Eure Admins

~Jürgen Klopp~
~Helena de Chevallier~
Termine
Mittagessen:
Start: So, 04.01.2015

Das Wetter am 20.06.2016

Morgens 12°/15°,

Regen

Mittags 20°/25°,

Regen

Abends 22°/24°,

Wolken

SeitTest-Zertifikat

Teach Me

Seite 6 von 13 Zurück  1, 2, 3 ... 5, 6, 7 ... 11, 12, 13  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Joachim Löw am Di 17 Mai 2016 - 21:39

„Ich bin heute einfach so hilflos.“ Er küsste sich über ihren Hals und lachte leise. „So eine arme, arme Schülerin“, seufzte er theatralisch und hob sie hoch, um sie ins Bett zu tragen. Er wollte sie heute Nacht einfach nur nah bei sich wissen und konnte ihr doch nicht widerstehen. Er verwickelte sie in einen sanften Kuss und ließ seine Hände erneut unter ihr Shirt gleiten, um es langsam höher zu schieben. Es war seltsam, dass er nicht einmal darüber nachdachte, dass sie eigentlich seine Schülerin war. Aber das war vielleicht auch besser so. Dieses Thema würde noch früh genug zwischen ihnen zur Sprache kommen.

Joachim Löw
Trainer

Anzahl der Beiträge : 1039
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Julia Sommer am Di 17 Mai 2016 - 21:55

Als er ihren Hals küsste, schloss sie die Augen und biss sich auf die Lippe. Das fühlte sich so unglaublich gut an und war noch intensiver, da er es das erste Mal machte. „So eine arme, arme Schülerin.“ Sie nickte übertrieben und landete plötzlich im Bett. Er küsste sie und schob erneut ihr Shirt höher. Als das sie allerdings nur noch störte, half er ihr, es tatsächlich auszuziehen. Plötzlich wurde ihr bewusst, wie sie sich ihm hier präsentierte und sie verließ der Mut. Sie wollte jetzt nicht mit ihm…schlafen. Das wäre einfach zu viel. Hoffentlich verlangte er das jetzt nicht von ihr. Ihr Kopf rauchte und sie wusste, dass sie das klären musste. „Aber..also…“, murmelte sie und wandte unsicher den Blick ab. „Ich…du…willst jetzt nicht…also.“ Sie konnte es einfach nicht aussprechen, deswegen biss sie sich lieber auf die Lippe.

Julia Sommer
OC

Anzahl der Beiträge : 638
Anmeldedatum : 12.04.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Hansi Flick am Di 17 Mai 2016 - 22:10

Sie stolperte gegen ihn und so langsam verwirrte ihn ihre Tollpatschigkeit. So unsicher trat sie in seinem Unterricht aber nicht auf. Auch ihre rot gefärbten Wangen lösten lauter Fragezeichen bei ihm aus. Er selbst konnte unmöglich der Grund dafür sein. Im Gegensatz zu ihr war er ziemlich…alt. „Meine Eltern sind im Urlaub und es ist auch eigentlich alles super geplant, aber…das heute…ich kann gerade irgendwie nicht alleine sein. Tut mir leid.“ Er strich ihr beruhigend über die Schulter. „Das macht doch nichts. Sehen Sie es mal so…Jetzt müssen wir beide heute Abend nicht alleine sein.“ Auch wenn es für ihn weniger ein Problem gewesen wäre, hätte er doch immer wieder an die Situation denken müssen. Zwischen ihnen entstand allerdings eine seltsame Ruhe, die er schnell wieder unterbrach. „Wie wäre es mit einem Film? Das lenkt doch ab.“ Seine Schülerin nickte und stand auf. Als sie sich zu dem DVD-Spieler bückte, war er froh, dass sie ihn gerade nicht sehen konnte. Der Wein übernahm eindeutig die Kontrolle, sonst hätte er sie nie so intensiv gemustert.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Joachim Löw am Di 17 Mai 2016 - 22:15

„Aber…also…ich…du…willst jetzt nicht…also…“ Entsetzt sah er sie an. Sie hatte mit diesem Spielchen angefangen, deshalb hatte ihr doch klar sein müssen, dass er auch darauf einging. Aber vielleicht hatte er selbst nicht deutlich genug gemacht, dass es eben nur ein Spiel war. „Hey“, murmelte er und zwang sie, ihn anzusehen. „Ich will gar nichts“, erklärte er ihr leise und legte seine Lippen für einen Kuss auf ihre Stirn. „Auch wenn du genau weißt, wie du mich aus dem Konzept bringen kannst“, schmunzelte er und suchte ihren Blick. „Ich möchte dich heute Nacht einfach nur in Sicherheit und meinen Armen wissen“, flüsterte er und merkte selbst, dass er ziemlich verlegen wurde.

Joachim Löw
Trainer

Anzahl der Beiträge : 1039
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Caroline Kramer am Di 17 Mai 2016 - 22:21

„Das macht doch nichts. Sehen Sie es mal so…jetzt müssen wir beide heute Abend nicht alleine sein.“ Überrascht sah sie ihn an und trank einen Schluck. „Wie? Sie sind auch alleine zuhause? Ich dachte, Ihre Frau…Freundin…Vergessen Sie, was ich sagen wollte“, stotterte sie und leerte ihr Glas in einem Zug. Sie hatte ihn auf dem Schulfest mit einer Frau gesehen und alle hatten erzählt, es sei seine Frau. Aber jetzt kam es ihr blöd vor, davon anzufangen. Deshalb sah sie sich überfordert nach etwas um, über das sie reden konnten. „Wie wäre es mit einem Film? Das lenkt doch ab.“ Sie nickte sofort. Gerade war sie ihm dankbar, dass er eine Beschäftigung für den Abend gefunden hatte. „Ich werde Sie später übrigens nicht mehr fahren lassen“, erklärte sie, während sie eine DVD auswählte und den Fernseher einschaltete. „Also…Sie fahren nur mit einem Taxi“, korrigierte sie sich und setzte sich wieder neben ihn. Dass er sie immer noch ansah, verwirrte sie. Unsicher strich sie sich über die Wangen, aber eigentlich hatte sie nicht das Gefühl, dass an ihrem Make-Up irgendetwas falsch gelaufen war.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Julia Sommer am Di 17 Mai 2016 - 22:31

„Hey. Ich will gar nichts.“ Sie war erleichtert und schämte sich so gleich für ihr Verhalten. Wenn er sie falsch verstanden hätte, dann wäre sie selber Schuld gewesen. „Auch wenn du genau weißt, wie du mich aus dem Konzept bringen kannst.“ Sie hauchte ihm bloß einen Kuss auf die Wange. Dass sie das nach so kurzer Zeit schon konnte, war beinahe unglaublich. „Ich möchte dich heute Nacht einfach nur in Sicherheit und meinen Armen wissen.“ Ein eiskalter Schauer fuhr ihr über den Rücken und sei fröstelte. „Ich will auch nirgendwo anders sein.“ Ihre Gedanken kreisten erneut um diese Situation in der Schule. „Aber ein bisschen Ablenkung schadet nicht, oder?“ Sie fragte vorsichtig nach und hoffte, dass er die Ablenkung nicht falsch interpretierte.

Julia Sommer
OC

Anzahl der Beiträge : 638
Anmeldedatum : 12.04.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Hansi Flick am Di 17 Mai 2016 - 22:31

„Wie? Sie sind auch alleine zuhause? Ich dachte, Ihre Frau…Freundin…Vergessen Sie, was ich sagen wollte.“ Er lachte bloß leise und lehnte sich zurück. „Dann geht dieses Gerücht also immer noch rum.“ Manchmal verstand er seine Schüler wirklich nicht. Immer mussten sie irgendwelche Dinge erfinden. „Ich werde Sie später übrigens nicht mehr fahren lassen.“ Er zog die Augenbrauen hoch und konnte ein kurzes Grinsen nicht verhindern. „Achso?“ Auf die Erklärung war er jetzt aber gespannt. „Also…Sie fahren nur mit einem Taxi.“ Als sie sich wieder neben ihn setzte, legte er bloß einen Arm hinter sie auf das Sofa. „Und ich dachte schon, sie hätten noch mehr vorgehabt.“ Sein Verstand war gerade völlig in den Hintergrund gedrängt und er wusste, dass er definitiv noch mehr Wein brauchte, um den Abend zu überstehen.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Caroline Kramer am Di 17 Mai 2016 - 22:39

„Dann geht dieses Gerücht also immer noch rum.“ Sie schluckte. Auch wenn er lachte, hatte sie das Gefühl, dass es ihn störte, dass sie davon angefangen hatte. Deshalb nahm sie sich vor, dieses Thema nicht mehr anzusprechen. Als sie sich wieder zu ihm setzte, legte er einen Arm hinter sie und sie lehnte sich instinktiv gegen die Lehne. „Und ich dachte schon, Sie hätten noch mehr vorgehabt.“ Sie lachte leise, um ihre Verlegenheit zu verbergen. „Sagen Sie bloß, Sie hatten Angst, dass das alles geplant war und ich über Sie herfallen würde“, grinste sie und ließ ihre Finger provokant über seine Brust wandern. Wenn sie nicht gewusst hätte, dass er neben Mathe auch noch Sport unterrichtete, hätte sie es spätestens jetzt vermutet. Dafür konnte sie die Muskeln unter seinem Hemd viel zu gut ertasten. Erst als plötzlich die Musik der DVD begann, merkte sie, was sie hier tat und zuckte zusammen. Mit klopfendem Herzen zog sie ihre Hand zurück. Völlig verkrampft saß sie jetzt neben ihm und starrte auf den Fernseher. Allerdings waren ihr die Bilder dort ziemlich egal, weil ihr Kopf ihr einen ganz anderen Film abspielte.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Joachim Löw am Di 17 Mai 2016 - 22:57

„Ich will auch nirgendwo anders sein. Aber ein bisschen Ablenkung schadet nicht, oder?“ Er lächelte und zog sie eng an sich. „Ablenkung schadet nie“, pflichtete er ihr bei und küsste sie sanft. „Trotzdem möchte ich zuerst aus diesen Sachen raus.“ Während er sprach nahm er ihre Hände und legte sie auffordernd an die Knopfleiste seines Hemds. Wenn er ihr helfen sollte, würde das andersherum genauso gelten. Außerdem entsprach das wohl der Ablenkung, die Julia sich wünschte.

Joachim Löw
Trainer

Anzahl der Beiträge : 1039
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Julia Sommer am Di 17 Mai 2016 - 23:03

„Ablenkung schadet nie.“ Sie lächelte erleichtert in den Kuss. Gegen diese Nähe sprach ja auch nichts, aber alles andere wäre jetzt vielleicht zu viel. „Trotzdem möchte ich zuerst aus diesen Sachen raus.“ Überrascht sah sie auf ihre Hände, die plötzlich an seiner Knopfleiste lagen, aber das legte sich schnell wieder. Sanft verwickelte sie ihn in einen Kuss und öffnete dann Knopf für Knopf sein Hemd, ehe sie es ihm einfach von den Schultern strich. Danach lehnte sie sich zurück und suchte seinen Blick. Für sie war das alles neu und sie wusste nicht, was richtig war und was nicht. Letztendlich zogen sie sich beide noch um und sie durfte in einem seiner T-Shirts schlafen. Lächelnd lag sie kurz darauf in seinen Armen, aber sie konnte überhaupt nicht schlafen. Irgendwann hatte er die Augen geschlossen und sie löste sich vorsichtig von ihm und schlich in seinen Wintergarten. Der Ausblick auf die Sterne war wirklich atemberaubend schön.

Julia Sommer
OC

Anzahl der Beiträge : 638
Anmeldedatum : 12.04.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Hansi Flick am Di 17 Mai 2016 - 23:03

„Sagen Sie bloß, Sie hatten Angst, dass das alles geplant war und ich über Sie herfallen würde.“ Er zuckte bloß mit den Schultern. „Also Angst garantiert nicht.“ Als sie über seinen Oberkörper strich, grinste er sie bloß ziemlich zweideutig an. Wenn sie ihn so berührte, konnte er gar nicht anders reagieren. Schließlich war er irgendwo auch nur ein Mann. Als plötzlich Musik ertönte, zuckte sie zusammen und ihre Anspannung wich auch nach kurzer Zeit nicht. So sollte es definitiv nicht bleiben. Wenn er seinen Verstand abschaltete, würde er sie auch dazu bekommen. Er rutschte ein Stück weiter zu ihr und strich ihr die Haare aus dem Nacken. Nur hauchzart ließ er seine Finger über die freigelegte Haut wandern. Solange er sie nicht küsste, würde schon nichts passieren. „Wie gut, dass sie keine…zweideutigen…Hintergedanken haben.“ Er hatte sie definitiv, aber er durfte ihnen auf keinen Fall komplett nachgeben.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Caroline Kramer am Di 17 Mai 2016 - 23:25

Sein Lächeln gab ihr Sicherheit und sie entspannte sich etwas. Als er allerdings über ihren Nacken streichelte, seufzte sie leise und konnte nicht verhindern, dass ihre Augen einfach zufielen. „Wie gut, dass Sie keine…zweideutigen…Hintergedanken haben.“ Sie nickte, ohne wirklich verstanden zu haben, was er gesagt hatte. „Hmhm“, murmelte sie zustimmend und lehnte ihren Kopf gegen seine Schulter. Der Alkohol stieg ihr definitiv zu Kopf. Völlig gegensätzlich war allerdings ihr Verhalten, weil sie sich immer weiter an ihn lehnte und ihre Hand schließlich doch wieder auf seiner Brust verweilte. Eine ganze Zeit saßen sie dort und sahen auf den Fernseher, bis sie bemerkte, dass die Weinflasche fast leer war. „Oh“, murmelte sie und verteilte den letzten Rest auf ihre Gläser. „Und jetzt?“, fragte sie leise und sah ihn mit großen Augen an. Sie wollte nicht, dass er fuhr. Aber konnte sie ihm das einfach so sagen?“

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Joachim Löw am Di 17 Mai 2016 - 23:29

„Keine Angst“, murmelte er, weil Julia ihn ziemlich erschrocken ansah. Sie konnte nichts falsch machen und dass sie sich einfach gemeinsam ins Bett kuscheln würden, hatten sie doch auch geklärt. Trotzdem konnte er nicht verhindern, dass er ihre Berührungen ziemlich genoss. Aber wie könnte er es auch nicht, wenn sie so sanft mit ihm umging. Er gab ihr ein Shirt von sich und zog sie schließlich eng an sich. Nach den Ereignissen des Tages war er ziemlich schnell eingeschlafen, wozu die Wärme von Julias Körper eindeutig auch das Ihre beitrug. Irgendwann verschwand sie allerdings und er schlug blinzelnd die Augen auf. Julia war nicht mehr im Schlafzimmer und kam auch wenige Minuten später nicht wieder. Deshalb stand er ebenfalls auf und suchte nach ihr. Als er sie im Wintergarten entdeckte, lächelte er. „Was machst du denn hier?“, fragte er leise und nahm eine Decke mit nach draußen, in die er sie beide hüllte. „Kannst du nicht schlafen?“

Joachim Löw
Trainer

Anzahl der Beiträge : 1039
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Julia Sommer am Di 17 Mai 2016 - 23:41

Sie hörte Schritte und seufzte leise. Er konnte doch schlafen und musste es sogar. Denn morgen musste er für die Schüler da sein. „Was machst du denn hier?“ Sie zuckte bloß mit den Schultern. Was sollte sie auch sagen? „Kannst du nicht schlafen?“ Sie rutschte auf seinen Schoß und er hüllte sie beide in eine Decke. „Irgendwie kommt mein Kopf einfach nicht zur Ruhe und ich wollte dich nicht wecken.“ Außerdem sollte die erste Nacht in einem fremden Bett doch immer so toll und bedeutungsvoll sein, deswegen wollte sie sie nicht mit Herumwälzen in Erinnerung bringen. „Ich weiß, dass deine Bürde viel größer ist und trotzdem kann ich nur noch an diese Szene denken.“ Entschuldigend hauchte sie ihm einen Kuss auf die Wange. „Wer war dieser Schüler eigentlich?“

Julia Sommer
OC

Anzahl der Beiträge : 638
Anmeldedatum : 12.04.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Hansi Flick am Di 17 Mai 2016 - 23:41

„Hmhm.“ Sie hörte ihm überhaupt nicht zu. Das merkte er sofort. Aber vermutlich war das gerade auch besser so. Sie legte ihre Hand auf seine Brust und beobachtete den Fernseher. Wenn sie nichts tun wollte, würden sie eben jetzt so hier sitzen bleiben. „Oh.“ Verwirrt sah er ihr dabei zu, wie sie ihre Gläser füllte. „Und jetzt?“ Er seufzte leise und trank den letzten Rest aus seinem Glas. „Braucht Ihr Mathelehrer noch mehr Wein.“ Gemeinsam gingen sie in Richtung Keller. Sie ging hinter ihm und als er sich zu ihr drehte, verlor sie wohl das Gleichgewicht und er landete mit dem Rücken an der Wand. „So stürmisch, Frau Kramer“, lächelte er bloß und stupste kurz unter ihr Kinn. Er brauchte definitiv mehr Alkohol, wenn er damit weitermachen wollte. Irgendwie schafften sie es auch wieder nach oben. Plötzlich kam ihm einfach die Lust, sie zu packen und mit sich aufs Sofa zu ziehen, was er letztendlich auch tat. Lachend landete sie neben ihm.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Caroline Kramer am Mi 18 Mai 2016 - 9:57

"Braucht Ihr Mathelehrer noch mehr Wein." Vielleicht war das gar keine so schlechte Idee. Dann musste sie nicht mehr über den heutigen Tag nachdenken. Und auch nicht über die Gedanken, die sich über ihren Lehrer immer wieder in ihren Kopf schlichen. Gemeinsam gingen sie in den Keller und sie spürte den Alkohol eindeutig. Irgendwie erwischte sie die letzte Stufe nicht richtig und stolperte gegen ihn. Zum Glück war eine Wand hinter ihm, sonst wären sie womöglich auf dem Boden gelandet. "So stürmisch, Frau Kramer." Seine kurze Berührung irritierte sie ziemlich und sie lächelte bloß verlegen. Der Abend war sowieso völlig aus dem Ruder gelaufen, deshalb schnappte sie sich die erstbeste Weinflasche und ging wieder mit ihm nach oben. Allerdings verlor sie plötzlich die Orientierung, weil er sie einfach auf das Sofa zog. Trotzdem konnte sie nur lachen. So etwas hatte sie von ihm wirklich nicht erwartet. "Wer ist jetzt stürmisch, Herr Flick?", fragte sie grinsend und füllte ihre Gläser erneut auf. Kurz sah sie ihn an und biss sich auf die Lippe. Aber sie hatten sowieso eine Grenze überschritten, deshalb lehnte sie sich vorsichtig an ihn und legte ihre Hand erneut auf seine Brust. Sofort stieg ihr das fast schon vertraute Parfum in die Nase und sie atmete tief durch. Unsicher sah sie aus großen Augen zu ihm auf.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Joachim Löw am Mi 18 Mai 2016 - 10:34

"Irgendwie kommt mein Kopf einfach nicht zur Ruhe und ich wollte dich nicht wecken." Er hauchte ihr einen Kuss auf den Hinterkopf. "Du hättest mich ruhig wecken können", widersprach er ihr und verschränkte die Hände vor ihrem Körper. "Ich weiß, dass deine Bürde viel größer ist und trotzdem kann ich nur noch an diese Szene denken. Wer war dieser Schüler eigentlich?" Er seufzte leise. Auch ihm gingen die Bilder nicht aus dem Kopf und er wusste, dass auch bei seinen Schülern noch viel Arbeit auf ihn wartete, bis sie wieder zum Alltag übergehen konnten. "Jonas war Abiturient an dem Gymnasium, an dem ich unterrichtet habe, bevor ich hergekommen bin." Er seufzte und lehnte sich zurück. "Es war nicht so, dass er sein Abi nicht hätte schaffen können. Er hat bloß alles zu locker genommen und fand es wahnsinnig cool, wenn die Mädchen ihn für seine coolen Sprüche und sein Schwänzen angeschmachtet haben. Dadurch ist er immer weiter abgerutscht und hat die Qualifikation nicht geschafft. Und jetzt hat er den Schuldigen in mir gefunden", murmelte er leise und starrte in den Himmel. "Vielleicht hätte ich mich mehr um ihn bemühen müssen. Dann wäre es nie so weit gekommen."

Joachim Löw
Trainer

Anzahl der Beiträge : 1039
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Julia Sommer am Mi 18 Mai 2016 - 16:00

„Du hättest mich ruhig wecken können.“ Sie hauchte ihm einen Kuss auf die Wange. „Du brauchst aber Schlaf.“ Das war einfach Fakt. „Jonas war Abiturient an dem Gymnasium, an dem ich unterrichtet habe, bevor ich hergekommen bin.“ Er lehnte sich zurück und sie folgte seiner Bewegung. Auf die Geschichte war sie gespannt. „Es war nicht so, dass er sein Abi nicht hätte schaffen können. Er hat bloß alles zu locker genommen und fand es wahnsinnig cool, wenn die Mädchen ihn für seine coolen Sprüche und sein Schwänzen angeschmachtet haben. Dadurch ist er immer weiter abgerutscht und hat die Qualifikation nicht geschafft. Und jetzt hat er den Schuldigen in mir gefunden.“ Sie verschränkte ihre Hand mit seiner. Er war nicht Schuld daran. „Vielleicht hätte ich mich mehr um ihn bemühen müssen. Dann wäre es nie so weit gekommen.“ Sie drehte sich so, dass sie breitbeinig auf seinem Schoß saß. „Hör sofort auf damit. Das ist nicht deine Schuld.“ Besorgt sah sie ihn an und legte ihre Finger an seinen Hals. „Ich darf meinen Ex auch nicht erschießen, weil er mich mit einer Anderen betrogen hat. Man hat immer eine Wahl und auch ohne Abitur kann man weit kommen.“

Julia Sommer
OC

Anzahl der Beiträge : 638
Anmeldedatum : 12.04.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Hansi Flick am Mi 18 Mai 2016 - 16:01

„Wer ist jetzt stürmisch, Herr Flick.“ Er lachte bloß und beobachtete dann die Weingläser. „Irgendwie muss ich mich ja revanchieren.“ Als sie sich an ich lehnte, lächelte er. Scheinbar war sie ihm nicht so ganz abgeneigt und das fand er ebenfalls gar nicht so schlecht. Sie berührte seine Brust und sah zu ihm auf. Er durfte sie nicht küssen, auch wenn sie das jetzt vermutlich von ihm wollte. Aber das ging wirklich viel zu weit. Sanft legte er seine Hand auf ihre und lächelte, ehe er sein Glas nahm und noch mehr daraus trank. Dass sie ihn weiterhin beobachtete, irritierte ihn ein wenig. Aber er wollte sie trotzdem ein wenig provozieren. Ziemlich schnell hatte er sie auf den Rücken gedrängt und sich über sie gebeugt. „Müssen Sie mich so ansehen?“

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Caroline Kramer am Mi 18 Mai 2016 - 16:13

„Irgendwie muss ich mich ja revanchieren.“ Für einen Moment hatte sie den Gedanken, dass er das auch auf eine ganz andere Art und Weise hätte tun können und sie biss sich auf die Lippe. Das war wirklich gerade ziemlich unangebracht. Auch als er sein Glas nahm, konnte sie den Blick nicht von ihm abwenden. Morgen würde sie sich für ihre Gedanken und ihr Verhalten rechtfertigen müssen, aber noch stand sie unter dem Einfluss des Alkohols. Deshalb gab sie auch einen überraschten Laut von sich, als er sich plötzlich über sie beugte. „Müssen Sie mich so ansehen?“ Sie schluckte. Die Nähe zu ihm vernebelte ihr die Sinne und sie ließ ihre Fingerspitzen leicht über seinen Hals gleiten. „Wieso? Macht es Sie nervös?“, fragte sie leise.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Joachim Löw am Mi 18 Mai 2016 - 16:18

„Du brauchst aber Schlaf.“ Darüber brauchte sie sich wirklich keine Sorgen machen. Während er erzählte, griff Julia plötzlich nach seiner Hand und er drückte ihre sanft. Es war schön, dass sie hier war und er mit jemandem reden konnte. „Hör sofort auf damit. Das ist nicht deine Schuld. Ich darf meinen Ex auch nicht erschießen, weil er mich mit einer Anderen betrogen hat. Man hat immer eine Wahl und auch ohne Abitur kann man weit kommen.“ Er seufzte und drehte seinen Kopf so, dass er ihr einen Kuss auf die Hand drücken konnte. „Ich weiß. Aber…“ Ihr Blick ließ sie verstummen. Sie hatte Recht und er musste es ebenfalls einsehen. Außerdem hatte sie ein anderes Thema angesprochen, das ihn die Stirn runzeln ließ. „Dafür, dass jemand eine tolle Frau wie dich betrügt, würde ich denjenigen am liebsten…“, knurrte er und vergrub das Gesicht an ihrem Hals. Solche Dinge konnte er überhaupt nicht leiden.

Joachim Löw
Trainer

Anzahl der Beiträge : 1039
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Julia Sommer am Mi 18 Mai 2016 - 16:45

„Ich weiß. Aber…“ Sie sah ihn bestimmt an. In dieser Hinsicht war sie sich hundertprozentig sicher. „Dafür, dass jemand eine tolle Frau wie dich betrügt, würde ich denjenigen am liebsten…“ Sie schüttelte bloß den Kopf und strich sanft durch seinen Nacken, als er sein Gesicht an ihrem Hals vergrub. „Ich bilde mir einfach ein, dass es nicht an mir lag. Der Kerl wollte eben nur…“ Sie schluckte. Konnte sie das einfach so vor ihrem Schulleiter sagen? „Na ja…Du weißt schon.“ Und sie hatte sich nicht darauf eingelassen. Dass sie deswegen noch gar keine Erfahrung hatte, würde sie ihm allerdings nicht sagen. Das war ihr dann doch zu peinlich. „Du kennst ihn übrigens“, lächelte sie. Aber das mehr würde sie nicht verraten. Er sollte ihn nicht anders behandeln.

Julia Sommer
OC

Anzahl der Beiträge : 638
Anmeldedatum : 12.04.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Hansi Flick am Mi 18 Mai 2016 - 16:45

Als sie über seinen Hals strich, hinterließ sie ein Kribbeln auf seiner Haut. „Wieso? Macht es Sie nervös?“ Dass sie jemals so mit ihm sprechen würde, hatte er auch nicht gedacht. „Wie könnte es nicht?“ Schließlich war sie immer noch eine junge Frau, die anscheinend nicht abgeneigt von ihm war. Da konnte er seine Triebe auch nicht unbedingt ausstellen. Er ging einen Kompromiss mit sich selbst ein, als er sich zu ihrem Hals beugte und ihn nur hauchzart mit seinen Lippen berührte. „Macht Sie das nervös?“, flüsterte er ihr ins Ohr und strich mit seiner Hand sanft über ihre Seite.

Hansi Flick
Sportdirektor

Anzahl der Beiträge : 1716
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Joachim Löw am Mi 18 Mai 2016 - 17:03

„Ich bilde mir einfach ein, dass es nicht an mir lag. Der Kerl wollte eben nur…Na ja…Du weißt schon.“ Er hauchte ihr einen Kuss auf die Wange. „Ich kann es mir denken“, murmelte er und griff nach ihrer Hand. Er wollte es nicht verallgemeinern, aber er hatte tagtäglich mit Jugendlichen zu tun und bekam dabei auch so einiges mit. „Du kennst ihn übrigens.“ Überrascht sah er sie an. Weder hatte er damit gerechnet, noch hatte er erwartet, dass sie ihm das so einfach sagte. „Ich glaube, ich will nicht wissen, welcher meiner 400 Schüler es war“, erwiderte er lächelnd und konnte doch nicht verhindern, dass er für einen Augenblick darüber nachdachte. Doch je länger er die Schüler der oberen Klassen auch in seinem Kopf durchging, desto abstruser wurden seine Ideen. Deshalb schüttelte er den Kopf und lehnte seine Stirn an Julias. „Und eigentlich möchte ich gerade auch gar nicht darüber reden“, hauchte er, ehe er sie in einen sanften Kuss verwickelte. Er war eben doch nur ein Mann, der einer Frau zeigen wollte, dass er definitiv die bessere Wahl als der Exfreund war.

Joachim Löw
Trainer

Anzahl der Beiträge : 1039
Anmeldedatum : 17.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Caroline Kramer am Mi 18 Mai 2016 - 17:07

„Wie könnte es nicht?“ Sie lächelte verlegen und suchte seinen Blick. Alles erschien ihr gerade wie ein Traum, aus dem sie nicht wieder aufwachen wollte. Als er plötzlich ihren Hals küsste, konnte sie ein leises Seufzen nicht verbergen. „Macht Sie das nervös?“ Instinktiv wollte sie ihm widersprechen und schüttelte den Kopf. Doch als er über ihre Seite strich, konnte sie nur noch die Augen schließen und diesen Moment genießen. Mit einem Lächeln streckte sie sich schließlich doch zu ihm und hauchte ihm nach kurzem Zögern einen Kuss auf die Wange. „Wie könnte es nicht?“, wiederholte sie seine Worte leise. Er war ihr Mathelehrer und gerade doch einfach nur ein Mann, den sie immer schon viel zu sympathisch gefunden hatte und der gerade Dinge mit ihr anstellte, an die sie nie geglaubt hatte.

Caroline Kramer

Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 12.10.14
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teach Me

Beitrag von Gesponserte Inhalte Heute um 14:39


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 6 von 13 Zurück  1, 2, 3 ... 5, 6, 7 ... 11, 12, 13  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten