ich hab gaaaaar keine Schlafbäckchen!" nuschelte sie. "Lachst du mich aus?" fragte sie entrüstet und stemmte ihre Hände in ihre Hüfte. Sie funkelte Roman aus zusammengekniffenen Augen heraus an. Und pieckste ihn umso mehr, immer wieder in die selbe Stelle. "Wird Zeit, dass Mona her kommt und dich wieder unter ihre Fuchtel stellt!" ärgerte sie ihn und streckte ihm ihre Zunge raus.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Jürgen Klopp am Do 5 Sep 2013 - 19:20

Seufzend nahm er einen Schluck aus seinem Glas und beobachtete das Treiben auf dem Platz. Als er Roman entdeckte, ließ er seinen Blick gezielter durch die Menge schweifen. Wo ein Fußballer war, waren die anderen… Er grinste. Da waren sie. Mario, Kuba und die anderen wuselten am Hafen herum und unterhielten sich angeregt. Wenigstens die Ansage hatte funktioniert. Als er jedoch wieder zu André sah, erstarrte er. Was tat der denn da bitteschön? Wenn er so weitermachte, stand morgen der erste Artikel über den Trainer in der Zeitung. Kopfschüttelnd ging er näher und zog ihn bestimmt mit sich zur Seite. „Glaubst du, Joana möchte Fotos von euch beiden sehen? Mit der passenden Geschichte dazu?“, zischte er und sah André ernst an. „Reiß dich verdammt nochmal zusammen.“ Damit schubste er ihn leicht in Helenas Richtung und folgte ihm immer noch kopfschüttelnd. Es tat ihm zwar leid, dass André jetzt seinen Frust über diese ganze Situation abbekam, aber er konnte es gerade auch nicht ändern.

_________________


Jürgen Klopp
Admin

Anzahl der Beiträge : 1778
Anmeldedatum : 29.08.13
Alter : 52
Ort : Dortmund

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am Do 5 Sep 2013 - 19:22

Fünfzig Euro? Leo starrte Mario verdattert an. Aber gut, wenn er meinte. So viel zum Thema "Er bleibt heute brav." Leo grinste. Das konnte ja heute was werden. Er bemerkte das sich die Schlange langsam bewegte und endlich war er an der Reihe. Er bestellte bei der netten jungen Frau ein Bier und lächelte sie an als sie es ihm gab. Sie strahlte ihn an, er schmunzelte und zahlte. Dann wartete er etwas abseits auf Hoger und Mario. Sie sollten langsam mal die anderen suchen. Und hoffen das Jürgen immer noch verschollen blieb, denn wenn er jetzt so darüber nachdachte hatte er keine Lust gleich am ersten Abend mit Alkohol erwischt zu werden.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am Do 5 Sep 2013 - 19:27

Er musste wirklich lachen, als Lisa meinte, dass Mona ihn endlich wieder unter "ihre Fuchtel" bringen sollte. Er war erwachsen. Und außerdem war er immer so. "Jaja, sie kommt ja morgen. Hat eben geschrieben, dass sie gegen Mittag bei dir am Hotel ist." Roman grinste. Er freute sich darauf, seine Freundin endlich wieder bei sich zu haben. Wo war eigentlich Benni abgeblieben? Bei Mats war er jedenfalls nicht. Sehr seltsam.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Helena de Chevallier am Do 5 Sep 2013 - 19:35

Plötzlich lösten sich die Arme von ihren Schultern. Abrupt drehte sie sich um und beobachte einen nicht gerade freundlich aussehenden Jürgen und André. „Sie bekam kein Wort von dem mit, was die beiden da redeten, aber Jürgen schien richtig wütend zu sein und dann schubste er André auch noch. Eigentlich wollte sie sich da nicht einmischen, aber das ging nun wirklich nicht. „Sag mal geht’s noch?“, fuhr sie den Cheftrainer an. Doch André ging dazwischen. „Lass es, Helena.“ Völlig verwirrt sah sie zu dem Co-Trainer. Er nahm Jürgen auch noch in Schutz. „Jürgen hat ja Recht.“ Ihr entglitten sämtliche Gesichtszüge. Was ging denn hier bitte ab? „Ihr seid beide total bescheuert.“ Damit ließ sie die beiden stehen, lief die Straße hinunter und setzte sich auf die Mauer. Die beiden hatten doch nur Ärger gebracht. Es würde sich nichts ändern in ihrem Leben. Sie war wütend und traurig und...Eine kleine Träne lief ihr über die Wange. Es würde doch alles normal bleiben. Das hier war der Rest ihres Lebens.

_________________
*Lebe dein Leben*
*Live your life*
*Vive tu vida*
*Vive toi vie*


Helena de Chevallier
Admin

Anzahl der Beiträge : 2347
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am Do 5 Sep 2013 - 19:36

"Morgen, morgen, morgen!" rief sie grinsend und hüpfte leicht auf und ab. Mona hatte sie knapp zwei Wochen nicht gesehen, nur mit ihr geschrieben und telefoniert. Als Roman sagte, dass Mona ihm geschrieben hatte checkte sie ebenfalls mal ihr Handy und sah die Nachricht, die Bene ihr vorhin geschrieben hatte. Sie musste sich ein Grinsen verkneifen und folgte Romans suchendem Blick. Da fiel ihr ein... "Wo ist Bene eigentlich?" fragte sie und versuchte ihn anzurufen, doch es sprang gleich seine Mailbox an. Sie seufzte kurz, leerte ihr halbleeres Weinglas in einem Zug und sah Roman an. "Ich würde mir noch ein Glas Wein holen und dabei meinen Verlobten suchen. Kommst du mit?" fragte sie und deutete in Richtung des Getränkestands.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am Do 5 Sep 2013 - 19:44

cf: Milas Hotelzimmer

Als sie am Hafen ankam war die Party bereits voll im Gange. Mila freute sich zwar das es wenigst eine Party gab, jedoch wurde ihre Laune dadurch nicht gerade besser. Nach einigen Minuten betrat sie dann die Szene. Natürlich kannte sie keinen der anwesenden, wie auch sie war ja meist nicht mit ihrem Vater unterwegs. Die einzige bekannte Person war wohl Jürgen Klopp, denn nicht mal ihren Vater konnte sie sehen. Mila lief etwas herum um sich ein Bild zu machen was hier alles los war.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am Do 5 Sep 2013 - 19:48

"Kommst du mit?", fragte Lisa und sah Roman an. Dieser nickte direkt und nahm Lisas Hand und begann sich einen Weg durch die Menschenmasse zu suchen. Er wollte Lisa nicht vor gehen lassen. Sie war für ihn nicht nur eine gute Freundin sondern fast so etwas wie seine kleine - nie gehabte - Schwester. Es war sein Beschützerinstinkt die Kleinere hinter sich an der Hand her zu ziehen. Außerdem war Benni nicht da, einer musste doch aufpassen. Roman grinste vor sich hin und versuchte irgendwie über die Masse hinweg seinen Freund Benni zu finden.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Jakub Blaszczykowski am Do 5 Sep 2013 - 19:48

Kuba lief immer noch verwirrt durch die Menge. DIe meisten Gesichter waren vollkommen unbekannt. "Shit", er ließ sich auf eine Bank fallen und zog das Handy aus der Tasche. Er hatte Robert versprochen anzurufen. Der Schwarzhaarige würde wieder für Polen auflaufen.
"Kuba!", rief der Große in den Lautsprecher.
"Hey."
"Na, wie läufts?"
"Flugzeuge machen mich fertig."
"und die Mannschaft?"
"Ich hab noch nicht wirklich mit ihnen geredet, aber sie scheinen wohl alle nett zu sein. Jürgen ist immer noch... jürgerig halt."
"Ich weiß was du meinst. Was ist denn mit Mats oder Marcel? Oder Mario?"
"Die haben mit sich selbst zu tun."
"'Awww, der arme Kuba ist ganz alleine."
"Pfff, du bist doch nur neidisch!"
Kuba lachte und redete noch eine Weile mit seinem ehemaligen Mannschaftskollegen. Trotz seines Wechsels 2014 waren die Polen immer noch in Kontakt geblieben.

Jakub Blaszczykowski
Mittelfeld

Anzahl der Beiträge : 7948
Anmeldedatum : 30.08.13
Alter : 30
Ort : Mein Herz gehört nach Dortmund :)

Benutzerprofil anzeigen http://hanniixxx.tumblr.com/

Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am Do 5 Sep 2013 - 19:49

Auch wenn Holger sich wie ein kleines Kind, wegen 5 Euro benahm, war es ihm egal. Immer hin war jeder noch irgendwo ein kleines Kind. Er amüsierte sich über Leo, der sich über das Geld von der Pummelfee aufregte. Es würde hart werden, Mario zu einem 'braven' Menschen zu machen, aber diesen Weg würde er gehen. Einfach aus den Grund, damit er ihm nah sein kann. Nach Leo bestellte er sich sein Wasser und gesellte sich zu Leo. Seine kurzen Schwindelattacken ließ er gekonnt außer achtung.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am Do 5 Sep 2013 - 19:52

Mit einem traurigen Lächeln drehte Mats sich zu marcel um: "Sorry ich brauchte nur mal einen Moment für mich."Mats schaute noch einmal über den Hafen, dann wante er sich ganz ab und sah Marcel an. "Also was machen wir?"

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am Do 5 Sep 2013 - 19:58

Hoger sah aus als ob ihm kurz schwindelig werden würde, doch als Leo nochmal hinsah trank der Bayer in aller Ruhe einen Schluck von seinem Wasser. "Na, was hälst du davon wenn wir es uns zur Aufgabe setzten unser Wunderkind zu bekehren?", fragte er Hoger dann lachend. "Das wird wenigstens nicht langweilig. Und da der liebe Herr Leitner immer noch nicht aufgetaucht ist.." kurz verdunkelte sich sein Gesicht als er an seinen besten Freund dachte, "brauch ich jemanden oder etwas, was mich vor den wichtigen Spielen ablenkt. Bist du dabei?", fragte er dann Holger.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Jürgen Klopp am Do 5 Sep 2013 - 19:59

„Sag mal, geht’s noch?“ Er zuckte zusammen, als Helena ihn so anfuhr. Was nahm sie sich eigentlich heraus? Doch irgendwie hatte sie ja auch Recht. Dass André ihn dann jedoch verteidigte, nahm er mit einem Stirnrunzeln zur Kenntnis. Das hätte er jetzt nicht erwartet. „Ihr seid beide total bescheuert.“ Na danke. Als sie dann auch noch davonlief, seufzte er. So konnte, sollte und durfte der Abend nicht enden. Helena hatte ihm erzählt, dass sie sich Veränderungen wünschte und er war sich sicher, dass sie sich das heute ganz anders vorgestellt hatte. „Tut mir leid“, murmelte er André zu. „Schon okay. Du hast ja Recht. Aber irgendwie…“ Er zuckte mit Schultern. „Aber wir müssen das wieder geradebiegen.“ Jürgen nickte. „Ich kümmere mich darum, behalt du die Spieler im Auge.“ Er wartete nicht groß auf eine Antwort, sondern lief in die Richtung, in die Helena verschwunden war. Es war komisch, dass sie so einen Aufwand für ein Mädchen machten, das sie überhaupt nicht kannten. Trotzdem wollte er nicht, dass sie so auseinandergingen. Sie konnte doch gar nicht so weit gekommen sein bei den Menschenmassen. Einer inneren Ahnung folgend schlug er den Weg zu der Stelle von eben ein. Und tatsächlich sah er sie in einiger Entfernung auf einer Mauer sitzen. Zögernd trat er näher und räusperte sich leise. „Es tut mir leid“, bat er sie aufrichtig um Entschuldigung.

_________________


Jürgen Klopp
Admin

Anzahl der Beiträge : 1778
Anmeldedatum : 29.08.13
Alter : 52
Ort : Dortmund

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gast am Do 5 Sep 2013 - 20:07

Was war denn nur mit Mats los. so in sich gekehrt kannte ihn marcel gar nicht. "Erstmal einen Trinken!" freudig grinste er Mats an. Zeigte ihm seinen 50 Euro schein und zwinkerte ihm zu. "Komm, ich lade dich ein. so wie ich dich kenne hast ja kein Geld dabei." Er zog Mats mit sich zu de Bar. "Ein Radler und?"

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hafen

Beitrag von Gesponserte Inhalte Heute um 14:40


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 34 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 19 ... 34  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten